Category Archives: Arbeit/Beruf

Arbeit/Beruf

Warum sollten Sie gerade diese Umzugsfirma Berlin beauftragen?

Image may contain: 7 people, people standing and outdoorEin bevorstehender Umzug mag Ihnen als schwer zu bewältigende Aufgabe vorkommen, erst recht, wenn Sie noch keine Vorstellung davon haben, mit welcher Umzugsfirma Sie den Umzug abwickeln möchten. So ist es doch, oder? Selbst wenn Sie bereits alles durchgeplant haben und wissen, welche Dinge Sie mitnehmen möchten. Am Ende kommt es doch anders. Das ist ganz normal, ob Wohnungsumzug oder Standortwechsel eines Unternehmens. Für einen Umzug ohne Stress und Ärger lassen Sie sich also am besten von einer Umzugsfirma helfen, die all die elementaren und komplexen Aufgaben übernimmt und Ihnen den ganzen Vorgang erleichtert. Mühe und Aufwand im Zusammenhang mit dem Umzug vermeiden Sie am besten, wenn Sie sich direkt an einem Umzugsunternehmen Berlin wenden, das nicht nur die grundlegenden Aufgaben übernimmt, sondern auch dafür sorgt, dass Ihr Eigentum in dem Zustand am Zielort ankommt, in dem es vor dem Umzug war. Sehen Sie sich noch weitere Vorteile an, die Sie bei einer Zusammenarbeit mit der Berliner Umzugsfirma Junker erwarten.

Weniger Hektik Haben Sie sich bei einem früheren Umzug nach oder Wegzug aus Berlin geärgert, dass Sie keine Umzugsfirma aus Berlin beauftragt haben? Wahrscheinlich. Es wäre doch also gut, diesen Fehler nicht zu wiederholen, wenn in naher Zukunft wieder ein Umzug auf dem Plan steht? Mit dieser Umzugsfirma Berlin wird sich der Ärger von damals nicht wiederholen, denn unsere Profis arbeiten mit fortschrittlichen Methoden, was das Einpacken, Beladen, Transportieren und Entladen betrifft. Der ganze Prozess wird für Sie also mit viel weniger Stress verbunden sein.

Zeitersparnis Es lässt sich nicht leugnen, dass ein Umzug deutlich weniger Zeit kostet, wenn Sie ihn von der Umzugsfirmen Berlin Junker machen lassen. Die geschulten Profis von Junker haben das nötige Know-how, um Ihre Möbel und sonstigen Wertgegenstände innerhalb des geplanten Zeitrahmens sicher von Ort zu Ort zu transportieren. Währenddessen nutzen Sie die wertvolle Zeit und erkunden den neuen Wohnort bzw. Firmenstandort. Sie werden sich später gern daran erinnern.

Effizient und sorgfältig Ein weiterer Vorteil von Junker besteht darin, dass die professionellen Umzugshelfer umfassend ausgebildet sind und mit den Unwägbarkeiten eines jeden Umzugsvorhabens bestens umgehen können, und das innerhalb der gesetzten Frist. Außerdem sind sie darin geschult, schwere Teile sicher zu heben und zweckmäßig zu verpacken.

Beauftragen Sie also die Umzugsfirma Junker mit allen Aufgaben im Zusammenhang mit Ihrem Umzug. Rufen Sie uns während der Geschäftszeiten an unter 030-577026125.

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Regional/Lokal

PRIME Selfstorage eröffnet zweiten Hamburger Standort

Investition rund 9 Millionen Euro – 2017 wird das Unternehmen weiter expandieren

Selfstorage, der Trend aus den USA, bietet Privatleuten und Gewerbetreibenden die saubere, helle und sichere Einlagerung für Dinge aller Art – von Aktenarchiven bis zu Trendsportgeräten, von Warenbeständen bis zu Erbstücken und Sammlungen. Das Unternehmen PRIME Selfstorage expandiert weiter und eröffnet nun einen weiteren Standort in Hamburg

Wiesbaden, im Januar 2017. – Das starke Wachstum der Selfstorage-Branche, die derzeit rund 100 Anlagen in Deutschland betreibt, hält an. Die Wiesbadener Firma PRIME Selfstorage eröffnet am Freitag dieser Woche in Hamburg (Bramfelder Straße 149) bereits das zweite Center in der Hansestadt, insgesamt hat das Unternehmen nun fünf Anlagen in Betrieb. Gesamtinvestition bisher: rund 50 Millionen Euro. Alle Objekte wurden von dem Hamburger Architekten Norbert Riedel und dessen Firma riedel architektur realisiert.

