Tag Archives: Spendencheck

Pressemitteilungen

„Rapunzel“ lässt Kinderwünsche wahr werden

Haar Vital und BVZ übergeben „Rapunzel“-Spendenscheck in Höhe von 5.100 Euro an Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

"Rapunzel" lässt Kinderwünsche wahr werden

vlnr.: Petra Dehler – BVZ; Mitte: Britta Gerhard – Hospiz; rechts: Nadine Dammann – haarvital

Die vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion „Rapunzel“ ruft bundesweit dazu auf, Haare zu spenden. Diese werden dann unter den Echthaarverarbeitenden Unternehmen der Zweithaar-Branche für einen guten Zweck versteigert. Das diesjährige Höchstgebot kam von Haar Vital, der Spendenschenk in Höhe von 5.100 Euro wurde Anfang Dezember dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Nicht umsonst hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, das Grimm-Märchen „Rapunzel“ als Namenspate für die gleichnamige Haarspenden-Charity-Aktion gewählt. Denn wie im Märchen geht es darum, Menschen mit Haaren zu etwas Glück zu verhelfen. Ließ bei den Gebrüdern Grimm Rapunzel ihre Haare herunter, um ihren Liebsten daran hochklettern zu lassen, geht es beim BVZ darum, dass Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche, die sich ihre langen Haare abschneiden lassen, diese spenden und damit anderen helfen, die schwerkrank sind. Bereits zum dritten Mal kam der Erlös der gespendeten und unter den Echthaarverarbeitenden Markenunternehmen der Zweithaar-Branche versteigerten Haare dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar Olpe zugute. Zum zweiten Mal überbot das Unternehmen Haar Vital um Gerhard Ofer alle nationalen und internationalen Mitstreiter und erhielt mit 5.100 Euro den Zuschlag. Am 05. Dezember fand die Scheckübergabe in Olpe statt. Nadine Dammann von Haar Vital überreichte gemeinsam mit Petra Dehler, Pressereferenten BVZ, den Scheck an Britta Gerhard, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes. Vor der Scheckübergabe fand ein Rundgang durch das Hospiz statt, das schwerkranken Kindern und Jugendlichen aber auch deren Eltern und Geschwistern für maximal 28 Tage im Jahr einen Ort des Rückzugs bietet und in dem alle gemeinsam Kraft tanken und sich erholen können. „Die Atmosphäre war beeindruckend. Hier wird ganzheitlich geholfen, den zum Teil unheilbar kranken Kindern wie Eltern und Geschwistern. Die Bilder, die sich uns boten waren ein nachhaltig beeindruckender Mix aus Freude und Fröhlichkeit aber auch Frieden und Ruhe“, beschreibt Petra Dehler ihre Eindrücke. „Wir freuen uns, dass unsere Versteigerungsaktion nach wie vor so beliebt ist und die jährliche Spendensumme stetig steigt“, freut sich Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, über den Abschluss der Aktion „Rapunzel“ 2013, „und natürlich hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr bundesweit wieder viele an unserer Haarspende-Aktion beteiligen.“
Selbstverständlich können jederzeit Haarspenden an die Geschäftsstelle des BVZ in Rosenfeld geschickt werden, die Haare werden dort fachmännisch gelagert und gesammelt, bis im Herbst 2014 wieder zur Versteigerung eingeladen wird.
Adresse: BVZ Geschäftsstelle Balinger Str. 17 | 72348 Rosenfeld | www.bvz-info.de
www.aktion-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Dachauer IG Münchner Straße spendet an Löwenkinder

Die Geschäfte der Dachauer Einkaufsmeile sammeln 1.500 EUR für bedürftige Kinder

Dachauer IG Münchner Straße spendet an Löwenkinder

v.l.n.r. Karin Märkl, Christian Feucht, Petra Hablitzel, Isabel Seeber, Anastasia Adamkiewicz, Dr. Menauer

