Tag Archives: Bogner

Pressemitteilungen

Der Wow-Effekt am Robinspect – Minikomp Bogner Messestand. Industrielle Messtechnik 5.0. Heute: Mobiler Handscanner

Der Mobile Handscanner für die Industrielle Messtechnik von Robinspect.

Der Wow-Effekt am Robinspect – Minikomp Bogner Messestand

Die Messe „Control“ hat es wirklich verdient, als Leitmesse für Messtechnik genannt zu werden.

Minikomp Bogner präsentiert unter dem Brand „Robinspect“ schon seit einiger Zeit wegweisende industrielle Messtechnik 5.0.

„Warum 5.0?“, haben wir Peter Bogner gefragt. Die Antwort kam genauso präzise wie die Messtechnik, die dieser Mann in seinem Familienunternehmen zusammen mit seiner Frau Sigrid Bogner und den beiden Söhnen Stefan und Markus herstellt.

Peter Bogner: „5.0 heißt für Minikomp und Robinspect, dass wir immer ein wenig schneller, besser und logischer sind, als andere. Wir können Metall-Glas-Kombinationen, wie Frontscheinwerfer oder Heckscheinwerfer genauso detektieren, wie glänzende Oberflächen. Und das ohne Messstück-Vorbereitung, ohne Aufkleber und ohne Schwierigkeiten. Auch das Nachführen ist für uns kein Problem, und das mit XX cm je Sekunde.
Minikomp präsentierte das „Innenraum-Messen“ mit den gut bekannten Messköpfen von Robinspect. Zu diesem Thema hatte Minikomp super Gespräche.
Selbst die Großen waren bei uns am Stand.

Robinspect hat als neueste „Innovation“ den Handscanner präsentiert. Somit wurde die industrielle Messtechnik 5.0 auch noch mobil. Als Handscannergeneration für superschnelle Messungen und für eine Konnektivität ohne Grenzen. Ob Profiten oder Ethernet, der Robinspect-Handscanner kann alles. Hervorragende Performance und Bedienerfreundlichkeit, Ergonomie und Preis-Leistungsverhältnis zeichnen ihn beispielsweise aus.
Mit 2.000 Messpunkten in der Wolke ist eine hohe Genauigkeit bei voller Mobilität und Flexibilität gewährleistet. Dank des eingebauten Hochleistungsprozessors und dem eigens dafür entwickelten Scanners sind Messergebnisse und Genauigkeit schnell und mobil im Kasten.

Robinspect und Minikomp Bogner, eine starke Familie, in der „Mut haben und Mut zeigen“ an der Tagesordnung steht.
Und die Bogner´s beweisen auch Mut in Richtung Zukunft.

Handscanner „born in Regensburg“. Da hat der Tag nicht nur 24 Stunden sondern je hundertstel Sekunde XX Messvorgänge. Viele haben noch nie davon gehört und andere glauben es sei alles nur ein Mythos…

Für den echten Messtechnik-Anwender jedoch liegt hinter den Kulissen von Robinspect und Minikomp Bogner das gelobte Land: Minikomp Bogner in Regensburg. Die Heimat der industriellen Messtechnik 5.0. Der Ort, an dem die Messtechnik-Herzen höher schlagen. Unsere Prüf- und Versuchshallen sind unser Spielplatz. Unsere Präzision unsere größte Leidenschaft.

Hier in Regensburg sitzen unsere Entwickler und Ingenieure, die für die Messtechnik ihr gesamtes Wissenspotential eingebracht haben. Sie tüfteln und bauen bis in die Nacht und bis es nicht mehr besser geht. Aber geht es nicht doch noch besser? Ein Hundertstel schneller, ein Prozent genauer oder ein Gramm leichter?

So wie wir Peter Bogner kennen, ist er als Ingenieur und Antriebsmotor von Minikomp und Robinspect immer auf der Suche nach Verbesserung, weiteren Entwicklungen und neuen Ideen. Sein Spruch: „Ein bisschen was geht immer!“. Und erst dann können wir die höchste Auszeichnung an Minikomp vergeben: „Born in Regensburg“.

So wird die industrielle Messtechnik aus den heiligen Hallen von Minikomp und Robinspect in Regensburg jeden Tag ein wenig schneller, genauer und handlicher.

Das ist der Anspruch von Peter Bogner und seinem Familienunternehmen.

Texterarbeitung
Reinhold Bayer
RENOARDE Marketing und Design
Beratende Werbeagentur
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Tel.: 0941 5681020
www.renoarde.de
reinhold.bayer@renoarde.de

Geht nicht – gibts nicht!
Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sondermaschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicherlich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Messsysteme wie RobInspect entwickelt.

Firmenkontakt
Minikomp Bogner GmbH – Robinspect Industrielle Messtechnik 5.0
Peter Bogner
Nabburger Str. 6-8
93057 Regensburg
0941
640980
presseabteilung@renoarde.de
http://www.robinspect.de

Pressekontakt
RENOARDE Marketing und Design
Reinhold Bayer
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
0941
5681020
presseabteilung@renoarde.de
https://www.renoarde.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Robinspect – Industrielle Messtechnik 5.0 mobil – und das MADE IN GERMANY.

Wieder einmal beweist das innovative und nach vorne denkende Unternehmen Minikomp im Rahmen der industriellen Messtechnik 5.0 mit der Marke Robinspect , dass es weiterdenkt und weiterentwickelt. Und das ständig.

Robinspect – Industrielle Messtechnik 5.0 mobil – und das MADE IN GERMANY.

