Category Archives: Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

VIA und Ekioh beschleunigen die HTML-Leistung von Embedded Systems

Die HTML-Leistung von VIAs HMI Panel sowie industriellen Automationslösungen wird dank der Ekioh-Browsertechnologien hardwarebeschleunigt.

Taipeh (Taiwan)/Cambridge (GB), 20. August 2019 – VIA Technologies, Inc., und Ekioh geben ihre Zusammenarbeit bekannt, um gemeinsam die Leistung der auf VIA Embedded-Plattformen aufsetzenden Ekioh Browserlösungen weiter zu beschleunigen. Zudem gilt es, die Bereitstellung der Ekioh Browserlösungen auf VIA Embedded-Plattformen weiter zu erleichtern.

Die Zusammenarbeit konzentriert sich zunächst auf die optimale Abstimmung zwischen der WebKit-basierten Embedded-Browser-Reihe von Ekioh und dem VIA SOM-6X80 System-on-Modul. Die Partnerschaft umfasst den Austausch von Tools und Technologien, die es VIA-Kunden ermöglichen, von schnelleren Designzyklen bei geringerem Ressourceneinsatz zu profitieren.

„Unsere Entwicklungsteams haben Ekiohs in die HTML-Rendering-Engine WebKit integrierten Browser („WebKit Embedded Browser“) gründlich geprüft und mit einer Reihe von Konkurrenzprodukten verglichen“, erklärt Richard Brown, Vice-President of International Marketing bei VIA Technologies, Inc. „Die HTML5-Beschleunigung des Grafikprozessors ist perfekt für HMI-Panel sowie industrielle Automationsanwendungen geeignet und ermöglicht eine effiziente Nutzung der Ressourcen. Auch damit heben sich Ekioh und VIA von der Konkurrenz ab.“

„VIA bietet eine Reihe von Modulen an, die eine Vielzahl von Multimedia-Funktionen und I/O-Möglichkeiten in einem extrem kompakten Formfaktor bieten“, ergänzt Stephen Reeder, Commercial Director bei Ekioh. „Ich bin zuversichtlich, dass der Einsatz unserer gemeinsamen Lösung für ein breites Spektrum von Automatisierungs- und Steuerungsanwendungen sehr attraktiv sein wird.“

Weitere Information erhalten Sie unter: https://www.viatech.com/en/boards/modules/som-6×80/

Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter: https://www.viagallery.com/som-6×80/

Die Vertriebsmitarbeiter von VIA Technologies in Europa beraten Interessenten gerne individuell über die Vorteile der vorgestellten Lösungen für ihr jeweiliges Unternehmen – viaeurope@via.com.tw

About Ekioh
Ekioh has been providing embedded browser solutions for over 13 years and has been recognised with Queen“s Awards for Enterprise in both Innovation and International Trade categories. The company“s partners include Amlogic, Arris, Broadcom, Ericsson, HiSilicon, Nagra, Sagem, Sixty.no, Vestel, WizTiVi, Zebra Technologies and ZTE.

VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für KI (Künstliche Intelligenz), IoT- und Smart City-Anwendungen: von Computer Vision und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung, im Bereich autonomes Fahren und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik.

Kontakt
VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://www.viatech.com

Bildquelle: copyright – VIA Technologies

Pressemitteilungen

BWL-Wissen bringt KMU auf Erfolgskurs

Fernstudiengänge beim Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel vermitteln praxisnah die wesentlichen Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre/Intensivstudiengänge starten am 15. Oktober 2019

BASEL – Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre können in der beruflichen Tätigkeit unmittelbar angewandt werden und zum nachhaltigen Erfolg eines mittelständischen Unternehmens beitragen. Fundiertes BWL-Wissen vermitteln die Fernstudiengänge am Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel. „Mit unseren Kursen sind Inhaber und Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen bestens für die Praxis gerüstet“, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma.
Lehrgänge beim BWL-Institut & Seminar Basel basieren auf praxisnahen Inhalten aus den klassischen Teilgebieten der Betriebswirtschaftslehre. Dazu zählen Rechnungswesen und Controlling, Finanzen und Investitionsrechnung, Unternehmensführung, Marketing und strategisches Management. Unternehmer oder Führungskräfte sollten aus Sicht von Studienleiter Dr. Ralf Andreas über ein „Mindestwissen“ an BWL verfügen, um mit Steuer- oder Bankberatern kompetent diskutieren zu können. „Es ist nicht unbedingt nötig, Buchungssätze selbst aufzustellen. Es gehört aber zum Rüstzeug, Kennzahlen zu lesen und bewerten zu können.“ Über strategisches Denken sowie über eine markt- und kundenorientierte Sichtweise sollte ein Unternehmer ebenfalls verfügen.
Praxisrelevantes Wissen
Hauptziel der Weiterbildungsprogramme am BWL-Institut & Seminar sei es, so Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thomas, den Kursteilnehmern „in kompakter Form systematisch praxisrelevantes Wissen aus der Betriebswirtschaftslehre zu vermitteln und sie auf die Anwendung in ihrem Unternehmen vorzubereiten.
Besonders hebt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma die flexible Organisation der Fernkurse hervor: „Teilnehmende können den Lehrgang flexibel in ihren Alltag integrieren.“ Es gibt keinerlei Fristen oder Termine, die eingehalten werden müssen. Wer ein Thema besonders intensiv behandeln will, kann gezielt mehr Lernzeit darauf verwenden. Neben der hohen zeitlichen und inhaltlichen Flexibilität fördern die Kurse die Eigeninitiative und die Selbstlernkompetenz.
Mobiles Lernen unterstützt
Die Selbstorganisation des eigenen Lernens wird durch die neuen Möglichkeiten des mobilen Lernens unterstützt. Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma verweist auf drei Varianten, die Teilnehmer anwenden können: eBook, PDF-Download und Lernkärtchen-App. „Die Unterlagen werden als eBook in der Cloud gespeichert.“ Von unterwegs können die Kursteilnehmer mit Laptop, Tablet oder Smartphone auf die Lernunterlagen zugreifen. Die Lernkärtchen-App (für Android) hilft beim Wiederholen von Begriffen und Konzepten. Informationen zur App und den Download-Link sind unter dem Link http://www.bwl-institut.ch/index.php?go=bwlwissenapp&m=studiengaenge zu finden. Zusätzliche Kosten entstehen den Teilnehmern hierbei nicht.

