Category Archives: Veranstaltungen/Events

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus Sport/Fitness Veranstaltungen/Events

Himmelsläufer – Skyrunning im Aostatal

Vom 28. Juli bis zum 30. Juli findet im Aostatal der Monte Rosa Walser Trail statt, der Traillauf im Tal der 4 Viertausender

Im Norden Italiens liegt das Aostatal, im Dreiländereck zur Schweiz und zu Frankreich. Die kleine Alpenregion zählt vier Viertausender, einer davon ist der Monte Rosa. Zu dessen Füßen, in Gressoney-Saint-Jean,  findet vom 28. bis zum 30. Juli der 5. Monte Rosa Walser Trail statt, veranstaltet vom gemeinnützigen Verband Associazione Forte di Bard, der sich der Förderung kultureller und sportlicher Veranstaltungen im Aostatal widmet.  Der Trail führt auf 114 km durch die Täler von Gressoney und von Ayas, hat 8249 Höhenmeter und dauert 35 Stunden. Außerdem gibt es zwei kürzere Abschnittsläufe: einen über 50 km mit 3240 Höhenmetern, und einen über 20 km mit 850 Höhenmetern.

MonteRosaWalserTrail©MarcoSpataro

Ein Traillauf ist ein Landschaftslauf und damit eine Form des Langstreckenlaufs, die 2005 vom Weltleichtathletikverband als eigene Disziplin anerkannt wurde und seitdem immer größere Bedeutung gewinnt. Er verläuft meist über Pfade und Wege, die in ihrer Region eine historische und kulturelle Bedeutung haben. Und so führt der Monte Rosa Walser Trail, der MWT, durch eine Reihe von Gemeinden, die im Hochmittelalter von den deutschsprachigen Walsern besiedelt und kultiviert wurden. Der hochalemannische Dialekt konnte sich in dieser abgelegenen Bergwelt bis in die allerjüngste Zeit erhalten. In diesem Jahr ist der MWT einer der Qualifikationstrails für den Ultra Trail Mont Blanc.

Unter dem Begriff „Skyrunning“ haben sich Bergläufe im Sommer längst etabliert. Es war Bruno Brunod, der in Aosta gebürtige Skyrunning-Weltmeister, der die MWT-Strecke entwickelte, um die Region auch Langstreckenläufern zu erschließen.

MonteRosaWalserTrail©Marco Spataro

Doch zurück zum MWT. Die Einschreibung ist noch bis zum 28. Juli möglich, die Startgelder variieren je nach Wettbewerbskategorie. Der Lauf führt über alte Kammwege und Saumpfade in beeindruckender Landschaft. Auch ein Ökotrail wird angeboten, der außerhalb des Wettbewerbs ein Augenmerk auf die Natur und die Kulturlandschaft lenkt, die von der traditionellen Subsitzenzwirtschaft geprägt ist; außerdem gibt es einen Mini-Trail für Kinder. Für Wettbewerbsteilnehmer gibt es abends einen Massageservice und auch das Schwimmbad in Gressoney-Saint-Jean kann besucht werden. Zum Abheben wird sogar ein Helikopter-Service angeboten, um aus dem Laufen ein im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinausgehendes Erlebnis zu machen.

Ein weiteres Sportereignis internationalen Ranges findet vom 12.07 bis zum 16.07 statt. Der 54. Giro della Valle d’Aosta. Der Prolog startet in Saint-Gervais-Mont-Blanc und die Tour endet im 5. Tag in Aosta. Erstmals geht in diesem Jahr ein 5. Trikot in Weiß für Debütanten auf die Tour. Als Ehrengäste zur Preisverleihung werden die Radveteranen und Giro d’Italia-Sieger Ivan Gotti und Wladimir Belli erwartet. Weitere Informationen zu der Sportveranstaltungen im Allgemeinen und zum Aostatal bieten die folgenden Portale www.monterosawalsertrail.com  www.lovevda.it  www.girovalledaosta.it

MWT © Marco Spataro
Computer/Internet/IT Internationales Pressemitteilungen Telekommunikation Veranstaltungen/Events

Infotecs präsentierte Security-Innovationen bei der Infosecurity Europe in London

London/Berlin, 22. Juni 2017 – Der internationale Cyber Security und Threat Intelligence Anbieter Infotecs stellte auf der Infosecurity Europe in London eine Reihe innovativer Lösungen für Mobile, Cloud, Internet of Things (IoT), Industrial Control Systems (ICS) bzw. SCADA Security sowie Threat Intelligence vor, von denen seine Kunden profitieren. Neben der Teilnahme als Aussteller präsentierte Infotecs einen Cyber Innovation Showcase in einem separaten Bereich der Messe. Dieser Vortrag veranschaulichte die heutigen Herausforderungen in der IT-Sicherheit sowie die aktuellen Trends in der Cyber-Security Welt und zeigte, wie Unternehmen sich gegen die Bedrohungen wappnen können.

