Rechtsschutzversicherung im Test – beim Rechtsstreit finanziell abgesichert

Rechtsschutzversicherung im Test – beim Rechtsstreit finanziell abgesichert

Ob erbitterter Nachbarschaftsstreit, teures Gerichtsverfahren oder Stress mit dem Arbeitgeber – mit einer Rechtsschutzversicherung sind Sie finanziell auf der sicheren Seite. Die Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten für Anwalt und Gerichtsverfahren. In unserem Vergleich haben wir die besten Rechtsschutzt-Tarife für Sie aufgespürt. Finden Sie alles in unserem Ratgeber-Artikel:

https://www.finanzen.net/ratgeber/versicherung/rechtsschutzversicherung

Warum überhaupt eine Rechtsschutzversicherung?

Ein Streit mit dem Nachbarn oder eine Auseinandersetzung im Straßenverkehr – nicht immer lässt sich ein kleiner Streit schnell und einvernehmlich klären. Doch kommt es zum Rechtsstreit, warten oft hohe Kosten: Der Anwalt muss bezahlt werden. Darüber hinaus fallen Auslagen für Zeugen und Sachverständige an. Und im schlimmsten Fall müssen zusätzlich die Prozesskosten der Gegenseite übernommen werden.

Eine Rechtschutzversicherung übernimmt diese Kosten im Fall der Fälle – so haben Sie nicht nur den Kopf frei, um sich voll auf den Rechtsstreit fokussieren zu können, Sie sind so auch finanziell komplett abgesichert. Welcher Rechtsschutz-Tarif ist für Sie der Beste und wie finden Sie diesen? Hier geht es zu unserem Anbieter-Test.

Wer braucht eine Rechtsschutzversicherung?

Zu einer Auseinandersetzung vor Gericht kommt es in der Regel sehr unerwartet – und kann besonders belastend sein. Es ist dann sehr beruhigend, eine Rechtsschutzversicherung zu haben, die Ihnen zumindest finanziell den Rücken freihält. Ob für Sie allerdings eine Rechtschutzversicherung wirklich sinnvoll ist, hängt sehr von Ihrer individuellen Lebenssituation ab – einige Beispiele:

Sie wohnen zur Miete und haben kein gutes Verhältnis zu Ihrem Vermieter? Dann sollten Sie über einen Mietrechtsschutz nachdenken. Dieser schützt Sie beispielsweise, wenn Ihr Vermieter die Miete ungerechtfertigt erhöhen möchte, Ihnen mit einer Eigenbedarfskündigung droht oder die Nebenkosten falsch abrechnet.

Beim Streit mit Ihrem Chef hilft Ihnen eine Arbeitsrechtsschutzversicherung. Diese unterstützt Sie, wenn Sie zum Beispiel eine Kündigung erhalten oder wenn Ihnen eine Abmahnung droht. Beamte können sich eine solche Versicherung in der Regel sparen.

Selbstständige in der Finanzbranche sollen über eine spezielle gewerbliche Rechtsschutzversicherung nachdenken. Sie laufen zum Beispiel eher Gefahr, von einem Kunden wegen schlechter Beratung verklagt zu werden als andere Berufsgruppen.

Sind Sie viel mit dem Auto unterwegs? Dann sollten Sie möglicherweise über einen Verkehrsrechtsschutz nachdenken – so sind Sie finanziell abgesichert, wenn Sie beispielsweise einen Auffahrunfall verursacht haben oder gegen einen Bußgeldbescheid vorgehen wollen.

!Wichtig: Bevor Sie eine Rechtschutzversicherung abschließen, sollten Sie immer zuerst Versicherungen gegen existenzielle Bedrohungen abschließen. Eine Haftpflichtversicherung oder eine Risikolebensversicherung ist unverzichtbar, eine Rechtsschutzversicherung erweitert Ihren Schutz. In unserem Ratgeber Haftpflichtversicherungen erfahren Sie dazu mehr. Dort zeigen wir Ihnen auch auf, was beim Abschluss einer Haftplfichtversicherung wichtig ist und welche Versicherungstarife die besten sind.

Finden sie alle Informationen zum Thema Rechtschutzversicherung sowie hilfreiche Tipps und Tricks in unserem Ratgeber:

https://www.finanzen.net/ratgeber/versicherung/rechtsschutzversicherung

Teilen Sie diesen Presseartikel