„Für eine mobile und flexible Gesellschaft“

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Hamburg hat bereits einige Selfstorage Anlagen, ist aber unbestritten das Hoch im Norden mit einer enormen Wirtschaftsstärke und Attraktivität für Hinzuziehende aus ganz Deutschland. Die Bevölkerung dort zeigt zudem einen hohen ‚Migration Factor’, das heißt, der Wechsel in der Arbeitswelt ist besonders hoch. Unsere Dienstleistung Selfstorage passt perfekt für eine solche moderne, mobile und flexible Gesellschaft.“

In Hamburg begann auch, vor rund drei Jahren, der Aufstieg des jungen Unternehmens. 2013 nahm PRIME Selfstorage in Hamburg-Harburg (Buxtehuder Straße 1d) seinen ersten Standort in Betrieb. Heute sieht sich das Unternehmen auf dem Weg zum Qualitätsführer der Branche, mit lichter, großzügiger Architektur, mit Komplettservice rund um Umzug, Transport und Einlagerung sowie einer wachsenden Zahl an Kooperationspartnern. Brunkhorst: „Wir werden weiter expandieren und planen für 2017 und 2018 den Neubau von Anlagen in mehreren Bundesländern. Dafür wollen wir weitere 50 Millionen Euro investieren.“

„Platz für alle und alles“

PRIME Selfstorage bietet an allen fünf Standorten, in denen jeweils rund 1100 Mietabteile zu Preisen ab 6,25 Euro pro Woche zu haben sind, zum „Platz für alle und alles“ besonderen Service. Mit einem Onestop-Shop bekommt der Kunde schnell und unkompliziert alles, was er braucht: Kartons diverser Größe, Klebeband, Luftpolsterfolie, Seidenpapier, Schlösser mit hohem Sicherheitsniveau, Vermittlung von Transporten – für alles genügt eine einzige Unterschrift. PRIME Selfstorage stellt seinen Kunden zudem einen Tag lang einen Transporter oder Anhänger zur Verfügung – unentgeltlich. Die Kunden können eine Lounge mit WiFi nutzen und bekommen auf Wunsch ein Postfach, an das sie ihre Pakete oder Waren liefern lassen können. Dank der Kooperation von PRIME Selfstorage mit der Post und dem Paketservice DHL können die Kunden dort auch Pakete aufgeben und Briefmarken kaufen. Die Gebäude sind von 6 bis 23 Uhr geöffnet, die Mieter erreichen jederzeit ohne Voranmeldung ihre Abteile. Danach wird die Anlage verschlossen, ist hermetisch gesichert wie ein Safe und wird durch Kameras und Wachleute ständig kontrolliert.

PRIME Selfstorage-Geschäftsführer Brunkhorst ist überzeugt: „Unser Rundumsorglos-Paket für die Kunden gehört zum Attraktivsten, das die Branche in Europa bieten kann. Das bestärkt uns darin, auch 2017 in zahlreiche weitere PRIME Selfstorage Center zu investieren.“

„Selfstorage wird Teil des Lebensgefühls“

Genutzt werden die Mietabteile überwiegend von Privatleuten, die dort Gegenstände aller Art sicher und sauber unterbringen wollen. Scheidungen, Auslandsjobs, Umzüge etwa erfordern die Zwischenlagerung von Möbeln, immer mehr Wohnungen ohne Dachgeschoss oder Keller produzieren zusätzlichen Platzbedarf, bei Erbschaften müssen ganze Nachlässe untergebracht werden, Outdoor-Sportler brauchen Raum für Skier, Snowboards, Surfbretter oder Kanus.

Brunkhorst: „Selfstorage wird Teil des Lebensgefühls einer mobilen Gesellschaft. Die flexiblen und freizeitorientierten Menschen – das sind unsere Kunden, die in ihrem abwechslungsreichen Leben immer dort extra Raum brauchen, wo sie gerade wohnen.“

__________________________________________________________________Die Wiesbadener PRIME Selfstorage GmbH wurde 2011 gegründet. Der erste Standort in Hamburg-Harburg eröffnete 2013, insgesamt hat das Unternehmen nun fünf Standorte in Betrieb. Weitere Anlagen in mehreren Bundesländern sind in Planung.

 Ihr Ansprechpartner für Rückfragen ist:

 Uly Foerster PRIME Selfstorage GmbH | Washingtonstraße 75 | 65189 Wiesbaden | Telefon: +49 611 532 767-0 | Mobil: +49 151 11 50 16 90 | Fax: +49 611 532 767 79

 | uly.foerster@prime-selfstorage.de| http://www.prime-selfstorage.de/

 

Arbeit/Beruf

Zeiterfassung: Transparenz und Kommunikation

zeiterfassungDie  moderne Personalplanung und Zeiterfassung sind längst über die Big Brother is watching you-Phase hinaus, denn selbst skeptische Mitarbeiter haben erkannt, dass diese Instrumente auch für sie Vorteile haben. Die Gehaltsabrechnung erfolgt nun schneller, da die Überprüfung händisch ausgefüllter Arbeitsaufzeichnungen entfällt.

