Category Archives: Marketing/Werbung

Energie/Natur/Umwelt Gesundheit/Medizin Marketing/Werbung Pressemitteilungen Wissenschaft/Forschung

Food Safety Testing Market – Global Industry Analysis, Size, Share, Growth, Trends Forecast 2016 – 2027

Market Synopsis of Food Safety Testing

Market Scenario

The major growth drivers of Global Food Safety Testing market includes growing foodborne diseases, implementation of strict food safety regulations, growing awareness for food safety among consumers, and availability of advanced technology for testing of food among others.

Hence the market for Food Safety Testing is expected to grow (2016-2027).

However, lack of infrastructure, lack of awareness about food and safety regulations among food manufacturers, are hindering the growth of Food Safety Testing market.

Market Segments

Segmentation by contaminants


Segmentation for Food Safety Testing market involves the following contaminants such as pathogens, Pesticides, GMO’s, Toxins among others.
Segmentation by Technology
Segmentation for Food Safety Testing market involves the following technology such as traditional and rapid technology.

Segmentation by Food types

Segmentation for Food Safety Testing market involves the following food types such as meat & Poultry products, dairy products, processed food, fruit & vegetables among others.

Request Sample Report as per your Requirement @ https://www.marketresearchfuture.com/sample_request/832

Key Players

Some of the major players in Food safety testing market include

  • Accugen laboratories
  • Adpen laboratories
  • aegis food testing laboratories
  • ALS limited
  • Avomeen analytical services
  • Bio-Rad laboratories
  • Campden bri
  • Bureau veritas sa
  • Genevac ltd

Browse Report @ https://www.marketresearchfuture.com/reports/food-safety-testing-industry

Food Safety Testing Study Objectives

  • To provide detailed analysis of the market structure along with forecast for the next 10 years of the various segments and sub-segments of the global Food Safety Testing  market
  • To provide insights about factors affecting the market growth
  • To Analyze the Food Safety Testing market based on various factors- price analysis, supply chain analysis, porters five force analysis etc.
  • To provide historical and forecast revenue of the market segments and sub-segments with respect to four main geographies and their countries- North America, Europe, Asia, and Rest of the World (ROW)
  • To provide country level analysis of the market with respect to the current market size and future prospective
  • To provide country level analysis of the market for segment by Product, Technology and sub-segments.
  • To provide strategic profiling of key players in the market, comprehensively analyzing their core competencies, and drawing a competitive landscape for the market
  • To track and analyze competitive developments such as joint ventures, strategic alliances, mergers and acquisitions, new product developments, and research and developments in the global Food Safety Testing  market

Make Request a Report Table of Content @ https://www.marketresearchfuture.com/enquiry/832


Key Findings

  • Global food safety testing market is estimated to grow for the forecasted period 2015-2027
  • On the basis of contaminants, Pathogens is estimated to generate the highest revenue million by the end of 2016 and is expected to increase and reach by 2027.
  • GMOs (Genetically Modified Organisms) testing is the second fastest growing market estimated to grow at 2027
  • On the basis of regions, North America is estimated to generate the highest revenue.

 

Regional Analysis of Food Safety Testing

North America dominated the Global Food Safety Testing market with the largest market share, and is expected to grow over billion by 2027. Food Safety Testing Asia-Pacific market is expected to grow in 2016 to million by 2027. The European market for Food Safety Testing is expected to grow (2016-2027).
Americas

  • North America
  • US
  • Canada
  • Latin America

Europe

 

  • Western Europe
  • Germany
  • France
  • Italy
  • Spain
  • K
  • Rest of Western Europe
  • Eastern Europe

Asia– Pacific

 

  •  Asia
  • China
  • India
  • Japan
  • South Korea
  • Rest of Asia
  • Pacific

 

The Middle East & Africa

The report for Food Safety Testing of Market Research Future comprises of extensive primary research along with the detailed analysis of qualitative as well as quantitative aspects by various industry experts, key opinion leaders to gain the deeper insight of the market and industry performance. The report gives the clear picture of current market scenario which includes historical and projected market size in terms of value and volume, technological advancement, macro economical and governing factors in the market. The report provides details information and strategies of the top key players in the industry. The report also gives a broad study of the different market segments and regions.

About Market Research Future:

 

At Market Research Future (MRFR), we enable our customers to unravel the complexity of various industries through our Cooked Research Report (CRR), Half-Cooked Research Reports (HCRR), Raw Research Reports (3R), Continuous-Feed Research (CFR), and Market Research & Consulting Services.

MRFR team have supreme objective to provide the optimum quality market research and intelligence services to our clients. Our market research studies by products, services, technologies, applications, end users, and market players for global, regional, and country level market segments, enable our clients to see more, know more, and do more, which help to answer all their most important questions.

In order to stay updated with technology and work process of the industry, MRFR often plans & conducts meet with the industry experts and industrial visits for its research analyst members.