Wieder einmal beweist das innovative und nach vorne denkende Unternehmen Minikomp im Rahmen der industriellen Messtechnik 5.0 mit der Marke Robinspect , dass es weiterdenkt und weiterentwickelt. Und das ständig.

Mobile industrielle Messtechnik per Hand war schon immer ein Ziel von Peter Bogner und seinen Jungs – Markus und Stefan. Dieses Jahr, 2019 ist es soweit. Wir präsentieren Ihnen die Robinspect Handscanner-Generation für superschnelle Messungen und Konnektivität ohne Grenzen. Ob Profinet oder Ethernet, der Robinspect Handscanner kann alles.
Eine hervorragende Performance und Bedienerfreundlichkeit ist selbstverständlich. Ebenso das Preis-Leistungsverhältnis des industriellen Messsystems.
Mit 2000 Messpunkten ist eine hohe Genauigkeit bei voller Mobilität und Flexibilität möglich. Dank des eingebauten Hochleistungsprozessors und dem eigens entwickelten Scanner sind Messergebnisse und Genauigkeiten zuverlässig und schnell möglich. Wasserdicht nach Standard IP 65 ergonomisch und robust aufgebaut, kann der Robinspect Handscanner bei leichter Bauweise und robustem Systemaufbau im Bereich Spalt und Versatzmessung eingesetzt werden.

Der neue Robinspect kann vorkonfiguriert und anpassbar ausgeliefert werden. Natürlich erreicht Sie der Robinspect Handscanner einsatzbereit. Voreingestellte Messverfahren können fast unendlich variieren und an Ihre persönlichen oder betrieblichen Anforderungen angepasst werden.
Ein einfacher Export der Messergebnisse in Ihrem gewünschten Ausgabeformat ist selbstverständlich.
Ein Austausch von Messplänen für komplexere Messaufgaben ist jederzeit möglich.
Jede Messung ist wiederholbar und verifizierbar. Da macht berührungsloses Messen ohne Positionierhilfe oder Messgutvorbereitung Spaß.
Glas-Metall-Kombinationen?
Natürlich. Auch Glas-Metallkombinationen wie Frontscheinwerfer oder Heckscheinwerfer können wie gewohnt mit den Robinspect-Systemen, detektiert werden. Dieses herausragende technische Merkmal sowie ein hoher Dynamikbereich für die Datenerfassung – auf unterschiedlichsten Oberflächen haben wir das ja schon oft bewiesen – ist in einer einzigartigen Geschwindigkeit möglich.
Ergonomie? Selbstredend.
Perfektes Handling und Ergonomie für ein ermüdungsfreies und flexibles Arbeiten und eine auf den Anwender zugeschnittene Software lässt intuitives Scannen einfach und mühelos zu. Selbst an schwer zugänglichen Bereichen ist der Handscanner einsetzbar.
Hohe Verfügbarkeit? Selbstverständlich.
Eine hohe Verfügbarkeit der Robinspect-Messsysteme ist gewährleistet. Dafür bieten wir einen umfangreichen Service. Wir schulen Ihre Mitarbeiter, bieten Vor-Ort-Trainings für unterschiedliche Anwendergruppen und wenn Sie wollen, können Sie mit uns einen Servicevertrag – welche die 100%ige Verfügbarkeit garantieren, abschließen.
Und sollten Sie doch mal eine persönliche Unterstützung bei einer Messaufgabe brauchen, dann stehen Ihnen Robinspect-Experten jederzeit für alle Fragen rund um Funktion, Anwendung, Handhabung zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Control 2019.
Ihr Robinspect-Team rund um Peter Bogner.
Minikomp, ein bayerischer Familienbetrieb aus Regensburg mit Zukunft und innovativer Entwicklungskraft rund um die industrielle stationäre oder mobile Messtechnik 5.0.

Text-Konzept-Beratung
RENOARDE Werbeagentur
Marketing und Design
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Reinhold Bayer
Telefon 09415681020
www.renoarde.de

Geht nicht – gibts nicht!
Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sondermaschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicherlich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Messsysteme wie RobInspect entwickelt.

Firmenkontakt
Minikomp Bogner GmbH – Robinspect Industrielle Messtechnik 5.0
Peter Bogner
Nabburger Str. 6-8
93057 Regensburg
0941
640980
presseabteilung@renoarde.de
http://www.robinspect.de

Pressekontakt
RENOARDE Marketing und Design
Reinhold Bayer
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
0941
5681020
presseabteilung@renoarde.de
https://www.renoarde.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Qualitätssicherung im Takt. Industrielle Messtechnik 5.0 aus Regensburg.

Taktweise industrielle Messtechnik 5.0. Kleiner. Schneller. Exakter.
Qualitätssicherung im Takt. Robinspect von Minikomp steht für industrielle Messtechnik 5.0 aus Regensburg.

Qualitätssicherung im Takt. Industrielle Messtechnik 5.0 aus Regensburg.

Qualitätssicherung im Takt. Robinspect von Minikomp steht für industrielle Messtechnik 5.0

Robinspect – PR Bericht Nr. 2 Stand Januar 2019

Qualitätssicherung im Takt. Robinspect von Minikomp steht für industrielle Messtechnik 5.0

Prozesskette hin, Prozesskette her. Die Mess- und Prüftechnik ist eine der wichtigsten Technologien in der Fertigung. Sie erfährt eine neue zentrale Rolle mit den Hauptaufgaben, flexibel und schnell hochgenaue Messungen von Spalt, Versatz und Radius durchführen zu können. Und das INLINE in einem Takt.