Modernste Zeiterfassungssysteme fungieren über eine Reihe von zusätzlichen Funktionen, die über die eigentliche Erfassung geleisteter Arbeitsstunden hinausgeht. Die Erfassung von Kennzahlen für das Controlling sind ebenso dabei wie eine detaillierte Aufzeichnung nach Standorten, Abteilungen oder schwerpunktorientierten Zeiterfassungen wie zum Beispiel Projekte.

 

Tansparenz als Schlüssel zum Erfolg

Die Transparenz zeigt sich auch in der eigentlichen Anwendung, der Zeiterfassung: Diese erfolgt über den Terminal oder über eine mobile Zeiterfassung via mobilen Endgeräten.

Mit dem Smartphone aus dem Büro abmelden ist keine Zukunftsvision, sondern dank der modernen Zeiterfassungssysteme gelebte Realität. Insbesondere für Außendienst-Mitarbeiter ist eine solche mobile Zeiterfassung ein wichtiges Instrument, das Zeit und Wege in die Zentrale spart.

Außerdem können die eingelesenen Daten bezüglich Arbeits- und Ruhezeiten jederzeit und ortsunabhängig abgerufen werden. Für den Fall, dass es zu Unklarheiten kommt, ist die Zeiterfassung stets zeitaktuell und dokumentierbar.

Ein wesentlicher Vorteil der praktischen mobilen und technisch sehr ausgereiften Zeiterfassung ist zudem die Reduzierung auf eine flexible, zielorientierte Personalplanung.

Die Mitarbeiter sind je nach Tätigkeit dem Arbeitsbedarf entsprechend verplant und können effektiver arbeiten. Controlling und Personalplanung haben deutlich weniger Aufwand, um Dienstpläne zu erstellen und diese im Krankheitsfall wieder zu ändern.

Ein paar Klicks, und das System der Dienstpläne greift plangemäß weiter. So sieht transparente Zeiterfassung im 21. Jahrhundert aus und verschafft Betrieben einen wirtschaftlichen Vorteil.

 

Ringer Zeiterfassungssysteme

Alte Biberacher Straße 5
88447 Warthausen

Tel: +49 7351 180147 – 0
Fax: +49 7351 180147 – 90
E-Mail:
Web: www.zeiterfassung-ringer.de

Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Digitales Wachbuch – Empfehlung für Sicherheitsdienste

Digitales Wachbuch optimiert die Arbeitsprozesse

Excel-Vorlagen und Papierkram waren gestern

Ein digitales Wachbuch ist im digitalen Zeitalter nicht nur zeitgemäß sondern auch äußerst effizient. Dagegen sind Excel-Listen und Protokolle auf Papier reine Zeitverschwendung. Denn jede Sicherheitsfachkraft nutzt heutzutage bereits dienstlich ein Smartphone. Warum sollte man dieses Smartphone nicht auch gleich für die Dokumentation der Rundgänge, Aufgaben und Ereignisse nutzen?

Moderne Systeme für Sicherheitsdienste

Anders gesagt ist ein digitales Wachbuch die Hauptfunktion von Online Wächterkontrollsystemen. Dafür arbeitet der Wachmann mit der Smartphone-App während seines Rundgangs, indem er die NFC-Kontrollpunkte auf seiner Runde scannt und somit seine Tätigkeit dokumentiert. Außerdem werden ihm Aufgaben und Dienstanweisungen bei dem Kontrollpunkt direkt angezeigt, wodurch er diese nicht mehr vergessen kann. Dadurch, dass jede Dokumentation in Echtzeit in das System übertragen wird, entfallen für den Wachmann die zeitaufwendigen Nacharbeiten am Ende seiner Schicht.

Digitales Wachbuch für Sicherheitsunternehmen
Digitales Wachbuch für Sicherheitsunternehmen

Automatisierte Berichte

Nachdem Scan kann der Vorgesetzte über das Webportal das digitale Wachbuch einsehen und es bequem nach Kunden, Objekten, Mitarbeitern und einzelnen Tätigkeiten filtern. Diese Möglichkeit ist auch die Grundlage für die Automatisierung von Berichten an den Auftraggeber. Dabei wird der Bericht einmalig angelegt und regelmäßig zu gewünschten Zeiten per E-Mail verschickt. Zum Beispiel werden Berichte zu Rundgängen der letzten Schicht, eingetretenen Ereignissen oder Arbeitszeiten erstellt und automatisiert.

