Category Archives: Gesundheit/Medizin

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Marketing/Werbung

Research Insights on Molecular Cytogenetics Market Share, Size and Analysis Report

The Research Report on Molecular Cytogenetics Market provides a detailed overview of the major drivers, restraints, challenges, opportunities, and strategies impacting the market along with the estimates and forecasts of the revenue and market share analysis.

The major factors driving the growth of this market are increasing the incidence of genetic disorders and cancer, rapid growth in the aging population, and growing healthcare expenditure worldwide.

The high incidence and large economic burden of genetic disorders and cancer and rise in healthcare expenditure have resulted in the increasing use of molecular cytogenetic products in clinical and research laboratories, academic research institutes, and pharmaceutical and biotechnology companies.

Download PDF (Molecular Cytogenetics Market):

https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=148469224

The report segments this market based on product, technique, application, end user, and region.

The implementation of molecular cytogenetics in clinical & research laboratories requires high capital investments. The instruments needed for cytogenetics research and procedures are expensive since they are equipped with advanced features and functionalities. Owing to their high costs, companies and research institutes with smaller R&D budgets cannot afford to purchase or produce such expensive instruments.

Molecular Cytogenetics Market Based on Product;

based on products, techniques, application, end user, and region. On the basis of product, the market is segmented into kits and reagents, instruments, consumables, and software and services. The kits and reagents segment is expected to account for the largest share of the global market in 2016; the increasing incidence of genetic disorders and cancer is a key market driver in this segment.

Request Research Sample Pages:

https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=148469224

Molecular Cytogenetics Market Based on techniques;

On the basis of technique, the market is segmented into comparative genomic hybridization (CGH), fluorescence in situ hybridization (FISH), in situ hybridization (ISH), and other techniques. CGH forms the largest and fastest-growing technology segment of this market, as the increasing laboratory automation will increase areas of application of CGH in molecular cytogenetics market.

Molecular Cytogenetics Market Based on Application;

the market is segmented into genetic disorders, cancer, personalized medicine, and other applications. The genetic disorders segment accounts for the largest share of the global market.

Key players in the molecular cytogenetics market include F. Hoffmann-La Roche Ltd. (Switzerland) Danaher Corporation (US), Thermo Fisher Scientific, Inc. (US), Abbott Laboratories (US), Agilent Technologies (US), PerkinElmer, Inc. (US), Illumina, Inc. (US), Bio-Rad Laboratories (US), Oxford Gene Technology (UK), and Applied Spectral Imaging (US).

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin

2019 Metabolomics Market Size, Trend, Forecast Globally by Top Key Players

The Global Metabolomics Market is expected to reach USD 2,386.4 million, at a CAGR of 14.6%

Metabolomics Market by Product (GC, HPLC, UPLC, NMR, Mass Spectrometry, Surface-based mass analysis, Bioinformatics), Application (Biomarker & Drug Discovery, Nutrigenomics, Toxicology), Indication (Oncology, Cardiology, Inborn Errors) — Forecast

This research report segments this Metabolomics Market based on product and service, application, indication, and region.

The growing focus on personalized medicine has driven the use of metabolomics tools by manufacturers engaged in developing rigorous strategies for understanding the root of a disease rather than simply treating a patient’s symptoms. Recent developments in analytical technologies, such as the emergence of high-resolution mass spectrometry, have provided revolutionary analytical capabilities in metabolomics, offering the detection of more than 10,000 metabolites at a given point of time

Download PDF (Metabolomics Market):

https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=218189007

Major Market Drivers in Metabolomics Market:

  • Availability of government and private funding
  • Increasing pharmaceutical and biotech R&D expenditure
  • Technological advancements
  • Growing demand for personalized medicine
  • Increasing the use of metabolomics in toxicology testing

Key Questions Addressed in the Research Study:

  • Metabolomics helps identify the type and number of compounds analyzed by making use of several complementary analytical methods and what would be the future of metabolomics instruments in the upcoming years?
  • How growing demand for personalized medicine and other factors would change the future of the metabolomics market?

