Tag Archives: bad rodach

Pressemitteilungen

Das waren die Wehrfritz-Fachtage in Radebeul und Bad Rodach

Kostenloses Know-how für Erzieher(innen) durch praxisnahe Seminare und kompetente Referenten

Bad Rodach, 03.05.2016

Über 1.500 Teilnehmer besuchten im April die Wehrfritz-Fachtage für Erzieher(innen) in Radebeul und Bad Rodach. Kita-Leitungen, Erzieher(innen) und pädagogische Fachkräfte konnten sich unter anderem über aktuelle Themen und neue Konzepte zum Kita- und Kindergartenalltag informieren. In den angebotenen Vorträgen und Seminaren wurden neben Zukunftstrends auch das Lernverhalten des kindlichen Gehirns, Sprachförderung , der Umgang mit herausfordernden Eltern und die Bedeutung von Musik bei der Entwicklung von Kindern thematisiert.

Praxisnähe, fundiertes Fachwissen und vieles mehr bei den Wehrfritz-Fachtagen

Der Eröffnungsvortrag in Radebeul von Dr. Martin Textor, „Zukunftstrends – Welche Kompetenzen brauchen Kinder von heute als Erwachsene von morgen?“, war einer der Höhepunkte der Veranstaltung. Er beleuchtete in seinem Vortrag die Entwicklung von Klima, Wirtschaft, Gesellschaft und Familien in den kommenden zwanzig Jahren und leitete davon ab, welche Kompetenzen Kinder von heute für die Zukunft erwerben müssen.
Auch die Seminare von Elke Gulden „Der bewegte Morgenkreis“ und „Der musikalische Morgenkreis“ erhielten viel positive Resonanz. Es wurden Bewegungsspiele, Sitztänze, Lieder sowie verschiedene Spiele mit und ohne Aspekte der musikalischen Früherziehung vorgestellt und zusammen praktisch erarbeitet.
Zu den Highlights des Fachtages in Bad Rodach gehörten die Vorträge von Reinhard Horn, die sich den Themen „Singen ist Kraftfutter für Kindergehirne“ und „Singen und Bewegung für Kinder“ widmeten. Der Referent und erfahrene Kinderliedermacher vermittelte dabei nicht nur das theoretische Hintergrundwissen, sondern stellte auch ganzheitliche Kinderlieder zusammen mit Spiel- und Bewegungsideen vor, die von den Erzieher(inne)n ohne weitere Vorbereitung im Alltag mit den Kindern ihrer Einrichtung umgesetzt werden können.
Ebenso mit Begeisterung angenommen wurde der Hauptvortrag von Dr. Jan-Uwe Rogge. Thema waren hier weniger die Kinder, als die Erzieher(innen) selbst und wie sie sich mithilfe vier einfacher Tipps in ihrem Arbeitsalltag entlasten können. Für Dr. Jan-Uwe Rogge gehört der Mut zur Unvollkommenheit ebenso wie das Durchbrechen selbst auferlegter Zwänge dazu. Erziehung soll nicht nur als ständiges Geben betrachtet werden, denn Kinder sind Geschenke, von denen man viel lernen und erfahren kann. Doch auch der Humor darf bei der pädagogischen Arbeit nicht zu kurz kommen, denn Lachen erleichtert das Leben und die Erziehung.
An beiden Fachtagen nahmen zahlreiche Besucher an den Kreativ-Workshops der Sachenmacher teil und waren sehr begeistert: Hier konnten Projekt- und Bastelideen selbst ausprobiert werden, die die Teilnehmer gleich im pädagogischen Alltag beim gemeinsamen Basteln mit den Kindern umsetzen konnten.