Weitere hilfreiche Funktionen

Neben diesen Funktionen bieten innovative Online Wächterkontrollsysteme wie COREDINATE, viele weitere nützliche Funktionen für den Sicherheitsdienst. Schließlich beinhaltet die Software auch einen Totmannalarm, eine Arbeitszeit- und Bereichszeiterfassung, ein Schlüsselmanagement, GPS-Tracking, eine Zielführung, einen Direktzugriff für Auftraggeber uvm. Ausführliche Informationen zum allen Funktionen von COREDINATE sind hier zu finden: www.coredinate.de/produkte/sicherheit.

Digitales Wachbuch kostenlos testen

Viele Sicherheitsdienste nutzen bereits ein digitales Wachbuch von COREDINATE. Spätestens nach der Testphase waren die Sicherheitsdienste überzeugt. Um alle Funktionen von COREDINATE 14 Tage kostenlos und unverbindlich zu testen, folgt man am besten dem folgenden Link: www.coredinate.de/kostenlose-testversion.

Eine Referenzkunden-Übersicht und zahlreiche Produkterfahrungen findet man unter: www.coredinate.de/produkte/referenzen.

 

COREDINATE GmbH

Ringstraße 25

D-97215 Uffenheim

Tel. +49 (0) 9842/80491-20

sales@coredinate.de

www.coredinate.de

Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Mobile Arbeitszeiterfassung für Sicherheitsdienste und Wachdienste

Smartphone-App für die bequeme Zeiterfassung

Dokumentation ohne Zeitverlust

Muss die Arbeitszeiterfassung für Sicherheitsdienste so altmodisch und zeitaufwendig ablaufen wie bisher? Nein, denn dank moderner Smartphone-Apps wird die Dokumentation der Arbeitszeit ein Selbstläufer. Der moderne Sicherheitsdienst arbeitet heutzutage mit einem mobilen Online Wächterkontrollsystem. Mit dieser Smartphone-App dokumentiert er digital und lückenlos alle Tätigkeiten auf seinen Rundgängen, dazu gehört auch die Arbeitszeiterfassung. Diese Zeiterfassung kann sehr leicht und schnell gestartet und beendet werden, z. B. mit dem An- und Abmelden in der App oder mit dem Scan von definierten Kontrollpunkten oder dem Mitarbeiterausweis.

Echtzeitübertragung an den Vorgesetzten

Der Mitarbeiter muss für die Erfassung keine Zeiten oder Informationen eintragen, denn diese werden automatisch dokumentiert und in Echtzeit übertragen. Der Vorgesetzte kann die Zeiterfassungen seiner Mitarbeiter dann direkt im Webportal einsehen und verwalten. Aufgrund dieser beschleunigten Prozesse werden jeden Tag einige Minuten pro Mitarbeiter gespart, die für den Monat und die Anzahl der Mitarbeiter hochgerechnet eine enorme Zeit- und Kostenersparnis bringen. Außerdem werden die Arbeitszeiten dank dem System nachweisbar dokumentiert.

Arbeitszeiterfassung für Sicherheitsdienste
Arbeitszeiterfassung für Sicherheitsdienste

Automatische Berichte über Arbeitszeiten

Weitere Zeit- und Kosteneinsparungen werden bei der Erstellung von Arbeitszeitberichten erzielt. Denn diese werden ebenfalls automatisch erstellt und auf Wunsch regelmäßig intern oder extern per E-Mail verschickt. Somit können die Prozesse für die Vorbereitung der Lohnbuchhaltung enorm beschleunigt werden. Zusätzlich haben Sicherheitsdienste die Möglichkeit die Bereichszeiten zu erfassen uns so die Zeiten von beauftragten Rundgängen zu analysieren. Dadurch kann geprüft werden, ob die bezahlten Leistungen dem tatsächlichen Aufwand angemessen gegenüber stehen. Falls nicht, kann auf Grundlage der lückenlosen Bereichszeit-Dokumentation eine Nachverhandlung mit dem Auftraggeber durchgeführt werden.

Integriert in ein modernes Online Wächterkontrollsystem

Die Bereichszeit- und Arbeitszeiterfassung ist in das Online Wächterkontrollsystem von COREDINATE integriert. Dazu gehören auch weitere Funktionen, wie z. B. das elektronische Wachbuch, die Ereigniserfassung am Objekt, das Schlüsselmanagement, den Totmannalarm, die Berichtserstellung uvm.