„In der heutigen vernetzten digitalen Welt werden die traditionellen Grenzen von Unternehmensnetzwerken regelmäßig neu definiert, während Entdeckungen von Sicherheitslücken und Cyber-Bedrohungen stetig ansteigen. Als Konsequenz sind die Absicherung und der Schutz kritischer Informationen so komplex wie nie zuvor. Unternehmen jeder Größe müssen neue Denkweisen und innovative Ansätze berücksichtigen, um mit der digitalen Welt Schritt halten und darin erfolgreich sein zu können“, sagt Chris Jones, Strategic Consultant bei Infotecs.

Infotecs bietet mit seiner ViPNet Security und Threat Intelligence Platform für Unternehmen die bestmögliche Lösung an, um sich den stets zunehmenden Cybercrime-Herausforderungen der vernetzten Welt stellen zu können und stellt dafür innovative, hochsichere sowie kosteneffiziente Lösungen für die härtesten Sicherheitsbelange zur Verfügung. Die einzigartige Punkt-zu-Punkt und Military-Grade Verschlüsselung von ViPNet bietet besondere Vorteile für Mobile Security und IoT Umgebungen, in welchen Geschwindigkeit bei einer geringen Bandbreite entscheidend sind. ViPNet´s einzigartige Fähigkeit, sämtliche Kommunikationsstrecken auf allen Automatisierungsebenen abzusichern (von der Feldebene bis hin zur Ebene der SCADA-Systeme), geht über die einfache Client-to-Server-Verschlüsselung hinaus. ViPNet bietet erweiterte IT-Sicherheit für industrielle Prozessleit- und Automatisierungssysteme sowie den entscheidenden Schutz vor Insider-Threats. Darüber hinaus arbeitet Infotecs an der Entwicklung eines neuen Verschlüsselungsverfahrens für die Quantencomputerzeit, welches gegen die Entschlüsselungsversuche von Quantenrechnern ebenso gefeit ist wie gegen Attacken von klassischen Rechnern.

„Die Infosecurity Europe bietet eine ausgezeichnete Plattform für uns, um innovative Beispiele von Kundenlösungen aus verschiedenen Branchen vorzustellen und den Fachbesuchern zu präsentieren, wie z. B. aus dem Gesundheits- und Finanzwesen, der öffentlichen Verwaltung sowie von Energiedienstleistern und Betreibern kritischer Infrastrukturen“, sagt Heather Colby, Strategic Board Advisor von Infotecs. „All diese Kunden entschieden sich dafür, neue Security-Technologien einzusetzen, um einen besseren Strategieansatz für ihre IT-Sicherheitsanforderungen zu finden.“

 

Über Infosecurity Europe

Infosecurity Europe ist die Nummer Eins der IT-Security Events der Region und bietet den rund 13.500 erwarteten Fachbesuchern Europas größtes und umfassendstes Konferenzprogramm sowie die wichtigsten IT-Security Lösungen und Produkte von mehr als 360 Ausstellern. Weitere Informationen finden Sie unter www.infosecurityeurope.com.

 

Über Infotecs

Als ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen entwickelt Infotecs seit 1991 die Peer-to-Peer ViPNet Technologie, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Die ViPNet Security und Threat Intelligence Platform bietet komplette Sicherheit für alle Unternehmensebenen in einer einzigen kosteneffizienten Lösung. ViPNet unterstützt als einzige Technologie echte Punkt-zu-Punkt Security und gilt daher als hochsicher. Die Verschlüsselungslösung ist skalierbar, flexibel und kann einfach implementiert sowie verwaltet werden. Weiterhin kann ViPNet nahtlos in bestehende Netzwerkinfrastrukturen integriert werden, dies ermöglicht Kunden die richtige Balance zwischen hoher Sicherheit und geringer Komplexität sowie niedrigem Risiko zu finden. Mehr als 1.000.000 Endgeräte, Firmenstandorte und Server konnten bisher mithilfe von ViPNet sicher miteinander verbunden werden – unterstützt durch erfahrene Krypto-Spezialisten unseres IT-Entwicklungs- und Support-Teams sowie ein starkes Partnernetzwerk. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

 

Kontakt

Infotecs GmbH

Anja Müller

Marketing & Kommunikation

Oberwallstr. 24
D-10117 Berlin

Tel.: +49 30 206 43 66-52
Fax: +49 30 206 43 66-66
anja.mueller@infotecs.de

 

