Tag Archives: Convenience

Pressemitteilungen

Warum Fast Food in den USA erfunden wurde

Der neue Convenience-Index bietet Erklärungen

Warum Fast Food in den USA erfunden wurde

Der weltweite Convenience-Trend ist je nach Volkswirtschaft unterschiedlich stark.

Amerika ist das Land der schnellen und bequemen Lösungen: schnelles Essen, Drive-In Schalter, 24 Stunden geöffnete Geschäfte. Fast alles ist darauf ausgerichtet, dem Verbraucher Zeit und Mühe zu sparen.

In Europa sieht man so etwas als typisch amerikanisch und vermutet die Ursache in der amerikanischen Mentalität. Der deutsche Convenience-Forscher Gundolf Meyer-Hentschel hat das Phänomen untersucht und eine weitere Antwort gefunden.

Die Ursache für die besondere Vorliebe der Amerikaner für schnelle und bequeme Lösungen, liegt nach seiner Analyse auch in volkswirtschaftlichen Größen.

Vor allem drei Faktoren spielen offensichtlich eine entscheidende Rolle: Die Arbeitszeiten, der Anteil berufstätiger Frauen und die Höhe der Löhne.

Aus diesen drei Größen hat er einen Index berechnet, den er Convenience-Index nennt: Die Vorliebe der Verbraucher für praktische und bequeme Lösungen.

Der Convenience-Index zeigt einen deutlichen Vorsprung der USA vor allen anderen Ländern. Deutschland liegt mit einem Wert von 0,97 im Mittelfeld, weit abgeschlagen Mexiko.

Zentrales Element des Convenience-Index ist die freie Zeit der Familien. Je länger die Arbeitszeiten und je höher der Anteil berufstätiger Frauen, desto kostbarer wird die verbleibende Zeit. Und dies ist in den USA in besonderer Weise der Fall. Die US-Amerikaner arbeiten im Durchschnitt 1.780 Stunden pro Jahr. Dies ist der Spitzenwert unter den großen Industrienationen. Zum Vergleich: Deutsche arbeiten 1.356 Stunden im Jahr. Das ist der geringste Wert aller entwickelten Länder.

Durch eine Berufstätigkeit von 57 % der Frauen verknappt sich das private Zeitbudget der Amerikaner zusätzlich.

Das knappe Zeitbudget allein würde nicht ausreichen, eine Service-Kultur entstehen zu lassen, die den Verbraucher in den Mittelpunkt stellt. Sonst wäre Russland Convenience-Weltmeister. In Russland sind die Arbeitszeiten und der Frauenanteil höher als in den USA. Es muss noch die nötige Kaufkraft hinzukommen. Und die ist in den USA vorhanden. Die USA liegen mit einem durchschnittlichen Jahreseinkommen von 60.558 US-Dollar nach Luxemburg und der Schweiz auf Platz 3 weltweit (OECD-Daten von 2017).

Gundolf Meyer-Hentschel, der sich seit vielen Jahren mit dem weltweiten Convenience-Trend beschäftigt: „Wir werden den Convenience-Index weiterentwickeln und verfeinern. Ziel ist es, den Index nicht nur für Länder, sondern auch für Regionen und Städte zu bestimmen. Dann besteht die Möglichkeit, den Menschen noch besser auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Das Meyer-Hentschel Institut, Zürich/ Saarbrücken, ist ein Beratungsunternehmen für Brandowner, Detailhandel und Banken. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Seit 1985 beschäftigt sich das Institut mit langfristigen Trends, die grundlegende Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft haben.

Firmenkontakt
Meyer-Hentschel Institut
Gundolf Meyer-Hentschel
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
https://meyer-hentschel.com

Pressekontakt
Meyer-Hentschel Institut
Chantal Fuhr
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
https://meyer-hentschel.com

Essen/Trinken

Teriyaki Sauce von Märker Fine Food:Marinieren im Japan-Style

Teriyaki Sauce von Märker Fine Food:Marinieren im Japan-Style

Teriyaki Sauce von Märker Fine Food:Marinieren im Japan-Style

Teriyaki beschreibt die Zubereitung von Fisch, Fleisch und Gemüse nach japanischer Art, wobei die Speisen erst mit der typischen Teriyaki Sauce mariniert und anschließend gebraten, geschmorrt oder gegrillt werden. Märker Fine Food nimmt den Klassiker der japanischen Küche nun mit ins Sortiment auf.

Vollmundiger Umami-Geschmack

Thomas Fleischer vom Märker-Gourmetteam empfiehlt die Teriyaki Sauce vor allem zum Marinieren. Frisches Lachsfilet legt er für eine Stunde in einer Mischung aus der neuen Teriyaki Sauce, Zitronenzeste, Ingwer und Chili ein. „Anschließend wird der Fisch erst auf der Hautseite und danach noch einmal kurz auf der Unterseite heißt angebraten. Dazu passen blanchierte Kaiserschoten, garniert wird mit Frühlingszwiebeln und geröstetem Sesam“, sagt Thomas Fleischer.

