Schüler fahren mit schweren Schulranzen zur Bildungseinrichtung

Jetzt erklären die wahren Experten: Schulkinder sind einstimmig, dass schwere Schulranzen die Wirbelsäure verbiegen. Eine neue Studie über Schulranzen wurde publiziert. Zum ersten Mal können Gelehrte mit Hilfe eines besonderen Functional Magnetic Resonance Imaging-Geräts die Bewegung der Bandscheiben beobachten. Die Schulkinder standen senkrecht und dabei wurde der Rückengrat mit Gewichten, folglich mit einem schwergewichtig Schulranzen belastet.

Hierbei überwachten die Experten, dass sich die Bandscheiben zusammengeschoben haben. Des Weiteren krümmte sich der Rücken bei den Schulkindern in die linke Seite oder nach rechts. Die neue Studie hatte diesen Ablauf: Die Schulkiinder trugen für die Aufnahmen Schulranzen, die als erstes leer waren. In den weiteren Fotgang wurde der Schulranzen mit vier Kilo, dann mit acht Kilo und dann mit zwölf Kilo beladen. Die Aufnahmen zeigten, dass die Bandschreiben mit Erhöhung der Beanspruchung dünner wurden. Die Experten möchten gegen belastende Schulranzen vorstoßen. Im Durchschnitt wiegt ein fünf-Klässler zwischen dreizig Kilo und 40 Kilogramm.

Der Schulranzen sollte deshalb acht bis zwölf Kilogramm schwer sein. Das sei zu schwer, betonen die Spezialisten. Die Spezialisten meinen, dass das nachteilig für die Wirbelsäule sei. Die Eltern müssen drauf berücksichtigen, dass die Kinder nur die Schulsachen mitführen sollten, die sie wirklich für den nächsten Schultag brauchen werden. Bei einem Stichtag wurden die Schulranzen abgewogen. Das Ergebnis war erschreckend. Manche Schulranzen wogen 20 Prozent des Gewichtes der Schüler. Manche Schulranzen sogar auch dreizig Prozent. Spezialisten sind einstimmig, dass der Schulranzen keinesfalls vielmehr wie 10 % des Gewichtes der Schulkinder wiegen darf.

Die Problematik sei der vollgeladene Stundenplan, so die Spezialisten. Jeden Tag haben die Schüler sechsbis8 unterschiedliche Schulfächer. Dabei kommen noch viele Bücher plus Hefte. Das sei wesentlich zu viel. Insgesamt hat man ein Ballast zwischen 10 Kilo und zwölf Kilo. Der Vorsitzender der Elternvertretung findet den Ballast der Schulranzenzu üppig und bemüht sich nach einer Lösung, um den Ballast zu reduzieren. Eine Möglichkeit wäre es, wenn die Schulkinder von einem Fach 2 Schulbücher besitzen würden. Einen zu Hause und das andere Buch in der Schule im Schrank. Das sei aber Unfug, da die Kosten für die Schule zu hoch wären. Aber eins steht fest: Mit dieser Möglichkeit würden die Schulkinder nur Schreibhefte und Stifte mitnehmen.

Southbag GmbH u. Co. Handels KG Aubinger Weg 55 82178 Puchheim HOTLINE: +49 (0)89 / 800 729 81 Fax +49 (0)89 / 800 729 82

Die Southbag GmbH u. Co. Handels KG verkauft seit 1989 Schulranzen und Schultaschen. Neben dem 2002 ins Netz gestellten Online-Shop betreibt sie in Puchheim bei München einen Megastore sowie ein Outlet-Center in der Nähe von Salzburg. Das Unternehmen hat somit über 20 Jahre Erfahrung, welche es jeden Tag zu Gunsten der vielen zufriedenen Kunden einsetzt. http://www.schulranzen-onlineshop.de

Teilen Sie diesen Presseartikel