Twitter: twitter.com/InfotecsDeutsch

Facebook: www.facebook.com/InfotecsGmbH

Xing: www.xing.com/companies/infotecsinternetsecuritysoftwaregmbh

Google+: plus.google.com/+InfotecsDe/

LinkedIn: www.linkedin.com/company/infotecs-internet-security-software-gmbh

Marketing/Werbung Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Corporate Publishing-Projekte erfolgreich managen

Intensivkurs „Corporate Publishing Manager“ im November in München

Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet vom 27. November bis 1. Dezember 2017 den Zertifikatskurs „Corporate Publishing Manager“ in München. Das fünftägige Programm liefert einen fundierten Überblick über alle relevanten Themenbereiche im Corporate Publishing – von Print bis digital. Die Teilnehmer erfahren, wie sie CP-Projekte professionell planen und durchführen.

Unsere Experten Jan Leiskau (Kaufmännischer Leiter, planet c), Sibylle Bauschinger (Sales & Marketing Director, Bilandia), Bernhard Buchner (Fachanwalt für Medienrecht), Alexander Jank (Designer), Rafael Mroz (Head of Digital Business, Mirum Agency), Andreas Schneider (CP-Experte) und Olaf Wolff (Managing Director, Publicis Pixelpark) beantworten dazu im Seminar u.a. folgende Fragen: Was sind die aktuellen Herausforderungen auf dem Corporate Publishing-Markt? Wie können Kunden- und Mitarbeitermedien zielgruppengerecht konzipiert und gestaltet werden und welche Rolle spielt dabei Content Marketing? Welche Faktoren müssen bei der Projekt- und Budgetplanung für CP-Medien beachtet werden? Wie sieht gelungenes Digital und Mobile Publishing aus? Wie können CP-Projekte erfolgreich gepitcht werden? Und welche Rechtsfragen müssen im Corporate Publishing beachtet werden – Stichwort Bild- und Urheberrechte?

Das Intensivseminar richtet sich an (angehende) Objekt- und Projektleiter im Corporate Publishing, Redakteure, Journalisten, Mitarbeiter von Verlagen, Unternehmen und Agenturen sowie Quereinsteiger aus anderen Branchen, die eine Führungsaufgabe im CP-Bereich übernehmen.
Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/zertifikate/corporate_publishing_manager_ein_intensivkurs_mit_zertifikat.php

 

Ansprechpartnerin
Tina Findeiß
Leitung Programm & Inhouse
Akademie der Deutschen Medien
80333 München
Tel. 089-29 19 53-64
Tina.Findeiss@medien-akademie.de

 

Über die Akademie:
Die Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr seit 1993 zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Als gemeinnützige GmbH ist die Akademie nicht primär von kommerziellen Faktoren getrieben, sondern dient dem gemeinnützigen Zweck der Weiterbildung.

Computer/Internet/IT Medien/Entertainment Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Neue Geschäftsfelder für Medienunternehmen erschließen

Intensivkurs „Business Development Manager“ im November in München

Ob E-Books, Portale, Agenturservices oder Veranstaltungen – die Weiterentwicklung bestehender und die Erschließung neuer Geschäftsfelder ist für Medienunternehmen zum zentralen Wettbewerbsfaktor geworden. Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien vom 20. bis 24. November 2017 den Zertifikatskurs „Business Development Manager“ in München. Das fünftägige Programm vermittelt – zugeschnitten auf die aktuellen Anforderungen in Medienunternehmen – die wichtigsten Methoden der Geschäftsmodell- und digitalen Portfolioentwicklung.

Unterstützt von erfahrenen Innovations- und E-Business-Managern beantwortet unser Medien-Publishing-Experte Dr. Harald Henzler (Geschäftsführer, smart digits) dazu im Seminar u.a. folgende Fragen: Wie können Geschäftsfelder vor dem Hintergrund neuer Märkte und veränderter Kundenbedürfnisse identifiziert, weiterentwickelt und getestet werden? Was muss bei der Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung vor allem für den digitalen Markt beachtet werden? Wie wird ein passender Business-Plan erarbeitet, präsentiert und geprüft? Und welche Management-Methoden, -Tools und -Techniken helfen dabei, den Geschäftsplan erfolgreich umzusetzen?

Das Intensivseminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte und Team- und Projektleiter aus Medienunternehmen, v.a. aus den Bereichen Management, Produktentwicklung, Redaktion, Marketing und Digital Publishing.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/zertifikate/business_development_manager.php
Ansprechpartnerin
Tina Findeiß
Leitung Programm & Inhouse
Akademie der Deutschen Medien
80333 München
Tel. 089-29 19 53-64
Tina.Findeiss@medien-akademie.de

 

Über die Akademie:
Die Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr seit 1993 zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Als gemeinnützige GmbH ist die Akademie nicht primär von kommerziellen Faktoren getrieben, sondern dient dem gemeinnützigen Zweck der Weiterbildung.