„Mit der Teriyaki Sauce, die selbstverständlich ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker auskommt und ebenso kein Gluten enthält, wird auch Fleisch besonders zart“, so der gelernte Koch. Er lässt beispielsweise Entenbrust nach dem Anbraten in der Sauce ruhen, um einen besonders herzhaften Fleischgeschmack zu erzielen.

Dank der gleichbleibend hohen Qualität ist mit der Teriyaki Sauce in der Küche absolute Verlässlichkeit gewährleistet. Märker Fine Food bietet die Sauce im Drei-Liter-Gebinde an. „Die Größe hat sich sowohl für spezielle Bewirtungsbereiche wie der Schifffahrt oder der Hüttengastronomie als auch für andere Bereiche der Gastronomie und GV bewährt“, weiß Thomas Fleischer.

Zuverlässiger Partner der Gastro-ProfisSchon mehr als 30 Jahre Erfahrung hat Märker Fine Food in der Entwicklung und Produktion von Feinkost wie Dips und Saucen, Dressings und Desserts. Der nordische Hersteller mit Sitz in der Nähe von Hamburg produziert exklusiv für GV und Gastronomie, hält sich dabei stets diskret im Hintergrund, ist zuverlässiger Ansprechpartner und mit erstklassigen Produkten zur Stelle, wenn es in der Küche zu Engpässen kommt.

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de

Märker Fine Food ist eines der führenden Food-Unternehmen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren produziert das Unternehmen gleichbleibend hochqualitative Produkte in einzigartiger Frische.

Damals war Märker Fine Food der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing – heute ist das Unternehmen immer noch experimentierfreudiger Trendsetter. Exklusiv für Großverbraucher, Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food immer wieder neue und ungewöhnliche Innovationen. Dabei arbeitet das hausinterne Entwicklungssystem mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen.

So kann Märker Fine Food nicht nur trendgerechte und zeitgemäße Produkte garantieren, sondern auch eine konstant herausragende Qualität.

Firmenkontakt
Märker Fine Food GmbH
Andrea Käding
Großer Kamp 7
22885 Barsbüttel
040/6706181
maerkerfinefood@highfood.de
http://www.maerkerfinefood.de

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
040/3037399-11
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Essen/Trinken

Sour Cream von Märker Fine Food – unverzichtbar zur heißen Kartoffel

Sour Cream von Märker Fine Food - unverzichtbar zur heißen Kartoffel

Sour Cream von Märker Fine Food – unverzichtbar zur heißen Kartoffel

Vor allem für die erstklassige Sour Cream ist Märker Fine Food bei den Profis der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bekannt. Hergestellt nach eigener Rezeptur aus Speisequark, ausgewählten Kräutern und feinen Gewürzen passt der Dip am besten zu heißen Backkartoffeln und feinem Ofengemüse.

Apropos Gemüse: Gerade alte Sorten sind derzeit gefragt wie nie. Das erhöht nicht nur die Geschmacksvielfalt, sondern sorgt auch für mehr Diversität am Markt. Einheitsbrei und bis zur Perfektion gezüchtetes Gemüse wollen heute nur noch wenige, denn Individualität ist auch bei Kartoffel, Möhre und Beete an der Tagesordnung.

Gastronomen entdecken neue Gemüsevielfalt

Mit der Wahl für den Blauen Schweden, Roten Meier und Gezahnten Bührer Keel sorgen Gastronomen für frischen Wind in der Küche und noch mehr Kreativität auf der Speisekarte.

Thomas Fleischer vom Märker-Gourmetteam ist gelernter Koch und weiß, wie sich alte Gemüsesorten bestens in Szene setzen lassen: „Zu einer bunten Ur-Möhrenmischung aus der gelben Jaune de Doubs, weißer Küttiger Rüebli und dunkelvioletter Zanahoria Morada passt unsere Sour Cream zum Dippen besonders gut. Dafür die Möhren putzen und auf dem Backblech großzügig mit einer Mischung aus Öl, Salz und Gewürzen wie Kreuzkümmel, Korianderkörnern und Fenchelsamen vermengen. Bei 200 Grad für 20 Minuten backen und anschließend im Glas servieren.“ Das bunte Gemüse macht bereits optisch einiges her, die Sour Cream rundet es geschmacklich ab.

Dank der gleichbleibend hohen Qualität der Sour Cream von Märker Fine Food ist in der Küche absolute Verlässlichkeit gewährleistet. Der Dip kann pur oder individuell abgewandelt ganz nach Gusto des Kochs eingesetzt werden.