Mobile Arbeitszeiterfassung für Sicherheitsdienste kostenlos testen

Viele Sicherheitsdienste sind bereits auf das Online Wächterkontrollsystem COREDINATE mit Arbeitszeiterfassung umgestiegen. Deshalb ist ein Test, um sich selbst von der mobilen Lösung für Sicherheitsdienste zu überzeugen, empfehlenswert. Alle Funktionen von COREDINATE 14 Tage kostenlos und unverbindlich zu testen: www.coredinate.de/kostenlose-testversion.

Ebenfalls sind eine Referenzkunden-Übersicht und zahlreiche Produkterfahrungen einsehbar: www.coredinate.de/produkte/referenzen.

Ausführliche Informationen zu der Arbeitszeiterfassung und dem Online Wächterkontrollsystem COREDINATE: www.coredinate.de/produkte/sicherheit.

 

COREDINATE GmbH

Ringstraße 25

D-97215 Uffenheim

Tel. +49 (0) 9842/80491-20

sales@coredinate.de

www.coredinate.de

Arbeit/Beruf Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Recht/Gesetz/Anwalt Veranstaltungen/Events

Wächterkontrolle im Sicherheitsgewerbe – zukunftsweisende Software

Moderne Software macht die Wächterkontrolle kinderleicht

Zwischen optimierten Arbeitsprozessen und Datenschutz

Die Wächterkontrolle ist ein heikles Thema, denn zum einen möchte der Arbeitgeber sehen, dass das Wachpersonal die beauftragen Leistungen ordentlich und vollständig erledigt sowie dass die Arbeitsprozesse effizient sind. Zum anderen möchte nicht jeder Wachmann vom Vorgesetzten auf Schritt und Tritt kontrolliert werden. Denn dabei werden Bewegungsdaten erhoben, die im Sinne des § 3 Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes personenbezogene Daten sind. Jedoch halten moderne Wächterkontrollsysteme, wie COREDINATE, sämtliche Datenschutzgesetze ein und werden von Betriebsräten genehmigt.

Wächterkontrolle im Sicherheitsgewerbe
Wächterkontrolle im Sicherheitsgewerbe

Datenschutzrechtliche Forderungen für eine Betriebsvereinbarung

Damit der Datenschutz im Sinne des Gesetzes und des Betriebsrates eingehalten werden, müssen moderne Online Wächterkontrollsysteme einige technische Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören das automatisches Löschen von GPS-Daten nach 30 Tagen sowie die Daten- und Serversicherheit. Dafür sollten Serverstandorte ausschließlich in Deutschland sein, damit Datenhaltung und Datenschutz der strengen deutschen Gesetzgebung unterliegen. Außerdem müssen für die Softwarelösung hochverfügbare Server eingesetzt werden, die gut gegen mögliche Ausfälle gesichert sind. Zusätzlich wünscht der Betriebsrat in der Regel einen Lesezugriff im System, um die Einhaltung der Vereinbarung kontrollieren zu können. Neben den technischen Voraussetzungen, werden auch der stetige Kontakt, für mögliche Fragen, zum technischen Support und Datenschutzbeauftragten des Softwareherstellers gefordert.

Alle diese Voraussetzungen und Forderungen werden vom innovativen Online Wächterkontrollsystem COREDINATE bereits erfüllt. Außerdem haben bereits mehrere Betriebsräte der Wächterkontrolle mit diesem System zugestimmt und eine Betriebsvereinbarung für die Nutzung von COREDINATE beschlossen.

Die Zukunft im Sicherheitsgewerbe: Online Wächterkontrollsystem

Mit der Einführung des Online Wächterkontrollsystems, kann der Sicherheitsdienst von vielen nützlichen Funktionen profitieren, die die Arbeitsprozesse optimieren und somit Zeit und Kosten einsparen. Das Wächterkontrollsystem wird von der Sicherheitskraft mit dem Smartphone genutzt. Die App übermittelt alle Dokumentationen und Informationen in Echtzeit, so dass der Vorgesetzte im Webportal alle eingesetzten Sicherheitskräfte live und gleichzeitig im Blick behalten kann.

Zu den Funktionen gehören der Scan von Kontrollpunkten, die Ereigniserfassung, die Arbeitszeit- und Bereichszeiterfassung, der Totmannalarm, die Aufgabenverwaltung, das Schlüsselmanagement uvm. Über das Webportal werden die administrativen Aufgaben erledigt, wobei die die Prozesse, dank des Systems, in Zukunft automatisiert ablaufen. So wird z. B. das Wachbuch elektronisch geführt und die Berichterstellung einmalig eingerichtet und dann terminiert. Ab dann wird jeder definierte Bericht stets automatisch erstellt und per E-Mail an die ausgewählten Empfänger verschickt.