Veranstaltungen/Events

dpa – Workshop: für alle ein Gewinn – Hauptpreis geht an CONCON

Content-Consulting hat an dem Workshop „Content für digitale Kanäle“, organisiert von der Nachrichtenagentur dpa Deutsche Presse Agentur, in Hamburg teilgenommen.

Unser Unternehmen besucht die wichtigsten Veranstaltungen in der Branche, um neueste Trends zu beobachten und uns mit den Kollegen auszutauschen. Eingeladen wurden Verlage, überregionale und lokale Medien, Digitalstrategen in den Chefredaktionen, Produktmanager Digital, Multimediaredakteure und Entwickler mit Strategie-Fokus.

Zwei Themenbereiche sorgten für spannende Diskussionen.

  1. Der Content-Track richtete sich an Content-Produzenten, denen Zukunftskonzepte für Formate und Inhalte vorgestellt wurden. Bewegte Grafiken in Feeds, Faktenchecks, Quizze und Social-Media-embeds wurden in die Runde diskutiert.
  2. Der Technik-Track war attraktiv für Entwickler und alle, die in JavaScript, JSON und APIs denken. Auslieferwege und -formate, Einbettungstechnologien sowie Aktualisierungs- und Berichtigungskonzepte – zu allen Themen gab es regen Erfahrungsaustausch und neue Ideen.

CONCON verarbeitet in seinem Portfolio unter anderem die Produkte der dpa. Zum Beispiel die dpa-Weblines – ein redaktionell gemanagtes, multimediales Online-Nachrichtenangebot für Ihre Website – von Politik über Entertainment bis zu Ratgeberthemen. Außerdem umfasst unser Angebot die tägliche redaktionelle Aufbereitung von aktuellen Inhalten für verschiedene Kanäle. In unserem Content Pool aggregieren wir neben der dpa die Inhalte vieler weiterer Content-Provider. Täglich werden von unserem Newsdesk über tausend Inhalte verarbeitet: von Promi-Videos bis zu Auto-Tests.

Es war ein produktiver Tag für das CONCON-Team. Wir haben beide Themenbereiche besucht und es war interessant zu beobachten, dass viele Medien interaktive Möglichkeiten für den Content sehr positiv einschätzen. Generell interessieren sich die Redaktionen für Infografiken, Quiz und Live-Blogs allerdings besteht oft die Befürchtung, dass die Erstellung im redaktionellen Alltag zu zeitaufwändig ist. Auch dafür sollen die geplanten neuen dpa Formate eine mögliche Lösung sein.

Der Tag war nicht nur theoretisch sondern auch praktisch interaktiv. Während des Workshops konnten alle Gäste mit etwas Glück an einem Gewinnspiel teilnehmen. Das Gewinnspiel wurde mit dem MINDS-Service der dpa per Smartphone/SMS durchgeführt. Am Ende des Tages wurde ein glücklicher Gewinner gezogen. Per Zufallsauswahl wurde unsere Content-Managerin Jana gewählt! Sie durfte den Hauptgewinn mit nach Hause nehmen – ein ganz spezielles Hamburg-Paket mit Spezialitäten und Souvenirs rund um unsere schöne Hansestadt, unter anderem einem opulenten Bildband über die neue Elbphilarmonie.

So haben wir viele praktische Ideen mitgenommen, neue Kontakte gewonnen und unsere Kollegin Jana freut sich über den Hauptpreis. Wir freuen uns auf die weiteren geplanten Events der dpa.

Arbeit/Beruf Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Projekte erfolgreich planen und managen

Intensivkurs „Der Projektleiter“ im Oktober in München

Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet vom 16. bis 20. Oktober 2017 den Intensivkurs „Der Projektleiter“ in München. Das fünftägige Programm vermittelt die nötigen Tools und Techniken für die Rolle als verantwortlicher Leiter und Manager von Projekten unterschiedlicher Größe. Die Teilnehmer lernen die grundlegenden Elemente und Methoden des agilen und klassischen Projektmanagements kennen und erfahren, wie sie die Aufgaben eines Projektleiters systematisch angehen, Projekte planen und steuern und alle Beteiligten durch ihr Projekt führen, um ihre Projekte erfolgreich zum Abschluss bringen.