Request Research Sample Pages (Metabolomics Market):

https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=900

Growing Demand for Personalized Medicine Drive the Metabolomics Market

The growing focus on personalized medicine has driven the use of metabolomics tools by manufacturers engaged in developing rigorous strategies for understanding the root of a disease rather than simply treating a patient’s symptoms. Recent developments in analytical technologies, such as the emergence of high-resolution mass spectrometry, have provided revolutionary analytical capabilities in metabolomics, offering the detection of more than 10,000 metabolites at a given point of time.

Major Key Players in Metabolomics Market;

Prominent players in the global metabolomics market are Thermo Fisher Scientific (U.S.), Agilent Technologies (U.S.), Danaher Corporation (U.S.), Waters Corporation (U.S.), and Shimadzu Corporation (Japan). Other leading players in this market include Bio-Rad Laboratories (U.S.), Bruker Corporation (U.S.),

Finanzen/Wirtschaft Gesundheit/Medizin Wissenschaft/Forschung

Marinomed Biotech AG: Budesolv zeigt bei stark reduzierter Dosis im Vergleich zum Marktprodukt Rhinocort Aqua, bereits nach der ersten Anwendung klare Wirksamkeit, Marinosolv®-Plattform klinisch bestätigt

 

Marinomed Biotech AG: Budesolv zeigt bei stark reduzierter Dosis im Vergleich zum Marktprodukt Rhinocort Aqua, bereits nach der ersten Anwendung klare Wirksamkeit, Marinosolv®-Plattform klinisch bestätigt

 

• Phase-III-Studienziele erreicht – Basis für Einstieg in Multi-Milliarden-Dollar-Markt erfolgreich gelegt
• Budesolv zeigt bereits nach der ersten Anwendung deutliche Wirksamkeit
• Allergische Nasensymptome innerhalb von vier Stunden deutlich reduziert
• Sechsmal niedrigere Wirkstoffmenge als Vergleichsprodukt

 

Wien, 15. Mai 2019. Die Marinomed Biotech AG, ein global tätiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien, erhielt im Rahmen der pivotalen Phase-III-Studie für Budesolv die klinische Bestätigung für die Wirksamkeit der innovativen Marinosolv®-Technologie-Plattform. Die vorliegenden Daten beweisen, dass Budesolv 10 µg bei über sechsmal niedrigerer Dosis nach einer Woche Therapie zumindest die gleiche Wirkung wie das derzeit am Markt befindliche Produkt Rhinocort Aqua 64 µg erzielt. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse der Studie, dass bereits nach der ersten Dosis Budesolv eine Verbesserung der Symptome bei allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) eintritt. Bei Rhinocort Aqua wurde dieser Effekt nicht beobachtet. Damit wurden sowohl der angestrebte primäre als auch der sekundäre Endpunkt der Studie erreicht. Die Basis für den geplanten Einstieg in den multimilliardenschweren Markt für Therapien gegen allergischen Heuschnupfen wurde damit erfolgreich gelegt. Der relevante Weltmarkt für Budesolv umfasst aktuell ein Volumen von rund 5 Milliarden USD und wächst jährlich um weitere rund 5 %. Marinomed hält am Zeitplan für eine Zulassung von Budesolv und anschließende Markteinführung in Europa im Jahr 2021 fest.

 

Vollständige Lösung des Wirkstoffs Budesonid

Budesolv ist eine neue, auf Marinosolv® basierende Formulierung des Wirkstoffs Budesonid. Während bei den bisher am Markt zugelassenen Steroidnasensprays die Wirkstoffe als Suspension und damit weitgehend ungelöst vorliegen, ermöglicht Marinosolv® die vollständige Lösung der Substanz. Budesolv enthält eine deutlich geringere Wirkstoffmenge als das vergleichbare Marktprodukt, nämlich über sechsmal weniger (10 µg/Sprühstoß anstelle von 64µg). Dennoch konnte in einer Studie mit Heuschnupfenpatienten gezeigt werden, dass Budesolv nach einer Woche Therapie eine gleichwertige Wirksamkeit wie das Marktprodukt zeigt.

