HCL Technologies kooperiert mit Google Cloud

Hybrid-Cloud-Services für Unternehmen und ISVs

Noida, Indien – 18. April 2019HCL Technologies, ein weltweit führendes Technologieunternehmen, ist jetzt ein Google Cloud Platform (GCP) Premium Partner. Die neue Partnerschaft wird Unternehmen dabei helfen, die Einführung von GCP in großem Maßstab zu beschleunigen und das Portfolio der Cloud-Services von HCL zu erweitern. HCL ist auch ein Early Adopter von Anthos, der neuen offenen Cloud-Plattform von Google Cloud. Die Kunden von HCL können damit leichter Hybrid-Cloud-Services erstellen und verwalten sowie Anwendungen mit Containern und Microservices-Architekturen modernisieren.

„Die Kombination aus Google Cloud Platform und der Kompetenz von HCL bei Managed Services und Entwicklung wird ein wichtiger Faktor für die digitalen Unternehmen von morgen sein“, sagt Kalyan Kumar, CVP und CTO – IT Services, HCL Technologies. „Die weltweiten Bereitstellungskapazitäten und die Erfahrung von HCL mit Cloud-nativen Services werden ihre Transformation vorantreiben und das schnelle Wachstum von Hybrid-Cloud-Systemen unterstützen. Dies hilft unseren Kunden, reaktionsschnellere digitale Prozesse zu entwickeln, welche die Geschäftsagilität fördern und die Innovation beschleunigen. Die Partnerschaft unterstützt auch die Mode 1-2-3-Strategie von HCL, da wir die Verfügbarkeit unserer Produkte und Plattformen über den GCP Marketplace erweitern.“

Im Rahmen der Partnerschaft wird HCL ein GCP Center of Excellence gründen, das in seine Cloud Native Labs in London, New York und Noida integriert werden soll. Hier erleben Kunden die Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Innovationskraft von GCP. Die Cloud Native Labs von HCL sind führend bei der Einführung von Kubernetes- und CloudFoundry-Systemen bei Kunden.

HCL wird Unternehmen auch bei der Migration von Anwendungen unterstützen, um die Vorteile von GCP voll auszuschöpfen und Dienste der nächsten Generation anzubieten. Damit lässt sich die Entwicklung neuer Anwendungen auf GCP beschleunigen. Darüber hinaus werden die Cloud Native Labs Dienstleistungen für Cloud-Strategie, Proof of Concept-Erstellung und Transformation zu einer Cloud-nativen Kultur bieten. HCL wird auch ein umfangreiches internes Schulungsprogramm durchführen, damit die Mitarbeiter entsprechende Fähigkeiten entwickeln und sich nach GCP zertifizieren lassen können. Die ISV Cloudification Factory von HCL wird es ISVs ermöglichen, ihre Produkte zu modernisieren und auf dem GCP Marketplace anzubieten sowie für den Betrieb auf GCP in SaaS-Lösungen umzuwandeln.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit HCL, um unseren gemeinsamen Kunden die Vorteile von Hybrid Computing zu bieten“, sagt Kevin Ichhpurani, Vice President, Global Ecosystem bei Google Cloud. „Unser Enterprise Technology Stack in Kombination mit den globalen Bereitstellungsprozessen, der Fachkompetenz und der Reichweite von HCL im Bereich Unternehmenskunden ermöglicht einzigartige Angebote für unsere gemeinsamen Kunden und erleichtert deren digitalen Transformationsprozess.“

„Anthos von Google Cloud bietet eine einfache Möglichkeit, eine echte Hybrid Cloud zu integrieren und aufzubauen“, fügt Kalyan Kumar hinzu. „Mit Automatisierung und operativer Governance sowie integrierter Sicherheit und Compliance eignet sich Anthos ideal für die Bereitstellung der digitalen Dienste von morgen. Der Ansatz von Anthos zur Modernisierung der Technologie in Kombination mit konsistenter Architektur und umfassendem Design macht Google Cloud zu unserem bevorzugten Partner, um unsere Kunden beim Erreichen ihrer Geschäftsziele zu unterstützen.“

Weitere Informationen zu den Cloud Native Services von HCL finden Sie unter: https://www.hcltech.com/cloud

 

Über HCL Technologies

HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 44 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 31. Dezember 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,4 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 130.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Anica Thalmeier
Tel: 089 – 589787-21
E-Mail: anica.thalmeier@finkfuchs.de

Teilen Sie diesen Presseartikel