Unsere PM-Expertinnen Corinna Derra und Daniela Wörner beantworten dazu im Seminar u.a. folgende Fragen: Welche Projektmanagementmethoden gibt es und welche Instrumente eignen sich für die Umsetzung? Welche planerischen Maßnahmen und Analyse-Tools helfen, eine gute Ausgangsbasis für den Start eines Projekts zu schaffen, Meilensteine zu definieren und den Projekterfolg zu kontrollieren? Wie können Projektteams optimal gesteuert werden und was können Sie als „Führungskraft ohne Macht“ tun, um in eine aktive Position zu kommen? Und wie werden Besprechungen ergebnisorientiert moderiert und eine sinnvolle Kommunikationsstruktur im Projekt aufgebaut? Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre eigenen Projekte in das Seminar mitzubringen und zu erfahren, wie sie für eine praxisorientierte Umsetzung in ihrem Unternehmen vorgehen können.

Das Intensivseminar richtet sich an Mitarbeiter aus Unternehmen und Agenturen, u.a. aus dem Produkt- und Projektmanagement, die zukünftig die Leitung eines Projekts übernehmen sowie Projektleiter, die ihre Kenntnisse systematisieren möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/zertifikate/der_projektleiter.php
Ansprechpartnerin
Tina Findeiß
Leitung Programm & Inhouse
Akademie der Deutschen Medien
80333 München
Tel. 089-29 19 53-64
Tina.Findeiss@medien-akademie.de

 

Über die Akademie:
Die Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr seit 1993 zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Konferenzprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Als gemeinnützige GmbH ist die Akademie nicht primär von kommerziellen Faktoren getrieben, sondern dient dem gemeinnützigen Zweck der Weiterbildung.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Flexibel Wohnen auf einer Ebene | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 16356 Ahrensfelde

Berlin. Vor den Toren Berlins plante eine Familie mit Roth-Massivhaus den eigenen Winkelbungalow. Dieser kann am kommenden Wochenende, noch vor Übergabe an die Bauherren, besichtigt werden. Fragen rund um Planung und Bau beantworten vor Ort Fachberater des Unternehmens.

Bungalows stehen für Wohnen auf einer Ebene, barrierefrei und in diesem Fall mit viel Komfort. Da Roth-Massivhaus Grundrisse kostenfrei an individuelle Bedürfnisse künftiger Bewohner anpasst, blieb hier kein Wunsch offen. Klug geplant, bietet das Raumwunder einer Familie auf 115 Quadratmetern reichlich Platz – dank durchdachter Gemeinschaftsbereiche und persönlicher Ruhezonen.

Familientreffpunkt ist das großzügige Wohnzimmer mit über 33 Quadratmetern. Die offene, in den Wohnraum integrierte Küche mit moderner Kochinsel bietet viel Platz für kulinarische Abende mit der ganzen Familie. Vom Wohnzimmer gelangen die Bewohner durch die Terrassentüren auf die blickgeschützte und teilüberdachte Terrasse im Innenwinkel des Bungalows. Speziell in den Sommermonaten wird dieser Bereich zum Lieblingsplatz.

Von der Diele gehen die beiden gleich großen Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer, der Technikraum und das Familienbad ab. Das Bad verfügt über eine bodengleiche Dusche sowie eine Badewanne und einen Doppelwaschtisch.

Das Haus wurde mit einer effizienten Solaranlage ausgestattet. Eine Fußbodenheizung im gesamten Haus sorgt für Behaglichkeit.
Der Winkelbungalow kann am 24. und 25. Juni jeweils zwischen 13 und 16 Uhr besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Bungalow Ahlbeck kann am Wochenende in 16356 Ahrensfelde besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Stadthaus in Berlin-Pankow | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 13089 Berlin

Berlin. Am kommenden Wochenende können sich Interessierte von der hohen Bauqualität Roth-Massivhaus mitten in Berlin überzeugen. Im schönen Pankow, naturnah und dabei verkehrsgünstig gelegen, baute hier eine Familie ein stilvolles Stadthaus. Vor Ort werden Berater des traditionsreichen Unternehmens sein, die viele Fragen rund um die Planung und den Bau beantworten.

Die Bauherren haben ihr Stadthaus 141 ganz nach ihren Wünschen gestaltet und mit mehr als 200 Quadratmetern Wohnfläche bietet es großen und kleinen Bewohner viel Platz. Seine besondere Note erhält das Stadthaus Erker zum Garten. Der sieht nicht nur gut aus, sondern schafft zusätzlichen Raum.