 

Contact:

Akash Anand,

Market Research Future

Office No. 528, Amanora Chambers

Magarpatta Road, Hadapsar,

Pune – 411028

Maharashtra, India

+1 646 845 9312

Email: akash.anand@marketresearchfuture.com

Computer/Internet/IT Marketing/Werbung Rat und Hilfe Shopping/Handel

Digitalerfassung ersetzt Zettelwirtschaft


Die Checklisten-App sorgt für Effizienz auf allen Ebenen

 

Was früher, und teilweise mancherorts noch heute, nur auf Papierformularen Anwendung fand, ist mittlerweile zu einer App für Tablets ausgewachsen. Konkret: zu digitalen Checklisten. Sie sind leicht zu bedienen, kommen ganz ohne Papier aus und erfordern keine Programmierkenntnisse. Mit einer App für digitale Checklisten sparen Unternehmen viel Zeit und Geld. Und die Zeitersparnis durch Ausgliederung zeitaufwändiger Arbeitsschritte und die hinzugewonnene Struktur in den Arbeitsabläufen macht den Kopf frei. Vor allem in Bereichen, in denen technische und Service-Standards erfüllt sowie Vorgänge geprüft und dokumentiert werden müssen, lohnen sich digitale Checklisten.

Wer kennt und nutzt sie nicht, die unverzichtbare Checkliste. Im Privaten, aber auch im Geschäftsleben. Privat sorgt sie in Form eines Einkaufszettels, im Einsatz für die Tages- oder Wochenplanung oder etwa als Packliste für die Urlaubsutensilien für Ordnung und Übersicht. Im Unternehmen, wo Checklisten schon lange einen wichtigen Platz im Verwaltungsprozess einnehmen, helfen sie Zeit zu sparen, gestalten Arbeitsabläufe übersichtlich und sind überaus kosteneffizient. Denn mit hohem Zeitaufwand gehen durch die Fülle an Formularen häufig ein hoher Papierverbrauch sowie hohe Druckerkosten einher. Konkret: Die digitale Checkliste versetzt Zettel und Stift in die Mottenkiste, denn Inspektionen, Wartung und Prüfung sowie sonstige komplexe Dokumentationen werden mühelos auf Tablet dokumentiert, ohne aufwändige Nachbearbeitung. Jeder Eintrag im Protokoll des Inspektors kann in Echtzeit von den Mitarbeitern im Büro eingesehen, abgeglichen und ergänzt werden, auch mit Fotos. Damit wird eine protokollarische Nachbearbeitung überflüssig. Womit digitale Checklisten ganz entscheidend zur Optimierung des Workflows im Unternehmen beitragen. Digitale Checklisten in Form einer mobilen App bieten alles auf einen Blick und somit eine erhebliche Verbesserung des administrativen Alltags.

 

Eine App für alle Branchen

Zu den überzeugenden Argumenten der Anbieter solcher Apps ist neben der Vielseitigkeit vor allem auch die einfache Bedienbarkeit des digitalen Alltagshelfers. So lässt sich eine digitale Checkliste spielend leicht – und völlig ohne Programmierkenntnisse – intuitiv bedienen und anlegen. Innerhalb kürzester Zeit. Bedarfsgerecht, maßgeschneidert. Somit erhalten Unternehmen aller Branchen eine perfekt auf sie zugeschnittene Lösung an die Hand, ganz gleich, ob Einzelunternehmer oder Großkonzern. Tatsächlich werden digitale Checklisten zum Beispiel in der Bauwirtschaft, der breitgefächerten Logistikbranche oder auch in Marktforschung, Öffentlichem Dienst, dem Housekeeping in Hotels oder im Facility Management erfolgreich eingesetzt. Aber auch bei der Inspektion und Wartung von Maschinen, bei Audit, Maintenance, Prüfung, Umfrage oder der Qualitäts- und Arbeitssicherheit findet die Checklisten-App mit höchster Performance Anwendung. Pauschal gilt: Software Solutions, die sich auf digitale Checklisten spezialisiert haben, lassen sich an jede Branche und jede Unternehmensform individuell adaptieren.

 

Digitales Protokoll für alle Geschäftsprozesse

Insbesondere in oft von Details – und daher auch extrem von der Genauigkeit der Vorgehensweise des Anwenders – abhängigen Bereichen der Sicherheit, der Prüfung, im Service sowie für die Dokumentation technischer Standards lohnen sich digitale Checklisten: Diese erlauben schließlich auf übersichtliche und einfache Weise, Vorgänge zu prüfen und protokollarisch festzuhalten. Zu den weiteren Vorzügen der leistungsstarken digitalen Checkliste gehört der strukturelle Aufbau: Digitale Checklisten erleichtern die Eingabe von Daten und ermöglichen eine schnelle Auswertung. Das spart Aufwand, Zeit und Personal. Durch den geringeren Papierverbrauch und damit zudem weit seltener erforderlichen Einsatz des Druckers lassen sich weitere Kosten einsparen.

 

Vielseitig und multifunktional

Mit Hilfe einer App für digitale Checklisten lassen sich die verschiedensten Anforderungen in kürzester Zeit abbilden. So stehen etwa Kontrollrundgänge und Abnahmeprotokolle unmittelbar nach deren Abschluss im Protokoll zur Verfügung.