Bereits diese Daten beweisen, dass die vollständige Lösung und damit bessere Verfügbarkeit einer Substanz deutliche und klinisch relevante Vorteile bringt. Zusätzlich wurde in der Studie untersucht, ob bereits nach der ersten Dosis Budesolv eine Verbesserung der allergischen Symptome eintritt.

 

Erste Innovation in der Allergiebehandlung mit Budesonid seit vielen Jahren

Nach Auswertung der Ergebnisse der Stunden nach der ersten Dosierung zeigte sich Studienleiterin und Allergologin Dr. Petra Zieglmayer überrascht: „Während es bereits ein großer Erfolg ist, dass ein Produkt mit einer stark reduzierten Dosis der wirksamen Substanz gegenüber dem Marktprodukt nach einer Woche Behandlung gleichwertig ist, sind die Daten nach der ersten Dosierung äußerst erstaunlich. Nach Erfahrungen mit dem Marktprodukt Rhinocort Aqua kann innerhalb der ersten Stunden nach der ersten Anwendung nicht mit einer Wirksamkeit im Vergleich zu Placebo gerechnet werden.

Budesolv hingegen konnte die allergischen Nasensymptome innerhalb von vier Stunden im Vergleich zu den Symptomen vor der ersten Gabe und zu Placebo deutlich reduzieren. Diese Wirksamkeit zeigt sich auch bei allergischen Symptomen, die mit Asthma assoziiert sind: Im sogenannten Asthmascore konnte eine bedeutende Reduktion bereits unmittelbar nach der ersten Gabe von Budesolv im Vergleich zu Placebo nachgewiesen werden. Mit dem Vergleichsprodukt Rhinocort Aqua wurde diese  Reduktion des Asthmascores nicht beobachtet. Patienten dürfen daher bereits innerhalb der ersten Stunden nach der ersten Anwendung mit Budesolv mit einer spürbaren und anhaltenden Verbesserung der Symptome rechnen. Damit stellt Budesolv die erste wirkliche Innovation in der Allergiebehandlung mit Budesonid seit vielen Jahren dar.“

Dr. Eva Prieschl-Grassauer, Chief Scientific Officer von Marinomed ergänzt: „Wir freuen uns, dass die erste Studie mit einem auf der Marinosolv®-Technologie basierenden Produkt erfolgreich verlaufen ist und unsere allgemeinen Annahmen, dass Lösungen Suspensionen überlegen sind, bestätigt wurden. Damit können wir auch die folgenden Projekte mit der Technologie Marinosolv® mit großer Zuversicht weiterführen.“ Als nächstes plant Marinomed mit dem Produkt Tacrosolv eine Therapie gegen allergische Bindehautentzündung zu entwickeln.

Mit den beiden Leitprodukten Budesolv und Tacrosolv plant Marinomed den Einstieg in den Multi-Milliarden-Dollar-Markt für die Behandlung von Allergien und Augenerkrankungen. Marinosolv®-Produkte sollen nach erfolgter Zulassung mit Partnern vermarktet werden.

 

Über Marinomed Biotech AG
Marinomed Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien und notiert seit 1.2.2019 im Prime Market der Wiener Börse. Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung innovativer Produkte im Bereich Atemwegs- und Augenerkrankungen, die auf patentgeschützten Technologieplattformen basieren. Die Technologieplattform Marinosolv® erhöht die Wirksamkeit von schwer löslichen Wirkstoffen speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen und Nase. Die Plattform Carragelose® umfasst innovative patentgeschützte Produkte zur Behandlung von viralen Infektionen der Atemwege. Carragelose® kommt in Nasensprays, Rachensprays und Pastillen zur Anwendung, die mit internationalen Partnern weltweit in mehr als 30 Ländern vertrieben werden. Weiterführende Informationen: www.marinomed.com.