Die modular aufgebauten Fernlehrgänge „Betriebswirtschaft“, „Finanzmanagement“ und „Immobilienökonomie“ starten am 15. Oktober 2019. „Nur wer eine Bilanz lesen kann und Einblick ins Controlling hat, macht in der digitalisierten Welt als Nicht-Ökonom die wichtigen Schritte auf der Karriereleiter“, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel ( www.bwl-institut.ch).
Das neun- bis zwölfmonatige Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auf die Bedürfnisse von Führungs- und Führungsnachwuchskräften zugeschnitten, die sich zur Ergänzung ihres Fachwissens umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten. Der in zehn Module unterteilte Studiengang, der bereits zum 42. Mal aufgelegt wird, schließt als Dipl.-Betriebsökonom (BI) ab. Praxisrelevante Kenntnisse in „Betriebswirtschaft“ stehen im Fokus des Fernlehrgangs: Neben einer Einführung geht es um das Rechnungswesen (Bilanz und GuV, Kosten- und Leistungsrechnung), um Controlling, Marketing, Finanzierung, Investitionsrechnung sowie zwei Kapitel der Unternehmensführung und einen Abstecher in die Volkswirtschaftslehre. Das Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auch in einer englischsprachigen Version als „Intensive Course in Business Administration“ möglich.
Das Kompaktstudium „Finanzmanagement“ richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Das berufsbegleitende Fernstudium umfasst alle im Finanzbereich relevanten Themen der Betriebswirtschaftslehre. Das sechs- bis neunmonatige Kompaktstudium Finanzmanagement, ebenfalls in 42. Auflage, richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Es schließt als Dipl.-Finanzökonom (BI) ab. Das Kompaktstudium ist auch in einer englischsprachigen Version als „Compact Course in Business Administration“ möglich.
Ein wichtiger Branchenschwerpunkt im Lehrangebot des BWL-Instituts ist der Immobilienbereich: Das Intensivstudium „Immobilienökonomie“ ( http://www.bwl-institut.ch/?go=immobilienoekonom&m=studiengaenge) richtet sich speziell an Führungskräfte aus dem Immobilienbereich, die sich Kenntnisse der klassischen Betriebswirtschaftslehre, ergänzt durch spezifische Themen des Immobilienmanagements, aneignen wollen. Das neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Fernstudium, inzwischen zum 33. Mal angeboten, schließt mit dem Dipl.-Immobilienökonom (BI) ab.
Der Zertifikatslehrgang Immobilien-Marketing ( http://www.bwl-institut.ch/?go=immobilienmarketingfachmann&m=studiengaenge)
ergänzt Berufserfahrungen und fachspezifische Ausbildungen von Immobilienprofis und vertieft gezielt und praxisbezogen Marketing-Kenntnisse für die Vermarktung von Immobilien.
Wer sich einen Eindruck von den Lehrgängen verschaffen will, kann Auszüge aus den Lehrgangsunterlagen kostenlos und unverbindlich unter www.bwl-institut.ch einsehen.

Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2019 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de/pressefach2.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die Arnold Schröder Industrieöfen GmbH setzt mit neuem Webshop den Erfolgskurs fort…

Der Online-Auftritt von Arnold Schröder Industrieöfen GmbH, zu finden unter www.schroeder-industrieoefen.de erhielt durch einen Relaunch ein neues Design und Webshop. Der Onlinauftritt wurde komplett modernisiert. Durch die Überarbeitung lassen sich die Produkte von Arnold Schröder Industrieöfen GmbH nun auch bequem online bestellen.

Der neue Webshop bietet einen detaillierten Überblick zu allen Leistungen und Kompetenzen des Ofen-Unternehmens in den Bereichen Wärmebehandlung von Metall, Brennen, Tempern, trocknen, Vorwärmen von technischer Keramik, Glas, Kunststoff, Halbleitertechnik sowie Kunstkeramik. Kunden können im Online-Shop rund um die Uhr und unabhängig von Geschäftszeiten alle Bestellungen aufgeben.

Im Geschäftsbereich „Wärmebehandlung von Metall“ finden interessierte Kunden eine große Auswahl an Hilfs- und Verbauchsmitteln wie z.B. Härtefolie, Härtekästen, Aufkohlungspulver, Nitrierpulver, Abschrecköl, Glühkohle, Zubehör zur zunderfreien Wärmebehandlung, Bindedraht, Härtezangen, Härtesysteme und im Geschäftsbereich „Kunstkeramik“ Glasuren, Tone, Einbauplatten, Engoben, Fritten, Werkzeuge, Töpferscheiben und allgemeiner Töpferreibedarf.

Zum Download stehen auch weiterhin die Produktkataloge mit detaillierteren Informationen bereit.

Arnold Schröder Industrieöfen GmbH berät Interessenten zu einzelnen Produkten und komplexen Projekten gern auch individuell. Das Angebot an Industrieöfen und Hilfsmitteln ist riesig.

Die einzelnen Schritte des gesamten Bestellprozesses sind optimal abgestimmt, sodass interessierte Kunden jederzeit den Überblick behalten. Handlungsaufforderungen wurden klar und deutlich platziert. Rückfragen zu den Produkten und zum Bestellablauf sind jederzeit möglich, ebenso nimmt das Team von schroeder.industrieoefen.de jederzeit gern Anregungen entgegen.

Seit 1978 vertreibt Arnold Schröder Industrieöfen GmbH Öfen, Anlagen und Zubehör in den Bereichen der Wärmebehandlung von Metallen, Keramik und Glas.

Als ehemaliger Service-Leiter eines bekannten Ofenbau-Unternehmens profitiert Unternehmensgründer Arnold Schröder mit seinen Mitarbeitern von diesem umfassenden Know-how im Bereich der Ofentechnologie und Temperaturregelung.

