Mehr Begeisterung für MINT – Excellence-Schulnetzwerk MINT- EC ist neuer Partner beim nationalen Pakt “Komm, mach MINT.”

Artikel-Presse.de Bielefeld. Mehr Begeisterung für MINT in den Schulen! Mit dieser Zielsetzung engagiert sich der Verein MINT-EC als jüngster Pakt-Partner beim Nationalen Pakt für mehr Frauen in MINT-Berufen “Komm, mach MINT.”. “Mit dem Verein MINT- EC wird der Pakt um einen Partner bereichert, der aktiv an der Zukunft der mathematisch-naturwissenschaftlichen Bildung mitwirkt und damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Unterrichtsqualität der MINT-Fächer leistet”, betonte Prof. Barbara Schwarze, Vorstandsvorsitzende des Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.”

Der Verein MINT-EC betreut in seinem bundesweiten Netzwerk 116 herausragende Gymnasien mit einem MINT-Schwerpunkt als mathematisch-naturwissenschaftliche Excellence-Center. Diese fungieren als “Leuchttürme” in der Schullandschaft. Um die Weiterentwicklung der Schulen zu sichern, werden Fortbildungen, Wettbewerbe, Veranstaltungen mit Unternehmen sowie ideelle und materielle Unterstützung geboten. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist, Jungen und insbesondere auch Mädchen der Sekundarstufe II für MINT zu begeistern – MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – und damit für spannende und zukunftsweisende Berufe, denn bereits heute fehlen Nachwuchskräfte in den naturwissenschaftlich-technischen Branchen. “Angesichts des demographischen Wandels, einem nach wie vor zu geringen Interesse an den MINT-Fächern und hoher Abbrecherquoten, sind die Aktivitäten des Vereins wichtiger denn je”, erklärt Wolfgang Gollub, der 1. Vorsitzende des Vereins MINT-EC und Leiter der Initiative THINK ING. des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall.

“Komm, mach MINT.” wurde 2008 auf die Initiative von Bundesbildungsministerin Annette Schavan mit dem Ziel gestartet, junge Frauen für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge zu begeistern sowie Hochschulabsolventinnen für Karrieren in der Wirtschaft zu gewinnen. “Komm, mach MINT.” ist Bestandteil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung “Aufstieg durch Bildung”. Rund 70 Pakt-Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und den Medien unterstützen derzeit junge Frauen mit vielfältigen Aktivitäten auf ihrem Weg in einen MINT-Beruf: So wollen die Hochschulen ihre naturwissenschaftlichen und technischen Studiengänge attraktiver gestalten und die Studienorientierung für Frauen erleichtern. Die Unternehmen wollen jungen Frauen verstärkt die sehr guten Karrierechancen in diesen Berufen deutlich machen.

Das Informationsportal www.komm-mach-mint.de bietet einen Überblick über das Thema Gewinnung weiblicher Nachwuchskräfte mit konkreten Tipps, Handlungsempfehlungen und einer bundesweiten Projektlandkarte. Dort können Projekte und Maßnahmen eingetragen werden. Außer den Anstrengungen der Paktpartner finden sich dort auch Initiativen zahlreicher weiterer Akteure. Mit bisher 600 Projekten ist es gelungen, bis heute insgesamt 55.000 Mädchen und jungen Frauen anzusprechen.

Weitere Informationen unter www.komm-mach-mint.de

Ansprechpartnerin für die Presse bei “Komm, mach MINT.”:
Christina Haaf | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10 | D – 33602 Bielefeld
Telefon: +49 521 106-7324
Telefax: +49 521 106-71 71
Mail: haaf@komm-mach-mint.de

Ansprechpartnerin für die Presse bei MINT-EC:
Saskia Wolter | Pressearbeit Verein MINT-EC | Poststraße 4/5 | 10178 Berlin
Fon: 030 400067 55 | Fax: 030 400067 35 | E-Mail: presse@mint-ec.de. Weitere Informationen unter www.mint-ec.de