Vorlagen lassen sich browserbasiert und unabhängig von der Plattform über das Checklisten-Management-System, das so genannte Backend, konfigurieren. Einmal installiert, entlastet die App den Unternehmer bei Überwachung, Inspektion, Analyse und Dokumentation. Und selbst wichtige Instrumente wie Qualitäts-Audits sowie branchenunabhängige und individuelle Audits lassen sich mit der Audit-App ohne Weiteres erstellen. Auch die Mitarbeiter lassen sich einzeln oder in Gruppen über separate Zugänge zuweisen, indem den Usern verschiedene Rollen zugeteilt werden, die über unterschiedliche Zugriffsbeschränkungen verfügen. Daten können offline vorgehalten und verschlüsselt auf dem Gerät gespeichert werden. Darüber hinaus sind selbstverständlich völlig individuelle Auswertungen möglich. Unternehmen, die im täglichen Business bereits mit einem SAP- respektive CRM-System unterwegs sind, können die App ebenfalls nutzen, da sich diese ohne großen Aufwand technisch anbinden lässt. Und die Daten? Diese können als CSV, XML oder PDF exportiert und andernorts abgespeichert werden, auch versehen mit digitaler Signatur.

 

Stets auf dem neuesten Stand

Eine App für digitale Checklisten ist firstaudit von der reinstil GmbH & Co KG. Mit der firstaudit-App für iPad und Android Tablet sowie in absehbarer Zeit auch für Windows können Unternehmen schnell umfangreiche Checklisten, Inspektionen, Kontrollrundgänge oder auch Wartungen erstellen und auf diversen mobilen Endgeräten wie Tablets oder Laptops publizieren. Der Start gestaltet sich für den Anwender denkbar einfach, auch ohne Programmierkenntnisse, mit relativ geringem Schulungsaufwand. Mit maximal einer Stunde Einarbeitungszeit durch die intuitive Benutzerführung und hilfegestützten Eingaben soll der Anwender sicher mit dem System umgehen können. Das Erstellen der Checklisten verläuft im browserbasierten Backend: Von dort aus werden die Listen in die App geladen. Die digitalen Checklisten können außerdem in hauseigene Systeme wie SAP oder Oracle übertragen werden. Die firstaudit-App speichert alle Daten auf sicherheitszertifizierten Servern in Deutschland. Kontinuierliche Back-ups der Daten sind ebenfalls Standard. Die firstaudit-App lohnt sich für Unternehmen aus Wirtschaft, Industrie und dem öffentlichen Bereich. Sie optimiert den Workflow von Unternehmen und ist zudem einfach zu bedienen und spart Papier- und Druckkosten. Das System ist sowohl als SaaS (Cloud) im Abo erhältlich, kann aber auch als Lizenzmodell auf dem Kundenserver installiert werden. Darüber hinaus kann die App jederzeit individuell an wechselnde Anforderungen angepasst werden.

 

www.firstaudit.de

 

Entwickler: www.digitalagentur-mainz.de

Computer/Internet/IT Marketing/Werbung Pressemitteilungen Shopping/Handel

Schneller, einfacher, klarer: meingartenversand.de mit neu optimierter Website, gestaltet von RAISE YOUR FLAG

(Hamburg, 8. Februar 2017) Mit einer zielgerichteten Überarbeitung des gesamten Internetauftritts eröffnet der Hamburger Onlinehändler Mein Gartenversand die Gartensaison 2017. Der Relaunch orientiert sich an den Erfordernissen zeitgemäßer Webkonventionen und hatte neben einem sachlich-aufgeräumten Look eine rundum verbesserte Nutzbarkeit im Responsive Design zum Ziel.

Von der Startseite über die Navigation bis zum Checkout-Prozess verspricht das vom Luzerner Kreativbüro RAISE YOUR FLAG verantwortete Redesign den Nutzern geräteübergreifend eine schnellere, einfachere und klarere Performance. Nach dem in enger Abstimmung mit der Hamburger Full-Service-Agentur atlantis media GmbH umgesetzten Facelift ist das Angebot von meingartenversand.de damit auf dem aktuellsten Stand der Onlinetechnik.

„Experten scherzen ja gerne, dass ein Menschenjahr rund vier Internetjahren entspräche“, bemerkt dazu Philip Kullmann, Gründer und Geschäftsführer von meingartenversand.de. „Seien es die sich ständig verändernden SEO-Ansprüche, neue Features im CMS oder eine mobilen Bedürfnissen angepasste Benutzerführung, Websites genügen den Onlinemarketing-Erfordernissen immer nur eine kurze Zeitspanne. Es ist ein Gemeinplatz, aber wer nicht mit der Technik mitgeht und regelmäßig in die Anpassung des eigenen Auftritts investiert, verliert seine Kunden.“

Nachdem man bei den Hamburger Gartenexperten bereits im Frühjahr 2016 die Shop-Usability mit einem anpassungsfähigen Layout grundsätzlich für Klick, Touch und Tab optimiert und damit das Angebot endgeräteübergreifend fürs mobile und stationäre Internet fit gemacht hatte, fand deshalb nun eine darauf aufbauende Feinjustierung in puncto Bedienbarkeit und Anwenderfreundlichkeit statt.