Lassen Sie unsere Erfahrungen und Kompetenz für Sie arbeiten. Wir unterstützen Sie gern.

Auch und gerade bei folgenden Aufgaben:

Ofen-Neukauf: Ihre Anforderungen an den Ofen und unser Fachwissen wollen wir in einer individuellen Beratung zusammenfügen, um Ihnen einen praxisgerechten, maßgeschneiderten Ofen anzubieten.

Ofen-Ersatzteile: Heizelemente, Tragerohre, Regelanlagen und andere gängigen Ersatzteile sind ständig bei uns vorrätig.

Ofen-Service: Viele Reparaturen – vom Auswechseln der Heizelemente über Elektroarbeiten bis zur kompletten Neuausmauerung von Öfen – führen wir bei Ihnen oder auch nach Anlieferung bei uns in Flörsheim durch. Auch Reparaturen an Fremdöfen können durchgeführt werden.

Kontakt
Arnold Schröder Industrieöfen GmbH
Markus Schröder
Hafenstraße 10
65439 Flörsheim
061456005
info@schroeder-industrieoefen.de
http://www.schroeder-industrieoefen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hochzeitsplanung leicht gemacht

Der schönste Tag im Leben perfekt organisiert

Ein freudiges „Ja!“ und zwei strahlende Gesichter: für viele ist ein romantischer Heiratsantrag einer der schönsten Momente überhaupt. Und danach? Startet eins der aufregendsten und spannendsten Jahre überhaupt! Welches Brautkleid, welche Location, welche Ringe? Band oder DJ, Buffet oder à la carte, Oldtimer oder Kutsche? Ein Jahr voller Planung, Vorbereitung und jeder Menge Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Aber in den zwölf Monaten können die vielen „To Dos“ auch mal stressig werden und vielleicht über den Kopf wachsen.

Frühzeit planen – eine Checkliste hilft

Bei aller Vorfreude auf den großen Tag sollte das Brautpaar gut organisiert sein und sich selbst genügend Vorlaufzeit geben, damit bei den Vorbereitungen der Spaß im Vordergrund steht. Eine professionelle Hochzeits-Checkliste ist dabei die halbe Miete. So gibt es beispielsweise auf www.dastelefonbuch.de einen genauen Zeit- und Handlungsplan zum Ausdrucken, Herunterladen oder zum Verschicken per E-Mail. Mit dieser Anleitung wird garantiert nichts vergessen: Ob Termin beim Standesamt, die Suche nach Trauringen, einem Fotografen, Floristen oder dem richtigen Brautmodengeschäft – die Checkliste nimmt die künftigen Eheleute Schritt für Schritt an die Hand, erinnert auch an Einladungskarten, bietet Hoteladressen zum Übernachten der Gäste und gibt sogar Links für die Flitterwochen.

Die Formalitäten zuerst klären

So hat man einen genauen Überblick über die zeitliche Abfolge der Erledigungen: Was sollte man schon ein Jahr vor der Heirat in die Wege leiten? Welche Schritte müssen mindestens sechs Monate vorher erfolgen? Was ist nach der Hochzeit noch wichtig? Auch wenn jede Feier natürlich individuell ist, gibt es bestimmte Dinge, die jeder beachten muss. So sollten die angehenden Eheleute beispielsweise ihre nötigen Unterlagen für die Trauung wie Taufschein und Geburtsurkunde möglichst bald bereit legen. Die Anmeldung zu einer Tanzschule sollte ebenfalls frühzeitig in Angriff genommen werden. „Je eher die Formalitäten erledigt sind, umso schneller kann man sich über die schönen Dinge der Hochzeitsplanung Gedanken machen“, so Michael Wolf, Geschäftsführer der Das Telefonbuch Servicegesellschaft.

Nützliche Tipps und Links

Nicht nur der zeitliche Ablauf ist eine große Unterstützung, sondern man wird von der Checkliste per Link auch direkt weiter geleitet zu Catering-Services, besonderen Locations oder auch dem Märchenschloss, zur Konditorei für die Hochzeitstorte – sogar an die Brautfrisur und die Maniküre wird gedacht. Einfach den passenden Ort eingeben, in dem man wohnt oder wo die Feier stattfindet, und man hat alle Anbieter und Dienstleister auf einen Blick.

Das Telefonbuch wird von DTM Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen Das Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgeber-GbR gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2018 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca. 1,1 Mrd. Nutzungen*. Ausgezeichnet werden die Produkte von Das Telefonbuch u.a. mit der Wort-Bild-Marke sowie dem markanten roten Winkel, die im Markenregister für die DasTelefonbuch Zeichen-GbR eingetragen sind und durch ihren konsistenten Einsatz in allen Medien einen hohen Wiedererkennungswert genießen.
*Quelle: GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2018; repräsentative Befragung von 16.601 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2018

Kontakt
Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH
Silke Greifsmühlen
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt
069-130 148 – 160
069-130 148 – 110
presse@dastelefonbuch-marketing.de
http://www.dastelefonbuch.de

Bildquelle: Das Telefonbuch/mauritius images

Pressemitteilungen

Bio-Gate baut Veterinärgeschäft weiter aus

Bio-Gate baut Veterinärgeschäft weiter aus und schließt Vertrag mit einem führenden Implantat-Hersteller

-Vereinbarung mit Veterinary Orthopedic Implants (VOI) geschlossen
-Verhandlungen mit zwei weiteren Interessenten
-Hohes Marktvolumen für Veterinärimplantat-Beschichtungen

Nürnberg, 20. August 2019 – Die Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG981), einer der führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, hat eine Vereinbarung mit dem Tierimplantat-Hersteller Veterinary Orthopedic Implants (VOI) zur HyProtect™-Beschichtung von Veterinär-Implantaten abgeschlossen.

Im Rahmen des Vertrags hat Bio-Gate bereits erste Beschichtungsaufträge erhalten, die kurzfristig ausgeführt werden und noch für das Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz im hohen fünfstelligen Euro-Bereich generieren. Für 2020 wird sogar ein Volumen im sechsstelligen Euro-Bereich erwartet. VOI wird neben sogenannten TPLO-Knochenplatten noch weitere Veterinärimplantate mit HyProtect™ von Bio-Gate beschichten lassen. VOI zählt weltweit zu den größten Anbietern in diesem Segment und ist seit der Gründung 1992 in Nordamerika, Europa und Asien tätig.

