Orange Business Services baut seine M2M-Services für multinationale Unternehmen mit Device Connection-Plattform von Ericsson aus

Neue Plattform von Ericsson ermöglicht Orange-Kunden die weltweite Installation, Verwaltung und Anpassung M2M-vernetzter Geräte

Mit der neuen strategischen Vereinbarung wollen Orange Business Services und Ericsson den international wachsenden M2M-Markt noch besser bedienen und Angebote für internationale Firmen schaffen. Große Unternehmen müssen häufig global agieren und gleichzeitig lokalen Anforderungen gerecht werden. Dies gilt vor allem in vertikalen Branchen wie beispielsweise in der Automobilindustrie oder Unterhaltungselektronik.

Orange hat sich für die Ericsson Device Connection-Plattform im “as-a-Service”-Modell entschieden, um die Angebotspalette seiner bisherigen M2M-Produkte und -Lösungen insbesondere im Hinblick auf internationale Kunden zu erweitern. Die Erweiterung bietet den Kunden von Orange Business Services modernste Funktionalitäten bei der Installation, Anpassung und Anwendung von Millionen von M2M-Verbindungen. Ein jederzeit und überall verfügbares Serviceportal ermöglicht den Zugriff auf Self-Service-Anwendungen zur Verwaltung und Kontrolle der installierten SIM-Stationen. Dazu gehört der Echtzeitzugang für die Überwachung auf operativer Ebene, das Support Management sowie Zugriffsstatistiken.

Mit den Vorteilen der Ericsson-Plattform kann Orange Business Services die Qualität seiner globalen Services vervollständigen. Für die Anwender wird es noch einfacher, die M2M-Lösungen einzusetzen.

Orange Business Services bietet die volle Bandbreite von M2M-Lösungen, die flexibel miteinander kombinierbar sind – von reiner M2M-Konnektivität bis hin zu Komplettlösungen aus einer Hand. Hier sind Design, Projektmanagement, Consulting und End-to-End-Support miteingeschlossen. Mit mehr als 250 Beschäftigten im M2M-Bereich verfügt Orange Business Services über eine breite Erfahrung bei der Entwicklung und Integration von M2M-Lösungen. Dazu gehören insbesondere vertikale Lösungen wie zum Beispiel die Fernüberwachung von vernetzten medizinischen Geräten mit Fehlerdiagnose und -behebung, intelligente Strom- und Wasserzähler, Flottenmanagement oder “Track and Trace”-Lösungen.

Mit dieser Partnerschaft bündelt Orange seine Ambitionen, gemeinsam mit der Global M2M Association (GMA) vorhandene Ressourcen noch besser zu nutzen und unternimmt einen weiteren Schritt in Richtung einer M2M-Marktführerschaft. Die GMA ist eine Service-Kooperationsvereinbarung zwischen führenden Anbietern im M2M-Sektor mit dem Ziel, Kunden global mit den besten verfügbaren nahtlosen M2M-Lösungen auszustatten.

Thierry Bonhomme, CEO bei Orange Business Services, erklärt: “Orange Business Services hat jahrelang in das Internet der Dinge investiert, um zu einem Hauptakteur auf dem globalen M2M-Markt zu werden. Immer wieder bauen wir unser M2M-Portfolio aus, um internationalen Unternehmen zu jedem Zeitpunkt branchenführende Services zur Verfügung zu stellen. Die neue Vereinbarung mit Ericsson ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer globalen Strategie, ein Netzwerk ausgewählter Partner zu schaffen, von dem letztlich unsere Kunden profitieren.”

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Orange und darauf, gemeinsam unsere Vision der vernetzten Gesellschaft weiter zu verfolgen und die Schwelle der 50 Milliarden verbundenen Geräte in den kommenden Jahren zu erreichen”, sagt Johan Wibergh, Executive Vice President und Head of BU Networks bei Ericsson. “Die Ericsson Device Connection-Plattform ist ein Schlüsselelement, um diese Vision zu erreichen und profitiert von unseren umfangreichen Forschungsinvestitionen. Ein weiterer Vorteil für Orange ist unsere starke lokale und internationale Präsenz.”