Besucherstimmen zu den Wehrfritz-Fachtagen für Erzieher(innen) 2016

„Die Fachtage von Wehrfritz wurden uns von Kollegen empfohlen, die schon mehrfach hier waren. Für uns ist es heute das erste Mal. Wir sind sehr zufrieden! Der Vortrag von Frau Dr. Hille über Sprache, Spracherwerb und Tipps für ein sprachförderliches Umfeld war sehr interessant. Vieles von den Inhalten können und werden wir auch bei unserer Arbeit in Rauenstein anwenden und umsetzen.
Wehrfritz kennen wir vor allem über Die Sachenmacher. Die Bastelsets und deren Vielfalt sind wunderbar – darum nehmen wir auch an dem Kreativ-Workshop hier teil. Am nächsten Fachtag werden wir definitiv wieder dabei sein, denn wir können ihn nur weiterempfehlen.“
Elisabeth Herder und Frau Michaela Müller, Erzieherinnen der Kita „Blauer Vogel“ in Rauenstein

„Bisher habe ich immer den Wehrfritz-Schultag in Bad Rodach wahrgenommen, der im November stattfindet. Meistens konnte ich nur einen halben Tag an den Fachtagen teilnehmen. Dieses Mal habe ich mir aber extra den ganzen Tag freigenommen, da der Fachtag speziell auf Erzieherinnen ausgerichtet war.
Als Erzieherin für die erste Jahrgangsstufe war für mich der Vortrag von Herrn Horn sehr schön und er hätte gerne noch weitere Stunden dauern können. An den Hauptvortrag von Dr. Jan-Uwe Rogge heute Nachmittag habe ich hohe Erwartungen. Schließlich ist das auch ein Thema, das uns alle interessiert: „Nur wenn es mir gut geht, geht es auch den Kindern gut“.
Ob Schultag oder Fachtag für Erzieher(innen) – die Sachenmacher-Workshops waren und sind etwas ganz Besonderes, deshalb habe ich bereits vor dem ersten Vortrag an zwei von ihnen teilgenommen. Die Beratung der Mitarbeiterin war wirklich hervorragend. Sie hat mich nur angesehen und wusste sofort, was ich mir wünsche. Von so erfahrenen Kräften lasse ich mich gerne beraten!“
Katrin Pabst, Erzieherin an der Kneippschule in Bedheim

„Ich werde jedes Jahr von Wehrfritz per E-Mail über die Fachtage informiert, bin aber dieses Jahr tatsächlich das erste Mal dabei – auch wenn ich schon in den vergangenen Jahren gerne gekommen wäre. Unsere Einrichtung ist schon lange Kunde von Wehrfritz und privat kaufe ich auch gerne bei JAKO-O oder HABA. Ich habe die Vorträge „Mundmotorik – ein wichtiger Baustein der Sprachförderung“ und „Wie lernt das Gehirn Sprache“ besucht. Das Thema Mundmotorik war sehr interessant: Uns wurden viele hilfreiche praktische Tipps verraten. Besonders gefällt mir hier, dass auf der Internetseite von Wehrfritz das Handout zum Vortrag veröffentlicht wird, damit wir alles in Ruhe noch einmal nachlesen können. Aber auch der Vortrag zur Sprachentwicklung von Frau Dr. Hille hat mir sehr gefallen. Auch hiervon werde ich vieles bei meiner Arbeit wiederverwenden können.
Die Fachtage haben meine Erwartungen voll erfüllt. Wenn es meine Zeit zulässt, werde ich auch nächstes Jahr sehr gerne wieder am Fachtag für Erzieher(innen) teilnehmen. Aber jedem, der Zeit hat, lege ich die Fachtage von Wehrfritz sehr ans Herz!“
Angelika Wolz, Leitung des Schloss-Kindergartens in Schwebheim

Die Wehrfritz GmbH dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das große Interesse. Impressionen, Videos, Vortrags-Downloads und weitere Informationen zu den Fachtagen in Radebeul und Bad Rodach sind abzurufen unter wehrfritz.de/fachtage .
Die nächsten Wehrfritz-Fachtage in Bad Rodach finden bereits im kommenden Herbst statt: am 07.11.2016 der „miteinander leben“-Fachtag für Therapie und Altenpflege und am 16.11.2016 der 11. Bad Rodacher Schultag.