Wächterkontrolle für Sicherheitsdienste kostenlos testen

Zahlreiche Sicherheitsdienste sind bei der Wächterkontrolle auf das Online System COREDINATE umgestiegen. Empfehlenswert ist deshalb ein kostenloser Test, um sich selbst von dem innovativen System zu überzeugen. Alle Funktionen von COREDINATE 14 Tage kostenlos und unverbindlich zu testen: www.coredinate.de/kostenlose-testversion.

Referenzkunden-Übersicht und Produkterfahrungen: www.coredinate.de/produkte/referenzen.

Ausführliche Informationen zum Online Wächterkontrollsystem COREDINATE: www.coredinate.de/produkte/sicherheit.

 

COREDINATE GmbH

Ringstraße 25

D-97215 Uffenheim

Tel. +49 (0) 9842/80491-20

sales@coredinate.de

www.coredinate.de

Arbeit/Beruf Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Rat und Hilfe Recht/Gesetz/Anwalt Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Versicherung/Vorsorge

Sicherheitsdienst beauftragen – das sollte man beachten!

Kriterien für einen professionellen Sicherheitsdienst

Rechtliche Voraussetzungen

Wenn man einen Sicherheitsdienst beauftragen will, z. B. für die Bewachung eines Firmengeländes, Einkaufscenters, einer Baustelle oder Veranstaltung, sollte man folgende Dinge prüfen. Zu erst muss ein Gewerbe vom Sicherheitsdienst angemeldet worden sein und die Genehmigung nach der Bewachungsverordnung (BewachV) vorliegen. Danach muss geprüft werden, ob alle Sicherheitsmitarbeiter die Sachkundeprüfung absolviert und die behördliche Zuverlässigkeitsprüfung bestanden haben.

Professionellen Sicherheitsdienst beauftragen
Professionellen Sicherheitsdienst beauftragen

Vereinbarungen zwischen Sicherheitsdienst und Auftraggeber

Den Sicherheitsdienst zu beauftragen heißt auch, dass man die Sicherheitsmitarbeiter in engen Kontakt mit dem eigenen Unternehmen kommen lässt. Dafür sollte eine Datenschutzvereinbarung sowie die Vereinbarung zur Wahrung der Geschäftsgeheimnisse schriftlich festgehalten werden. Ebenfalls sollte schriftlich festgehalten werden, dass der Sicherheitsdienstleister die Mindestlohnbestimmungen und tariflichen Vereinbarungen einhält. Und zu guter Letzt ist es ein Muss für Sicherheitskräfte immer einen Dienstausweis dabei zu haben.

Transparente und lückenlose Dokumentation

Neben diesen rechtlichen Voraussetzungen und den Vereinbarungen, gibt es weitere wichtige Kriterien die einen professionellen Sicherheitsdienst ausmachen. Denn dem Sicherheitsdienst wird viel Vertrauen geschenkt und sie tragen eine große Verantwortung. Deshalb sollte ein beauftragter Sicherheitsdienst stets transparent arbeiten und die Erbringung der beauftragten Leistungen lückenlos nachweisen können. Dank innovativer Wächterkontrollsysteme ist die Dokumentation und Berichterstattung in Echtzeit möglich. Zusätzlich hat der Auftraggeber über das Webportal Einblicke in die erledigten Rundgänge und Aufgaben sowie die erfassten Ereignisse inkl. Bildern. Die Berichte werden automatisch erstellt und vom Sicherheitsdienst in der Regel direkt nach der Schicht per E-Mail an den Auftraggeber verschickt. So wird eine nie vorher dagewesene Transparenz im Sicherheitsgewerbe geschaffen.

Professionellen Sicherheitsdienst beauftragen

Es gibt eine Vielzahl an Sicherheitsdiensten, die bereits auf das innovative Online Wächterkontrollsysteme COREDINATE umgestiegen sind. Es ist möglich über die Sicherheitsdienst-Suche oder die Referenzkundenübersicht einen geeigneten Sicherheitsdienst zu finden.

Ausschreibungtext-Vorlage: Sicherheitsdienst beauftragen

Wer einen Sicherheitsdienst beauftragen möchte, schreibt diesen Auftrag häufig aus. Deshalb gilt es direkt bei der Ausschreibung darauf zu achten, gezielt nach Sicherheitsdiensten zu suchen, die ein transparentes Online Wächterkontrollsystem nutzen. Auf der folgenden Webseite steht eine kostenlose Ausschreibungstext-Vorlage zum Herunterladen zur Verfügung, die nur innovative Online Wächterkontrollsysteme zulässt: www.coredinate.de/mehr/downloads/ausschreibungstext-waechterkontrollsystem

Ausführliche Informationen zum Online Wächterkontrollsystem COREDINATE finden Auftraggeber von Sicherheitsdiensten auf der folgenden Internetseite: www.coredinate.de/auftraggeber