Qualitätssicherung im Automobilbau, egal ob im Karosseriebau oder am Band – das alles ist mit Robinspect möglich. Eine 100% ige Kontrolle ist wichtiger denn je. Nur so können fertigungsnah Fehler erkannt werden. Das ist Qualitätssicherung im Takt. So können Reklamationen vermieden werden.

Robinspect von Minikomp verfügt über langjährige Erfahrung in diesem Bereich.

Auf der Messe Control 2018 wurden wir mit Fragen nur so überhäuft. Warum seid Ihr so genau in der Messung? Warum könnt Ihr eure Messsysteme so klein bauen? Warum könnt Ihr jedes Material, ja sogar Glas-Metall-Anordnungen vermessen?

Das erklärte Ziel von Peter Bogner, dem Entwickler von Robinspect ist – hochqualitative Messetechnik für die Qualitätssicherung für die Industrie 5.0 zu liefern. Mobile und robotergeführte Messgeräte, die selbst komplexeste Material-Mixe und aufwändigste Formen vermessen können.

Und gemäß unserem Motto: „Exakt ist besser als genau!“ fertigen wir in unserem familiengeführten Industriebetrieb alle Messsysteme selbst. Wir bieten eine einheitliche Software, egal ob Sie mit unserem Handscanner oder unserem robotergestützen Messsystem arbeiten.

Wirtschaftlichkeit steht im Mittelpunkt

Fehlerfreie Fertigung ist wohl der wirtschaftlichste Gedanke. Dieser wird mit Robinspect unterstützt. Robinspect deckt Fertigungsfehler in Spalt-, Versatz-, und Radiusmessung auf. Bei einem sehr hohen Automatisierungsgrad im Produktionsprozess ist eine fortwährende Kontrolle das wichtigste – um Bauteile oder Produkte, Materialien, Lacke oder Glas-Lack-Bauteile zu vermessen.

Diese Prüfung im Prozess, oder besser, im Takt, erfolgt ohne die Produktion zu unterbrechen.

Exakte Messungen, dafür steht Robinspect, sind garantiert. Bei Robinspect messen zwei Scanner synchron. So kann trotz Vibration des Bauteils eine Genauigkeit der Messung gewährleistet werden, die seines gleichen sucht.
Eine in Robinspect-Messystemen verbaute Temperaturkalibrierung, die Umwelttemperaturen und Bauteiltemperaturen genauso berücksichtigt, macht die Messung sozusagen temperatur-unabhängig. Nur so ist eine vollkommen unverfälschte und und genaue Messung vollautomatisch möglich.

Und das bei einer Baugröße, die bis zu 90 Prozent kleiner ist als die Konkurrenz. Diese kompakte Bauweise macht Messungen im Innenraum des Fahrzeugs möglich, selbst wenn das Interieur schon eingebaut ist.

Robinspect – 100% ige Schnelligkeit

Kontrolle ist besser. Und wenn Sie schnell geht ist es noch besser. Dieser Zeitverlust kann minimiert werden. Mit Robinspect-Lösungen erreichen Sie eine Prozess- und Qualitätssicherheit bei niedrigstem Zeitaufwand und hoher Zuverlässigkeit.

Die Messanordnung kann nach Ihren Wünschen aufgebaut werden. Ein 5-Wege-Robotermessverfahren oder ein Handscanner. Alles Wünsche werden erfüllt.

Anwendungsvielfalt ist Robinspect

Spalt- und Bündigkeitsmessungn, Beschnitt- und Kantenmessungen, Bohr- und Bolzenmessungen, Löcher, Abstände oder Anordnungen – Robinspect macht alles. Egal welche Geometriemerkmale das zu messende Projekt oder Produkt aufweist. Selbst Glas-Metall-Kombinationen, wie ein im Auto verbauter Scheinwerfer kann vermessen werden.

Robinspect ist 100% ige Verfügbarkeit

Umfangreicher Service, bestens geschulte Mitarbeiter, Vor-Ort-Trainings, Serviceverträge und vieles mehr sichern die 100%ige Verfügbarkeit von Robinspect.

Robinspect 100% Mobil

Auf der diesjährigen Control 2019 werden wir unseren Handscanner präsentieren. Dank ultraschneller Prozessoren und Sensoren sind schnelle Messdatenerfassungen mobil möglich. Unser Handscanner bietet Konnektivität ohne Grenzen. Ausgestattet mit Standardschnittstellen können Messungen mit höchster Genauigkeit durchgeführt werden.

Ergonomisch gebaut und robust ist unser „Handscanner“ mit einzigartiger Funktionalität ausgestattet.

Hochauflösender Farb-Touchscreen
Vorkonfiguriert und anpassbar
Sofortige Ergebnisanalyse am Display
Einfacher Export der Messergebnisse
Austausch der Messpläne

Kommen Sie zu uns auf den Stand. Wir präsentieren Ihnen gerne noch mehr Features unseres neuen Handscanners.

Verfasser für Minikomp und Peter Bogner:
RENOARDE Marketing und Design GmbH
betreuende Werbeagentur
Reinhold Bayer
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
https://www.renoarde.de
reinhold.bayer@renoarde.de

Geht nicht – gibts nicht!
Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sondermaschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicherlich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Messsysteme wie RobInspect entwickelt.