Auch im Inneren hat die Familie ihr Stadthaus ihren individuellen Wohnbedürfnissen angepasst. Mittelpunkt ist der große Wohnbereich mit offener Küche im Erdgeschoss. Terrassentüren geben den Blick ins Grüne frei und bieten gleichzeitig Zugang in den Garten. Ein geräumiges Gästezimmer, das dank Trennwand in zwei Bereiche unterteilt werden kann und ein Dusch-WC schließen an das Wohnzimmer an. Vervollständigt wird das Erdgeschoss durch den Hausanschlussraum, eine praktische Garderobe am Eingangsbereich und ein Gäste-WC.

In der oberen Etage befindet sich der Rückzugsbereich der Familie: Zwei Kinder-, ein Elternschlaf- und ein großes Badezimmer mit Wanne und bodengleicher Dusche wurden hier geplant. Highlight ist die Galerie, die Dank bodentiefer Fenster besonders hell ist und die Etage freundlich macht. Clever gelöst, ist der praktische Stauraum unterhalb der Raumspartreppe, die in das ausgebaute Dachgeschoss führt.
Durch die Kombination von Sole/Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung in allen Räumen profitieren die Bewohner vom dauerhaft niedrigen Energiebedarf.

Das Stadthaus 141 kann am 24./25. Juni in 14947 Nuthe-Urstromtal besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen). Das Haus ist jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet, die Anfahrt ist beschildert.

 

Das Stadthaus 141 kann am kommenden Wochenende in 13089 Berlin-Pankow besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:
Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32c
12681 Berlin

Telefon 030 – 54 43 73 10
E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

OutDoor Friedrichshafen: Hersteller zieht positive Bilanz

Friedrichshafen 20.06.2017. Nextorch ist einer der führenden Hersteller mobiler LED-Beleuchtungssysteme für alle Outdoor-Aktivitäten.
Die LED-Taschenlampen und LD-Kopflampen von Nextorch sind inzwischen in vielen Outdoor-Sportarten zu finden. Kein Wunder also, dass der Messe-Stand von Nextorch dieses Jahr auf der OutDoor Friedrichshafen besonders gut besucht war.

Peter Koch, Geschäftsführer von Nextorch Deutschland zieht eine durchweg positive Bilanz der diesjährigen OutDoor Messe:
„Besonders erfreulich waren die vielen Fachbesucher für uns. Wir hatten Kunden und zukünftige Kunden aus ganz Europa hier in Friedrichshafen auf dem Nextorch-Messe-Stand.
Der Trend im Bereich Taschenlampen und Stirnlampen geht 2017 / 2018 eindeutig auf hohe Leuchtleistung, simple Bedienung und lange Akku-Laufzeiten. Wir haben bei Nextorch gezielt darauf hin entwickelt und können die hohe Nachfrage der Endkunden nach genau diesen Produkten jetzt besonders gut abdecken. Durch unsere großzügige Lagerhaltung hier in Deutschland können sich alle Nextorch-Partner jetzt schon auf ein entspanntes und sehr erfolgreiches Saisongeschäft mit uns freuen!“
In der Tat ist die Haupt-Saison für Taschenlampen und Kopflampen von Nextorch traditionell ab dem Herbst, wenn die Tage wieder kürzer werden.

Messe OutDoor 2017 - Nextorch war dabei

Taschenlampen-Hersteller Nextorch zeugt die „Saint Torch 10“ auf der OutDoor 2017

Nextorch hatte auch so viele Besucher, weil das Unternehmen für seine Innovationen rund um LED-Taschenlampen, Stirnlampen und weiteren mobilen LED-Lichtern weltweit bekannt ist.

Peter Koch: „Wir haben ein Entwickler-Team von über 70 Produkt-Designern, es ist also das Ergebnis unserer Firmenphilosophie, dass wir mit vielen Erfindungen seit 2005 immer die ersten am Markt sind. So waren wir auch die Ersten, die eine Taschenlampe verkauft haben, die einen USB-Anschluss hat. Unsere Glasbrecher-Taschenlampen TA5 und TA30 sind bei Polizei- und Sicherheitskräften, sowie Rettungs-Teams weltweit erfolgreich im Einsatz – es laufen aktuell auch schon Wetten darüber, welcher Hersteller auch diese Nextorch-Erfindung wieder kopieren wird.“

Für den Bereich Camping, Outdoor und Sport bietet Nextorch auf der OutDoor Friedrichshafen eine ganze Reihe spezieller Produkte, die bei den Besuchern der OutDoor-Messe große Beachtung fanden. Für alle Camping-Freunde ist z.B. die Camping-Leuchte Nextorch UL360 das optimale Produkt: Sehr leicht, sehr klein, extrem vielfältig und vor allem: So hell wie eine Große! Ganz typisch für Nextorch: Die Camping-LED-Lampe UL360 ist wasserdicht, stoßfest und geht dank Marken-LED besonders sparsam mit der Batterie oder dem Akku um.

