Aegon schließt neuen Fünf-Jahres-Vertrag mit HCL für IT-Transformation

System mit mehreren Anbietern und agiler Bereitstellung für hochskalierte Innovationen und Digitalisierung

München, Noida (Indien) und Den Haag (Niederlande) – 10. Dezember 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, hat einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag mit Aegongeschlossen, einer multinationalen Lebensversicherungs-, Pensions- und Vermögensverwaltungsgesellschaft. Im Rahmen der Vereinbarung über Anwendungsdienste wird HCL weiterhin als Partner von Aegon für die digitale Transformation fungieren und durch die Einrichtung und Verwaltung eines neuen Multi-Vendor-Systems zur Beschleunigung der Innovationen beitragen. HCL unterstützt auch die Implementierung eines agilen Bereitstellungsmodells, um die Markteinführungszeit von Aegon zu verkürzen sowie durch ein verbessertes Application Lifecycle Management und Automatisierung eine höhere Effizienz zu erreichen.

Aegon mit Hauptsitz in Den Haag (Niederlande) bedient knapp 29 Millionen Kunden und beschäftigt weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter. HCL ist seit 2004 strategischer IT-Dienstleistungspartner von Aegon Niederlande. Während dieser Zeit hat das Unternehmen Anwendungsdienste bereitgestellt, an der Transformation der Daten- und Analysefähigkeiten von Aegon mitgewirkt und dem Versicherer geholfen, durch ein gemeinsames cXstudio, das die Ko-Innovation fördert, die digitale Führung zu übernehmen. Aegon will hochskalierte digitale Lösungen entwickeln, um den Kunden-Self-Service zu verbessern und seine Führungsposition auszubauen.

„Unsere Geschäftsstrategie konzentriert sich auf digital-first, das für unsere Fähigkeit, Serviceinnovationen voranzutreiben, neue Kunden zu gewinnen und die Effizienz zu steigern, von entscheidender Bedeutung ist“, sagt Anke Schlichting, CTO bei Aegon. „Daher ist es entscheidend, dass wir die Time-to-Market weiter verkürzen und über ein Lieferanten-System verfügen, das uns Zugang zu den besten Lösungen verschafft, welche die Branche zu bieten hat. Wir haben in den letzten 14 Jahren eine starke Beziehung zu HCL aufgebaut, und die genaue Kenntnis unseres Geschäfts ist eine wichtige Säule unserer Partnerschaft. HCLs tiefes Verständnis des Lieferanten-Systems und umfangreiche Erfahrungen als Teil von Multi-Vendor-Umgebungen für andere große globale Unternehmen waren die wichtigsten Entscheidungsfaktoren.“

„Wir freuen uns darauf, Aegon weiterhin auf seinem erfolgreichen Weg der digitalen Führung zu unterstützen“, sagt Sudip Lahiri, SVP und Head of Financial Services, Europe bei HCL Technologies. „Aegon war einer der ersten großen Kunden von HCL in Kontinentaleuropa, und wir sind besonders stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Unsere Beziehung zu Aegon zeigt wirklich das Ausmaß des Erfolgs, der sich durch einen echten partnerschaftlichen Ansatz erreichen lässt, bei dem beide Parteien stark in eine Kultur der Ko-Innovation und Zusammenarbeit investieren.“
 
HCL arbeitet weltweit mit über 100 Organisationen im Versicherungssektor zusammen und bietet Dienstleistungen an, die eine beispiellose Tiefe und Breite an Branchenkenntnissen mit einer reichen Palette an Kernkompetenzen in den Bereichen Unternehmensberatung, Schadenmanagement, Versicherungs-Schadenmanagement, Integration und Anwendungsmanagement verbinden.


Über Aegon
Als internationale Lebensversicherungs-, Pensions- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Den Haag ist Aegon in über 25 Märkten in Amerika, Europa und Asien tätig. Unternehmen von Aegon beschäftigen über 28.000 Mitarbeiter und haben Millionen von Kunden auf der ganzen Welt. Weitere Informationen: aegon.com
 

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG (HCL PR Agentur in DACH)
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Teilen Sie diesen Presseartikel