Über Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland
www.twitter.com/wehrfritz_com

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressemitteilungen

Alterskrankheit Demenz: Ein immer wichtiger werdendes Thema

Der Wehrfritz Fachtag „Demenz“ für den Pflege- und Therapiebereich fand großen Anklang

Bad Rodach – 26.10.2015

Die Arbeit im Therapie- und Pflegebereich stellt hohe Anforderungen an die Fachkräfte. Neben Einfühlungsvermögen, Flexibilität, Belastbarkeit und fachlicher Kompetenz ist auch ein gutes Miteinander unerlässlich.
Die Wehrfritz GmbH unterstützt die Fachkräfte durch die jährlich stattfindende kostenlose „miteinander leben“-Fortbildung in Bad Rodach. Der Fachtag am 09.Oktober 2015 bot die Gelegenheit, sich über aktuelle Themen und neueste Erkenntnisse in der Therapie, Altenpflege und Geriatrie zu informieren, sich weiterzubilden und Erfahrungen auszutauschen. Im Mittelpunkt des Fachtags stand das Thema „Demenz“. Dabei ging es unter anderem darum, ob und wie man Demenz vorbeugen kann.

Demenz – eine betreuungsintensive Pflege bekommt immer mehr Gewichtung

Das Thema „Demen“ wird für uns alle immer brisanter. Da durch die demografische Entwicklung mehr Menschen darunter leiden, müssen wir lernen, damit umzugehen. Diese Krankheit beeinträchtigt das Leben eines Menschen, seine Wahrnehmung, sein Handeln und sein Verhalten. Auch für die Angehörigen von Betroffenen ist dies eine enorme Belastung. Erkrankte brauchen zunehmend betreuungsintensive Unterstützung.
Heilen kann man Demenz nicht, doch der Verlauf lässt sich durch verschiedene Behandlungen positiv beeinflussen. Eine gute Versorgung und Unterstützung von Fachpersonal ist hier relevant.

Der „miteinander leben“-Fachtag „Demenz“ 2015

Highlight des Demenz-Fachtages war unter anderem der Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Kraft zum Thema „Prävention von Demenz – (wie) ist das möglich?“. Er sprach über neue Erkenntnisse zu den Risikofaktoren für die häufigsten Demenzformen, die Nutzung von Schutzfaktoren und nannte Ansprechpartner für krankheitsspezifische Situationen.
Auch der sehr emotionale Vortrag von Brigitte Bührlen zum Thema „Gemeinsam leben mit Demenz: Konflikt und Chance“ fand großes Interesse. Sie ging Fragen nach wie z.B.: Kann Demenz auch eine Chance sein, Menschlichkeit zu beweisen, Einfühlsamkeit zu entwickeln, Selbstverständliches in Frage zu stellen und Emotionen zu leben? Und inwieweit betrifft die weltweite „Demenzindustrie“ uns Bürger, dementiell Erkrankte und pflegende Angehörige?
In der stark besuchten Podiumsdiskussion wurden verschiedene Auffassungen dargestellt und verglichen. Alle Teilnehmer kamen zu dem Schluss, dass die Pflege und Betreuung von Demenzkranken immer wichtiger wird und künftig mehr Beachtung in Politik und Gesellschaft erhalten sollte.
Auch die Filmvorführung von „Honig im Kopf“, welche öffentlich zugänglich war, fand großen Anklang! Leider hat Til Schweiger die Teilnahme an der Veranstaltung am Vorabend kurzfristig abgesagt. Seine Videobotschaft sehen Sie hier .

Die Wehrfritz GmbH dankt allen Teilnehmern für das große Interesse. Impressionen, Vortrags-Downloads und weitere Informationen zum Fachtag „Demenz“ 2015 sind unter miteinander-leben.de/fachtag abzurufen.

Besucherstimmen zur Fortbildung in Bad Rodach

Viele Teilnehmer konnten sich neue Impulse für ihre Arbeit holen und ausgewählte Produkte ausprobieren. Auch der Sachenmacher-Kreativ-Workshop wurde mit Begeisterung angenommen.

„Wehrfritz und die „miteinander leben“-Fachtage kennen wir schon lange. Wir bekommen jedes Jahr die Einladungen und nehmen sie gern an. Es gefällt uns, dass alles so schön beisammen ist: von Produkten zum Testen über Infomaterial bis hin zu den anregenden Vorträgen. Speziell die Vorträge von Prof. Dr. Kraft und Brigitte Bührlen haben uns sehr inspiriert. Künftig werden wir das Tanzen (Sitztanz) mehr in unsere Arbeit einfließen lassen. Jedes Jahr erfahren wir neue interessante Dinge – einfach toll! Beim nächsten Fachtag sind wir natürlich wieder dabei!“ so M. König, Betreuungs-Assistenz Demenz, aus Glashütten.

