Erneuerbare Energien 2009 erneut erfolgreich

Berlin (pressrelations) –

Erneuerbare Energien 2009 erneut erfolgreich

Zu den heute vorgelegten Zahlen der Erneuerbare Energien Statistik (AGEE-Stat) erklaert der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Ulrich Kelber:

Die konsequente Foerderung der Erneuerbaren Energie durch Umweltminister Sigmar Gabriel und die Grosse Koalition hat gewirkt. Die Erneuerbaren Energien haben 2009 ihren Anteil am Verbrauch von Waerme, Strom und Kraftstoffen auf ueber zehn Prozent erhoeht und auch im Krisenjahr fuer neue Arbeitsplaetze gesorgt. Schade, dass der neue Bundesumweltminister Roettgen diese positive Entwicklung begruesst, aber alles tut, um diese Entwicklung zu bremsen oder gar zu stoppen.

Die Foerderung der Erneuerbaren Energien wird ueberfallartig reduziert und Investoren damit nachhaltig verunsichert, die Markteinfuehrungsprogramme fuer Effizienztechnologien und Waermeerzeugung durch Erneuerbare Energien werden reduziert und gesperrt, die Waermedaemmung von Gebaeuden wird nur noch halbherzig unterstuetzt und der Aufwuchs in den Forschungsprogramm abrupt gestoppt. Mit dieser Kuerzungsorgie legen Roettgen und die schwarz-gelbe Koalition die Axt an die bisher wachsenden Wirtschaftszweig Erneuerbare Energien. Sich an den positiven Zahlen des Vorgaengers zu erfreuen ist legitim, die Entwicklung trotz besseren Wissens umdrehen zu wollen nicht.
Wer wie Roettgen behauptet “die Bilanz des Jahres 2009 zeigt, dass deutsche Unternehmen dank guenstiger nationaler Rahmenbedingungen sehr gut aufgestellt sind, um eine fuehrende Stellung auf den Weltmaerkten zu behaupten”, der sollte die guenstigen nationalen Rahmenbedingungen beibehalten oder ausbauen, keinesfalls aber reduzieren.

© 2010 SPD-Bundestagsfraktion – Internet: http://www.spdfraktion.depmcounter Erneuerbare Energien 2009 erneut erfolgreich