Exquisites Dip-Vergnügen: Die Trüffelcreme von Märker Fine Food

Etwas besonders Raffiniertes hat sich Märker Fine Food mit einer exquisiten Abwandlung der klassischen Sour Cream einfallen lassen: Die edle Trüffelcreme, hervorragend zu rotem Fleisch, weißem Fisch und Grillgemüse passt. Sie ist bereits in zwei Varianten auf Quark- oder Mayonnaise-Basis erhältlich, beide abgeschmeckt mit fein geraspeltem Trüffel und Trüffelöl.

Zuverlässiger Partner der Gastro-Profis

Schon mehr als 30 Jahre Erfahrung hat Märker Fine Food in der Entwicklung und Produktion von Feinkost wie Dips und Saucen, Dressings und Desserts. Der nordische Hersteller mit Sitz in der Nähe von Hamburg produziert exklusiv für GV und Gastronomie, hält sich dabei stets diskret im Hintergrund, ist zuverlässiger Ansprechpartner und mit erstklassigen Produkten zur Stelle, wenn es in der Küche zu Engpässen kommt. Darauf können die Profis in der Gastronomie sich verlassen.

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de

Märker Fine Food ist eines der führenden Food-Unternehmen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren produziert das Unternehmen gleichbleibend hochqualitative Produkte in einzigartiger Frische.

Damals war Märker Fine Food der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing – heute ist das Unternehmen immer noch experimentierfreudiger Trendsetter. Exklusiv für Großverbraucher, Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food immer wieder neue und ungewöhnliche Innovationen. Dabei arbeitet das hausinterne Entwicklungssystem mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen.

So kann Märker Fine Food nicht nur trendgerechte und zeitgemäße Produkte garantieren, sondern auch eine konstant herausragende Qualität.

Firmenkontakt
Märker Fine Food GmbH
Andrea Käding
Großer Kamp 7
22885 Barsbüttel
040/6706181
maerkerfinefood@highfood.de
http://www.maerkerfinefood.de

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
040/3037399-11
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Essen/Trinken

Premium Lifestylemarke Fit4Day auf der FIBO

Der Supplement-Spezialist Best Body Nutrition ist mit seiner neuen Convenience-Produktlinie Fit4Day vom 12. bis 15. April auf der Fitnessmesse FIBO in Köln dabei.

Premium Lifestylemarke Fit4Day auf der FIBO

Logo Fit4Day

Die FIBO, die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, findet 2018 bereits zum 33. Mal statt. Auch dieses Jahr wird die Messe wieder rund 1.000 Aussteller und über 150.000 Besucher aus aller Welt nach Köln locken. Auf einer Ausstellungsfläche von rund 160.000 qm werden aktuelle Trends und Neuheiten aus der Fitness- und Gesundheitsbranche präsentiert.

+++ Fit4Day auf der FIBO 2018 in Köln +++

Das erst im Februar 2018 gelaunchte Premiumsortiment von Fit4Day besteht aus 14 Convenience-Produkten für eine proteinreiche und kohlenhydratreduzierte Ernährung im Alltag und hat bereits jetzt eine riesige Nachfrage ausgelöst. Die Auswahl der Produkte reicht vom Frühstück mit Porridge, Pancakes, Müsli oder dem All-in-one Frühstücksdrink über proteinreiche Hauptmahlzeiten wie Cremesuppen, eine Brotbackmischung, Pizzateig oder Protein Pasta bis hin zu Snacks wie Beef Jerky, Protein Pudding und Shakes. Best Body Nutrition wird auf der FIBO 2018 alle vier Tage mit einer mobilen Promotion vertreten sein und die neue Produktlinie von Fit4Day vorstellen.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
189 Wörter, 1.335 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/best-body-nutrition

Über Fit4Day

Fit4Day – Eat smart. Be fit. ist eine Premium Lifestylemarke aus der Markenfamilie von Best Body Nutrition. Das umfangreiche Sortiment besteht aus proteinreichen und kohlenhydratreduzierten Produkten für jede Mahlzeit des Tages, wie Müslis, Backmischungen, Suppen, Drinks und Snacks. Einfach und schnell zubereitet stellt die Convenience-Linie Fit4Day eine bequeme und gesunde Alternative zum herkömmlichen Fast Food dar.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Firmenkontakt
Fit4Day
Nadja Fehr
Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 37 44 / 36 56 564
+49 (0) 37 44 / 36 56 521
n.fehr@best-body.com
http://www.fit4day.info

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Heribert Trunk: „Handel und Logistik können nur gemeinsam gegen die globalen Giganten bestehen“

Gerade in Deutschland hat der Mittelstand gute Chancen – Doch er braucht vernetzte Systeme und neue gemeinschaftliche Ansätze

