Tag Archives: Homer

Pressemitteilungen

Urzeitlicher Riesenhai kommt nach Rockford

Sonderausstellung im Burpee Museum of Natural History zu Megalodons und Haien

Urzeitlicher Riesenhai kommt nach Rockford

Modell eines Hais der Megalodon-Schau in Rockford

Megalodon, die größte Haispezies in der Erdgeschichte, kommt nach Rockford/Illinois, rund anderthalb Autostunden westlich der Millionenmetropole Chicago. Vom 1. Februar bis 29. April 2014 präsentiert dort das renommierte Burpee Museum of Natural History die Welt dieser Meeresräuber, die schon vor 15 Millionen Jahren die Ozeane bevölkerten, bevor sie vor rund zwei Millionen Jahren ausstarben. „Megalodon: Largest Shark that Ever Lived“ beleuchtet anhand von Fossilien und Modellen die Evolution und Lebensweise der Megalodons, zeigt Verbindungen zu heute lebenden Haiarten auf und berichtet von aktuellen Erkenntnissen der Haiforschung. Zusätzlich klärt die Ausstellung über häufige Irrtümer in Bezug auf Haie und Megalodons auf. Zu den Hauptattraktion en der spektakulären Schau, die in Zusammenarbeit mit dem Florida Museum of Natural History entstanden ist, gehört das rund 20 Meter lange Modell eines Riesenhais, durch das Besucher hindurchlaufen können.

Megalodons gehörten in ihrer Zeit zu den größten und gefährlichsten Raubfischen. Ausgewachsene Tiere erreichten eine Größe von 15 bis 20 Meter. Berühmt sind sie insbesondere für ihr starkes Gebiss, dem sogar prähistorische Wale zum Opfer fielen. Ihre Zähne konnten bis zu 15 Zentimeter groß werden, worauf auch der Name „Megalodon“ hinweist. Das Wort leitet sich aus dem Altgriechischen und bedeutet „großer Zahn“.

Mit der Megalodon-Schau wird das Burpee Museum einmal mehr seinem international guten Ruf für prähistorische Ausstellungen gerecht. Zur festen Sammlung des Burpee gehören mehrere hervorragend erhaltene Skelette von Dinosauriern – darunter das jugendliche T-Rex-Mädchen „Sue“ sowie der Triceratops „Homer“ – die von den Wissenschaftlern des Burpee gefunden, ausgegraben und restauriert wurden.

Das Burpee Museum of Natural History ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet 8 US-Dollar. www.burpee.org

Weitere Informationen zu Rockford/Illinois gibt es beim Fremdenverkehrsbüro Rockford, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, info@gorockford.de, gorockford.com .

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Bildrechte: Florida Museum of Natural History

Die Stadt Rockford im Winnebago County, rund 90 Meilen von Chicago entfernt, repräsentiert ein typisches Stück amerikanische Geschichte im Farmland des mittleren Westens. Nicht nur für Besucher von Chicago ist Rockford ein lohnendes Ausflugsziel, als Kontrast zu dieser Kultur- und Architektur-Weltmetropole. Rockford bietet auch eine Reihe von Attraktionen, wie das außergewöhnliche Coronado Theatre. Rockford verfügt über 3.000 Hotelzimmer.

Kontakt
Rockford Area CVB
John Groh
102 North Main Street
61101-1102 Rockford, IL
001-815-9638111
scovey@gorockford.com
http://www.gorockford.com

Pressekontakt:
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Rockfords Museen im Sommer 2013: Schatzsuche, zeitgenössische Fotografie und die Odyssee eines Dinosauriers

Der Museumscampus von Rockford/Illinois präsentiert attraktive Sonderschauen

Rockfords Museen im Sommer 2013: Schatzsuche, zeitgenössische Fotografie und die Odyssee eines Dinosauriers

Wo ist der Schatz? Im Discovery Center von Rockford können Besucher auf Schatzsuche gehen.

Rockford im US-Bundesstaat Illinois besitzt mit dem Museumscampus ein sehr renommiertes kulturelles Zentrum, dessen Schauen durchaus mit den Ausstellungen berühmter Museen amerikanischer Großstädte mithalten können. Und auch in den kommenden Sommermonaten gibt es dort, rund anderthalb Autostunden westlich von Chicago, einiges zu entdecken.