 

COREDINATE GmbH

Ringstraße 25

97215 Uffenheim

Tel. 09842/80491-20

sales@coredinate.de

www.coredinate.de

Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Mobile Schlüsselmanagement Software für Sicherheitsdienste

Mit dem Online Wächterkontrollsystem alle Schlüsselübergaben protokollieren

Große Verantwortung

Eine mobile Schlüsselmanagement Software für Sicherheitsdienste beschleunigt die lückenlose Dokumentation von Schlüsselübergaben. Denn Schlüssel gehen immer mal verloren und dies zu verhindern ist unmöglich. Da Sicherheitsdienste jedoch die Verantwortung tragen und das Vertrauen der Auftraggeber genießen, ist es hilfreich im Ernstfall eine lückenlose Dokumentation vorweisen zu können. Die Schlüsselmanagement Software ist somit eine sinnvolle Grundlage für die Suche des Schlüssels und die Klärung der Schuldfrage. Denn wenn ein Schlüsselbund oder sogar Generalschlüssel verloren geht, kann es sehr teuer werden und der Sicherheitsdienst im Zweifel den Auftrag verlieren.

Dokumentation mit der Schlüsselmanagement Software

Eine Schlüsselmanagement Software nutzen heutzutage noch die wenigsten Sicherheitsdienste. Entweder Sie führen keine Dokumentation durch, wobei es dann zu Situationen kommt, in denen Aussage gegen Aussage steht. Oder Sie füllen Übergabeprotokolle auf Papier oder in Excel aus, diese Formen sind in der heutigen Zeit nicht mehr effizient genug.

Dabei ist eine Schlüsselmanagement Software eine schnelle, effiziente Lösung, um alle Dokumentationen in Echtzeit zu erfassen und zu übermitteln. Dafür scannt der Wachmann mit seinem Smartphone den NFC-Kontrollpunkt am Schlüsselbund und dokumentiert somit die Annahme oder Rückgabe. Eine Dokumentation der Übergabe einzelner Schlüssel des Schlüsselbundes sind ebenfalls möglich. Alternativ werden in der Praxis auch Plomben mit NFC-Technologie verwendet, so dass kein Schlüssel vom Bund entfernt werden kann. Zusätzlich werden im Portal, das der Vorgesetzte nutzt, Schlüsselübergabeprotokolle automatisch erstellt und versendet.

Schlüsselmanagement Software für Sicherheitsdienste
Schlüsselmanagement Software für Sicherheitsdienste

Integriert in ein modernes Online Wächterkontrollsystem

Das Schlüsselmanagement ist eine Funktion des Online Wächterkontrollsystems von COREDINATE. Dazu gehören weitere Funktionen, wie z. B. das elektronische Wachbuch, die Arbeitszeiterfassung, die Ereigniserfassung am Objekt, den Totmannalarm, die Berichtserstellung uvm.

Schlüsselmanagement Software kostenlos testen

Viele Sicherheitsdienste sind bereits auf das Online Wächterkontrollsysteme COREDINATE mit Schlüsselmanagement umgestiegen. Deshalb testen auch Sie und überzeugen Sie sich selbst von der mobilen Lösung für Sicherheitsdienste. Um alle Funktionen von COREDINATE 14 Tage kostenlos und unverbindlich zu testen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: www.coredinate.de/kostenlose-testversion

Eine Referenzkundenübersicht und zahlreiche Produkterfahrungen finden Sie unter: www.coredinate.de/produkte/referenzen

Außerdem erhalten Sie ausführliche Informationen zu der Schlüsselmanagement Software und dem Online Wächterkontrollsystem COREDINATE auf: www.coredinate.de/produkte/sicherheit

 

COREDINATE GmbH

Ringstraße 25

97215 Uffenheim

Tel. 09842/80491-20

sales@coredinate.de

www.coredinate.de

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Regional/Lokal Wohnen/Einrichten

Politiker schnuppern Holzstaub

ehring_01

Der Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert hat den Möbelproduzenten Ehring Markenmöbel besucht. Dabei hat er die Relevanz des hessischen Unternehmens lobend hervorgehoben.

Geschäftsführer Ralf Ehring führte die Besuchergruppe rund um Siebert, der CDU-Vorsitzenden Claudia Ulrich, Stadtrat Otmar Potstawa, den Kreisbeigeordneten Bernd Pfeifer und Kreisgeschäftsführer Michael Schär persönlich durch den Produktionsbetrieb.

ehring_02Ihr Weg führte zu sämtlichen Produktionsstationen: Von der Entwicklungsabteilung über den Zuschnitt und die Montage, bis zum Versand der fertigen Artikel. Auf diese Weise konnten die Besucher den Weg von der Idee zum fertigen Möbelstück hautnah miterleben. Dabei zeigten sich die Besucher von dem hochmodernen, CNC-gesteuerten Maschinenpark beeindruckt. Der erste Anschein, dass es sich um eine rein technisierte Produktion handelt, wurde schnell berichtigt: Trotz der Verwendung neuester Technologien in der Produktion, werden die Endmontage und die Qualitätskontrolle der Kindermöbel per Hand durchgeführt.