 

Die Nextorch Ul360 - die Camping-Leuchte

Camping, wandern, OutDoor – mit der UL360 ein Vergnügen!

Der innovative Hersteller geht auch mal Wege abseits der LED-Technik und bei diesem Ausflug ist ein Camping-Besteck herausgekommen, dass auf der OutDoor Friedrichshafen für sehr viel Aufsehen gesorgt hat: Das Knisfor. Peter Koch ist sichtlich stolz auf diese Erfindung:
„Feldbesteck neu entdeckt, so könnte man das Knisfor beschreiben. Wir haben ein Besteck für den Outdoor-Bereich entwickelt, weil wir es selber leid waren, draußen stumpfe Messer und labile Gabeln und Löffel zu benutzen. Nach drei Jahren Entwicklungszeit können wir jetzt das Knisfor präsentieren. Ein Feldbesteck mit einem echt scharfen Messer, komplett aus hochwertigen Edelstahl und 15 Jahren Garantie. Das alles zu einem Preis, bei dem noch genug Geld für eine anständige Taschenlampe übrig bleibt.“

 

Auch im Kernbereich der Firma Nextorch, den Taschenlampen, zeigt der Hersteller auf der OutDoor Friedrichshafen 2017 einige Neuheiten, die die Besucher in Staunen versetzt haben. So ist die Nextorch TA30 ein ganz besonders gefragtes Produkt des Taschenlampen-Herstellers. Peter Koch wundert das nicht:
„Die TA30 ist eine taktische Taschenlampe, die ursprünglich für den Einsatz bei der Polizei entwickelt wurde. Das diese Taschenlampe auf der OutDoor-Show so gefragt ist, ist nur logisch. Diese Taschenlampe verfügt über Ausstattungsdetails, die im Bereich Outdoor, Survival, Sport und Prepper viele Vorteile bietet. Da wäre als erstes die ultrakompakte Bauform – die TA30 LED-Taschenlampe ist angenehm klein und handlich. Sie liefert aber echte, gemessene 1.100 Lumen Lichtleistung, das ist so viel wie Fahrzeug-Xenon-Scheinwerfer bei Fernlicht schaffen! Dazu hat diese Taktische Taschenlampe eine enorme Widerstandsfähigkeit und zeichnet sich durch eine hervorragende Zuverlässigkeit aus.“

 

Polizeitaschenlampe TA30 von Nextorch

Polizei-Taschenlampe, die auch Outdoor-Freunde begeistert: TA30

Sogar im Bereich wieder aufladbare Akkus kann Nextorch auf der OutDoor-Messe 2017 in Friedrichshafen echte Neuheiten zeigen! Peter Koch freut sich, dass Nextorch die Messe-Besucher der OutDoor-Show auch 2017 auch hier überraschen kann:
„Wir haben einen neuen 18650-Akku entwickelt, der genauso groß ist wie ein herkömmlicher 18650 Li-Ion Akku, aber unser Nextorch 18650 Li-Ion Akku hat einen eigenen USB-Anschluss! So kann man diesen Akku direkt und ohne spezielles Ladegerät an jedem USB-Anschluss aufladen, z.B. am Handy-Ladegerät oder im Auto. Wir geben auf diesen neuen Akku übrigens 2 Jahre Garantie.“

Viele Messe-Besucher der diesjährigen OutDoor waren ebenfalls begeistert von einer Schlüsselanhänger-LED-Lampe, die ebenfalls völlig neu ist. Die Nextorch GL20. Der Geschäftsführer von Nextorch-Deutschland, Peter Koch kann die Begeisterung für diese Schlüsselanhänger-Leuchte gut nachvollziehen:
„Die winzige Nextorch GL20 ist heller als so manch große Taschenlampe und sie steckt voller Neuheiten. Diese kleine LED-Lampe für das Schlüsselbund ist ausgestattet mit einem zusätzlichen Laserpointer, der natürlich zugelassen ist und man kann die ganze Lampe über einen integrierten USB-Anschluss aufladen! Wasserdicht und stoßfest ist diese geniale Neuheit außerdem.“

 