Steve Hilton, Principal Analyst bei Analysys Mason, sagt: “Netzbetreiber beseitigen zunehmend die Barrieren, die den Einsatz globaler Lösungen erschweren. So wird es für große Unternehmen und OEMs erschwinglicher, in vernetzte Geräte zu investieren. Wir sehen hier die Möglichkeit einer großen Trendwende in der Branche.”

Die internationalen Kunden von Orange Business Services werden auch weiterhin von nachhaltigen und langfristig konkurrenzfähigen Lösungen aus der Forschung und Entwicklung bei Ericsson profitieren. Diese ermöglichen die kostengünstige und zuverlässige Anbindung der Endgeräte der Kunden.

Über Orange Business Services
Orange Business Services ist der Orange Geschäftsbereich für B2B Services und einer der weltweit führenden Integratoren von Kommunikationslösungen für multinationale Unternehmen. Mit dem weltweit größten, nahtlosen Netzwerk für Sprach- und Datenübertragung erreicht Orange Business Services 220 Länder und Gebiete, darunter 166 mit lokalem Support. Mit dem Angebot eines umfassenden Kommunikationsservice-Pakets, darunter Cloud-Computing, Enterprise Mobility, M2M, Security, Unified Communications, Videoconferencing und Breitband, bietet Orange Business Services herausragende Kundenerfahrung auf globalem Niveau. Tausende Unternehmenskunden und 1,4 Millionen Mobile-Data-Nutzer vertrauen auf eine internationale Orange Business Services-Plattform für Kommunikation und Unternehmensführung. Orange Business Services erhielt bei der wichtigsten Preisverleihung der Telekommunikationsbranche, den jährlichen World Communications Awards 2012, drei Auszeichnungen: Best Global Operator, Best Cloud Service sowie den User”s Choice Award. Orange Business Services wurde bereits zum fünften Mal zum Best Global Operator gewählt. Weitere Informationen finden Sie auf www.orange-business.com oder auf LinkedIn, Twitter oder Facebook.

Orange ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Umsatz von 43,5 Mrd. Euro im Jahr 2012 und 168.000 Beschäftigen weltweit (Stand 30. Juni 2013). Orange ist an der NYSE Euronext Paris (ORA) und an der Börse in New York (ORAN) gelistet.

Über die Ericsson Device Connection Plattform
Die Ericsson Device Connection Plattform ist eine cloudbasierte As-a-Service-Konnektivitätsplattform von Mobilfunkbetreibern, die Unternehmen mit M2M-Konnektivität versorgt. Sie eröffnet Betreibern neue Umsatzmöglichkeiten für eine großen Zahl von Geräten, indem sie den Prozess vereinfacht und die Anschlusskosten reduziert, um von Skaleneffekten zu profitieren. Die Plattform bietet Zugriff auf Schlüsselfunktionen wie zum Beispiel Subscription Management, Device Management sowie Betreiber- und Unternehmens-Self-Service-Portale.

Hochauflösende Produktfotos und -videos erhalten Sie unter www.ericsson.com/press

Über Ericsson
Ericsson ist einer der weltweit führenden Anbieter von Kommunikationstechnologien, Software und Dienstleistungen, die sich an Netzbetreiber und andere Unternehmen richtet. Heute werden 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Wir unterstützen Netzwerke von Kunden, die mehr als 2,5 Milliarden Teilnehmer weltweit versorgen.
Wir beschäftigen über 110.000 Mitarbeiter und arbeiten mit Kunden aus 180 Ländern zusammen. Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Im Jahre 2012 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 227,8 Milliarden SEK (33,8 Milliarden US-Dollar). Ericsson ist an der NASDAQ OMX in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

www.ericsson.com

Kontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange-ftgroup.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt:
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Ulrike Waltsgott
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89-41 95 99 60
ulrike.waltsgott@maisberger.com
http://www.maisberger.com