„Das war unser erste Besuch bei einem „miteinander leben“-Fachtag. Wir sind sehr begeistert von der kleinen Ausstellung und den Produkten zum Testen. Produkte wie die „Damals“ Bildkarten im Großformat geben viele Anknüpfungspunkte für die Biografiearbeit. Begeistert hat uns auch das Produkt „Parkett Fische“, das u.a. Konzentration, Aufmerksamkeit und Kreativität fördert. Sehr gefallen hat uns der Vortrag von Frau Bührlen. Den Fachtag fanden wie super und auf jeden Fall empfehlenswert!“ M. Elflein, I. Hirschlein, Antoni-Stift Bamberg

„Wir waren schon oft zum „miteinander leben“-Fachtag in Bad Rodach. Es hat uns immer sehr gefallen. Wir holen uns hier viele Anregungen für die tägliche Arbeit: von Bastelideen bis hin zur Beschäftigung und Behandlung von Demenzkranken. Es ist schön, auch mal Produkte selber zu testen oder Dinge zu erstellen – im Laden kann man die Sachen nicht ausprobieren.“ R. Mattausch, B. Maaß, Seniorentagespflege Möhring, aus Geraberg

Kostenlose Wehrfritz-Fachtage mit namhaften Referenten

Die kostenlosen Fachtage der Wehrfritz GmbH für den Schul-, Elementar- und Therapie-Bereich geben Teilnehmern Gelegenheit, sich in praxisorientierten Seminaren und Workshops zu den wichtigsten Bildungs- und Pflegebereichen weiterzubilden und Erfahrungen mit anderen Teilnehmern auszutauschen.

Aktuelle Informationen zu den anstehenden Wehrfritz-Fachtagen sind unter wehfritz.de/fachtage abrufbar.

Wehrfritz – ein kompetenter Partner bei der Pflege und Betreuung

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Seit über 15 Jahren unterstützt Wehrfritz im Bereich „miteinander leben“ Menschen, die sich tagtäglich in Therapie-, Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen für andere einsetzen. Die „miteinander leben“-Kataloge und -Ideenhefte sind gleichzeitig auch als Ratgeber für pflegende Angehörige gedacht, die ihnen den Pflegealltag erleichtern sollen.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

miteinander leben im Internet:
www.miteinander-leben.de

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de

Pressemitteilungen

Wehrfritz: Kostenlose Fortbildung für Lehrer(innen) – fachlich kompetent und praxisnah!

Der 10. Wehrfritz-Schultag mit Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer und weiteren namhaften Referenten

Wehrfritz: Kostenlose Fortbildung für Lehrer(innen) - fachlich kompetent und praxisnah!

Am 18. November 2015 lädt die Wehrfritz GmbH zur kostenfreien Weiterbildung ein.

Bad Rodach – 05.10.2015

Die Wehrfritz GmbH lädt auch in diesem Jahr wieder Schulleiter(innen) und Pädagog(inn)en aller Bundesländer und Schulformen zur kostenfreien Weiterbildung nach Bad Rodach ein. Am 18. November 2015 (Buß- und Bettag) sprechen renommierte Referenten aus der Praxis für die Praxis zu aktuellen Themen. Damit ist garantiert, dass die Teilnehmer(innen) das erworbene Wissen auch umgehend an ihren Schulen umsetzen können.

Kostenloses Know-how für Lehrer und Lehrerinnen

Schulleiter(inne)n und Pädagog(inn)en gibt der Schultag Gelegenheit, sich neue Impulse für die tägliche Arbeit zu holen und mit anderen auszutauschen.
Nach dem Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer zum Thema „Exekutive Funktionen“ können die Teilnehmer aus zahlreichen interessanten Vorträgen wählen – auch die praktische Umsetzung kommt dabei nie zu kurz!