Aufladen über USB mit Laser - Schlüsselbund LED-Licht

LED-Schlüssel-Licht mit Laser und Auflade-Funktion über USB

Bei den LED-Kopflampen bleibt Nextorch bei der bewährten Strategie: Robust, Zuverlässig und Komfortabel. Allerdings haben auch bei den Stirnlampen die Nextorch-Designer pünktlich zur OutDoor 2017 etwas Neues entwickelt: Die UL10. Die LED-Lampe für alles und jeden Einsatz. Die UL10 LED-Clip-Lampe lässt sich wirklich überall befestigen und kann durch einen 180° Drehmechanismus überall hin justiert werden um das Licht da zu haben, wo man es braucht. Einfach, genial und sehr robust. Das die neue UL10 Clip-LED-Leuchte weit unter 20,00€ kostet und trotzdem volle 5 Jahre Garantie hat, macht sie noch interessanter.
Peter Koch und das Nextorch-Team freuen sich jetzt auf die Arbeit, die nach der Messe vor ihnen liegt: Jede Menge Anfragen und neue Kontakte von Fachhändlern aus dem Bereich Outdoor. Peter Koch:
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der OutDoor Friedrichshafen und möchten uns bei dieser Gelegenheit auch bei den Mitarbeitern der Messe Friedrichshafen GmbH herzlich für den reibungslosen Ablauf und die entspannte, professionelle Messe bedanken.“
Kontakt zum Hersteller:

NEXTORCH DEUTSCHLAND
Freiheitstr. 9
D-40822 Mettmann

http://www.nextorch.de

Veranstaltungen/Events

Veranstaltungsreihe „Kunst Trifft Unternehmer“ startet in Kassel

Sinnfragen für die Wirtschaft – Effizienzfragen für die Kunst

Am 29. Juni 2017 startet ein neues, interaktives Diskussionsformat namens „Kunst Trifft Unternehmer“. Zur Zeit der documenta14 in Kassel sprechen hochkarätige Vortragende mit dem Publikum darüber, was die Wirtschaft von der Kunst lernen kann.

Viele UnternehmerInnen und Führungskräfte stellen sich die Frage, wie sie dem schnellen Wandel in der Wirtschaft begegnen können. Dabei fallen Begriffe, wie Agilität, Innovation, Change Management oder Organisationsentwicklung. Doch sind diese geeignete Gestaltungsmittel, um unsere Zukunft zu entwerfen?

Diese und weitere Fragen werden am 29. Juni, von 16.30 bis 19.00 Uhr, im Science Park Kassel beantwortet. Die Idee zu „Kunst Trifft Unternehmer“ wurde von Claudia Fräger, Unternehmerin und Beraterin für Kompetenzentwicklung, geboren. Sie konnte auch Prof. Dr. Heidi Möller, Psychologin und Forscherin zur Organisationskultur, für den Impulsvortrag gewinnen. Durch die Veranstaltung moderiert Mag. Barbara Sommerer, Unternehmerin, Künstlerin und Gerichtssachverständige aus Graz.

Weitere Vortragende sind der Künstler und Unternehmer a.D., Jan Peter Vos und Dr. Mario Buchinger. Jan Peter Vos wird dem Publikum die paradoxen Folgen von Visionen näherbringen. Dr. Mario Buchinger ist Lean-Experte und Kaizen-Trainer. Zudem ist er Musiker und Produzent und zeigt anhand der Veränderungen in der Musikindustrie warum Improvisation und Chaos Unternehmen nützlich sind. Von ihm stammt auch das Infotainment-Buch „Lost Music“, das die Welt der Popmusik kritisch beleuchtet und betrachtet, wie sich die Musikbranche in den letzten Jahrzehnten hin zu reiner Gewinnmaximierung verändert hat.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.kunst-trifft-unternehmer.de. Anmeldungen werden per Email unter kassel@kunst-trifft-unternehmer.de erbeten.

 

Buchinger | Kuduz
Unternehmensentwicklung
Inh. Dr. Mario Buchinger

Frau Marlene Buchinger, MSc.
Achenkirch 494c
6215 Achenkirch
Österreich
+43 664 9131939
office@buchingerkuduz.com
http://www.buchingerkuduz.com

 

Buchinger|Kuduz, gegründet durch Dr. Mario Buchinger, ist auf die langfristige Entwicklung von Unternehmen weit über das reine Profit- und Effizienzdenken hinaus spezialisiert. Eine der Grundlagen nach denen Buchinger|Kuduz handelt, bildet die in Japan begründete und durch Toyota bekannt gewordene Kaizen-Philosophie, deren Inhalte auch in vielen verantwortungsbewusst handelnden Unternehmen in Europa und Amerika zu finden sind. Dr. Mario Buchinger gilt zudem als Querdenker, Visionär und Lean-Experte. Buchinger|Kuduz begleitet Unternehmen und Organisationen hin zu einer kontinuierlichen Verbesserungskultur in allen Bereichen und auf allen Führungsebenen. Zu den Kunden zählen neben Unternehmen aus der produzierenden Industrie auch Firmen aus der Finanzwirtschaft, der Informationstechnologie sowie der Bauwirtschaft.