Firmenkontakt
Minikomp Bogner GmbH – Robinspect Industrielle Messtechnik 5.0
Peter Bogner
Nabburger Str. 6-8
93057 Regensburg
0941
640980
presseabteilung@renoarde.de
http://www.robinspect.de

Pressekontakt
RENOARDE Marketing und Design
Reinhold Bayer
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
0941
5681020
presseabteilung@renoarde.de
https://www.renoarde.de

Pressemitteilungen

Geht nicht – gibts nicht! Industrielle Messtechnik – Robinspect – 5.0

Industrielle Messtechnik aus Regensburg. Minikomp – Robinspect

Geht nicht - gibts nicht!  Industrielle Messtechnik - Robinspect - 5.0

Robinspect – Die Marke für industrielle Messtechnik 5.0 – by Minikomp

Minikomp RobInspect – Industrielle Messtechnik 5.0

Geht nicht – gibts nicht!
Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sondermaschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicherlich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Messsysteme wie RobInspect entwickelt.

Erfolg mit RobInspect
Damit ist berührungsloses Vermessen möglich, egal ob im Karosseriebau oder bei der Endmontage. Spalt- und Bündigkeitsmessung an lackierten, fertig montierten Kraftfahrzeugen, bei unterschiedlichsten Materialien der Bauteile, Glas, Scheinwerfer, Scheiben, Zierleisten oder farbigen Automobilteilen. Und das funktioniert inline in einem Takt. Selbst bei Fremd- oder Umgebungslicht, Schwankungen in Farbe und Form – RobInspect funktioniert überall im Takt- oder Durchlaufbetrieb oder in Rohbau und Endmontage.
Wir liefern Ihnen das gesamte System, entweder als stationäre Lösung oder als robotergeführtes System in fünf Verfahrenswegen. Selbst das Messen im Fahrzeug ist möglich. So ist Nacharbeit und Ausschuss minimiert. Das System amortisiert sich so von selbst.

RobInspect bietet eine Betreuung des Kundenprojekts von der Entwicklung bis zur Inbetriebnahme, außerdem Serviceleistungen, wie Schulungen vor Ort und Anlaufunterstützung. Ziel von RobInspect ist es, während der gesamten Systemlaufzeit effizienten Service und technische Unterstützung zu bieten.

Nominiert für den Innovationspreis der Wirtschaftszeitung!
Top Technik. Jetzt auch noch prämiert?
Logisch. Denn exakt ist besser als genau. Nach diesem Slogan wurden die Produkte der RobInspect-Messsysteme der Minikomp Bogner GmbH entwickelt.

Peter Bogner im Interview:
„Unsere Produkte sind bis zu 90 Prozent kleiner als die der Konkurrenz und können sämtliche Materialien messen. Glas, Carbon, Polycarbonat – ja, selbst transparente Materialen können wir ohne Probleme messen. Auf unserer Leitmesse in Stuttgart haben die Besucher uns Tür und Tor eingerannt. Jeder wollte das kleinste Roboter-Messsystem kennenlernen.“

RobInspect besteht aus drei Bereichen der Messtechnik:
Gap & Flush
Surface Inspection
3D Inspection

Die Messvorgänge sind schnell, präzise und berührungslos. Vor allem aber auch wiederholbar und das zu 100%.

Herausforderungen sind erwünscht bei Minikomp, wie gerade im Automobilbau. Mithilfe einer bei Minikomp Bogner entwickelten Blackbox können Raumdaten des Roboters in Echtzeit mit den Daten des Scanners vereint werden. Und das Ganze innerhalb eines Taktes.

Die Messköpfe werden in einem selbst entwickelten Verfahren kalibriert und können im Temperaturbereich von 15 – 45 Grad eingesetzt werden. Dabei verlieren sie nicht an Genauigkeit. Im Fahrzeugbau wird das 3D System zur automatischen Spalt- und Versatzmaß-Messung eingesetzt. BMW setzt dieses System bereits mehrfach erfolgreich ein. Auch für das Vermessen von Turbinenschaufeln in der Luftfahrtindustrie wird es genutzt.

Angestrebt wird eine Genauigkeit von 0,001 Millimeter.
Da bekommt unser Slogan „Exakt ist besser als genau!“ die richtige Unterschrift.

Messtechnik 5.0 in reinster Form
Das liefert die Minikomp-Bogner GmbH aus Regensburg. Von der Ideenfindung, der Beratung und Konstruktion, über die Fertigung – auch in Serie, bis hin zu Montage und After-Sales-Service. Alles aus einer Hand.

Das Feedback auf der Leitmesse Control in Stuttgart war mehr als positiv.

Verfasser:
Markenberater Reinhold Bayer
RENOARDE Marketing und Design GmbH
Osterhofener Str. 12

93055 Regensburg
www.renoarde.de
reinhold.bayer@renoarde.de

Gesamtbetreuung Minikomp und Robinspect

Geht nicht – gibts nicht!
Nach diesem Motto arbeitet die Firma Minikomp Bogner aus Regensburg seit vielen Jahren. Minikomp Bogner ist spezialisiert auf Sondermaschinenbau.

Der Kunde hat eine Idee? Minikomp Bogner kann es sicherlich umsetzen, denn für Peter Bogner gibt es keine Grenzen. Mit geballtem Know-How aus Bayern werden Messsysteme wie RobInspect entwickelt.