Die HyProtect™-Präventionstechnologie ist bereits bei einer Vielzahl von Beschichtungen für den Tierimplantat-Hersteller und langjährigen Bio-Gate-Kunden BioMedtrix erfolgreich zum Einsatz gekommen. Seit dem Vermarktungsstart konnte die Infektionsrate in über 30.000 Operationen bei Haushunden auf unter 0,4 Prozent gesenkt werden. Dabei sind Infektionsraten bis zu 20 Prozent keine Seltenheit. Die erfolgreiche Reduktion des Infektionsrisikos hat zu einem stark gestiegenen Interesse von Implantat-Herstellern an der HyProtect™-Beschichtung von Bio-Gate – und somit zum Vertragsabschluss mit VOI – geführt.

HyProtect™-Beschichtungen für Implantate im Tiermarkt gefragt
Mit dem führenden Tierimplantat-Hersteller Blue SAO aus China schloss Bio-Gate bereits 2018 einen Lizenz- und Kooperationsvertrag für die Beschichtung von Knochenplatten für den chinesischen Markt, die überwiegend bei Hunden zum Einsatz kommen. Die mit HyProtect™ beschichteten Implantate wurden im Dezember 2018 auf einem Kongress in China vor über 200 Tierchirurgen mit großem Erfolg vorgestellt. Aufgrund der sehr positiven Resonanz im chinesischen Markt wurden dem Kunden in diesem Jahr zusätzliche Exportrechte in weitere asiatische Länder eingeräumt. Inzwischen steht Bio-Gate mit zwei weiteren Herstellern von Tierimplantaten aus Deutschland und Deutschland/USA in vielversprechenden Verhandlungen. Mit der HyProtect™-Beschichtung von Veterinär-Knochenplatten zielt Bio-Gate auf einen weltweit wachsenden Markt.

Kontakt:
Bio-Gate AG
Neumeyerstr. 28-34
D-90411 Nürnberg
www.bio-gate.de

Gerd Rückel
rikutis consulting
gr@rikutis.de
presse@bio-gate.de

Über Bio-Gate:
Das Health-Technology-Unternehmen Bio-Gate AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, die das Zusammenleben sicherer, unbeschwerter und gesünder machen und das Wohlbefinden jedes Einzelnen verbessern können. Es ist darauf spezialisiert, Materialen und Oberflächen mit antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten. Die Bio-Gate AG veredelt Materialien und Produkte, insbesondere aus der Medizintechnik, wie zum Beispiel die Beschichtung von Implantaten oder Wundauflagen. Darüber hinaus werden mit den Bio-Gate-Technologien Kosmetika, Konsum- und Industrieprodukte, wie beispielsweise Farben und Lacke oder Kunststoffe antimikrobiell ausgestattet und damit in einzigartiger Weise aufgewertet.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Bio-Gate AG (die „Aktien“) dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder „U.S. persons“ (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der „Securities Act“) definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.
This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Bio-Gate AG (the „Shares“) may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of „U.S. persons“ (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the „Securities Act“)). The securities have already been sold.

Das Health-Technology-Unternehmen Bio-Gate AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Technologien und individuellen Lösungen für Gesundheit und Hygiene, die das Zusammenleben sicherer, unbeschwerter und gesünder machen und das Wohlbefinden jedes Einzelnen verbessern können. Es ist darauf spezialisiert, Materialen und Oberflächen mit antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten. Die Bio-Gate AG veredelt Materialien und Produkte, insbesondere aus der Medizintechnik, wie zum Beispiel die Beschichtung von Implantaten oder Wundauflagen. Darüber hinaus werden mit den Bio-Gate-Technologien Kosmetika, Konsum- und Industrieprodukte, wie beispielsweise Farben und Lacke oder Kunststoffe antimikrobiell ausgestattet und damit in einzigartiger Weise aufgewertet.

Kontakt
Bio-Gate
Gerd Rückel
Neumeyerstraße 28-34
90411 Nürnberg
015234221966
gr@rikutis.de
http://www.bio-gate.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Finanzdienstleister Finastra nutzt GridGain für hochperformante Datenverarbeitung in Echtzeit

Nächste Generation von echtzeitfähiger Finanztechnologie für Finanzdienstleister ermöglicht die parallele Verarbeitung von großen Mengen an Handels- und Transaktionsdaten für Einblicke und Entscheidungen in Echtzeit

Foster City, Kalifornien/München – 20. August 2019 – GridGain Systems, Anbieter professioneller In-Memory-Computing-(IMC)-Lösungen auf Basis von Apache® Ignite™, gibt bekannt, dass Finastra seine IMC-Lösung einsetzt. Finastra verändert den weltweiten Markt für Finanzdienstleistungen und macht Finanzinstitute robuster, effizienter und wettbewerbsfähiger. Das Unternehmen bietet ein großes Portfolio an Finanzdienstleistungssoftware – für das Privatkundengeschäft, Bankgeschäft, Kreditvergabe sowie den Schatzamt- und Kapitalmarkt. Finastra hat mehr als 8.500 Kunden in 130 Ländern und adressiert Branchenanforderungen auf globaler und lokaler Ebene. Seine Lösungen werden von 90 der weltweit führenden 100 Banken genutzt.

Die Herausforderung – Bottlenecks in der Datenverarbeitung zu eliminieren
Als ein großes Finanzsoftwareunternehmen bietet Finastra Lösungen an, die große Mengen an Handels- und Rechnungsdaten verwalten können. Dabei müssen sowohl der Kundenwunsch nach Services in Echtzeit sowie die wachsenden Anforderungen an Compliance und Reporting beachtet werden. Finastra implementiert aufgrund dieser Anforderungen eine neue Java-basierte IT-Architektur, die die Nutzung von Data Lakes anstatt der herkömmlichen Datenbanken ermöglicht.