Heribert Trunk: "Handel und Logistik können nur gemeinsam gegen die globalen Giganten bestehen"

(Bildquelle: BI-LOG Warenhotel GmbH)

Bamberg, 19. März 2018. Die digitale Transformation wirft gewachsene Strukturen über den Haufen. Und sie ist das Wasser, mit dem die globalen Handelsgiganten kochen. Der Mittelstand kann sehr wohl dagegenhalten – wenn er die digitalen Möglichkeiten ähnlich konsequent nutzt und neue Strukturen und Wertschöpfungsmodelle schafft, meint Hybrid-Logistiker Heribert Trunk. „Die Basis dafür sind vernetzte Systeme, die standardisierte Prozesse und individuelle Lösungen unter einen Hut bringen.“

Der Widerstand formiert sich. Je mehr der deutsche Mittelstand erkennt, dass ihn Amazon & Co. zu überrollen drohen, desto mehr innovative Querdenker stecken ihre Köpfe zusammen, um den gemeinsamen Widerstand zu organisieren. Denn eins ist allen klar: Gegen die Marktmacht und die aggressive Wachstumsstrategie der großen Pure Player kommen sie nur mit gemeinschaftlichen Lösungen an.

Dass diese Lösungen nicht warten können, versteht sich fast von selbst. Denn die digitale Transformation entwickelt sich nicht linear, sondern exponentiell. Und sie entzieht sich über weite Strecken der Planbarkeit.

Mut und Entschlossenheit gefragt

„Die globalen Digital-Giganten machen aus dieser Not eine Tugend“, so Heribert Trunk, einer der Inhaber des Hybrid-Logistikers BI-LOG mit Sitz in Bamberg. „Sie analysieren das Kundenverhalten, setzen davon ausgehend ständig neue Features und Services auf und kalkulieren bewusst das Scheitern einzelner Ansätze ein. Denn wenn nur einer von zehn Ansätzen durch die Decke geht, hat sich das Scheitern der übrigen neun gelohnt.“ Im Übrigen lieferten auch die Dinge, die nicht funktionieren, wertvolle Informationen über die Bedürfnisse und Erwartungen des Kunden. „Wenn man die verfügbaren Daten systematisch erfasst und auswertet.“

Ähnlich konsequent müssten Deutschlands Handelsunternehmen und Einzelhändler vorgehen. „Was wir brauchen ist Mut und die Entschlossenheit, schnell zu handeln. Und gemeinsame Strukturen zu schaffen, mit denen wir die Erwartungen der Kunden frühzeitig aufgreifen und die Stärken des Mittelstandes in konkrete Dienstleistungen umsetzen.“

Ökosysteme statt Einzelkämpfertum

Nicht von ungefähr hat Werner Conrad, Besitzer der Elektronikkette Conrad Electronic, jetzt im Gespräch mit dem Handelsblatt angekündigt, er wolle mit Partnern ein Ökosystem bauen, das zumindest für einige Zeit ein Gegengewicht zu Amazon & Co. darstellen könne.

Und die aktuelle Studie von JDA Software “ Retail Disruptors Survey 2018“ benennt drei Faktoren, die innovative Händler auszeichnen:
-Sie liefern qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen (53 Prozent)
-Sie sind reaktionsschneller als die traditionellen Einzelhändler (51 Prozent)
-Sie bieten ein grundlegend neues Kundenerlebnis (42 Prozent)

Mit der zunehmenden Digitalisierung wachse das Bedürfnis der Menschen nach Individualität und Convenience einerseits, auf der anderen Seite aber auch nach Nähe und Verbindlichkeit. „Darauf und auf seine Innovationskraft muss der deutsche Mittelstand setzen“, ist Heribert Trunk überzeugt.

Das aber setze eine hoch leistungsfähige IT beim Handelsunternehmen wie beim Logistiker voraus. Und eng vernetzte Systeme, die alle relevanten Informationen zu Kunden und Aufträgen in Echtzeit verfügbar machen. „Nicht zu vergessen einen Logistiker, der das alles leisten und zu wirtschaftlich darstellbaren Konditionen umsetzen kann.“

Hinweis für die Redaktion:
Diese und weitere Pressetexte sowie druckfähiges Bildmaterial dazu finden Sie hier. Weiteres Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: (+49) 7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Das BI-LOG Warenhotel bietet alle Dienstleistungs-Komponenten rund um moderne Logistik. Dazu gehören viele ursprünglich „Logistik fremde“ Aufgaben, die früher von den Unternehmen selbst übernommen wurden. Namhafte Lebensmittelproduzenten, Einzelhandelsketten, Telekommunikationsanbieter, Textilhersteller und Hightech-Unternehmen nutzen die Services des BI-LOG Warenhotels. Zu den besonderen Stärken des BI-LOG Warenhotels zählen Omnichannel Services. Damit realisiert das Unternehmen schon heute, was den Handel der Zukunft prägen wird: exzellente, IT-getriebene „Logistik“-Services, ohne Medienbrüche und über alle Kanäle hinweg. Zur Zufriedenheit des Endkunden – und des Auftraggebers. Zu den Kunden von BI-LOG gehören Loewe, der Hersteller hochwertiger Consumer Electronics, das Textilunternehmen mister*lady, der Mobilfunkdienstleister Tele2 und die Lebensmittelkette Netto Marken-Discount. Geschäftsführer ist Claus Huttner.