Kontakt
Minikomp Bogner GmbH – Robinspect Industrielle Messtechnik 5.0
Peter Bogner
Nabburger Str. 6-8
93057 Regensburg
0941
640980
presseabteilung@renoarde.de
http://www.robinspect.de

Pressemitteilungen

Bogner: Engagierter Tierschutz rechtfertigt nicht jegliche Aktion

Bogner: Engagierter Tierschutz rechtfertigt nicht jegliche Aktion

Nachdem die Aktionen im Rahmen der vom Deutsches Tierschutzbüro e.V. initiierten Anti-Pelz-Kampagne 2016 sich nicht auf die Kritik am Kauf/Verkauf von Echtpelz beschränkten, sondern u.a. mehrere Aktivisten den Stuttgarter Bogner Store stürmten, ihn nahezu verwüsteten und dabei Mitarbeiter sowie Kunden an den Pranger gestellt und eingeschüchtert wurden, sah sich die Willy Bogner GmbH & Co. KGaA gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das Landgericht Bonn hat es dem Deutsches Tierschutzbüro e.V. am 16. November 2016 per einstweiliger Verfügung untersagt, bis zum Jahresende in einem Umkreis von 50 m um zehn Bogner-Stores eine gegen Bogner gerichtete Anti-Pelz-Aktion durchzuführen, zu organisieren oder hierzu aufzurufen. Der gerichtliche Beschluss ist noch nicht rechtskräftig.

Bogner hat keinerlei Absicht, aktiven und engagierten Tierschutz zu unterbinden. Ein Sicherheitsabstand sei allerdings nach Ansicht von Bogner notwendig geworden, um Mitarbeiter, Kunden und Ladeneinrichtungen vor weiteren Übergriffen zu schützen.

Gegenwärtig wird das Unternehmen unter der Regie des neuen Vorstandsvorsitzenden Alexander Wirth strategisch neu ausgerichtet. Dabei wurde bereits vor der Anti-Pelz-Kampagne 2016 des Deutsches Tierschutzbüro e.V. beschlossen, dass bei einer Verwendung von Echtpelz in den neuen Kollektionen 2017 ausschließlich Pelze aus gesicherter Herkunft (OA = Origin Assured) verwendet werden.

Der Gesamtanteil von Pelz in den Kollektionen beträgt im Jahr 2016 gerade einmal 4,4%.

Die Willy Bogner GmbH & Co. KGaA mit Sitz in München ist ein international erfolgreiches Lifestyle-Unternehmen und führender Anbieter von exklusiver Sportmode, luxuriöser Sportswear und Designerfashion. Das 1932 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit über 800 Mitarbeiter und tritt mit den Marken Sonia Bogner, Bogner (Woman, Man, Sport, Kids) und Bogner Fire + Ice sowie Lizenzen in über 50 Ländern auf.

Kontakt
Willy Bogner GmbH & Co. KGaA
Anastasia Holeczek
Sankt-Veit-Straße 4
81673 München
+49 (0) 89 – 4 36 06-4 60
a.holeczek@bogner.com
http://www.bogner.com

Pressemitteilungen

Ecobookstore: Neues vom Bio-Bauern Bogner, Umwelt und Ökologie

Ecobookstore-Buchtipp: Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen

Ecobookstore: Neues vom Bio-Bauern Bogner, Umwelt und Ökologie

Ecobookstore bietet viele informative Buch-Ratgeber zu Umwelt, Ernährung und Bio

Sein Name ist Markus Bogner. Sein Beruf: Bauer. Und zwar Bio-Bauer. Hoch über dem Tegernsee bewirtschaftet er ein winziges Stückchen Land – vielfältig, biologisch und erfolgreich. Mit seinem aktuellen Buch „Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen“ will der engagierte Bio-Bauer Bogner die Sichtweise auf die Agrarwirtschaft verändern. Denn er glaubt an seinen Boden und betreibt Ackerbau auf 800 Höhenmetern über dem Tegernsee – das ist ungewöhnlich, denn ein normaler Landwirt könnte mit der Fläche nicht wirtschaftlich arbeiten, sagt man. Die Familie Bogner hingegen lebt gut davon. Ihr Geheimnis: Sie vermarkten alles selbst und alles ist bei ihnen Handarbeit.

„Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen“ lebt der Autor tag täglich vor. Sein gepachteter Hof ist gesund und floriert. Die Menschen kommen gerne zu ihrem Bio-Bauern des Vertrauens oder besuchen seine Seminare zum Brotbacken oder Saatgutziehen. Ob Fernsehsender, Süddeutsche Zeitung oder das Magazin Landidee, alle wollen sie über seinen Boarhof berichten. Gemeinsam mit seiner Familie produziert er Vielfalt in Bio-Qualität und zeigt damit, wie Landwirtschaft auch funktionieren kann. Achtsamkeit gegenüber Mensch, Tier und Natur ist für die Bogners oberstes Gebot. In Markus Bogners Buch „Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen“ findet man daher jede Menge Inspiration und den Beweis, dass eine andere Agrarkultur möglich ist. Er berichtet darin über „Die wundersame Kartoffelvermehrung“, „Was ist ein gutes Leben – oder : wie wir zum Boarhof kamen“, „Wir haben bereits mehr als genug – für alle !“ und auch über „Ein Arbeitstag im Herbst: sehen, ernten“. Mit der Lektüre seines Buches Ecobookstore kann sich jeder selbst motivieren, Alternativen für ein besseres Leben – auch in Form von Bio-Produkten – zu wählen. Sowohl der Buch-Autor Markus Bogner als auch viele andere engagierte Autoren bieten mit ihrer Lektüre Erfahrung, Wissen und Know How, wie man nachhaltig und gesund leben kann. Ecobookstore bietet eine Vielzahl informativer Buch-Ratgeber zum Thema Umwelt, Ernährung und Bio.