 

Rückfragehinweis:

Dr. Eva Prieschl-Grassauer
Chief Scientific Officer, Marinomed
Veterinärplatz 1, 1210 Wien, Österreich
T +43 (0)1 250 77 4460
E-Mail: eva.prieschl@marinomed.com
http://www.marinomed.com

Roland Mayrl
Managing Partner, Metrum Communications
Prinz-Eugen-Straße 80/16, 1040 Wien, Österreich
T +43 (0) 1 504 69 87 331
E-Mail: r.mayrl@metrum.at
http://www.metrum.at

Gesundheit/Medizin

Fractional Flow Reserve Market 2019 – Global Industry Size, Share, Analysis, Trend and Future Strategic Planning

The Global Fractional Flow Reserve Market is expected to reach $ 1,082 million by 2024 from USD 516 million in 2019, at a CAGR of 16.0% during the forecast period (2019–2024)

Growth in this market is primarily attributed to the rising geriatric population and the subsequent growth in the prevalence of cardiovascular diseases, cost-benefits of FFR, and the presence of a favorable reimbursement scenario.

Download PDFhttps://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=257837023

Fractional Flow Reserve Market segmentation:

· based on technology

· based on the type

· based on application

· based on regions

The Major Players Operating in the Fractional Flow Reserve Market:

The key players in the fractional flow reserve market are Abbott (US), Boston Scientific (US), ACIST Medical Systems (US), Koninklijke Philips N.V. (Netherlands), Opsens, Inc. (Canada), HeartFlow, Inc. (US), Siemens Healthineers (Germany), Pie Medical Imaging (Netherlands), CathWorks (Israel), and Medis Medical Imaging Systems BV (Netherlands).

Abbott (US) held the leading position in the fractional flow reserve market. The company acquired a significant share in the FFR market through the acquisition of St. Jude Medical (US). This acquisition positioned Abbott as a major cardiology devices provider. The strategic acquisition of St. Jude Medical, a leading player in the cardiovascular and neuromodulation products market, strengthened the position of Abbott in the fractional flow reserve market.

Request Research Sample Pages:

https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=257837023

Key Questions addressed by the report

  • Which are the key players in the market, and how intense is the competition?
  • Emerging countries present immense opportunities for the growth of fractional flow reserve market. Will this situation persist?
  • Which product markets will dominate in the future?
  • What are the challenges hindering the adoption of fractional flow reserve solutions?

Geographical Detailed Analysis for Fractional Flow Reserve Market:

North America dominated the fractional flow reserve market in 2018. The large share of the North American fractional flow reserve market can primarily be attributed to the high healthcare spending in the region, rising prevalence of CVD and lifestyle diseases, growth in the geriatric population, large number of ongoing research activities and product launches, availability of reimbursements, and the rapid adoption of technologically advanced imaging systems.

Gesundheit/Medizin

Molecular Cytogenetics Market 2019 Segments, Trends, Share and Forecast Growth

The implementation of Molecular Cytogenetics Market in clinical & research laboratories requires high capital investments. The instruments needed for cytogenetics research and procedures are expensive since they are equipped with advanced features and functionalities. Owing to their high costs, companies and research institutes with smaller R&D budgets cannot afford to purchase or produce such expensive instruments.

The Global Molecular Cytogenetics Market is projected to reach $ 2.52 billion, Nearly at a CAGR of 10.1% during the forecast period.

Download PDFhttps://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=148469224

Molecular Cytogenetics Market segmentation:

· based on products

· based on technique

· based on application,

· based on end users

· based on regions.

The Questions Answered in the research study on Molecular Cytogenetics Market:

  • How the market developments of key players impact the overall industry?
  • What are the restraining factors for this market?

The Major Players Operating in the Molecular Cytogenetics Market:

Key players in the market include F. Hoffmann-La Roche Ltd. (Switzerland) Danaher Corporation (U.S.), Thermo Fisher Scientific, Inc. (U.S.), Abbott Laboratories (U.S.), Agilent Technologies (U.S.), PerkinElmer, Inc. (U.S.), Illumina, Inc. (U.S.), Bio-Rad Laboratories, Inc. (U.S.), Oxford Gene Technology (U.K.), and Applied Spectral Imaging (U.S.).

Request Research Sample Pages:

https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=148469224

Geographical Detailed Analysis for Molecular Cytogenetics Market:

The Global Market is segmented into North America, Europe, Asia, and the Rest of the World (Row).

