POLOLO-Rettungswagen: Benefizmodell für Frühchen-Hilfe

Spenden für das Baby-Notarztwagen-System „Felix“ der Björn Steiger Stiftung

[Berlin, den 02.08.2019] POLOLO hat als neues Benefizmodell den Lederhausschuh „Rettungswagen“ – mit einem stilisierten Einsatzfahrzeug als Motiv in den Größen 18/19-32/33 – in die Kollektion aufgenommen, um zehn Prozent des Verkaufserlöses als Spende an die Björn Steiger Stiftung zu geben. Damit soll insbesondere das moderne Baby-Notarztwagen-System „Felix“ (aus dem Lateinischen: „der Glückliche“) unterstützt werden, welches es derzeit in Halle (Saale), Leipzig, Chemnitz und Oldenburg gibt. Franziska Kuntze hierzu: „Für POLOLO ist es eine Herzensangelegenheit, dass den kleinsten Patienten eine schnelle und schonende Anfahrt zu spezialisierten Kliniken ermöglicht wird! Die Björn Steiger Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Notfallhilfe zu verbessern und Menschenleben zu retten. ,Felix‘ geht an Standorte, die eine besonders hohe Transportrate von Säuglingen aufweisen und den Wagen einsetzen wollen. Finanziert wird der Baby-Notarztwagen mit Hilfe Spenden und Sponsoren. Der POLOLO-Rettungswagen ist in dem Sinne ein Sponsor.“

pololo-benefizmodell-leder-hausschuh-rettungswagen-vorschau-300x227 POLOLO-Rettungswagen: Benefizmodell für Frühchen-Hilfe
Foto: POLOLO OHG / Neuer Benefiz-POLOLO „Rettungswagen“

Baby-Notarztwagen helfen seit 1974, die Säuglingssterblichkeit in Deutschland zu senken

Bereits im Jahr 1974 hatte die Björn Steiger Stiftung den ersten Baby-Notarztwagen in Deutschland initiiert und finanziert, um gegen die damals sehr hohe Säuglingssterblichkeit im Land vorzugehen – dieser Ansatz erwies sich als großer Erfolg und konnte seitdem vielen kleinen rettungsbedürftigen Wesen helfen.

Schonende Verlegung kleiner Patienten mit dem Baby-Notarztwagen „Felix“

bjoern-steiger-stiftung-baby-notazrtwagen-felix-standort-leipzig-vorschau-300x198 POLOLO-Rettungswagen: Benefizmodell für Frühchen-Hilfe
Foto: Björn Steiger Stiftung / Baby-Notarztwagen „Felix“ am Standort Leipzig

Frühgeborene sollten eigentlich gar nicht transportiert werden – wenn aber am Geburtsort, z.B. in der Geburtsklinik, keine ausreichende Versorgung gesichert ist und somit die Verlegung in eine Spezialklinik notwendig wird, sollte für das Wohl der Kleinsten möglichst ein ruhiger, erschütterungsfreier Transport gewährleistet sein: Hierfür steht „Felix“ seit 2012 als moderner Baby-Notarztwagen bereit, dessen Transportinkubator, ein mobiler Brutkasten, quer zur Fahrtrichtung positioniert wurde.
Wenn ein Fahrzeug bremsen muss, könnten sonst bei einem Längstransport hohe Kräfte auf den Säugling einwirken und ihn der Gefahr von Hirnblutungen oder -quetschungen aussetzen. Beim Quertransport im „Felix“ ist das Risiko sehr viel geringer. Zudem verfügt „Felix“ über eine spezielle Dämpfung, eine Akustikdämmung sowie ein bedienerfreundliches Be- und Entladesystem und kann so auch zur Entlastung der Hubschraubertransporte beitragen.

 

Nähere Informationen zu „Felix“:

Wohlbehütet unterwegs: Baby-Notarztwagen-System „Felix“

logo-bjoern-steiger-stiftung POLOLO-Rettungswagen: Benefizmodell für Frühchen-HilfeBjörn Steiger Stiftung
Tobias Langenbach
Pressesprecher
Tel.: (07195) 30 55-215
E-Mail: pressestelle@steiger-stiftung.de

 

+++ Publikation honorarfrei – Belegexemplar/-link erbeten +++

 

Ansprechpartnerin: Franziska Kuntze

POLOLO OHG Franziska Kuntze & Verena Carney
Onkel-Tom-Straße 3, 14169 BERLIN / DEUTSCHLAND

Telefon: +49 (0)30 797 098 66
Telefax: +49 (0)30 797 098 64
E-Mail: Franziska.Kuntze@pololo.de
Website: www.pololo.com

Facebook: https://de-de.facebook.com/pages/Pololo/102994259750080
Instagram: https://www.instagram.com/pololo_kinderschuhe/
Google+: https://plus.google.com/106066603018551827473

POLOLO wurde im Jahr 2003 von Verena Carney (Schuhdesignerin) & Franziska Kuntze (Betriebswirtin) in Berlin gegründet. Die Idee zum eigenen Schuhunternehmen kam den beiden Müttern im Zuge der erfolglosen Suche nach hübschen sowie nachhaltig produzierten Lauflernschuhen für ihre eigenen Kinder. Sie begannen, Schuhe selbst zu entwerfen. Seit dem positiven Start – zunächst auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin-Zehlendorf – wächst POLOLO kontinuierlich und erfolgreich. Mittlerweile zählen mehr als 800 Fachgeschäfte, Kataloge und Versender in Europa, Asien und Amerika zum Kundenkreis.