Über Ecobookstore: der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Im März wurde der Themenbereich E-Commerce mit dem Online-Shop Ecobookstore eröffnet, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
http://www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Pressemitteilungen

„So will ich leben“ ist das Debütalbum von Denise Blum

Mit diesem Album startet Denise Blum ihre Karriere

"So will ich leben" ist das Debütalbum von Denise Blum

Denise Blum CD-Cover (Bildquelle: Bogner Records)

Jede junge Sängerin wünscht sich ein eigenes Album. Für die junge Künstlerin Denise Blum ist es Wirklichkeit geworden. Mit „So will ich leben“ veröffentlichte Denise ihr erstes Album, es enthält 12 tolle Schlager, zum Zuhören und Mittanzen.
Diese CD enthält sehr schöne Lieder, die extra für Denise komponiert und getextet wurden, sie geben musikalisch das Lebensgefühl der Sängerin wieder. Es sind moderne Pop-Schlager, die nicht nur gute Melodien sondern auch inhaltsstarke Texte enthalten, denn die Texte basieren auf eigenen Erfahrungen von Denise. So ist dieses Album ein sehr persönliches und auch authentisches Erstlingswerk.
„So will ich leben“ zeigt musikalisch die Lebensphilosophie von Denise Blum gesanglich auf. „Wir finden einen Weg“ behandelt die Schwierigkeiten, die in einer Beziehung entstehen können und das es bei gutem Willen immer eine Lösung gibt. Bei „Ich will den Morgen in Deinen Augen sehen“ singt Denise vom großen Liebesglück. „Noch eins auf die Ohr´n“ ist dagegen kein Liebeslied, es scheint Fans gewidmet zu sein, die sehr gerne und immer wieder die Musik von Denise hören wollen. „Einer dieser Tage“ ist kein klassisches Lied über die Liebe, es beschreibt Alltagssituationen aus dem Leben von Denise. Die anderen Lieder handeln von guten und schlechten Erfahrungen in Beziehungen.
Denise ging in ihrer Jugend in die Musikschule Fürstenwalde, wo sie das richtige Singen lernte. In dieser Zeit war sie Mitglied der Gesangsgruppe „Golden Voices“. Danach begann sie ihre Solo Karriere mit kleinen Live-Auftritten. Ihren ersten Live-Auftritt hatte sie 2006 beim Parkfest in Demnitz. Später bewarb sie sich beim Gesangswettbewerb VOC. Diesen Wettbewerb gewann sie im Jahre 2011. Der Produzent Wolfgang Strauch wurde auf sie aufmerksam. Mit der CD Produktion „Denise im Radio“ veröffentlichte sie im Dezember 2013 ihren ersten Silberling. Mit dem Song „Radio“, aus dieser CD, gewann sie im Sommer 2014 bei dem Nachwuchswettbewerb den Titel Schlagerstimme 2014 von Radio B2. In der Jury saßen bekannte Künstler wie Ekki Göpelt und Dagmar Frederic. Das Lied kam in die Rotation von Radio B2 und war der erste Hit von Denise. Dadurch lernte sie viele wichtige Leute der Musik Branche kennen, wie den Produzenten von Bogner Records.
Nun ist es vollbracht und Denise Blum hat mit „So will ich leben“ ihr erstes Album bei Bogner Records veröffentlicht. Der Titelsong ist gleichzeitig die erste Auskopplung und aktuelle Single der Sängerin. Das Lied ist feiner Deutscher moderner Pop-Schlager und für das Radio wie gemacht.
Label und Vertrieb: Bogner Records
Produzent: Rene Prasky
LC: 08947
Mehr Infos zu Denise Blum finden sie im Web unter: www.denise-blum.de

HPS Entertainment setzt Presseberichte in Auftrag und Eigenverantwortung ins Internet. Wir haben uns auf Pressemitteilungen aus der Unterhaltungsder Unterhaltungsbranche spezialisiert. Besonders CD-Neuerscheinungen und Eventberichte sind unsoere Spezialität. Bei CD-Promotion übernehmen wir auch Bemusterungen von Webradios. Auf Wunsch verbreiten wir auch Presseartikel aus der Politik. Nebenbei vermitteln wir auch Künstler.

Kontakt
HPS Entertainment
Hans Peter
Weisestraße 55 55
12049 Berlin
03065911004
hps-win@gmx.net
http://www.hps-entertainment.de

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Volles Haus beim e-Commerce Innovation Day der SPH AG

Vorträge zum OmniChannel-Retail im Online-Fashion-Handel kostenlos abrufbar

 

Stuttgart, 19. Mai 2016 – Mehr als 30 Anwender und Experten aus der Online-Fashion-Branche sind jetzt der Einladung von Detlef Beiter, CEO des e-Commerce Systemhauses SPH AG, zu einem e-Commerce Innovation Day in den Räumlichkeiten der Willy Bogner GmbH & Co KGaA gefolgt. Auf der Agenda standen Vorträge und Diskussionen zu den neuesten Trends im OmniChannel-Retail und Product Information Management für den Online-Fashion-Handel.