North America is expected to account for the largest share of the market during the forecast period. Growth in this regional segment is driven by factors such as an increase in the aging population and increasing prevalence of cancer and genetic disorders in the region.

Gesundheit/Medizin Regional/Lokal

SleepWELL-Gründerin über IKEA-Studie zu Schlafgewohnheiten dies- und jenseits der Alpen

„Offenbar ziehen meine Schweizer Landsleute lieber Schlafanzug und Nachthemd an“
„Es gibt offenbar einige durchaus bemerkenswerte Unterschiede im Schlaf dies und jenseits der Alpen“, kommentiert  Agnes Wehr, Entspannungs-Expertin und Geschäftsführerin der Agnivela GmbH (SleepWELL), eine Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov und des Möbelhändlers IKEA zu den Schlafgewohnheiten ihrer Landsleute, verglichen mit denen von Deutschen und Österreichern. So finden 45 Prozent der Schweizer und 41 Prozent der Deutschen es gut, nackt zu schlafen, 23 bzw. 24 Prozent lehnen es jedoch ab. Dagegen glauben mehr, nämlich 55 Prozent der Österreicher, besser ohne Nachthemd und Schlafanzug zu schlafen: Austria im Adamskostüm. Nur 17 Prozent lehnen eine textilfreie Nachtruhe ab.

Auch das Schlafzimmer hat in der Schweiz und in Deutschland eine andere Bedeutung als in Österreich: Etwa jede dritter Schweizer und Deutsche wünscht sich öfter getrennte Schlafzimm

Agnes Wehr

er, aber nur jeder vierte Österreicher. Dabei zeigt Realität der Nacht, dass Deutsche eher als Schweizer und Österreicher allein sind mit Plumeau: 17 Prozent der Deutschen schlummern separat, (12 Prozent der Schweizer, 7 Prozent der Österreicher). In der Gegenprobe geben  immerhin 67 Prozent der Deutschen an, regelmäßig das Bett mit Partner zu teilen. In Österreich sind es, so die Studie, 77 Prozent und 74 Prozent in der Schweiz.
„Bei allen Unterschieden gibt es auch Einstellungen zum Schlaf, bei denen die drei Nationen recht dicht beieinanderliegen“, sagt Wehr. So glaubt etwa drei Viertel der Befragten in den drei Ländern daran, dass man etwas dafür tun kann, gut zu schlafen. Und dies- und jenseits der Alpen ist das Gros der Befragten der Meinung,  dass schlafen schön macht. Daran glauben 77 Prozent der Deutschen, 74 Prozent der Österreicher und  72 Prozent der Schweizer.

Agnes Wehr ist Schweizerin, Yoga-Lehrerin und Yoga-Therapeutin aus Zürich. Sie begann vor 12 Jahren mit Yoga und  absolvierte ihre Ausbildung bei Lance Schuler in Hamburg. Heute bietet sie individuelles Yoga, aber auch Business Yoga für Firmen, Personal Training sowie Yogatherapie. Wehr ist Geschäftsführerin der Agnivela GmbH, die exklusiv von der US-Gründerin Valerie Bennis die europäischen Vertriebsrechte für die Marke „Essence of Vali“  und deren Natur- Produkte erhalten hat, dazu gehört die Natur-Relax-Essence „Sleep well“. Informationen:  www.we-sleep-well.com Tel.: +49 174 3459642 Mail: info@we-sleep-well.com

Gesundheit/Medizin

Prostatakrebs, Brachytherapie und Hyperthermie

ESTRO 2019 – Onkologen, Radiologen und Medizintechniker diskutieren multimodale Krebstherapien
Prostatakrebs, Brachytherapie und Hyperthermie

„Targeting optimal care, together“. So lautete das programmatische Motto der gerade abgeschlossenen 38. ESTRO-Konferenz in Mailand. Die Europäische Gesellschaft für Strahlentherapie und Onkologie (ESTRO) hatte Onkologen, Strahlenmediziner und Vertreter der Medizintechnik zum multiprofessionellen Forum eingeladen. Diskutiert wurden interdisziplinäre Behandlungsmöglichkeiten, um die Heilungschancen für Krebspatienten im Rahmen von Strahlentherapien zu verbessern. „Ärzte, Krankenschwestern und Studenten aus Australien, USA, Großbritannien, Rumänien, Deutschland, Schweiz und  Spanien konnten mehr über unsere Methoden und Geräte erfahren, sagt Prof. Dr. András Szász, Begründer der regional einsetzbaren Hyperthermie (Oncothermie).