Firmenkontakt
BI-LOG Warenhotel GmbH
Claus Huttner
Am Steinernen Kreuz 9
96110 Scheßlitz
+49 (0) 951 / 6050 – 201
info@bilog-warenhotel.de
http://www.bilog-warenhotel.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Essen/Trinken

Best Body Nutrition launcht Premium Lifestylemarke Fit4Day

Mit Fit4Day bringt der Supplement-Spezialist Best Body Nutrition eine umfangreiche Convenience-Produktlinie auf den Markt, die eine proteinreiche und kohlenhydratreduzierte Ernährung zu jeder Mahlzeit des Tages ermöglicht.

Best Body Nutrition launcht Premium Lifestylemarke Fit4Day

Logo Fit4Day

Best Body Nutrition ist bekannt für seine Produkte für ernährungsbewusste Menschen und Sportler. Mit Fit4Day, dem neuesten Segment der Markenfamilie, fokussiert sich das Unternehmen auf eine proteinreiche sowie kalorienreduzierte Ernährung im Alltag. Das Premiumsortiment von Fit4Day besteht aus 14 Convenience-Produkten, welche einen kohlenhydratreduzierten Ernährungsplan optimal ergänzen und vom Frühstück über Zwischenmahlzeiten bis zum Abendessen die Ernährung einfacher, proteinreicher und gesünder machen.

+++ Fit4Day – Eat smart. Be fit. +++

Bereits zum Frühstück stehen verschiedene proteinreiche Produkte zur Wahl; kerniges Protein Müsli, Protein Pancakes oder Porridge in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen im praktischen Portionsbeutel. Für ganz Eilige auch ein All-in-one-Frühstück zum Trinken für unterwegs. Basics wie eine proteinreiche Brotbackmischung, Pizzateig oder Protein Pasta fehlen bei Fit4Day ebenso wenig wie kleine Snacks und Süßes.

Die Portionsgrößen auf Basis flexibler Mahlzeiten machen die Produkte der Linie zum perfekten Begleiter für Beruf, Freizeit und beim Sport. Einfach, lecker und bequem – Eat smart. Be fit.

+++ Best Body Nutrition bleibt mit Fit4Day hohen Qualitätsstandards treu +++

Ein hoher Qualitätsanspruch und sorgfältig ausgewählte, hochwertige Rohstoffe zeichnen alle Produkte von Best Body Nutrition aus. Dieser Anspruch ist auch die Grundlage der Produkte von Fit4Day. Die neue Premium Lifestylemarke bietet gesundheitsbewussten Menschen eine einfache und bequeme Möglichkeit, ihre Ernährung proteinreich und kalorienreduziert zu gestalten.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
242 Wörter, 1.929 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/best-body-nutrition

Über Fit4Day

Fit4Day – Eat smart. Be fit. ist eine Premium Lifestylemarke aus der Markenfamilie von Best Body Nutrition. Das umfangreiche Sortiment besteht aus proteinreichen und kohlenhydratreduzierten Produkten für jede Mahlzeit des Tages, wie Müslis, Backmischungen, Suppen, Drinks und Snacks. Einfach und schnell zubereitet stellt die Convenience-Linie Fit4Day eine bequeme und gesunde Alternative zum herkömmlichen Fast Food dar.

Weitere Informationen: http://www.fit4day.info

Firmenkontakt
Fit4Day
Nadja Fehr
Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 37 44 / 36 56 564
+49 (0) 37 44 / 36 56 521
n.fehr@best-body.com
http://www.fit4day.info

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

„Die Höhle der Löwen“ als Erfolgsfaktor für Start-ups

Little Lunch zwei Jahre danach

"Die Höhle der Löwen" als Erfolgsfaktor für Start-ups

Unternehemensentwicklung

Von zwei auf 19 Mitarbeiter, von 500 auf über eine Million verkaufte Bio-Suppen pro Monat: Das ist nur ein Teil der beachtlichen Entwicklung, die das Augsburger Start-up Little Lunch seit der Teilnahme bei „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) vor zwei Jahren durchläuft. Als die Brüder und Geschäftsführer Denis und Daniel Gibisch knapp ein Jahr nach der Gründung 2014 bei Judith Williams und Frank Thelen Kapital für die Expansion einsammeln, ist das der Startschuss für eine rasante Erfolgsgeschichte.