„Ganz gleich, ob uns die Kunden via Smartphone, Desktop-PC oder Tablet ansteuern, der dynamische grafische Website-Aufbau passt sich jetzt in Windeseile den verschiedenen Bildschirmgrößen und -auflösungen an“, unterstreicht Philip Kullmann. „Die Ladegeschwindigkeit ist enorm. Doch das Beste dabei: Sie geht mit einer reduzierten Navigationsstruktur und gestrafften Seitengliederung einher.“ Das erlaubt den digitalen Gästen, das Angebot – in jeder Hinsicht – blitzschnell zu erfassen.

Der Optimierung des Auftritts gingen zahlreiche Tests voraus, um die Nutzerzufriedenheit zu evaluieren. Ein mühseliges, aber letztlich fruchtbareres Unterfangen. „Aus den umfassenden Ergebnissen exzerpierten wir gemeinsam mit RAISE YOUR FLAG und atlantis media GmbH eine To-do-Liste“, wie Philip Kullmann weiter ausführt. „Kurz und bündig ermöglichte uns diese, unsere Servicewelt in ein attraktiveres Licht zu rücken.“ Erfolgreich! Während die Kombination aus prominent platzierten Grafikelementen und einem sachlichen Layout für klare Verhältnisse sorgt, schaffen neu implementierte Interaktionsmöglichkeiten und der vereinfachte Checkout-Prozess ein Plus an Benutzerfreundlichkeit.

meingartenversand.de ist ein Onlineshop der Jukom GmbH. Das 2010 gegründete, in Ellerbek bei Hamburg ansässige und von Philip Kullmann geführte Unternehmen hat sich auf garten- und baubezogene Holz-, Kunststoff-, Glas- und Metallprodukte spezialisiert, insbesondere Garten-, Natur- und Sichtschutzzäune. Zum Sortiment zählen weiterhin Gartenmöbel, Pflanzkübel, Grills, Gartenbeleuchtung, Spielgeräte, Terrassendächer, Materialien zum Selbstbau sowie saisonabhängige Aktionswaren.

Jukom GmbH
Philip Kullmann
Birkenweg 32
22395 Hamburg
Fon: 04101 / 835 510
E-Mail: redaktion@meingartenversand.de
Web: http://www.meingartenversand.de
Facebook: https://www.facebook.com/meingartenversand
Twitter: https://twitter.com/GartenOnline

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Marketing/Werbung Pressemitteilungen

#ChangeYourPasswordDay: Worauf Unternehmen bei der IT-Sicherheit achten müssen

Cyberangriffe und die illegale Verbreitung riesiger Passwort-Datenbanken im Internet nehmen stetig zu, zuletzt etwa durch bis zu 68 Millionen kompromittierte Dropbox-Accounts. Angesichts des heutigen „Change Your Password Day“ stellt sich gerade jetzt die praktische Frage danach, was Management, IT-Verantwortliche und Mitarbeiter tun können, um die Sicherheit des Passwort-Managements im Unternehmen zu steigern.

 

Das Management sollte zunächst mit gutem Vorbild vorangehen und die Wichtigkeit der Informationssicherheit im Unternehmen hervorheben. Ausgangspunkte können sein:

 

  • Informationssicherheits-Management-Systeme nach ISO/IEC 27001
  • Passwort-Management gemäß ISO/IEC 27002 bzw. IT-Grundschutz
  • Passwort- oder Kryptographie Richtlinien
  • Schulungen und Workshops zum sicheren Umgang mit Passwörtern

 

Den IT-Verantwortlichen kommt die Aufgabe der Implementierung sicherer, vorkonfigurierter IT-Prozesse und Anwendungen zu. Grundlegende Anforderungen lauten:

 

  • Passwörter dürfen niemals im Klartext abgespeichert werden
  • Passwörter sind mit anerkannten Verfahren zu hashen (z.B. SHA-256)
  • Passwörter sind vor dem hashen mit einer zufälligen Zeichenfolge zu versehen, dem Salt, um die systematische Rückführung von Hashes zu erschweren
  • Passwörter sollten von einer Mehr-Faktor-Authentifizierung begleitet werden

 

Auf der organisatorischen Seite ist den Mitarbeitern die notwendige Sensibilität für das Thema „Sichere Passwörter“ zu vermitteln und woran sich ein sicheres Passwort ausmacht:

 

  • Mindestlänge von Passwörtern (z.B. 10 Zeichen)
  • Komplexitätsanforderungen (z.B. Groß-/Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen)
  • Regelmäßige Änderung von Passwörtern (z.B. alle 90 Tage)
  • Geheimhaltung von Passwörtern

 

Simone Rosenthal (Rechtsanwältin und Geschäftsführerin vo ISiCO Datenschutz):
Das Fazit dürfte im Rahmen steigender Cyberangriffe stets ähnlich ausfallen: Statt in Aktionismus zu verfallen, sollten längerfristige Sicherheitsprozesse implementiert werden, die das Management selbst anstößt (z.B. ein ISMS nach ISO/IEC 27001). Risikobasierte Ansätze sind hierbei Pflicht, um sich gerade nicht vom vorgenannten Aktionismus treiben zu lassen („Schlagzeile: 100 Millionen gestohlene Passwörter bei Firma XYZ“), sondern von konkreten Risiken und Bedürfnissen der eigenen Organisation.“