Prof. Dr. Szász

Beim Kongress wurde auch eine Studie des Mount Vernon Cancer Centers, Northwood, und des Christie NHS Foundation Trusts, Manchester, vorgestellt: Dabei geht es um eine Brachytherapie mit hoher, einmaliger Dosis. Die Brachytherapie, bei der temporäre Katheter zur direkten Behandlung von Tumoren mehrmalig zum Einsatz kommen, habe bereits gute Resultate bei Prostatakrebs gezeigt, sowohl mit Blick auf die Bekämpfung der Krebszellen als auch auf die Reduzierung von Nebenwirkungen. Das Interesse der Wissenschaftler war zu erforschen, ob ähnlich günstige Ergebnisse zu erzielen sind – auch wenn nur eine Hochdosis-Behandlung erfolgt. Eine einzige hohe Strahlendosis, die innerhalb weniger Minuten direkt an den Tumor abgegeben werden kann, sei laut der Studie eine eine effektive Methode zur Behandlung von Männern mit Prostatakrebs mit geringem Risiko.

„Die Bestrahlung von Innen, also die Brachytherapie wird oft mit einer Strahlentherapie, einer Chemotherapie oder auch einer Hyperthermie verbunden“, sagt Prof. Dr. Szász, „Die Oncothermie kann ihre Qualitäten bei Erkrankungen der Prostata nutzen. Denn die spezielle Form der Hyperthermie zielt darauf ab, Tumorgewebe selektiv zu zerstören, ohne gesundes Gewebe zu beeinträchtigen. Diese Selektion ist von Bedeutung bei Prostata-Karzinomen, da bösartiges Gewebe meist in der Prostata-Peripherie liegt.“

50 Prozent der Männer über 60 Jahre leiden an einer gutartigen Prostataerkrankung. Hier verengt die wachsende Prostata die Harnröhre. Von einer bösartigen Prostataerkrankung ist heute fast jeder vierte bis fünfte betroffen. Damit gehört Prostatakrebs zu den häufigsten Todesursachen des Mannes. Die konventionelle Behandlung erfolgt medikamentös, durch Operation und/oder Bestrahlung. Häufig klagen Patienten über Nebenwirkungen wie Inkontinenz und Erektions-Störungen. Die Prostatahyperthermie ergänzt co-medikativ Chemo- und Radiotherapien. Sie unterstützt – im Rahmen einer komplementären Onkologie –  die Strahlen- und Chemotherapie. Dabei nutzt die loko-regionale Oncothermie Wärme und elektrische Energie, um möglichst minimalinvasiv die Tumoren zu attackieren, die Effizienz der Strahlen- und Chemotherapie zu intensivieren.

Oncotherm (Troisdorf) entwickelt, produziert und vertreibt seit 1988 Therapiesysteme auf Grundlage des selektiven Erwärmungsverfahrens der lokal regionalen Oncothermie. Das Unternehmen gründet auf der Forschung von Professor Dr. András Szász an der Eötvös Science University, Budapest. Die Elektrohyperthermie-Methode wurde zum Markenbegriff „Oncothermie“ und zu einer der führenden Hyperthermie-Behandlungsverfahren mit weltweit mehr als 200.000 Behandlungen pro Jahr. https://www.youtube.com/watch?v=oGq28wgvZfg. Kontakt: Oncotherm GmbH, Sydney Schweitzer, Belgische Allee 9, 53842 Troisdorf +49 2241 3199225,  schweitzer@oncotherm.de

Gesundheit/Medizin Marketing/Werbung

Cancer Diagnostics Market 2019 Global Industry Size, Segments, Share and Growth Factor Analysis, Forecast

The cancer diagnostics market is highly competitive with a large number of big and small players operating in different market segments.