„Treasure!“: Wie Schatzsucher arbeiten
Auf die Spuren legendärer Schatzjäger können sich die – zumeist jüngeren – Besucher des Discovery Center Museums ab 25. Mai begeben. In der Ausstellung „Treasure!“ werden bis zum 2. September einige wertvolle Funde aus einst vergrabenen Schatzkisten und versunkenen Schiffen zusammen mit Werkzeuge und Hilfsmitteln von Schatzsuchern gezeigt. Die Schau klärt auch darüber auf, wie Menschen im Laufe der Jahrhunderte Schätze versteckt haben, und sie lädt die Besucher ein, selbst aktiv zu werden und sich auf eine muntere Schatzsuche durch die Räume des Museums zu begeben. Das Discovery Center Museum von Rockford wurde in der jüngsten Vergangenheit immer wieder als eines der besten Kinder-Museen der USA ausgezeichnet. Es ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt pro Person acht US-Dollar. DiscoveryCenterMuseum.org

„Exposed“: Wie Profis mit der Kamera arbeiten
Gleich drei Fotografen aus der Region teilen sich die Ausstellung „Exposed: Akerlund, Hampton, Nordlof“ im Rockford Art Museum bis zum 1. August 2013. Alle drei haben ihren eigenen Stil, stehen aber stellvertretend für Fotokunst der Moderne. Nels Akerlund hat bereits viele Politiker, Rockstars, Schauspieler und andere Stars und Sternchen vor die Linse gekriegt. Seine besten Porträts sind ebenso in der Ausstellung zu sehen wie einige faszinierende Tierfotos des Weltenbummlers Brian Hampton. Stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen von Bradley Nordlof runden die Schau ab. Bei sieben US-Dollar Eintritt pro Person ist das Rockford Art Museum täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. rockfordartmuseum.org

„Homer“s Odyssey“: Wie Dino-Teenie Sue Gesellschaft bekommt
Sue, das hervorragend erhaltene Skelett einer jugendlichen T-Rex-Dame, ist der Star des Burpee Museums of Natural History. Ab 29. Juni 2013 kriegt sie in der Dinosaurierhalle des Museums prominente Gesellschaft: den Triceratops Homer. Wie Sue ist auch er einst im Alter eines Teenagers verstorben. In „Homer“s Odyssey: From the Badlands to Burpee“ zeigt das Museum die rund achtjährige Geschichte von der Entdeckung der ersten Knochen Homers über den Transport nach Rockford bis zur Präparation und Rekonstruktion des Skeletts in den Laboren des Burpee. Besucher sind täglich von 10 bis 17 Uhr willkommen. Der Eintritt kostet pro Person acht US-Dollar. burpee.org

Weitere Informationen zu Rockford/Illinois beim Fremdenverkehrsbüro Rockford, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, www.gorockford.com .

Die Stadt Rockford im Winnebago County, rund 90 Meilen von Chicago entfernt, repräsentiert ein typisches Stück amerikanische Geschichte im Farmland des mittleren Westens. Nicht nur für Besucher von Chicago ist Rockford ein lohnendes Ausflugsziel, als Kontrast zu dieser Kultur- und Architektur-Weltmetropole. Rockford bietet auch eine Reihe von Attraktionen, wie das außergewöhnliche Coronado Theatre. Rockford verfügt über 3.000 Hotelzimmer.

Kontakt
Rockford Area CVB
John Groh
102 North Main Street
61101-1102 Rockford, IL
001-815-9638111
scovey@gorockford.com
http://www.gorockford.com

Pressekontakt:
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Berliner Theater Unterm Dach: Premiere ODYSSEUS.KRIEG.ENTZUG.

Eine theatrale Performance unter ärztlicher Aufsicht

Premiere am 10. Januar 2013. Weitere Vorstellungen 11.-13. Januar 2013

Beschreibt Homer in seinem antiken Epos den ersten Fall von posttraumatischer Störung? Dieser Frage geht die Berliner Regisseurin Miriam Sachs in ihrem interdisziplinären Theaterprojekt ODYSSEUS.KRIEG.ENTZUG. nach, das am kommenden Donnerstag im Berliner Theater unterm Dach in der Danziger Str. 101 Premiere hat.

