Kostenloses Portal für Ehrenamt und Selbsthilfe gestartet

Einzelpersonen mit einem Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit sowie Selbsthilfegruppen können sich kostenlos mit einem Profil präsentieren.

Hamburg, 01.03.2022. Monatlich informieren sich ca. 45.000 Pflegebedürftige und deren pflegenden Angehörigen bei den unabhängigen Sachverständigen, Pflegeberatern und Redakteuren des bundesweiten Pflegenetzwerks (BWPN). Viele von denen lassen sich ganzheitlich und kostenlos beraten oder beanspruchen die pflegefachliche Unterstützung in Widerspruchs- und Klageverfahren zur Erreichung gerechtfertigter Pflegeleistungen.

Einigen dieser Betroffenen ist mit einer lieben Person oder einer Gruppe mit ähnlichen Einschränkungen allerdings noch mehr geholfen als mit (höheren) Leistungen der Pflegeversicherung und den Serviceleistungen von professionellen Pflegekräften oder Alltagsbegleitern.

Leider können die unabhängigen Experten des BWPN nicht immer und überall Selbsthilfegruppen und Ehrenämtler empfehlen. Das ist unbefriedigend! Zukünftig sollen diese Familien bundesweit unter www.hinlauftendenz.de passende Selbsthilfegruppen und Ehrenämtler nach verschiedenen Kriterien suchen, filtern und schließlich finden können.

Den letzten Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember 2021 hat die Redaktion des Bundesweiten Pflegenetzwerks (BWPN) daher als Startzeitpunkt zum Anlass genommen, ein eigenes Portal für alle Ehrenämtler und Selbsthilfegruppen zu entwickeln, um es anschließend kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Ein Profil unter www.hinlauftendenz.de ist für alle Non-Profit-Organisationen sowie für ehrenamtlich tätige Einzelpersonen kostenlos.

Pressekontakt

Bundesweites Pflegenetzwerk
Inhaber: Jörg Kröning
Fahrenkrön 35b
22179 Hamburg
Tel: 040/6094684-90
Fax: 040/6094684-99
E-Mail: presse@bwpn.de
www.bwpn.de

Über “Bundesweites Pflegenetzwerk” (kurz: BWPN)

Seit 1998, nur drei Jahre nach Einführung der Pflegeversicherung und entstanden aus einem Ehrenamt, bieten die unabhängigen Sachverständigen des bundesweiten Pflegenetzwerks viele Informationen für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige, führen kostenlose Pflege- und Wohnberatungen durch und überzeugen, als Kernkompetenz, mit fachlich fundierten Gegengutachten im Rahmen von Widerspruchs- und Klageverfahren. Die Erreichung gerechtfertigter (hoher) Pflegegrade gelingt dabei, auch nach inzwischen über 44.000 Verfahren, mit einer mehr als 90-prozentigen Erfolgsquote. Das alles erfolgt vollständig UNABHÄNGIG von den Kassenverbänden!

Entstanden aus einem Ehrenamt bieten die Sachverständigen des bundesweiten Pflegenetzwerks viele Informationen für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige, führen kostenlose Pflege- und Wohnberatungen durch und überzeugen mit ihren fachlichen Gegengutachten und einer 90-prozentigen Erfolgsquote in Widerspruchs- und Klageverfahren, wenn es um einen gerechtfertigten Pflegegrad geht.

Das alles erfolgt absolut UNABHÄNGIG von den Kassenverbänden!

Kontakt
Bundesweites Pflegenetzwerk
Jörg Kröning
Fahrenkrön 35b
22179 Hamburg
040/6094684-90
presse@bwpn.de
https://www.bwpn.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.