Die Lösung – die GridGain In-Memory-Computing-Plattform
Um das Caching der Daten vom Data Lake durchzuführen und die gecachten Daten über ein Netzwerk-Cluster für schnelles Parallel Processing zu verteilen, setzt Finastra GridGain ein.

„Heutzutage wächst der Bedarf an Berechnungen in Echtzeit und Risikoregulierungen kontinuierlich“, sagt Benot Riquet, Director Product Management for Fusion Risk and Pricing bei Finastra. „GridGain hilft uns durch seine effiziente Verarbeitung von riesigen Datenmengen dabei eine skalierbare und leistungsstarke Plattform für Preis- und Risikoanalysen bereitzustellen.“

Die GridGain In-Memory-Computing-Plattform basiert auf Apache® Ignite™ und ermöglicht leistungsstarke Transaktionen, die bis zu 1000fach schneller als bei Festplatten-basierten Ansätzen erfolgen. Das sorgt für extrem schnelle Transaktionen, Echtzeit-Streaming und schnelle Analysen mit einem einzigen, ganzheitlichen Datenzugriffs- und Verarbeitungs-Layer, der alle herkömmlichen RDBMS-, NoSQL- oder Hadoop-Datenbanken unterstützt. Die Lösung beschleunigt existierende und neue Applikationen in einer verteilten, massiv parallelen Architektur auf bezahlbarer Commodity-Hardware. Diese kann durch Hinzufügen weiterer Nodes zum GridGain Cluster spielend einfach skaliert werden.

Die Vorteile:
1. Wegfallen von Bottlenecks in der Verarbeitung
Vor der Implementierung von GridGain setzte Finastra auf Stapelverarbeitung (Batch Processing) seiner großen Mengen von Transaktionsdaten, was zu Verzögerungen bei der Bereitstellung der Daten für Abfragen führte. GridGain ermöglicht eine synchrone Verarbeitung und Berechnungen in Echtzeit mit sehr geringer Latenz durch die Speicherung der Daten im RAM und der parallelen Verarbeitung über mehrere Maschinen im Cluster hinweg. Ein typischer Finastra Cluster besteht aus Commodity-Servern mit Xeon-Prozessoren und 256 GB RAM.

2. Neue Geschäftsmöglichkeiten
Finastra nutzt GridGain darüber hinaus um weitere Services für sein Kunden zu schaffen. Die Plattform FusionFabric.cloud integriert Finastra Handelssysteme mit Cloud-basierten Komponenten und bietet geschäfts- und silo-übergreifenden Zugriff auf die Verwaltung von OTC-Derivaten, börsengehandelten Derivaten, Inflation, Festeinkommen, Devisenmarkt/Geldmarkt, Hybriden und Strukturprodukten von Handel bis zur Wirtschaftsprüfung. Dank GridGain ist FusionFabric.cloud mit der benötigten Elastizität ausgestattet und bietet volle Wertberechnung des Risikos in Echtzeit. Dies bringt große Vorteile bei der Preisbildung komplexer Strategien und steigert die Leistung und Geschwindigkeit durch nahezu unlimitierte Skalierbarkeit. Die Plattform nutzt In-Memory-Computing, um große Schwankungen im Auftragsvolumen abfedern zu können.

3. Gesetzliche Anforderungen meistern
Gesetzliche Vorgaben werden immer komplexer und setzen Banken zunehmend unter Druck, ihr Datenmanagement zu verbessern. Beispielsweise brauchen Banken für eine vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht geforderte Fundamental Review of the Trading Book (FRTB) deutlich weitreichendere Berechnungen zur Bestimmung des benötigten Kapitals. Dank GridGain kann Finastra alle Informationen über den Markt und Handel im RAM halten, so dass die Berechnungen parallel durchgeführt und Rechenzeiten stark verkürzt werden können.

Auf das GridGain Team ist Verlass
Finastra nutzt zahlreiche neue und fortgeschrittene Features von GridGain, wie beispielsweise kontinuierliche Abfragen und Verteilung. Dementsprechend häufig stand Finastra während der Implementierungsphase in Kontakt mit dem Support-Service von GridGain.

„Das Support-Team von GridGain reagierte immer schnell und professionell“, sagt Felix Grevy, Director of Product Management for FusionFabric.cloud bei Finastra. „Deshalb lief selbst unser komplexes Deployment sicher und reibungslos.“

Über GridGain® Systems
GridGain Systems revolutioniert den Echtzeit-Datenzugriff und die Datenverarbeitung, indem es eine In-Memory-Computing-Plattform auf Basis von Apache® Ignite™ anbietet. GridGain-Lösungen werden von globalen Unternehmen in den Bereichen Finanzen, Software, E-Commerce, Einzelhandel, Online-Business-Services, Gesundheitswesen, Telekommunikation, Transport und anderen wichtigen Branchen eingesetzt. Dazu gehören Kunden wie ING, Raymond James, American Express, Societe Generale, Finastra, IHS Markit, ServiceNow, Marketo, RingCentral, American Airlines, Agilent and UnitedHealthcare. GridGain bietet eine bislang nie dagewesene Geschwindigkeit und massive Skalierbarkeit für Legacy- und Greenfield-Anwendungen. Die auf einem verteilten Cluster von Commodity-Servern installierte GridGain-Software kann sich zwischen den Anwendungs- und Datenschichten (RDBMS, NoSQL und Apache™ Hadoop®) implementiert werden und erfordert kein Rip-and-Replace der vorhandenen Datenbanken. Zudem kann sie als In-Memory-Datenbank eingesetzt werden. GridGain ist die umfassendste In-Memory-Computing-Plattform für hochvolumige ACID-Transaktionen, Echtzeitanalysen, Web-Scale-Anwendungen, kontinuierliches Lernen und HTAP. Weitere Informationen finden Sie unter gridgain.com.