Zur Auswahl stehen unter anderem folgende Vorträge:

– „Sprache und Denken effektiv spielerisch fördern“
Referent: Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Alfons Strathmann

– „Einblicke und helfende Impulse für Kinder mit ADHS oder „ADHS-Verdacht“ beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule“
Referentin: Birgit Ruf, Heilpädagogin und Dozentin

– „Spielend lernen mit Bewegung – das Konzept hinter „Move on – Schloss Cleverstein““
Referent: Peter Pharow, Leiter „Human Centered Media and Technologies“, Fraunhofer IDMT

Migration in der Schule: Sprache & Kommunikation

Aktuell strömen immer mehr Migranten nach Deutschland, darunter auch sehr viele Kinder mit geringen oder gar keinen Kenntnisse der deutschen Sprache . Auch zu diesem wichtigen Thema werden zum 10. Wehrfritz-Schultag Vorträge angeboten.
Die Wehrfritz-Fortbildung gibt interessierten Lehrkräften konkrete Hilfestellungen und wertvolle Anregungen für den Schulalltag und die Unterrichtsgestaltung, um dieser Herausforderung besser gerecht werden zu können. Dabei werden neben den theoretischen Grundlagen auch praktische Aspekte berücksichtigt.

Der Wehrfritz-Schultag – anerkannt als Lehrerfortbildung

Mit ca. 600 Teilnehmern hat sich der Bad Rodacher Schultag als überregional anerkannte Fortbildung etabliert. Er ist in Bayern, Thüringen, Hessen und Sachsen-Anhalt als Fortbildung anerkannt und wird von Wehrfritz jedes Jahr am Buß- und Bettag veranstaltet.
Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter wehrfritz.de/fachtage

Über Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland
www.twitter.com/wehrfritz_com

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Pressemitteilungen

24 Türchen, 24 Chancen – der Sachenmacher-Adventskalender

Adventszeit ohne Adventskalender ist wie Weihnachten ohne Geschenke!

24 Türchen, 24 Chancen - der Sachenmacher-Adventskalender

Pünktlich zum Adventsbeginn zieht der alljährliche Weihnachtszauber auch Bastel-Fans in seinen Bann. Im Online-Adventskalender der Sachenmacher können Sie sich im Dezember tolle Gewinne, viele neue Bastelanleitungen und Rezeptideen für die Weihnachtszeit sichern. Außerdem gibt es während der 24 Tage ausgewählte Produkte zum Aktionspreis – stöbern lohnt sich also!

Jeden Tag eine kleine Überraschung gefällig?

Ab dem 01. Dezember haben Bastel-Freunde und alle kreativen Köpfe die Möglichkeit, im Sachenmacher-Adventskalender täglich ein Türchen zu öffnen. Hinter den 24 Türchen des Online- Adventskalenders stecken neben attraktiven Preisen, ausführlichen Bastelanleitungen und leckeren Rezeptideen, die die Weihnachtszeit versüßen, auch drei Chancen, an einem Adventkalender-Gewinnspiel teilzunehmen. Unter allen Gewinnspiel-Teilnehmern verlosen wir Gewinne, die die Sachenmacher mit viel Liebe zum Detail ausgewählt haben, z.B. einen Gutschein über ein Entspannungs-Wochenende in Bad Rodach im Gesamtwert von 380 EUR, 3 x 50 EUR-Sachenmacher-Gutscheine, 5x eines der beliebten Sachenmacher-Bastelbücher, Pralinen, Weihnachts-Dekorationen und vieles mehr. Somit enthält der Kreativ-Adventskalender viele tolle große und kleine Überraschungen.
Wenn Sie wissen möchten, welche Preise wir noch in unserem Lospott versteckt haben, sollten auch Sie die Kalender-Türchen öffnen. Je mehr Lose Sie in unserem Pott haben, umso größer ist Ihre Gewinnchance! Die Ziehung erfolgt am 24.12.2014. Jeder kann völlig kostenfrei teilnehmen.

Mit dieser Aktion bedanken sich die Sachenmacher für die Verbundenheit und Treue ihrer Fans.
Den Online-Adventskalender von den Sachenmachern finden Sie online unter: www.sachenmacher.com/adventskalender. Die Teilnahmebedingungen unter: http://goo.gl/VnJH7v .