ODYSSEUS. KRIEG. ENTZUG. bildet den Auftakt zum Jahresthema KRIEG IM KOPF des Produktions-Kollektivs ff-enterprise fiktion & forschung, bestehend aus den drei Regisseurinnen Ingrun Aran, Wenke Hardt und Miriam Sachs. Das Stück wird im Laufe des Jahres 2013 innerhalb einer öffentlichen Laborreihe weiter entwickelt und zusammen mit Teil zwei und drei der Trilogie (Hardt, Aran) im November 2013 im Rahmen eines doku-fiktionalen Symposiums neu präsentiert.

In der poetischen Collage von Miriam Sachs aus Schauspiel und filmischen Sequenzen, den antiken Versen des Homer und der Musik des griechischen Komponisten Giorgos Kyriakakis rudert eine Besatzung aus Musikern und Schauspielern um ihr Leben. Bewaffnet mit Musikunstrumenten (Euphonium, Trompete, singende Säge, Schlagzeug und vieles mehr) spielt sich das Ensemble die Seele aus dem Leib. Nach zehn Jahren Krieg und einem weiteren blutigen Massaker gelangt Odysseus mit seinen Männern zur Insel der Lotophagen. Dort sprechen Odysseus“ Krieger jenem Lotosrank zu, der jede Erinnerung auslöscht – Drogentrip oder notwendiger stationärer Reha-Aufenthalt nach traumatischen Kriegserlebnissen?

Mit ihrer Inszenierung schlägt Miriam Sachs eine äußerst lebendige Brücke zwischen Wissenschaft und Kunst: Reale Ärzte und Wissenschaftler – Experten aus Psychiatrie und Traumaforschung wie Prof. Hinderk M. Emrich, Zentrum für seelische Gesundheit, MHH, Hannover, Prof. Dieter Naber, Psychiatrie UKE Hamburg und Dr. Franziska Henningsen, Berlin – empfangen Odysseus auf der Insel der Lotophagen und finden in der Diskussion mit ihm Berührungspunkte und Unterschiede zu heutigen Bewältigungsstrategien traumatischer Erlebnisse. In der spannungsreichen Dokufiktion und interdisziplinären Auseinandersetzung, in dem Gegenüber von Expertenlatein und antiken Hexametern entsteht eine ganz eigene Lesart des antiken Epos.

Eine Produktion von ff enterprise – In Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung und der Medizinischen Hochschule Hannover. Gefördert vom Berliner Senat, dem Fonds Darstellende Künste e.V., der Rudolf-Augstein-Stiftung und dem Bezirksamt Treptow-Köpenick.

Gäste: Dr. Franziska Henningsen, Berlin (10.1. 2013), Prof. Dieter Naber, Psychiatrie UKE Hamburg (11.1. 2013)
und Prof. Hinderk M. Emrich, Zentrum für seelische Gesundheit, MHH, Hannover (12./13.1. 2013)

Mit: Angelina Kartsaki, Liv Bronner, Giorgos Kyriakakis, Thomas Monn, Jürgen Ruoff, Miriam Sachs, Leo Solter, Peter von Strombeck | Prof. Hinderk M. Emrich / Prof. Dieter Naber | Regie/Film: Miriam Sachs | Musik: Giorgos Kyriakakis | Dramaturgie: Wenke Hardt | Choreographie: Silke Wiegand | Licht: Christian Maith | Kamera: Ingrun Aran

Kurze Dokumentation mit Interview unter: http://www.youtube.com/watch?v=LtP6-548Log
Weitere Info: http://www.ff-enterprise.de (siehe Startseite, Link zum Projekt)

Drei Regisseurinnen setzen auf Kooperation statt Konkurrenz. Innerhalb eines Jahres entwickeln wir eine Trilogie zu einem Thema. Jede Regisseurin inszeniert mit dem eigenen Ensemble einen Teil. Gemeinsame Vorbereitungsphase ist eine Laborreihe, in der wir teilweise öffentlich Zwischenergebnisse präsentieren, zur Diskussion stellen, Experten einladen und Material sammeln. Unsere Arbeit ist ein öffentliches Experiment. Recherche und Vorbereitung sind ein Prozess. Ein Tauschring der Kompetenzen, ein gemeinsames künstlerisches Forschungslabor. Wir schaffen eine synergetische Produktionsstruktur.