Firmenkontakt
GridGain® Systems
Simon Herrmann
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49(0)89 9938 8733
gridgain@hbi.de
https://www.gridgain.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Simon Herrmann
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49(0)89 9938 8733
gridgain@hbi.de
https://www.gridgain.com/

Bildquelle: GridGain

Pressemitteilungen

Immobilienmakler Insel Rügen Ostsee Glowe Breege Juliusruh Wiek Kap Arkona – Wir verkaufen Ihre Immobilie seriös und zum besten Preis

Immobilienmakler Sonneninsel Rügen GmbH seit 1995 sehr erfolgreich – Vermietung und Verkauf in Glowe Breege Juliusruh Kap Arkona Wiek

Wir verkaufen Ihr Ferienhaus Ihre Ferienwohnung Ihr Baugrundstück auf der Insel Rügen in Glowe Breege Juliusruh Wiek und Kap Arkona.
Reethaus / Ferienhaus zum Kauf gesucht in Kap Arkona, Breege, Glowe, Juliusruh.
Wir verkaufen Ihre Immobilie diskret und zu einem guten Preis. Wir suchen in Glowe, Breege, Juliusruh und Kap Arkona Reethäuser, Ferienhäuser und Ferienwohnungen.Wir danken Ihnen für Ihr jahrzehntelanges Vertrauen. Sie haben uns zu einem führenden Immobilienunternehmen gemacht, daß sich auf die Vermittlung von hochwertigen Wohnimmobilien in Glowe, Breege, Kap Arkona, Juliusruh gemacht hat.Unsere Stärken sind eine persönliche und diskrete Kundenbetreuung mit einem Service weit über die Vermittlung von Wohnimmobilien hinaus.Ein Reinigungsteam sowie Hausmeisterservice runden unseren Service ab und sorgen sieben Tage die Woche für schnelle und komfortable Umsetzung bei der Betreuung und Pflege Ihrer Ferienimmobilie. Über 1000 verkaufte Immobilien. Der Immobilienmarkt an der Ostsee ist riesig.Da ist es gut einen Immobilienmakler zu beauftragen, der sich dort seit 1995 sehr gut auskennt.Eine individuelle Marktanalyse ist die Basis für den erfolgreichen Verkauf. Bei uns profitieren Sie von einer jahrzehntelangen Erfahrung.Bestimmt haben wir Ihren Käufer, Verkäufer oder Mieter schon in unseren Kundendaten.Falls nicht, finden wir Ihn schnell und für Sie vollkommen stressfrei.Rufen Sie uns an – wir freuen uns darauf Sie individuell zu beraten und Sie bei Ihrem Immobilienvorhaben zu unterstützen.
Sonneinsel Rügen GmbH
seit 1995
Tel 01715662049
Hauptstr. 24
18551 Glowe

Sonneninsel Rügen
Immobilienvertriebs GmbH
Wir haben die besten Lagen !
www.immoblienfranchise.info
www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de
www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de
www.ostseeparadies.de
www.ruegen-events.de

Kontakt
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Hauptstr. 24
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die Yamaha AV-Highlights auf der IFA 2019: MusicCast, High-End-HiFi, Soundbars und vieles mehr

Rellingen, 20. August 2019 – Die ganze Welt von MusicCast, bombastischer Film-Sound mit den neuesten Soundbars und ein High-End-HiFi-System der Extraklasse: Yamaha präsentiert auf der diesjährigen IFA in Berlin mit einem beeindruckenden Messeaufgebot die gesamte Bandbreite seiner klangvollen Audio-Produkte. Im Zentrum steht in diesem Jahr das Yamaha MusicCast Multiroom-System, das mit seinen zahlreichen unterstützten Geräten umfangreiche Möglichkeiten bietet, die Lieblingsmusik in jedem Raum wiederzugeben. Darüber hinaus dürfen sich Messebesucher auf mehrere Soundbar-Vorführungen freuen, darunter die neuen Modelle YAS-109 und YAS-209 mit Unterstützung von Amazon Alexa sowie der leistungsstarke Soundprojektor YSP-2700. Feinster High-End-Klang ist in einer exklusiven Vorführung der 5000er-Serie von Yamaha in einer separaten Hörkabine erlebbar.

Die ganze Welt von Yamaha MusicCast auf der IFA 2019
Vom kompakten Drahlos-Lautsprecher über aufwändige Heimkino-Installationen bis zum vernetzten Klavierflügel: Yamaha bietet mit seinem Multiroom-System MusicCast schier endlose Möglichkeiten, die eigene Lieblingsmusik im ganzen Haus zu verteilen. Mit einer umfassenden Präsentation des MusicCast Sortiments auf der diesjährigen IFA stellt Yamaha seine Vorreiterrolle auf dem Gebiet unter Beweis. Besucher des Messestandes können dabei unterschiedliche Anwendungsszenarien von MusicCast live erleben – das eigene Ausprobieren der Produkte ist ausdrücklich erwünscht! Zu den vorgestellten MusicCast Highlights gehören die hochwertigen Kompaktsysteme aus der Yamaha Pianocraft Serie sowie die multifunktionalen und leistungsstarken AV-Receiver der RX-V und RX-A Baureihen. Und auch der netzwerkfähige Plattenspieler MusicCast Vinyl 500 ist am Messestand zu finden. Heimkino- und Gaming-Fans kommen mit den Yamaha Soundbars voll auf ihre Kosten.

Soundbar-Highlights für bombastischen Klang bei Film und Gaming
Yamaha ist Pionier für anspruchsvolle Film- und Musikunterhaltung in den eigenen vier Wänden. Neben den vielfach ausgezeichneten AV-Receivern bietet das japanische Unternehmen eine große Auswahl an Soundbars, die den beeindruckenden Yamaha Klang in ein wohnraumfreundliches Format bringen. Filmfreunde können den Soundprojektor YSP-2700 sowie die Soundbar MusicCast Bar 40 im Zusammenspiel mit dem drahtlos angebunden MusicCast Sub 100 und den ebenfalls kabellos eingebundenen MusicCast 20 als Surround-Lautsprecher in einer exklusiven Demonstration live erleben. An einer weiteren Station stellen die neuen Soundbars YAS-109 und YAS-209 mit Amazon Alexa ihr Können für bombastischen Gaming-Sound unter Beweis – die angeschlossene Spielekonsole lädt Messebesucher zu einer entspannten Zocker-Runde ein.