Zwei Brüder – eine Mission

Die Idee, mit kreativen Bio-Suppen die Mittagspause zu revolutionieren, kommt an, sowohl bei der DHDL-Jury vor zwei Jahren als auch bei den Verbrauchern bis heute. Mit fünf Suppenkreationen gingen die beiden Gründer-Brüder bei der Show an den Start. 2017 zählt das Little Lunch Suppensortiment bereits zehn Variationen. Dazu gesellen sich drei fruchtige Bio-Smoothies, zwei Bio-Brühen sowie die Klassiker Bio-Erbsenseintopf und Bio-Linseneintopf.

„Das Know-How und das Investment über 180.000 Euro von Judith Williams und Frank Thelen hat uns schnell vorangebracht. Seither sind wertvolle Kontakte, starke Partnerschaften und große Aufträge entstanden“, erklärt Daniel Gibisch. Neben der Kreation neuer Produkte gelingt Little Lunch in den vergangenen zwei Jahren der flächendeckende Einzug in den deutschen Handel. Die Herausforderung, neben dem Online-Vertrieb die Produkte bei mittlerweile über 10.000 Einzelhändlern und Drogerien im Regal zu platzieren, meistert das Augsburger Team in wenigen Monaten.

Erst vor kurzem konnte mit der Develey Senf & Feinkost GmbH ein starker Vertriebspartner gewonnen werden. Die jüngste Listung bei der Schweizer Coop-Gruppe eröffnet Little Lunch einen neuen Markt und verspricht weitere Zuwächse in der DACH-Region. „Unser Ziel für die nächsten Jahre ist die Etablierung von Little Lunch auf fünf europäischen Märkten. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Stärkung bereits bestehender sowie der Erschließung neuer Absatzmärkte wie Italien und Polen“, beschreibt Denis Gibisch die kommenden Aufgaben.

Der König der Löwen
Im Juni 2014 haben Denis und DanielGibisch Little Lunch gegründet und die ersten Suppen auf den deutschen Markt gebracht – frisch, überraschend, lecker und voll BIO. Seit Herbst 2015 läuft es richtig rund: Als ambitioniertes Start-up präsentierten sie ihre Idee, mit Suppen die Mittagspause zu revolutionieren, der Jury in „Die Höhle der Löwen“. Zwei Juroren witterten das Geschäft und waren bereit, dem überzeugenden Geschäftsmodell eine kräftige Kapitalspritze zu verabreichen. Mittlerweile ist das Produktsortiment um fruchtige Bio-Smoothies, Bio-Brühe und Bio-Eintöpfe angewachsen – to be continued…

Firmenkontakt
Little Lunch
Franziska Litschel
Am alten Schlachthof 1
86153 Augsburg
0821 806 130 0
franziska.litschel@littlelunch.de
http://www.littlelunch.de

Pressekontakt
kiecom GmbH
Sven Fischer
Rosental 10
80331 München
089 23 23 62 0
fischer@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Essen/Trinken

Märker Fine Food: Seit 30 Jahren Partner der Gastronomie

Märker Fine Food: Seit 30 Jahren Partner der Gastronomie

Märker Fine Food: Seit 30 Jahren Partner der Gastronomie

Als kleines Unternehmen aus Barsbüttel bei Hamburg setzte Märker Fine Food bereits 1987 einen Meilenstein im Feinkost-Sektor. Damals war das Unternehmen der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing. Auch heute noch ist Märker Fine Food auf Produkte spezialisiert, mit denen Gastronomen Zeit und Geld sparen, ohne auf beste Qualität verzichten zu müssen.

Exklusiv für Großverbraucher, die Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food hochwertige Dressings, Saucen, Feinkostprodukte und Desserts. Dabei arbeitet die hausinterne Entwicklungsabteilung mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen. So schafft Märker Fine Food den Spagat zwischen den hohen Ansprüchen der Gastronomie an Frische und Geschmack und einer wirtschaftlichen Produktion.

Frische Rohstoffe und Qualität, die man schmeckt

Für die Dressings, Dips und Desserts nach Hausmacher-Art werden bereits bei der Ernte der Rohstoffe höchste Standards gesetzt, bei der Weiterverarbeitung verzichtet das Unternehmen vollständig auf Zusatzstoffe und Konservierungsmittel.

Mit nach IFS Version 5 zertifizierten Prozessen und Anlagen lassen sich die Produkte weitestgehend naturbelassen herstellen, natürliche Aromastoffe und ätherische Öle bleiben durch die schonende Kaltherstellung erhalten. Nicht zuletzt dank der kulinarischen Kompetenz des hauseigenen Gourmetteams können sich Köche rund um die Uhr auf die Frische, Qualität und Gelingsicherheit der Märker Fine Food Produkte verlassen.