Über die Sachenmacher
Die Sachenmacher haben Spaß an allem, was das Leben bunt und schön macht – und natürlich am Kreativsein! Das Resultat: originelle Bastelsets, die es nirgendwo anders gibt – mit viel Liebe zum Detail in der hauseigenen Sachenmacher-Werkstatt entwickelt. In den Sachenmacher-Katalogen und auf www.sachenmacher.com finden Kunden neben einzigartigen Eigenprodukten aber auch ein breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werkeln und Kreativsein – ob im Kindergarten, in der Schule, im Verein oder zu Hause.
Die Sachenmacher sind bei der Wehrfritz GmbH, dem Komplettausstatter für Bildungseinrichtungen und Marktführer im Vorschulbereich, zu Hause.

Die Sachenmacher im Internet:
www.sachenmacher.com

Die Sachenmacher auf Facebook und Pinterest:
www.facebook.com/die.sachenmacher
www.pinterest.com/sachenmacher

Firmenkontakt
Sachenmacher // Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.sachenmacher.com

Pressekontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de

Pressemitteilungen

Therapie, Altenpflege, Geriatrie – kostenloser Fachtag der Wehrfritz GmbH

Neue Impulse für die Arbeit von Therapeuten, Altenpflegern und Betreuern.

Therapie, Altenpflege, Geriatrie - kostenloser Fachtag der Wehrfritz GmbH

Der „miteinander leben“ – Fachtag der Wehrfritz GmbH bietet kostenlos neueste Erkenntnisse in der Therapie, Altenpflege und Geriatrie.
Am 10. Oktober 2014 werden im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) Interessierte nicht nur Gelegenheit haben, einen Snoezelenraum bzw. Weißen Raum zu erleben, sondern auch in praxisorientierten Vorträgen und Seminaren die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden und Erfahrungen mit Experten und anderen Teilnehmern auszutauschen.

Fachliches Know-how aus erster Hand!

Neben Ad Verheul, dem Gründer des Snoezelen aus den Niederlanden, sind auch weitere namhafte Referenten zu Gast:
* Prof. Dr. Schulz & Inge Kamenz (Inhaberin ChromaWortWerk): Die spannende Herausforderung: Der geriatrische Patient
* Sandra Brambrink (Diplom-Pädagogin, Sprachtherapeutin & Atempädagogin): Sprache in der Frühförderung / Sprachlos – von Aphasie betroffen
* Bianca Mattern (Montessori-Pädagogin & -Therapeutin): Hilfreicher Umgang mit Demenzpatienten
* Claudia Drastik-Schäfer (Sonderpädagogin, Gerontotherapeutin & Dozentin): Bewegte Begegnung – Psychomotorik und Demenz
* Eva-Maria Popp (Diplom-Pädagogin): Buchlesung „Pflege und Beruf unter einen Hut bringen“
* Martin Reich (Gründer & Geschäftsführer „locate solution“): Assistenzsysteme in der Pflege von älteren oder demenziell eingeschränkten Menschen: Visionär oder eine Chance?
* Sabine Rube (Lehrerin für Gesundheitsberufe, Sozialbetriebswirtin & Silvia-Hemmet-Trainerin): Lebensqualität und Würde trotz Demenz
* Swen Staack (Dipl.-Sozialpädagoge/Dipl.-Sozialarbeiter): Leben statt therapeutischer Akrobatik

Kreativ-Techniken für die Therapie und Altenpflege.

In der Therapie wird gezielt mit Handwerkstechniken gearbeitet. Jedes Verfahren verfolgt Therapieziele: motorisch-funktionelle und kognitive. Durch den hohen Aufforderungscharakter wird unter anderem die Motivation und Konzentration gefördert sowie die Interaktion in der Gruppe unterstützt. Auch auf dem „miteinander leben“ – Fachtag der Wehrfritz GmbH werden im Sachenmacher-Workshop, neue und bewährte Kreativ-Techniken in der Therapie und Altenpflege vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Ein detailliertes Programm sowie ein Anmeldeformular sind unter www.amiando.de/mlfachtag2014 abrufbar.

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Frau Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com