 

 

 

 

Firmenporträt:

Die ISiCO Datenschutz GmbH ist ein führendes Beratungsunternehmen in den Bereichen Datenschutz und Datenschutz-Compliance sowie IT- Sicherheit. Wir beraten unsere Kunden bei der Umsetzung der nationalen, europäischen und internationalen Datenschutzbestimmungen im Unternehmen und der Implementierung von IT-Sicherheits- und Compliance-Systemen. Wir begleiten die Umsetzung von Informationssicherheits-Managementsystemen nach ISO27001 und deren Zertifizierungen. Für die ISiCO arbeiten Rechtsanwälte und IT-Fachberater in interdisziplinären Teams zusammen.
Kontakt:

ISiCO Datenschutz GmbH │Am Hamburger Bahnhof 4 │10557 Berlin Tel +49 (0)30 213002850 Fax +49 (0)30 213002899
│www.isico-datenschutz.de │Geschäftsführung: Simone Rosenthal │ E-Mail: berlin@isico-datenschutz.de │ PR-Anfragen: Deborah Reusch reusch@isico-datenschutz.de

 

Marketing/Werbung

Neue Plakatkampagne für die Risstal Metzgerei über mein-plakat.de

Ab sofort sollten sich unsere in der Region Oberschwaben beheimateten Leser der News-Artikel die Plakatflächen in der Umgebung etwas genauer ansehen. Das Team von mein-plakat.de durfte die Risstal Metzgerei nämlich bei Druck und Plakatierung ihrer neuen Plakatkampagne begleiten.

Die in der Region Oberschwaben bekannte und beliebte Risstal Metzgerei macht derzeit mit einer brandneuen
Plakatkampagne effektiv auf sich aufmerksam.
Wie die Leser unserer Artikel vielleicht bereits wissen, eignet sich Plakatwerbung nicht nur zur Imagepflege oder um die Verkaufszahlen für ein neues Produkt zu steigern.

Nein, Plakatwerbung ist weitaus vielfältiger. So eignen sich Plakatkampagnen beispielsweise auch hervorragend für Stellengesuche.

Dieser Meinung war auch die Risstal Metzgerei. Mithilfe von zwei attraktiven Plakatmotiven sucht das Unternehmen ab sofort Mitarbeiter in Verkauf und Produktion in diversen Filialen.

Die Gestaltungen sind in den Hausfarben (rot und grau) der Metzgerei gehalten. Neben den großformatigen Bildern wartet eine große Headline in Großbuchstaben als Eyecatcher auf.

Der humorvolle Unterton der Plakate schafft beim Betrachter Sympathie für das Unternehmen. Während das erste Plakat an eine bekannte Modelcasting-Show erinnert, wurde das zweite Plakat ähnlich einer Partneranzeige gestaltet.
Wir finden: eine gelungene Plakatkampagne.

Die Risstal Metzgerei sieht sich als heimatverbundenes Familienunternehmen mit Liebe zur Tradition. Die Leidenschaft gilt regionalen Fleisch- und Wurstspezialitäten aus und für Oberschwaben.

Mit inzwischen neun Filialen von Biberach an der Riß über Bad Waldsee bis hin zu Weingarten konnte sich die Risstal Metzgerei, deren Gründung bereits 30 Jahre zurückliegt, erfolgreich am Markt etablieren.

In den Filialen Ingoldingen, Ochsenhausen und Bad Waldsee wird außerdem ein Mittagsmenü von Montag bis Freitag angeboten. Die jeweiligen Gerichte sind auf der Website der Risstal Metzgerei einsehbar. Dort finden sich außerdem auch wöchentlich wechselnde Angebote zu verschiedenen Fleisch- und Wurstprodukten.

Darüber hinaus bietet die Risstal Metzgerei auch einen Partyservice für diverse Anlässe, wie z.B. Geburtstage, Tauffeiern, Konfirmationen, Kommunionen, Hochzeiten usw. an. Eine dazugehörige Produktübersicht gibt es als Download.

Wir freuen uns über ein weiteres Beispiel, wie vielfältig Plakatwerbung sein kann. Wir können außerdem stolz berichten, dass wir in letzter Zeit immer mehr Anfragen von Privatpersonen erhalten. Dazu erzählen wir in einem der nächsten News-Artikel aber sicherlich noch mehr.

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Marketing/Werbung Medien/Entertainment Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt Shopping/Handel

Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Neue Informationspflichten für B2C-Unternehmer ab Februar 2017

Ab dem 1. Februar 2017 müssen sich Unternehmer aus dem B2C-Bereich auf veränderte Informationspflichten nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz einstellen. Der Verbraucher ist darüber aufzuklären, inwiefern das Unternehmen bereit oder verpflichtet ist, im Fall der Fälle an einem Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Welche Unternehmen sind von den neuen Regelungen betroffen und wie können drohende, kostenpflichtige Abmahnungen verhindert werden?