Die große Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen ermöglichen Gastronomen ein großes und variables Angebot ohne Mehraufwand und gibt ihnen noch mehr Freiraum zum Abwandeln: Wer Saucen, Dips und Dressings seine persönliche Note verleihen möchte, verfeinert sie zum Beispiel mit Kräutern und Gewürzen.

Individualität im Fokus

Die neueste Technologie in der Fertigung und Abfüllung ermöglicht es Märker Fine Food auf individuelle Kundenwünsche schnell zu reagieren. Nicht nur die Produktion von Handelsmarken ist selbstverständlich, auch Änderungen der Rezeptur auf Kundenwunsch oder Verpackungen mit dem eigenen Logo sind möglich. Alle Produkte sind auch kurzfristig und auch in kleinen Gebinden lieferbar – eine Selbstverständlichkeit für Märker Fine Food.

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de

Märker Fine Food ist eines der führenden Food-Unternehmen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren produziert das Unternehmen gleichbleibend hochqualitative Produkte in einzigartiger Frische.

Damals war Märker Fine Food der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing – heute ist das Unternehmen immer noch experimentierfreudiger Trendsetter. Exklusiv für Großverbraucher, Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food immer wieder neue und ungewöhnliche Innovationen. Dabei arbeitet das hausinterne Entwicklungssystem mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen.

So kann Märker Fine Food nicht nur trendgerechte und zeitgemäße Produkte garantieren, sondern auch eine konstant herausragende Qualität.

Firmenkontakt
Märker Fine Food GmbH
Andrea Käding
Großer Kamp 7
22885 Barsbüttel
040/6706181
maerkerfinefood@highfood.de
http://www.maerkerfinefood.de

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
040/3037399-11
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Essen/Trinken

Sommer, Sonne, Supersalate!

Knackige News: KNORR Natürlich Lecker! Salatdressings

Sommer, Sonne, Supersalate!

Hamburg, im April 2017. So schmeckt Sommerglück! Knackiger Salat, kühle Gurke, saftige Tomaten, cremige Avocado … Die Natur explodiert – im Garten, aber auch auf der Zunge. Zu heiß zum Essen? Salate gehen immer. Nichts wie rein in die Schüssel und dazu eins der sechs neuen Natürlich Lecker! Salatdressings von Knorr, zu 100 % aus natürlichen Zutaten – sonst nichts. Die Varianten? Gartenkräuter, Apfel & Ingwer, Dill-Kräuter, Erdbeere & Chili, Paprika-Kräuter und Italienische Kräuter.

Raus aus dem Beet, ab auf die Party …

Salat ist ein Like-Sammler, High Performer, Bestseller, Winner, Massenphänomen – und immer hip. Denn kein Gemüse ist so wandelbar, so unverfälscht und natürlich. Raus aus dem Beet, waschen und dann rein in die Menge. Party-Crasher? Ja, bitte! Die Natur hat die Zutaten, Knorr macht daraus Knaller-Toppings. Denn ab sofort gibt es aus der KNORR Natürlich Lecker!-Reihe sechs Salatdressings. UVP: 1,29 Euro. Das (Erfolgs-)Rezept: 100 % natürliche Zutaten, wie sie jeder aus der Küche oder dem Garten kennt. Schonend getrocknet und fabulös lecker zusammengestellt: Gartenkräuter, Apfel & Ingwer, Dill-Kräuter, Erdbeere & Chili, Paprika-Kräuter und Italienische Kräuter. Mmh, für jeden Charakter, Geschmack und Anlass das perfekte Gefühl auf der Zunge.

Gartenkräuter: Das Frische – Petersilie, Kerbel und Schnittlauch tanzen auf der Zunge herum. Ein Hauch Meersalz und Senfkörner runden das Dressing ab: die perfekte Dinner-Begleitung für Blattsalat.

Apfel & Ingwer: Das Exotische – Aus Asien hat sich Knorr die Idee mit dem Ingwer geliehen. Dazu kommt der Geschmack unserer Lieblingsfrucht, dem Apfel. Ergebnis: ein super yummy Dressing mit einem Hauch Fernweh.

Erdbeere & Chili: Das Feurige – Hier steckt eine Überraschung drin: Fruchtige Erdbeere und pikante Chili sind ein Dream-Team. Wir laden noch Avocado zu den beiden ein – ein Sommermärchen.

Dill-Kräuter: Das Coole – Ganz schön frisch schmeckt diese Kombination aus Dill, Senfsamen und Petersilie. Mit der teilt sich Gurkensalat gern die Schüssel.