High End ohne Kompromisse: Yamaha 5000er-Serie
Ausgewählte Bauteile, ein massives Gehäuse, kombiniert mit einem zeitlosen Design sowie schier endlose Leistungsreserven: Mit der Vor-/Endstufenkombination C-5000 und M-5000 bietet Yamaha kompromisslosen HiFi-Genuss der Extraklasse. Die verbauten Ringkerntransformatoren sorgen für eine optimale Leistungsentfaltung und zeigen sich zudem wirksam gegen magnetische Streufelder. Zusammen mit dem soliden, vibrationsgedämmten Gehäuse werden somit Störeinflüsse auf ein Minimum reduziert – für beeindruckenden HiFi-Klang ohne Kompromisse. Mit der 5000er-Serie stellen die Yamaha Ingenieure ihr gesammeltes Können bei der Entwicklung hochwertiger HiFi-Elektronik unter Beweis. Yamaha präsentiert seine High-End-Komponenten der 5000er-Serie auf der diesjährigen IFA in einem separaten, akustisch optimierten Hörraum. Mit von der Partie sind zudem der exklusive Plattenspieler GT-5000 sowie die einzigartigen Lautsprecher NS-5000.

Yamaha auf der IFA 2019 erleben
Messebesucher können die beeindruckenden Klangwelten von Yamaha vom 06. bis zum 11. September im Rahmen der IFA 2019 auf dem Messegelände Berlin hautnah erleben. Der Messeauftritt von Yamaha befindet sich in Halle 1.2 an Stand 101. Aber nicht nur Messebesucher kommen in den Genuss besten Klangs: Neben der IFA-Präsenz ist Yamaha auch mit einem „Feel True Sound“ Pop-Up-Zelt in Berlin selbst vertreten. Hier sind alles Interessierten willkommen, um die Yamaha Produkte und ihren packenden Klang zu erleben. Der genaue Standort sowie weitere Informationen zum „Feel True Sound“ Pop-Up und zum IFA-Auftritt sind in Kürze auf der Yamaha IFA-Landingpage zu finden: https://de.yamaha.com/de/news_events/2019/ifa.html

Informationen
„Make Waves“ mit
Yamaha auf der IFA 2019
Halle: 1.2
Stand: 101
Datum: 06.09. bis 11.09.

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

Firmenkontakt
Leserkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
info@yamaha.de
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
09113109100
091131091099
yamaha@rtfm-pr.de
https://www.rtfm-pressecenter.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Arnold Schröder Industrieöfen GmbH stell sein neues Technikum für Wärmebehandlungen vor…

Alles nach den Wünschen und Vorstellungen Interessierter Kunden, die vor einer Anschaffung eines Wärmebehandlungsofens stehen aber Verfahrens-Sicherheit benötigen

Die Wärmebehandlung ist oft einer der wichtigsten Arbeitsschritte im gesamten Herstellungsprozess. Sie muss gewissenhaft und passend ausgewählt werden, um eine bestimmte Produktqualität und Zuverlässigkeit zu garantieren. Neben dem Wissen zur Härtbarkeit und anderen Eigenschaften des gewählten Werkstoffes ist die richtige Ofen- bzw. Wärmebehandlungstechnik entscheidend. Um die richtige Ofen bzw. Wärmebehandlungstechnik herauszufinden, bietet Arnold Schröder Industrieöfen GmbH neben viel Know-how bei der Beratung das neue Versuchszentrum für Wärmebehandlungen in Flörsheim am Main. Hier können die verschiedenen Verfahrenstechniken zum Glühen, Anlassen, usw. ausprobiert werden um somit Sicherheit beim Endprodukt vor der Anschaffung eines Ofens zu gelangen.

Gerne stehen fachkundige Mitarbeiter mit Rat und Tat zu Seite. Nach Absprache können für interessierte Kunden individuelle Seminare, Schulungen und Workshops zu den verschiedenen Wärmebehandlungstechniken veranstaltet werden. Preise und Termine sind bei Arnold Schröder Industrieöfen GmbH direkt zu erfragen.

Seit 1978 vertreibt Arnold Schröder Industrieöfen GmbH Öfen, Anlagen und Zubehör in den Bereichen der Wärmebehandlung von Metallen, Keramik und Glas.

Als ehemaliger Service-Leiter eines bekannten Ofenbau-Unternehmens profitiert Unternehmensgründer Arnold Schröder mit seinen Mitarbeitern von diesem umfassenden Know-how im Bereich der Ofentechnologie und Temperaturregelung.

Lassen Sie unsere Erfahrungen und Kompetenz für Sie arbeiten. Wir unterstützen Sie gern.

Auch und gerade bei folgenden Aufgaben:

Ofen-Neukauf: Ihre Anforderungen an den Ofen und unser Fachwissen wollen wir in einer individuellen Beratung zusammenfügen, um Ihnen einen praxisgerechten, maßgeschneiderten Ofen anzubieten.

Ofen-Ersatzteile: Heizelemente, Tragerohre, Regelanlagen und andere gängigen Ersatzteile sind ständig bei uns vorrätig.

Ofen-Service: Viele Reparaturen – vom Auswechseln der Heizelemente über Elektroarbeiten bis zur kompletten Neuausmauerung von Öfen – führen wir bei Ihnen oder auch nach Anlieferung bei uns in Flörsheim durch. Auch Reparaturen an Fremdöfen können durchgeführt werden.

Kontakt
Arnold Schröder Industrieöfen GmbH
Markus Schröder
Hafenstraße 10
65439 Flörsheim
061456005
info@schroeder-industrieoefen.de
http://www.schroeder-industrieoefen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was darf ein Rentner hinzuverdienen?

ARAG Experten erklären Ihnen alles, was Recht ist

Die Zahl der Ruheständler, die einer geregelten Arbeit nachgehen, steigt stetig. Laut den neuesten Zahlen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hatten 2018 rund 1,45 Millionen Rentner einen Job. Mehr als jemals zuvor. Und der Trend hält an. Wichtig sind dabei die Hinzuverdienstgrenzen – je höher diese ausfallen, desto mehr Geld kann dem Rentner insgesamt zur Verfügung stehen. Die ARAG Experten erklären Ihnen die Regeln rund um den Hinzuverdienst zur Rente.