Technological advancements in various fields such as biomarkers, imaging, biopsy, endoscopy; growing number of cancer cases, the rapid rise in geriatric population, awareness initiatives by governments, and increasing government funding are major factors driving the market growth. However, high capital investment and low benefit-cost ratio of biomarkers and dearth of skilled professionals pose restraints to the growth of this market. Improving healthcare infrastructure in emerging countries and the growing demand for companion diagnostics offer growth opportunities for this market.

The global cancer diagnostics market is segmented based on technology, application, and region.

Download PDF (cancer diagnostics):

https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=186559121

The platform-based technology is further segmented into next-generation sequencing, microarrays, PCR, flow cytometry, in situ hybridization, immunohistochemistry, and others. Instrument-based cancer diagnostics is further segmented into imaging systems and biopsy.

Cancer Diagnostics Market, by Application

  • Breast Cancer
  • Lung Cancer
  • Colorectal Cancer
  • Melanoma
  • Others

Cancer Diagnostics Market, by Product

  • Next-generation Sequencing
  • Microarrays
  • PCR
  • Flow Cytometry
  • Instrument-based
  • Ultrasound
  • Mammography

Request Research Sample Pages:https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=186559121

Based on region, the market is divided into North America, Europe, Asia, and Rest of the World (RoW). Rest of the World comprises Latin America, Pacific countries, and Middle East and Africa. North America is expected to account for the largest share in the cancer diagnostics market, followed by Europe and Asia. However, the Asian market is slated to grow at the highest CAGR in the coming five years and serves as a revenue pocket for the companies operating in the cancer diagnostics market.

Some of the major players in the global cancer diagnostics market include Agilent Technologies, Inc. (U.S.), Thermo Fisher Scientific, Inc. (U.S.), Illumina, Inc. (Denmark), Becton, Dickinson and Company (U.S.), GE Healthcare (U.K.), QIAGEN N.V. (Netherlands), Abbott Laboratories, Inc. (U.S.), Roche Diagnostics (Switzerland), Siemens Healthcare (Germany), Philips Healthcare (U.K.), and C.R. Bard, Inc. (U.S.).

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen

Global Oxygen Therapy Equipment Market Key Player, Trends, Analysis And Forecast

The Global Oxygen Therapy Equipment Market is expected to reach $ 4.01 billion, at a CAGR of 8.7%

The Research report provides a detailed Factors driving the growth of this market are the increasing prevalence of respiratory disorders, rapid growth in the geriatric population, the prevalence of tobacco smoking, preference towards home-based oxygen therapy, and technological advancements to develop novel products delivering oxygen therapy.

Download PDF (Oxygen Therapy Equipment Market):https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownloadNew.asp?id=118828572

Oxygen Therapy Equipment Market segmentation:

· based on product

· based on portability

· based on application,

· based on end users

· based on regions.

The Major Players Operating in the Oxygen Therapy Equipment Market:

Major industry players launched innovative products in the recent past and have plans to launch new products and expand across geographies via partnerships and acquisitions in the future. Philips Healthcare, Linde Healthcare, and Chart Industries have been identified as the top players in this market.

Key players in the market include Philips Healthcare (Netherlands), Linde Healthcare (Germany), Chart Industries, Inc. (U.S.), Invacare Corporation (U.S.), Becton, Dickinson, and Company (U.S.), Smiths Medical (U.S.), Drägerwerk AG & Co. KGaA (Germany), Teleflex Incorporated (U.S.), Fisher & Paykel Healthcare Corporation Limited (New Zealand), Taiyo Nippon Sanso Corporation (Japan), Inogen, Inc. (U.S.), Heinen + Löwenstein GmbH & Co. KG (Germany), DeVilbiss Healthcare (U.S.)

The objectives of this study are as follows:

  • To define, describe, and forecast the oxygen therapy equipment market on the basis of product, portability, application, end user, and region
  • To provide detailed information regarding the major factors influencing growth of the market (drivers, restraints, and opportunities)
  • To strategically analyze micromarkets with respect to individual growth trends, prospects, and contributions to the overall market
  • To analyze the opportunities in the market for stakeholders and provide details of a competitive landscape for market leaders
  • To forecast revenue of the market segments with respect to four main regional segments, namely, North America, Europe, Asia-Pacific, and the Rest of the World (RoW)

Request Research Sample Pages:https://www.marketsandmarkets.com/requestsampleNew.asp?id=118828572

Geographical Detailed Analysis for Oxygen Therapy Equipment Market:

The Global market is dominated by North America, followed by Europe.