Uns interessiert das Cross-Over, die Verschränkung des Theaters mit der Forschung. Wir eröffnen den Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft.

Kontakt:
ff enterprise fiktion & forschung
Miriam Sachs
Kieler Str. 5
12163 Berlin
030 96515070
sachs-film@web.de
http://www.okapi-productions.com/ENTERPRISE/ff-enterprise.html

Pressekontakt:
Hutfils Kommunikation
Cornelia Hutfils
Kieler Str. 5
12163 Berlin
03096515070
info@hutfils.de
http://www.hutfils.de

Pressemitteilungen

Neue Simpsons-Kollektionen im exklusiven Design von United Labels

Münster. Sie sind gelb, beliebt und seit vielen Jahren nicht mehr aus dem Fernsehprogramm wegzudenken: Die Simpsons. Die Produkte rund um die Kultfamilie zählen bei der United Labels AG seit vielen Jahren zu den Verkaufsschlagern. Passend zum neuen Jahr bietet das Unternehmen aus Münster neue Simpsons-Kollektionen an. Entworfen wurden die Textilien und Geschenkartikel von den hauseigenen United-Labels-Designern. Das neue Sortiment besteht aus zwei verschiedenen Kollektionen.

Die erste Kollektion präsentiert Homer und Bart als Feuerteufel mit der Aufschrift „Hell-Raiser“ (Unruhestifter). Damit das leuchtend orangefarbene Feuer und die Teufel-Kostüme der beiden richtig zur Geltung kommen, wählten die Designer einen schwarzen Hintergrund. Der vom Feuer flüchtende Homer ist auf Bettwäsche, einem Strandtuch, einer Grillschürze, einer Kochmütze, einem Grillhandschuh, Gläsern und Kissen zu sehen. Tassen, Schüsseln und Gläser zeigen zudem teuflische Motive von Bart.

Die zweite Kollektion von United Labels zeigt lustige Szenen aus dem alltäglichen Leben der Simpsons. So befindet sich der Schlagzeug spielende Bart auf Bettwäsche und Schüsseln. Zu den zwei neuen Bier-Sets gehören je zwei Biergläser und ein Flaschenöffner, unter anderem in Form einer Flasche „Duff-Bier“. Zu den weiteren Highlights dieser Kollektion zählen zudem T-Shirts mit verschiedenen Motiven.

Die Simpsons stammen aus der Feder von Matt Groening und wurden 1989 zum ersten Mal als Fernsehserie ausgestrahlt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene erfreuen sich an den Abenteuern der lustigen Familie. Die Simpsons gehören seit vielen Jahren zu den Dauerbrennern von United Labels. Die neuen Kollektionen sind ab sofort für den Handel erhältlich.
Über die United Labels AG:
Die United Labels AG ist einer der führenden europäischen Lizenzspezialisten für Comicware. Partner des unabhängigen Münsteraner Medienunternehmens sind als Lizenzgeber die weltweit wichtigsten Media- und Entertainment-Unternehmen wie Disney und 20th Century Fox. Mit seit Jahrzehnten etablierten Klassikern wie etwa Mickey Mouse, Snoopy oder den Looney Tunes und angesagten Stars wie den Simpsons und Sponge Bob Schwammkopf erreicht United Labels alle Altersgruppen im europäischen Lizenzprodukte-Markt. Bereits heute verfügt United Labels über eine hohe Vertriebsdichte in Europa für Comicware und über 4.500 Artikel an mehr als 52.000 Verkaufsstellen verschiedener Handelsunternehmen. Das Unternehmen ist mit Standorten in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Polen und Hongkong vertreten.
United Labels AG
Thorsten Laumann
Gildenstraße 6
48157 Münster
presse@unitedlabels.com
0251 3221-406
http://unitedlabels.com