Paprika-Kräuter: Der Hipster – Plötzlich ist Paprika das Gemüse der Saison. Als Fashion-Farbe und auf unseren Tellern. Zusammen mit Petersilie, weißem Pfeffer und Schnittlauch ein absoluter Foodie-Favorit.

Italienische Kräuter: Der Urlaubsflirt – Oregano, Basilikum und Thymian: In dieser Mischung steckt der Duft Italiens. Zusammen mit schwarzem Pfeffer und getrockneten Tomaten zum Davonträumen lecker.

Kontakt
ad publica Public Relations GmbH
Katharina Orth
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66-3 00
katharina.orth@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Essen/Trinken

Märker Fine Food: Die neue Saucen-Klasse

Märker Fine Food: Die neue Saucen-Klasse

Märker Fine Food: Die neue Saucen-Klasse

Eine gelungene Sauce ist das Bindeglied zwischen allen Komponenten auf dem Teller. Doch nur die wenigsten Köche können sich die zeitraubenden Vorarbeiten – vom Vorbereiten der Grundzutaten bis zum Kochen der unterschiedlichsten Fonds – wirklich noch leisten. Das ist auch der Grund, warum immer mehr Küchenprofis die Märker Fine Food Saucen für ihre Saucenkreationen entdecken.

Denn in diesen Saucen sind die aufwändigen Vorleistungen bereits perfekt realisiert. Jede für sich ist Convenience auf höchstem Niveau, ausschließlich zubereitet aus qualitativ hochwertigen Zutaten, wie sie ein anspruchsvoller Koch für die eigene Saucenherstellung selbst auswählen würde.

Ein Küchenchef brachte es anlässlich einer Verkostung auf den Punkt: „Es ist, als wenn der Saucier eine Sauce zubereitet hätte, die der Küchenchef nur noch nach eigenem Gusto abschmecken und verfeinern muss.“

In der Tat kann man die Saucen von Märker Fine Food nach dem Erhitzen sofort servieren. Das macht ihren perfekten Convenience-Charakter aus. Sie lassen sich aber auch individuell verfeinern und variieren, was wiederum insbesondere Köche schätzen, die den Zwiespalt zwischen Anspruch und fehlender Zeit mit den Märker Saucen oft und gern ausgleichen.

Wie viele andere Köche überzeugt sie neben der anerkannt hohen Qualität vor allem auch das fast unbegrenzte Spektrum ihrer Einsatz- und Variationsmöglichkeiten. Profis bevorzugen die Märker-Produkte, weil sie sich ihres konstant hohen Qualitätsniveaus sicher sein können und zudem einfach zu handhaben sind.

So individuell kann Convenience sein

Profiköche bescheinigen den Saucen von Märker genau das hohe Maß an Convenience, das nötig ist, um auch individuelle, anspruchsvolle Kompositionen auf sicherer Basis verwirklichen zu können. Im Vergleich mit selbst hergestellten Saucen muss sich der Küchenprofi erst in der letzten Zubereitungsphase einschalten, um die Rezepturen in seine eigenen Geschmacksrichtungen zu lenken.

Und es gibt nicht wenige Köche, die für ihre Saucenkünste die ganze Sortimentsbreite ausschöpfen und regelmäßig nach neuen Geschmacksrichtungen fragen. Mit vielen von ihnen steht die Produktentwicklung von Märker Fine Food in regem Erfahrungsaustausch und lässt die daraus resultierenden Erkenntnisse ständig in neue Problemlösungen und Rezepturen mit einfließen. Das gilt auch für die aktuelle „Saucen-Klasse“. Das Märker Fine Food Saucen-Sortiment umfasst eine feine, zartschmelzende Sauce à la Hollandaise, pikant-exotische Curry-Sauce, fruchtig-milde Tomatensauce Napoli, kräftig-herzhafte Bratensauce und eine cremige Pfeffer-Sahne-Sauce.

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de

Märker Fine Food ist eines der führenden Food-Unternehmen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren produziert das Unternehmen gleichbleibend hochqualitative Produkte in einzigartiger Frische.

Damals war Märker Fine Food der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing – heute ist das Unternehmen immer noch experimentierfreudiger Trendsetter. Exklusiv für Großverbraucher, Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food immer wieder neue und ungewöhnliche Innovationen. Dabei arbeitet das hausinterne Entwicklungssystem mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen.

So kann Märker Fine Food nicht nur trendgerechte und zeitgemäße Produkte garantieren, sondern auch eine konstant herausragende Qualität.

Firmenkontakt
Märker Fine Food GmbH
Andrea Käding
Großer Kamp 7
22885 Barsbüttel
040/6706181
maerkerfinefood@highfood.de
http://www.maerkerfinefood.de

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Neue Gröningerstraße 10
20457 Hamburg
040/3037399-0
040/3037399-11
agentur@highfood.de
www.highfood.de