Hauptstadt-Flughafen BBI hebt ab mit Sensus

Noch ist der neue Flughafen Berlin Brandenburg International BBI eine große Baustelle, die Eröffnung ist für den 3. Juni 2012 geplant. Doch bereits jetzt sind Aufträge für den Ausbau in Höhe von rund 1,98 Milliarden Euro vergeben. Den Zuschlag für die gesamte Wasser- und Wärme-/Kälte-Messtechnik erhielt die Sensus GmbH.

Nicht nur modernste Flughafentechnik wird in den neuen Flughafen einziehen, sondern auch die aktuellste Mess- und Steuertechnik für Wasser und Energie. Eine europaweite Ausschreibung konnte sicherstellen, dass wirklich die internationalen Top-Hersteller mit ihrem Know-How berücksichtig werden konnten. So gab es neben Sensus noch weitere Anbieter. Schließlich ging es auch um ein Prestige-Objekt.

Die Anforderungen des Leistungsverzeichnisses waren anspruchsvoll, sahen sie doch zukunftsweisende Lösungen vor, die so heute noch nicht alltäglich sind. Da waren Hauswasserzähler, Großwasserzähler und Zähler für thermische Energie in LON-Bus-Netzwerke einzubinden, um neben dem reinen Zählen auch Steuerungsaufgaben zu übernehmen. Sensus beherrscht diese Technik und konnte daher die passenden Komponenten aus der Serie anbieten.
LON-Bus-Anwendungen werden hier schon seit längerem mit einer entsprechenden Nachrüst-Einheit für Rechenwerke verwirklicht. Diese Technologie findet hier nun auch bei Haus- und Großwasserzählern Anwendung.

Nun werden zusammen ca. 500 Hauswasserzähler der Baureihe 420 und Großwasserzähler der Baureihe MeiStream, jeweils ausgestattet mit HRI, mittels LON-aufgerüsteten PolluTherm-Rechenwerken die vielfältigen Mess- und Steuerungsaufgaben im Airport erfüllen.
Für die thermische Energie kommen bis DN 100 ca. 400 PolluStat zum Einsatz, und die größeren Nennweiten bis DN 400 werden von rund zwei Dutzend MID-Volumenteilen mit entsprechenden Rechenwerken abgedeckt. Natürlich alle auch mit LON-Bus-Modul.

Eine Vielzahl namhafter SHK-Fachbetriebe werden bis zur Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports BBI die Zähler und Systeme je nach Baufortschritt einbauen. Sie werden dabei fachlich kompetent unterstützt durch Anwendungstechniker der Sensus GmbH.

Über Sensus

Sensus mit Hauptsitz in Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina zählt zu den international führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen im Bereich hochwertiger Messtechnik für Wärme, Wasser, Strom und Gas. Zu den Produkten gehören u.a. modernste Fernauslesesysteme (AMR) und Systemlösungen für den Aufbau einer erweiterten Infrastruktur für Messtechnik (AMI). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3.800 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 700 Millionen US-Dollar jährlich. Dank eines dichten Netzes von Zweigstellen und Vertriebs- und Serviceniederlassungen gehört Sensus zu den wenigen Anbietern weltweit, die neben der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb von technischem Gerät auch ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen anbieten. Ergänzt wird das Angebot durch konsolidierte Unternehmen wie Smith-Blair Inc., ein führender Anbieter von Rohrschellen und Kupplungsstücken für den Wasser-, Gas- und Industriemarkt, sowie dem Hersteller von Präzisionsdruckguss-Produkten Sensus Precision Die Casting. Der Sitz für die Region ESAAP (Europa, Südamerika, Afrika, Asien Pazifik) befindet sich mit der Sensus GmbH Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz. Die Sensus GmbH Hannover betreibt einen weiteren deutschen Produktionsstandort. Weitere Informationen können unter www.sensusesaap.com abgerufen werden.

Sensus GmbH
Friedrich Clemens
Industriestr. 16
67063 Ludwigshafen
0621 / 6904-1385

www.sensusesaap.com

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Marcus Pontzen
Fürstenwall 65
40219
Düsseldorf
marcus.pontzen@crossrelations.de
0211 – 882736 – 14
http://crossrelations.de