Abgerundet wurde die Führung durch eine kleine Präsentation der Unternehmensgeschichte und der aktuellen Daten und Zahlen. Bernd Siebert hat den mittelständischen Traditionsbetrieb bereits vor acht Jahren einmal besucht. „Man sieht auf den ersten Blick, was sich in den vergangenen Jahren getan hat“, betonte der Abgeordnete mit Blick auf die Vergrößerung der Geschäfts- und Produktionsfläche sowie auf die Erweiterung des Maschinenparks.

Anschließend blieb noch genügend Zeit für eine entspannte Gesprächsrunde. Dabei hob Siebert die regionale Bindung der Ehring GmbH sowie die jahrzehntelange Investition in den Standort Homberg lobend hervor: „Die Mitarbeiter kommen alle aus der Region und sind mit ihren Familien hier verwurzelt. Das Geld wird hier verdient, versteuert und auch wieder ausgegeben. Das betrifft letztendlich nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch das Unternehmen selbst“, so der Bundestagsabgeordnete.

Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Hydrantenwartung (DIN 14462) mit dem Tablet oder Smartphone

Hydrantenwartung bequem und effizient mit elektronischen Formularen durchführen!

Papierkram war gestern

Es gibt noch viele Wartungsunternehmen, die Formulare und Checklisten für die Hydrantenwartung (DIN 14462) klassisch auf Papier ausfüllen lassen. Diese Unternehmen wissen, dass die Formulare nach dem Ausfüllen zurück in die Verwaltung müssen, wo sie auf Vollständigkeit geprüft und dann ins System eingetragen werden. Im Anschluss wird ein Wartungs- bzw. Servicebericht erstellt. Diese Arbeitsschritte kosten alle viel Zeit und somit Geld. Noch mehr Zeit und Geld kostet es, wenn bei der Wartung oder dem Service ein wichtiges Feld nicht ausgefüllt wurde oder gar die Wartung eines Hydranten vergessen wurde. Denn dann muss der Mitarbeiter im Zweifel noch mal los.

Dieser Zeitaufwand muss in unserer digitalisierten Welt, in der wir heute leben, nicht mehr sein. Dank dem Dokumentationssystem von COREDINATE, dass für Wartungs- und Instandhaltungsunternehmen optimiert wurde, werden diese Arbeitsschritte zukünftig vom System übernommen und das in Echtzeit.

Hydrantenwartung (DIN 14462) mit dem Smartphone/Tablet
Hydrantenwartung (DIN 14462)

Effizienter Prozess für die Hydrantenwartung

Doch wie funktioniert dieser Prozess genau? Der Mitarbeiter nutzt dafür einfach ein mobiles Endgerät, sei es ein Tablet oder Smartphone. Er füllt in der App von COREDINATE seine gewohnten Wartungs- oder Service-Formulare für Hydranten aus und unterschreibt es direkt. Dabei wird er stets auf alle auszufüllenden elektronischen Formulare und Pflichtfelder hingewiesen. Somit gehören zeitaufwendige Nachbearbeitungen der Vergangenheit an. Sobald ein Formular ausgefüllt wurde, werden die Daten bereits in Echtzeit in das System übertragen. Somit kann der Wartungs- bzw. Servicebericht für Kunden, interne Abteilung oder den Vorgesetzten umgehend erstellt werden. Es ist auch möglich, dass der Bericht zur Hydrantenwartung, noch bevor der Mitarbeiter den Ort verlässt, an den Kunden verschickt wird. Diese beschleunigten Prozesse sowie die Qualitätsverbesserung werden alle Beteiligten sehr zu schätzen wissen.

Zusätzlich bietet COREDINATE viele hilfreiche Funktionen. Dazu gehören die Ereigniserfassung inkl. Bildern von z. B. bei Schäden an Hydranten, die Arbeitszeiterfassung, die Schlüsselverwaltung, den Totmannalarm, die Dienstanweisungen uvm.

Weitere Informationen zu der Formularfunktion für die Hydrantenwartung sowie zu allen Funktionen von COREDINATE erhalten Sie auf:

www.coredinate.de/produkte/wartung

www.coredinate.de/kostenlose-testversion

www.coredinate.de