Folgende Vorträge können über die E-Mail info@sph-ag.com kostenlos angefordert werden. Die Referenten stehen als Ansprechpartner für ihr jeweiliges Fachthema gerne bereit:

Matthias Hanny und Ulrich Sautter, Mitglieder der Geschäftsleitung bei Bogner (www.bogner.com), berichteten über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz der e-Commerce-Lösungen der SPH AG im internationalen Versandhandel. “Bogner hat bei der Aufstellung seiner nationalen wie internationalen e-Commerce-Aktivitäten seit Jahren auf die so genannten sechs Multis der SPH AG gesetzt. Die e-Commerce-Lösungen decken diese sechs Multis – Multi-Country, Multi-Currency, Multi-Language, Multi-Company, Multi-Channel und Multi-Logistics – bereits im Standard ab. Das spart gegenüber aufwändigen, über Schnittstellen verbundenen Einzelprogrammierungen Zeit und Geld, erhöht die Wirtschaftlichkeit im Betrieb und ermöglicht es, jederzeit ohne großen Aufwand neue Märkte und Vertriebskanäle zu erschließen.”

Die bei Bogner eingesetzte SPH-Lösung basiert auf Microsoft Dynamics AX. Frank Naujoks, Product Marketing Manager Microsoft Dynamics, referierte zum Release 7. “Das umfassende Einkaufserlebnis mit der nahtlosen OmniChannel-Lösung ist modern, mobil und global. Das neue Release 7 der Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Suite Microsoft Dynamics AX basiert auf einer Plattform für alle Endgerätgrößen. Die Azure Cloud und der HTML5-Client bilden die tragenden Säulen.”

Fragen und Antworten rund um das Produkt Information Management (PIM) standen im Mittelpunkt der Ausführungen von Michael Fieg, Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Produktmanagement bei parsionate (www.parsionate.com). “PIM-Projekte waren traditionell IT-Projekte. Im Vordergrund standen dabei vor allem Stammdatenthemen: Konsolidierung von Lieferantendaten, Harmonisierung, Internationalisierung, Produktentstehung und die technische Integration. Die Entwicklung hin zu OmniChannel und den digitalen Kanälen bringt nun zahlreiche neue Anforderungen mit sich. Laut Gartner fließt bereits ein Drittel des Marketing-Budgets in Technologie. Was bedeutet dies für PIM und OmniChannel? Was sind die Herausforderungen für die IT aber auch für die Fachabteilungen?

Stefan Lerchenmüller (COO) der SPH AG (www.sph-ag.com) konzentrierten ihren Vortrag auf OmniChannel-Prozesse. OmniChannel muss immer aus Kundensicht gedacht und gestaltet werden – dabei ist es wichtig, dem Kunden ein Einkaufserlebnis zu ermöglichen, das über alle Kanäle fließend gestaltet ist. In diesem Vortrag wird eine konkrete OmniChannel-Projekt-Lösung eines innovativen mittelständischen Unternehmens vorgestellt, die vor allem die Anforderungen an die SupplyChain- und Payment-Prozesse aufzeigt.”

„Dieser e-Commerce Innovation Day war ein sehr interessanter Austausch zwischen Experten aus dem Online-Fashion-Handel. Das Feedback der Teilnehmer ist durchweg positiv, was uns als ausrichtende SPH AG natürlich freut“, resümiert Detlef Beiter.

Die SPH AG wurde 1975 von Peter Hartmann gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart fokussierte sich von Anfang an auf Beratung und IT-Dienstleistungen für Kunden aus dem Versandhandel. Heute betätigen sich die Kunden des Unternehmens zunehmend im e-Commerce und OmniChannel-Retail. Die SPH AG  berät bei der Gestaltung von Prozessen, implementiert IT-Lösungen und betreut ihre Kunden langfristig bei deren Betrieb. Die IT-Umsetzung erfolgt auf Basis von Microsoft Dynamics® AX. Im Jahr 2009 wurde die SPH AG als erstes e-Commerce Systemhaus von Microsoft mit dem höchsten Status des Partnerprogramms als Microsoft Gold Certified Partner zertifiziert. Lösungen für das Adressmanagement sowohl als Installation wie auch als Software as a Service sowie IT-Anwendungen für das Direktmarketing ergänzen das Produktprogramm der SPH AG.

Shopping/Handel

Einladung zum Innovationstag der SPH AG mit e-Commerce-Experten bei Bogner München

Die Fashion-Branche verzeichnet das höchste Wachstum im e-Commerce. Welche Faktoren spielen hierbei die entscheidende Rolle und wie können auch Sie davon profitieren? Erfahren Sie durch unsere praxisorientierten Vorträge, welche Möglichkeiten Ihnen die richtige e-Commerce Strategie bietet und nutzen Sie die Gelegenheit zu spannenden Diskussionen mit unseren Kunden und Partnern.

 

e-Commerce INNOVATION DAY

  1. Mai 2016 (10:00 – 13:00 Uhr)

Willy Bogner GmbH & Co. KGaA · St.-Veit-Straße 4 · 81673 München (Bogner Outlet)

 

Die Themenschwerpunkte sind:

  • Bogner – Herausforderungen & Lösungen im internationalen e-Commerce
  • SPH – OmniChannel-Lösungen im Mittelstand – Praxisbeispiel
  • Parsionate – Produktinformationen im OmniChannel
  • Microsoft – Agiles Geschäftsmanagement mit Microsoft AX 7 & Cloud

 

Weitere Details und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage (www.sph-ag.com). Die Teilnahme an unserem Innovation Day ist für Sie kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt.

Wir freuen uns, Sie am 12. Mai 2016 bei Bogner in München begrüßen zu dürfen.