Am 25. Februar 2016 wurde das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) verkündet, welches die Einrichtung von Verbraucherschlichtungsstellen und die vor diesen stattfindenden Streitbeilegungsverfahren regelt. Aus §§ 36 ff. VSBG folgen neue Informationspflichten für Unternehmer. Diese greifen ab dem 01.02.2017 u.a. für Unternehmer, welche eine Website betreiben oder Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwenden.

Um kostenpflichtige Abmahnungen zu vermeiden, müssen diese den Verbraucher auf Ihrer Website und/oder in den AGB leicht zugänglich, klar und verständlich in Kenntnis davon setzen, inwieweit sie bereit oder ansonsten verpflichtet sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Eine Verpflichtung kann sich aus gesetzlichen Vorschriften (z. B. § 111b Energiewirtschaftsgesetz, § 57a Luftverkehrsgesetz) oder aus einer Vereinbarung ergeben. Aus Transparenzgründen müssen Unternehmen Verbraucher aber auch dann informieren, wenn sie nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Streitschlichtungsstelle teilnehmen. Ausgenommen von der Informationspflicht nach § 36 Abs. 1 Nr. 1 VSBG sind lediglich Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten.

Darüber hinaus besteht eine weitere Informationspflicht für Unternehmen, wenn es zu einem Streit mit einem Kunden aus einem Verbrauchervertrag kommt (§ 37 VSBG). Verbraucher müssen in diesem Fall in Textform (z.B. E-Mail) darüber informiert werden, an welche Verbraucherschlichtungsstelle sie sich wenden können. Die Informationspflicht besteht auch für Unternehmen, die an Streitbeilegungsverfahren nicht teilnehmen möchten bzw. nicht dazu verpflichtet sind.

Unternehmen sollten auf jeden Fall gewappnet sein und sich gegebenenfalls Beratung suchen, um rechtzeitig vor dem 01.02.2017 die erforderlichen Informationspflichten zu erfüllen. Nur so können teure Abmahnungen vermieden werden.

 

Firmenporträt:

SCHÜRMANN WOLSCHENDORF DREYER Rechtsanwälte hat sich als Kanzlei für digitales Business, Informationstechnologie und Medien erfolgreich am Markt positioniert. Die in Berlin, Düsseldorf und München ansässigen Rechtsanwälte beraten nationale, mittelständische Unternehmen und globale Konzerne vor allem in Bezug auf Informationstechnologierecht, Datenschutzrecht, Urheber- und Medienrecht sowie Gewerblicher Rechtsschutz.

 

Kontakt:

SCHÜRMANN WOLSCHENDORF DREYER | Am Hamburger Bahnhof 4 | 10557 Berlin | Tel +49 (0)30 21300280 | Fax +49 (0)30 213002849 | Geschäftsführung: Simone Rosenthal, Kathrin Schürmann | PR-Anfragen: Deborah Reusch | reusch@swd-rechtsanwaelte.de

Marketing/Werbung

Sublimationsdruck – Der Trend im Textildruck

Der Sublimationsdruck (Transferdruck) ist ein spezielles Verfahren in der Digitaldrucktechnik. Dieses moderne Druckverfahren wird im heutigen Textildruck oft anstelle von traditionellen Verfahren angewendet.

Die Geschichte des Textildrucks

Der Textildruck entwickelte sich vor etwa 50 Jahren. Vorher wurden Textilien hauptsächlich mit Stickereien versehen. Erst mit der Entwicklung des Siebdrucks, konnte das Bedrucken von Textilien industriell betrieben werden. Durch den Siebdruck konnte man erstmals große Mengen an Meterware preisgünstig produzieren. Zu dieser Zeit des Textildrucks wurden die Stoffe noch mittels Flachsiebdruck flächendeckend bedruckt.

Erst Anfang der 70er Jahre kamen Designer auf die Idee nur bestimmte Teile oder Stellen eines Stoffes zu bedrucken. Sie begannen T-Shirts mit Comics oder Werbesprüchen zu bedrucken. Anfangs wurden die Textilien noch manuell bedruckt, was sehr unökonomisch und wirtschaftlich nicht sehr interessant war. Mit Erfindung der Karusselldruckmaschine, konnten dann die Zuschnitte automatisch und kostengünstig bedruckt werden, was einen regelrechten Boom in der Textilbranche auslöste. Dieser dauerte bis in die 80er Jahre.

Die Drucktechnik heute

Heute werden traditionelle Verfahren zunehmend von digitalen Verfahren verdrängt. Der traditionelle Siebdruck weicht digitaler Textildrucklösungen, wie dem Sublimationsdruck. Obwohl der Sublimationsdruck, auch Transferdruck genannt, schon Ende der 50er Jahre erfunden wurde, wurde er erst durch Ausweitung des Produktangebots interessant für die Maßen. Das Druckverfahren wurde im Laufe der Zeit immer günstiger und löste einen Trend im Textildruck aus. Der Sublimationsdruck eignet sich auch für kleinere Druckserien. Er bietet eine hohe Vielfalt an Farben und eine fotorealistische Darstellung der Motive. Ein weiterer Vorteil der Digitaldrucktechnik ist, neben der Kosteneffizienz und die Möglichkeit Druckmotive individuell zu gestalten, die hohe Flexibilität dieser modernen Technik.

