Finanztipp zum Schulanfang: Ein Sparbuch für die Schultüte?

showimage Finanztipp zum Schulanfang: Ein Sparbuch für die Schultüte?

Targobank_Logo

Wenn in diesen Tagen die ABC-Schützen ihren ersten Schultag begehen, sind Eltern und Großeltern in der Regel stolz dabei. Klassische Geschenke wandern dann in die Schultüte – aber viele Erwachsene möchten ihren Sprösslingen zu diesem Anlass mehr zugutekommen lassen als Schokolade und Spielzeug. Doch ein Sparbuch zum Schulanfang – macht das beim aktuell niedrigen Zinsumfeld denn überhaupt Sinn?

Grundsätzlich sollte man möglichst früh mit dem Vermögensaufbau für den Nachwuchs beginnen, empfiehlt die TARGOBANK. Weil dann der Zinseszinseffekt über einen besonders langen Zeitraum wirken kann, lässt sich selbst mit kleinen regelmäßigen Sparbeiträgen und auch bei niedriger verzinsten Anlagen über die Jahre ein ansehnliches Finanzpolster erwirtschaften.

Ideale Sparprodukte für Kinder sind beispielsweise Fondssparpläne, in die schon ab 25 Euro monatlich investiert werden kann. Mit einer klugen Anlagestrategie nutzen sie die Chancen der Kapitalmärkte optimal und können auch mögliche Abschwünge zwischenzeitlich abfedern. Weiterer Vorteil ist die Flexibilität. Die Sparraten können jederzeit aufgestockt oder reduziert oder auch mal ausgesetzt werden.

Beim Investmentsparplan profitieren Sparer außerdem vom so genannten “Durchschnittskosteneffekt”. Bei fallenden Kursen erhalten sie für ihr Geld mehr Fondsanteile, bei steigenden Kursen entsprechend weniger. So erwerben sie die Fondsanteile insgesamt zu einem günstigeren Durchschnittspreis als bei einem einmaligen Kauf. Die Auswirkungen des “Cost-Average”-Effekts fallen umso stärker aus, je länger der Fondssparplan läuft und je mehr Schwankungen der Kurs der Fonds verzeichnet.

Über TARGOBANK
Die TARGOBANK AG & Co. KGaA ist die Bank für Privatkunden. Sie betreut mehr als drei Millionen Kunden in den Geschäftsbereichen Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen sowie Schutz & Vorsorge. Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie rund 6.800 Mitarbeiter. In Duisburg führt die Bank ein Dienstleistungscenter mit rund 2.000 Mitarbeitern. Die Bank hat mehr als 80 Jahre Erfahrung im Privatkundengeschäft auf dem deutschen Markt.
Die TARGOBANK ist führend im Geschäftsfeld der Konsumentenkredite und einer der größten Kreditkartenherausgeber in Deutschland. Als Tochter der Genossenschaftsbank Crédit Mutuel, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die Bank ein sicherer Partner für ihre Kunden. Die TARGOBANK gehört seit Dezember 2008 zur Crédit Mutuel-Bankengruppe.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel
Die französische Bankengruppe Crédit Mutuel vereint mit ihrer Tochtergesellschaft Crédit Industriel et Commercial (CIC) die Vorteile einer flächendeckenden Genossenschaftsbank mit den Stärken einer Geschäftsbank. In rund 5.800 Geschäftsstellen werden rund 29 Millionen Kunden betreut, jedes dritte mittelständische Unternehmen in Frankreich ist Kunde der Crédit Mutuel Gruppe. Darüber hinaus ist sie die drittgrößte Privatkundenbank Frankreichs. In den vergangenen Jahren wurde die Crédit Mutuel-Gruppe mehrfach für die guten Beziehungen zu ihren Kunden prämiert. Die Crédit Mutuel-Gruppe beschäftigt rund 75.000 Mitarbeiter, der Hauptsitz ist Straßburg.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuel.de oder www.creditmutuel.fr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
TARGOBANK AG & Co. KGaA
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211 8984 1300
Fax.: 0211 8984 1164
E-Mail: pressestelle@targobank.de

Firmenkontakt
TARGOBANK AG & Co. KGaA
Herr Peter Herkenhoff
Kasernenstraße 10
40213 Düsseldorf
0211 8984 1300
pressestelle@targobank.de
http://www.targobank.de

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Annette Pfennings
Goltsteinstraße 87
40213 Köln
0221- 34 80 38 30
pressestelle@targobank.de
http://www.siccmamedia.de