Am 13.11.2013 fand um 18:30 Uhr die Spendenübergabe der Interessengemeinschaft Münchner Straße an die Löwenkinder Dachau e.V statt. Bei den Löwenkindern Dachau e.V. finden sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus Dachau einen Unterschlupf. Ort für die Überreichung der Spende war die HNO Praxis von Herr Dr. Menauer, der Gründer des Vereins Löwenkinder. Die HNO Praxis befindet sich in der Münchner Straße. Die IG Münchner Straße vertraten die Mitglieder Karin Märkl, Isabel Seeber, Petra Hablitzel und Christian Feucht. Für die Löwenkinder Dachau e.V. waren Herr Dr. Menauer und Frau Anastasia Adamkiewicz, Betreuerin und Mitorganisatorin des Löwenkinder Vereins, vor Ort.
Der Gründer der Löwenkinder Dachau e.V., Dr. Frank Menauer, freute sich über die Spende. „Ich möchte an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder der IG Münchner Straße aussprechen“, sagte Dr. Menauer. Die Spende wird für wichtige Anschaffungen in den Häusern in Dachau und Karlsfeld verwendet. Hierfür wird beispielsweise ein neuer Kühlschrank gekauft. Auch der Fuhrpark für den sicheren Transport der Kinder wird erweitert und ein neues Sofa ist ebenfalls dringend erforderlich. Freizeitausflüge stehen bei den Löwenkindern nicht an der Tagesordnung und sind jedes Mal ein besonderes Ereignis für die Kinder. Durch die Spende kann auch in Richtung Freizeitgestaltung mehr geleistet werden.
Gesammelt wurde die Spende in Höhe von 1.500 EUR am 07.09.2013 bei der Tombola der Langen Tafel. Die Lose konnten von den Besuchern der Langen Tafel für einen guten Zweck gekauft werden, wobei jedes Los ein Gewinn war. Am Ende der Langen Tafel war die Tombola komplett ausverkauft. Petra Hablitzel, Mitglied der IG Münchner Straße, organisierte über ein Jahr lang in Dachau Spenden, die als Gewinne für die Tombola ausgegeben wurden. Anlass für den Zeitpunkt der Spendenübergabe war die bevorstehende Adventszeit. „Weihnachten ist für die meisten Kinder ein wichtiges und schönes Ereignis. Wir haben uns deshalb gedacht, dass die Spende um die Adventszeit genau der richtige Moment ist, Kinder glücklich zu machen“, so Petra Hablitzel.
Die IG Münchner Straße ist eine Vereinigung der Geschäftsleute und Einzelhändler in der Einkaufsmeile Münchner Straße in Dachau. Die Mitglieder verfolgen gemeinsame Ziele: Sie machen sich für die Wünsche und Vorstellungen ihrer Mitglieder stark. Hauptinteresse besteht darin eine Gemeinschaft der Geschäfte der Münchner Straße zu bilden, mit Aktionen die Einkaufsmeile Münchner Straße aufleben zu lassen und sich gleichzeitig für die Stadt Dachau einzusetzen. Ein weiterer Wunsch ist, Initiativen aus Dachau zu unterstützen. Bei der Suche für eine geeignete Initiative stießen die Mitglieder der IG auf den Verein Löwenkinder Dachau e.V.
Der Verein kümmert sich seit 2011 um sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Dachau und Umkreis. Die Kinder, im Alter von 8 bis 21 Jahren, mussten in der Vergangenheit schweres Leid erfahren. Für die Organisatoren und Helfer der Löwenkinder Dachau e.V. steht die intellektuelle, persönliche und gleichzeitig soziale Entwicklung der Kinder im Vordergrund. Dies geschieht permanent mit psychologischer Betreuung und den Erziehern, aber auch durch Ausflüge, die mit den Kindern gemacht werden.

Bei der Interessengemeinschaft Münchner Straße handelt es sich um eine Gemeinschaft ansässiger Geschäftsleute. Das Interesse der Gemeinschaft gilt vor allem der Stärkung des Unteren Marktes Dachau. Die Qualitäten der Einkaufsmeile Münchner Straße sollen vorgestellt und gelebt werden, um die Vorzüge der Münchner Straße ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Die Interessengemeinschaft organisiert regelmäßig Aktionen und Veranstaltungen um die Einkaufsmeile für die Dachauer noch attraktiver zu gestalten. Das Ziel der IG Münchner Straße: Shoppen als genussvolles Erlebnis in stimmungsvoller Umgebung, bei erstklassigem Service an 365 Tagen im Jahr.

Kontakt
Interessengemeinschaft Münchner Straße
Sarah Kowalski
Destouchesstr. 57
80803 München
089 69 39 52 71
sk@allmender.de
http://www.muenchnerstrasse.de/

Pressekontakt:
Allmender GmbH
Sarah Kowalski
Destouchesstr. 57
80803 München
089 69 39 52 71
sk@allmender.de
http://www.allmender.de