North America will continue to dominate the global market in the forecast period. However, Asia-Pacific is expected to witness the highest CAGR, with the growth in this market centered at China, Japan, and India. Increasing investment in healthcare, increase in healthcare expenditure, growth in disposable incomes, and an increase in healthcare insurance coverage are some factors propelling market growth in the APAC region.

The availability of low-cost substitutes by local manufacturers, rigorous regulatory guidelines causing delays in product approvals, and Medicare reimbursement rate cuts for home oxygen therapy in the U.S. are expected to restrain the market growth to a certain extent.

Gesundheit/Medizin

Neue Technologien in Hörgeräten steigern die Lebensqualität

Die Entwickler moderner Hörgeräte setzen auf Konnektivität und künstliche Intelligenz. Die neuen Technologien verbessern das Hörerlebnis und die Lebensqualität von Hörgeräte-Trägern.

Künstliche Intelligenz wird zum Bestandteil von Hörgeräten. Damit können Hörgeräte in Zukunft die Einstellungen selbstständig an die akustische Situation des Trägers anpassen. Die KI lernt aus Klangbeispielen und Benutzereinstellungen, welche Hörbedürfnisse der Träger hat. In ähnlichen Situationen passt die KI die Einstellungen des Hörgeräts automatisch an die Präferenz des Trägers an. Weitere Entwicklungen werden im ersten Teil der Serie im Artikel „Reise in die Zukunft – Teil 1“ auf Ihr-Hörgerät.de behandelt.

Hörgeräte und Smart Home

Der zweite Teil der Serie, der Artikel „Reise in die Zukunft Teil 2“, beschäftigt sich mit Konnektivität von Hörgeräten. Moderne Hörsysteme sind mit Bluetooth ausgestattet. Sie lassen sich mit Hilfe von Apps über das Smartphone steuern. Hörgeräte-Träger können somit die Laustärke des Fernsehers einstellen oder beim Autofahren die Anweisungen des Navigationssystems direkt ins Ohr senden. Des Weiteren ermöglicht Bluetooth die Anbindung von Hörgeräten ans Smart Home. Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschinen oder Waschmaschinen senden ein Signal ans Hörsystem, wenn sie durchgelaufen sind. Ebenso werden Erinnerungen des Terminkalenders direkt ins Hörgerät übergeben. Nach diesem Prinzip sind auch Echtzeit-Übersetzungen möglich. Die neuen Funktionen moderner Hörgeräte bieten älteren Trägern den Vorteil, länger und sicherer in den eigenen vier Wänden leben zu können. Die Hörsysteme erinnern an die Medikamenteneinnahme, messen Vitalfunktionen und senden ein Notfallsignal ab, wenn der Träger stürzt. Damit tragen moderne Hörgeräte zu einer Steigerung der Lebensqualität ihrer Träger bei.

Neue Behandlung von Taubheit

Neben der Verbesserung der Hörgeräte arbeitet die Forschung an einer Gentherapie zur Behandlung von Taubheit. In einer Studie unter der Leitung von Dr. Reisinger konnte vor Kurzem der Hörsinn von tauben Mäusen wiederhergestellt werden. Den Mäusen fehlte ein bestimmtes Gen, ohne dass das Protein Otoferlin nicht gebildet wird. Das Protein ist für die Signalweiterleitung vom Innenohr zum Hörnerv verantwortlich. Den Forschern ist es gelungen, den Mäusen das fehlende Gen zu injizieren und die Produktion von Otoferlin anzuregen. Die Mäuse erlangten darauf hin ihr Hörvermögen zurück. Ob die Gentherapie auch bei Menschen möglich ist, ist im Artikel „Taube Mäuse können dank Gentherapie hören“ nachzulesen.