Über die SPH AG:

Die SPH AG wurde 1975 von Peter Hartmann gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart fokussierte sich von Anfang an auf Beratung und IT-Dienstleistungen für Kunden aus dem Versandhandel. Heute betätigen sich die Kunden des Unternehmens zunehmend im e-Commerce und OmniChannel-Retail. Die SPH AG  berät bei der Gestaltung von Prozessen, implementiert IT-Lösungen und betreut ihre Kunden langfristig bei deren Betrieb. Die IT-Umsetzung erfolgt auf Basis von Microsoft Dynamics® AX. Im Jahr 2009 wurde die SPH AG als erstes e-Commerce Systemhaus von Microsoft mit dem höchsten Status des Partnerprogramms als Microsoft Gold Certified Partner zertifiziert. Lösungen für das Adressmanagement sowohl als Installation wie auch als Software as a Service sowie IT-Anwendungen für das Direktmarketing ergänzen das Produktprogramm der SPH AG.

Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Shopping/Handel Sport/Fitness

Bogner richtet e-Commerce-Aktivitäten in den USA neu aus

SPH AG installiert  e-Commerce-Lösung erfolgreich in den USA

Stuttgart, 28. Januar 2016 – Der renommierte Sportmodehersteller Bogner mit Stammsitz in München hat seine e-Commerce-Aktivitäten in den USA strategisch neu aufgestellt. Seit Oktober 2015 wird die hochwertige Wintermode mit dem großen B in den Staaten unter www.bogner.com in einem attraktiven Magento-Online-Shop im Frontend präsentiert. Im Backend vertraut Bogner auf ein ERP-System des Stuttgarter e-Commerce Systemhauses SPH AG, das auf Microsoft Dynamics AX 2012 basiert.

„Mit der Neuausrichtung unseres Versandhandels in den USA haben wir unsere Unternehmensstrategie umgesetzt, die verschiedenen Absatzkanäle von Bogner global möglichst einheitlich zu handhaben“, sagt Ulrich Sautter, Mitglied der Geschäftsleitung sowie Leiter IT und Organisation bei der Willy Bogner GmbH & Co KGaA. „Wir arbeiten seit Jahren im Bereich unseres Online-Verkaufs technologisch in vielen europäischen Märkten sehr gut und erfolgreich mit den Experten der SPH AG zusammen.  Daher haben wir jetzt auch auf dem für uns wichtigen US-Markt aus Überzeugung auf diesen bewährten Partner und dessen Technologie gesetzt. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Das Online-Weihnachtsgeschäft in den USA ist erfolgreich gelaufen, die Umsätze haben sich gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht. Die dort neu eingesetzte SPH-Software hat das nicht unerhebliche zusätzliche Aufkommen problemlos gemeistert.“

Die Bogner-Zentrale in München hatte Anfang 2015 grünes Licht für das Projekt gegeben. Bereits Anfang Oktober 2015 wurde das neue System von der SPH AG von Stuttgart aus freigeschaltet. Mit diesem Big Bang ging der internationale Magento-Shop im Frontend inklusive aller US-spezifischen Anforderungen auch im Backend für die Kunden in den USA online. Hierzu wurde das Standard-ERP-System auf Basis von Microsoft Dynamics AX vom Team der SPH AG insbesondere in den Bereichen Steuern und Rechnungsstellung und Adressvalidierung angepasst sowie eine neue Schnittstelle zum Paketversender eingerichtet und live geschaltet. Produktinformationen, Lagerbestände und Preise basieren im Hintergrund auf einem einheitlichen Bogner-Datenbestand und werden in freien Zeitabständen in die Shops geladen oder per Webservices in Echtzeit eingeholt und den Kunden im Shop angezeigt.

„Bei der Erschließung diverser europäischer Online-Märkte und auch bei der aktuellen Neuausrichtung unserer e-Commerce-Aktivitäten in den Vereinigten Staaten haben sich die so genannten sechs Ms der SPH-Lösung stets als zeit- und kostensparend erwiesen“, sagt Ulrich Sautter.

Der neue Bogner-Shop in den USA
Der neue Bogner-Shop in den USA

Die e-Commerce-Lösungen der SPH AG decken die sechs Multis – Multi-Country, Multi-Currency, Multi-Language, Multi-Company, Multi-Channel und Multi-Logistics – bereits im Standard ab. Das spart gegenüber aufwändigen, über Schnittstellen verbundenen Einzelprogrammierungen Zeit und Geld, erhöht die Wirtschaftlichkeit im Betrieb und ermöglicht es, jederzeit ohne großen Aufwand neue Märkte und Vertriebskanäle zu erschließen.

 

Die SPH AG wurde 1975 von Peter Hartmann gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart fokussierte sich von Anfang an auf Beratung und IT-Dienstleistungen für Kunden aus dem Versandhandel. Heute betätigen sich die Kunden des Unternehmens zunehmend im e-Commerce und OmniChannel-Retail. Die SPH AG  berät bei der Gestaltung von Prozessen, implementiert IT-Lösungen und betreut ihre Kunden langfristig bei deren Betrieb. Die IT-Umsetzung erfolgt auf Basis von Microsoft Dynamics® AX. Im Jahr 2009 wurde die SPH AG als erstes e-Commerce Systemhaus von Microsoft mit dem höchsten Status des Partnerprogramms als Microsoft Gold Certified Partner zertifiziert. Lösungen für das Adressmanagement sowohl als Installation wie auch als Software as a Service sowie IT-Anwendungen für das Direktmarketing ergänzen das Produktprogramm der SPH AG.