Das Wichtigste: Dürfen Rentner einen Nebenjob haben?
Die gute Nachricht: Ja, es ist erlaubt, als Rentner einen Nebenjob zu haben. Haben Sie die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht, müssen Sie Ihre Beschäftigung allerdings dem Rentenversicherungsträger melden. Egal, wie alt Sie sind, müssen Sie Ihre Einnahmen zudem versteuern, wenn es sich nicht um einen Minijob handelt und Sie zusammen mit Ihrer Rente über dem Grundfreibetrag liegen.

Seit dem 1. Juli 2017 ist der Hinzuverdienst zur Rente deutlich flexibler geregelt, als dies bislang der Fall war. Mit Einführung der sogenannten „Flexi-Rente“ sind die festen Hinzuverdienstgrenzen entfallen. Stattdessen können Rentner vor Erreichen der Regelaltersgrenze 6.300 Euro pro Jahr anrechnungsfrei hinzuverdienen. Von dem darüber liegenden Verdienst werden 40 Prozent auf die Rente angerechnet. Das gilt auch für Erwerbsminderungsrenten. Die bisherigen starren Teilrentenstufen und Verdienstgrenzen sind dadurch entfallen. Alternativ haben Sie nach der Neuregelung die Möglichkeit, die Höhe Ihrer Teilrente von vorneherein selbst festzulegen. Sie muss mindestens zehn Prozent Ihrer Vollrente betragen. Daraus ergibt sich dann gleichzeitig Ihre individuelle Hinzuverdienstgrenze. Auskunft über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten im Hinblick auf Teilrente und Hinzuverdienst gibt Ihnen Ihr Rentenversicherungsträger. Für einen ersten Überblick haben wir die wichtigsten Regeln für Sie zusammengestellt.

Müssen für den Hinzuverdienst Steuern gezahlt werden?
Wenn Sie mehr als 450 Euro im Monat hinzuverdienen, sind Sie sozialversicherungspflichtig und müssen Ihre zusätzlichen Einnahmen versteuern – vorausgesetzt, Ihre Rente und Ihr Nebenverdienst liegen insgesamt über dem steuerlichen Grundfreibetrag.

Keine Hinzuverdienstgrenze bei Regelaltersrente
Sie haben die Regelaltersgrenze erreicht und beziehen nun eine Altersrente? Dann dürfen Sie grundsätzlich unbegrenzt zu Ihrer Rente hinzuverdienen. Ihre monatliche Rentenzahlung wird nicht beeinflusst. Sie sind auch nicht verpflichtet, Ihre Beschäftigung Ihrem Rentenversicherungsträger zu melden. Unter Umständen müssen Sie Ihre zusätzlichen Einnahmen aber versteuern.

Rente vor Erreichen der Regelaltersgrenze
Im Fall einer vorgezogenen Altersrente, beispielsweise der Rente mit 63, wird Ihnen die Rente bis zu einem jährlichen Hinzuverdienst von 6.300 Euro als Vollrente ausgezahlt, d. h. Sie erhalten Ihre Rente in voller Höhe ausbezahlt. Diese Grenze gilt in den alten und neuen Bundesländern gleichermaßen. Den Nebenjob und Ihren Verdienst müssen Sie Ihrem Rentenversicherungsträger melden. Erreichen Sie die Regelaltersgrenze, können Sie wiederum unbegrenzt hinzuverdienen.

Was passiert, wenn der Hinzuverdienst größer ist?
Das ist ganz einfach: Liegt Ihr Hinzuverdienst über der gesetzlich geregelten Hinzuverdienst-Grenze von 6.300 Euro im Jahr, wird etwas von Ihrer Rente abgezogen. Und zwar 40 Prozent des Betrages, der über 6.300 Euro hinausgeht. Je nachdem wie viel Sie hinzuverdient haben, erhalten Sie dann weniger Rente oder sogar gar keine.

Ein Beispiel:
Sie beziehen eine vorgezogene Altersrente von 900 Euro im Monat. Daneben verdienen Sie in Ihrem Job noch monatlich 1.400 Euro. Das ergibt einen Jahresverdienst von 16.800 Euro. Wird der Freibetrag von 6.300 Euro abgezogen, bleiben noch 10.500 Euro. Auf den Monat umgerechnet, sind das 875 Euro. 40 Prozent davon, also 350 Euro, werden auf Ihre Rente angerechnet. Sie erhalten deshalb nur noch eine monatliche (Teil-)Rente von 550 Euro ausbezahlt.

Kann unbegrenzt zur Rente hinzuverdient werden?
Nein, denn der Gesetzgeber hat mit dem Flexirenten-Gesetz eine persönliche Obergrenze für den Hinzuverdienst eingeführt. Für den sogenannten Hinzuverdienstdeckel wird Ihr höchstes Einkommen aus den letzten 15 Kalenderjahren vor Beginn der Altersrente herangezogen. Die Entgeltpunkte dieses Jahres werden mit der jeweils geltenden monatlichen Bezugsgröße multipliziert. Liegen gekürzte Rente und Hinzuverdienst zusammen darüber, wird der übersteigende Verdienst zu 100 Prozent auf die Teilrente angerechnet.

Hätten Sie in dem oben genannten Beispiel einen individuellen Hinzuverdienstdeckel von 1.800 Euro, würde Ihr Hinzuverdienst zusammen mit Ihrer Teilrente (1.400 Euro + 550 Euro = 1.950 Euro) diesen Betrag um 150 Euro überschreiten. Ihre Teilrente würde sich also um 150 Euro auf 400 Euro reduzieren. Gut zu wissen: Da die monatliche Bezugsgröße in der Rentenversicherung jährlich erhöht wird, kann sich auch der Hinzuverdienstdeckel entsprechend nach oben ändern, so ARAG Experten.

Ähnliche Themen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.