Sublimationsdruck – Das Verfahren 

Beim Sublimationsdruck können Fotos, Motive, Grafiken oder auch Texte auf verschiedene Materialien übertragen werden. Bei jedem Stück handelt es sich um eine Einzelanfertigung, da für jedes Textil ein eigener Druck und der gleiche Arbeitsgang notwendig ist. Zuerst wird eine Spezialfolie mit geeigneten Farbstoffen, einer speziellen Sublimationstinte, spiegelverkehrt bedruckt. Eine Thermotransferpresse überträgt dann durch Erhitzen die Spezialtinte direkt in den Trägerstoff. Das Verdampfen der Farbstoffe führt zu einer Verbindung von Farbe und Trägermaterial. Die Farbe wird somit direkt in das Trägermaterial eingedampft (sublimentiert). Durch dieses Verfahren erhält der Druck eine hohe Resistenz gegenüber UV-Strahlungen und anderen Umwelteinflüssen. Bedruckte Textilien lassen sich mit bis zu 60°C waschen, ohne dabei an Qualität zu verlieren.

Die meisten Unternehmen im Grafik- und Druckbereich arbeiten heute mit dem Sublimationsdruck-Verfahren. Die Produktpalette reicht heute von T-Shirts, Sporttrikots über Fahnen, Flaggen und Beachflags bis hin zu Produkten mit polymerer Beschichtung wie Holz, Glas, Aluminium oder Keramik.

www.beachflags.de

Marketing/Werbung Veranstaltungen/Events

Neues Handbuch EVENTLOCATIONS 2017 erschienen

Rund 1100 Locations und Sublocations sowie zahlreiche Eventdienstleister stellen sich in dem renommierten Orientierungsguide für die Eventbranche mit ausführlichen Location-Infos dar. Mit der aktuellen Ausgabe EVENTLOCATIONS ist das Tool-Triple aus Handbuch, eKatalog und eventlocations magazin wieder komplett und auf dem neuesten Stand. Das druckfrische Handbuch EVENTLOCATIONS kann ab sofort kostenfrei unter info@eventlocations.info angefordert und online unter http://www.event-locations.de als  eKatalog eingesehen und als Arbeitsmedium online genutzt werden.

Mehr als nur Locations

 

Vom Strand der Nordseeküste bis hoch über die Dächer Münchens – im Handbuch EVENTLOCATIONS treffen sich quer durch den deutschsprachigen Raum außergewöhnliche  Locations und begehrte Marken zu einem einzigartigen Stelldichein der Veranstaltungsbranche. Ob inmitten geschichtsträchtiger Exponate, im weltberühmten Fußballstadion, direkt an der Rennstrecke, auf hoher See, am Filmset, in der In-Location der Stadt oder doch lieber in urigem Ambiente: Für jedes Eventformat und jede Größe präsentieren sich ausschließlich professionell  geführte Locations mit einem umfangreichen Serviceangebot. Perfekt ergänzt werden die Locationprofile mit hochwertigen Eventservices vom Event-Entertainment über Mietmöbel und Messesysteme bis hin zu Cocktail- und Cateringservices.

 

Bewährte Arbeitsmedien für Eventagenturen

Die Arbeitstools von EVENTLOCATIONS richten sich an Eventagenturen, Veranstalter und Unternehmen. Eine klare, systematische Nutzerführung nach PLZ sowie aussagekräftige Bilder überzeugen im Online-Tool wie auch in der Print-Ausgabe. Durch die kompakte Darstellung der wichtigsten Daten und Fakten auf jeweils einer Seite wird die Locationauswahl erleichtert: Veranstalter können auf einen Blick erkennen, ob sich eine Location eignet und dadurch Zeit und Kosten für aufwändige Recherchen sparen. Zusätzlich Informationen zur Nutzungseignung der Locations inspirieren und vereinfachen die Veranstaltungsplanung von Anfang an. Als Ergänzung zum Buch erscheint bis zu fünfmal jährlich der Newsletter EVENTLOCATIONS – mit Spezialthemen vom Sommerevent bis zur Weihnachtsfeier.

 

Kontakt:

 

BTA Verlags- und Medienservice
Herr Manfred Bauriedl

Geranienweg 1
85598 Baldham

Telefon: 08106 379480
Telefax: 08106 306 804

E-Mail: info@eventlocations.info
Internet: www.event-locations.de

 

 

Unternehmen:

 

Seit 2000 erscheint einmal im Jahr das Handbuch EVENTLOCATIONS. Perfekt ergänzt wird das Hochglanzmedium durch den gleichnamigen eKatalog, ein spezielles Online B2B-Portal sowie seit 2016 mit dem „eventlocations magazin“. News aus der Eventszene werden zudem in dem bis zu fünfmal jährlich erscheinenden Newsletter online veröffentlicht und als E-Mailing versendet.

 

Das Handbuch kann beim BTA Verlags- und Medienservice, 85598 Baldham bei München, Telefon 08106-37948-0, Fax: 08106-30680-4, E-Mail info@eventlocations.info, kostenlos bestellt werden. Interessenten, die das „eventlocations magazin“ abonnieren oder ihre Location oder ihren Eventservice in den Medien EVENTLOCATIONS präsentieren möchten, wenden sich bitte ebenfalls an BTA.

 

Marketing/Werbung

Transportation Image und Product Photography bluestudios.de

Das Thema: Product Beauty Shootings. Die Botschaft: Continental ist der Technical Leader der Reifen-Branche. Leider gibt es kein Handbuch für die Übersetzung von Botschaften in Bilder. Fotos transportieren Qualitäten, bieten Sinneseindrücke, lösen Gefühle aus. Im Bereich Transportation werden Dinge, die für die Bewegung gemacht sind, für die Bewältigung unsichtbarer, kinetischer Kräfte, zu einem Standbild. Dafür können wir technische Möglichkeiten ausschöpfen, reale Bedingungen erweitern. Aber wie sollen die Bilder aussehen? In diesem Projekt verfolgten wir den Ansatz, teilweise direkt an den Teststrecken der Continental zu fotografieren. Die Location liefert auch in der bewusst unscharfen Andeutung den stimmigen Hintergrund, transportiert technische Exzellenz und Selbstbewusstsein. Aufgrund enger Vorgaben in Bezug auf Geheimhaltung und die zeitliche Verfügbarkeit der Räume, musste für die Abbildung der Fahrzeuge und Reifen eine andere Lösung gefunden werden: So haben wir einfach mehrere Autos und Reifentypen in unserem Studio selbst geshootet, im größten Fotostudio Hannovers und mit einer speziell entworfenen Beleuchtungsanlage, die nahtlos an die Bedingungen, die wir on location vorgefunden haben, angeschlossen hat. Weiter: http://bluestudios.de/portfolio/transportation-image-product-photography/

Blue Studios GmbH

Rehagen 14
30165 Hannover
Deutschland

+49 511 – 35 39 92 – 0
+49 511 – 35 39 92 – 29
info@bluestudios.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dieter Sieg, Volker Warning

Marketing/Werbung

Passende Produktverpackungen mit individuellem Muster

Das Braunschweiger Unternehmen Streiff & Helmold fertigt Produktverpackungen für praktisch jede Art von Waren. Die Verpackungskünstler finden stets die passende Antwort auf die Frage, welche Verpackung es für welches Produkt sein soll. Dabei geht es jedoch nicht streng nach Standard, sondern allein der Kundenwunsch steht im Vordergrund und wird bei der Fertigung der Verpackung berücksichtigt.

Für jedes Produkt eine darauf abgestimmte Verpackung

Bei Streiff & Helmold weiß man, dass der Kunde am besten beurteilen kann, welche Verpackung die Ware und deren Verwendungszweck am besten repräsentiert. Und sollten dennoch einmal Fragen aufkommen, hilft das erfahrene Service-Team weiter. Verpackungen können dabei auf gänzlich unterschiedliche Weise gefertigt werden, von der Transportverpackung, über die Buch- bis hin zur Geschenkverpackung, von schlicht bis besonders raffiniert und auffällig. Auch sehr ungewöhnliche Formen lassen sich bei Streiff & Helmold realisieren. Kunden haben zudem die Möglichkeit, auf der Website streiff.de eine kostenlose Musteranfrage abzusenden und sich so bereits vorab von der Qualität der Verpackungen zu überzeugen, bevor die eigentliche Bestellung platziert wird.

Mehr als 125 Jahre Erfahrung

Bei Streiff & Helmold kann man bereits auf eine mehr als 125-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken, was das Anfertigen von Verpackungen für die unterschiedlichsten Produkte angeht. Streiff & Helmold richtet sich mit dem umfassenden Angebot gezielt an gewerbliche Kunden, die um die Bedeutung einer stabilen und perfekt auf das jeweilige Produkt abgestimmten Verpackung wissen – wenn diese dann auch noch optisch durch ihr ausgewähltes Design überzeugen kann, unterstreicht dies das Können der Verpackungskünstler von Streiff & Helmold. Die eigene Design- und Entwicklungsabteilung kann praktisch jeden Kundenwunsch umsetzen.

Weiterführende Informationen zum Thema auf:
http://www.streiff.de/produktverpackungen

Kurzprofil:
Bei Streiff & Helmold werden bereits seit 1880 Verpackungen für die verschiedensten Verwendungszwecke hergestellt. Zum Einsatz kommen dabei allein die modernsten Fertigungs- und Veredelungstechniken, wie zum Beispiel die Prägung der Verpackung. Dank interner Designabteilung können auch individuelle Verpackungsmuster realisiert werden. Weiterhin bietet das Braunschweiger Unternehmen seinen Kunden stets auch die Option auf Logistik.

Unternehmensinformation:
Streiff & Helmold GmbH
Carl-Giesecke-Straße 2
38112 Braunschweig
Telefon 0531 / 80 10 0