Tag Archives: einheiten

Pressemitteilungen

Wissen schafft Lösungen

alwitra Schulungsprogramm 2019 – Anmeldephase ist gestartet

Wissen schafft Lösungen

alwitra Schulungsprogramm 2019 – Anmeldephase ist gestartet (Bildquelle: alwitra)

alwitra bietet mit seinem umfangreichen Produktprogramm für das Flachdach sichere Grundlagen für praxisnahe Lösungen. Verbunden mit den hochkarätigen alwitra-Schulungen sind Dachhandwerker für alle Herausforderungen auf dem Flachdach bestens gerüstet. Jetzt liegt das neue Schulungsprogramm für 2019 vor und die Anmeldephase hat begonnen. Bereits jetzt gibt es Wartelisten für die kommenden Kurse. Schnelles Handeln ist gefragt, bevor die begehrten Kurse erneut ausgebucht sind.

Die in 2018 erstmalig eingeführten vier Modulkurse finden enorm hohen Zuspruch bei allen Dachprofis. Allein in diesem Jahr werden mehr als 1.900 Dachhandwerker in Theorie und Praxis geschult. Grund genug, das erfolgreiche Schulungskonzept im kommenden Jahr fortzusetzen

Unter Berücksichtigung der aktuellen Normen und Richtlinien wird im theoretischen Teil Fachwissen zu flachen und flach geneigten Dächern vermittelt. Ganz praktisch geht es dann unter Anleitung erfahrener Anwendungstechniker weiter, um die effiziente und fachgerechte Verlegung bzw. Montage der alwitra Flachdach-Produkte zu trainieren.

Passend auf den jeweligen Erfahrungs- und Kenntnisstand der Teilnehmer abgestimmt, bauen die vier Module aufeinander auf: Modul 1, der „Grundkurs alwitra Dachbahnen“, ist der perfekte Einstieg für das erfolgreiche Arbeiten mit den Dachbahnen EVALON® und EVALASTIC®. Im Modul 2, dem „Aufbaukurs alwitra Dachbahnen“, geht es sowohl um die Vertiefung der praktischen Kenntnisse als auch um die regelkonforme Anwendung und den Einbau von System-Produkten.
Im Fokus des „Intensivkurses alwitra Aluminiumprofile“ als Modul 3 stehen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der alwitra-Aluminiumprofile für Dachrandabschlüsse, Mauerabdeckungen und Wandanschlüsse. An realitätsnahen Modellen trainieren die Kursteilnehmer die fachgerechte Montage. Darüber hinaus werden die einzuhaltenden Regelwerke sowie die Grundlagen zur Erstellung eines Aufmaßes vermittelt.
Viertes und letztes Modul ist der „Expertenkurs alwitra Flachdach-System“. Er richtet sich an Firmeninhaber, Meister und Vorarbeiter, die sich überwiegend mit der Ausschreibung, Angebotserstellung und Ausführung von Flachdächern befassen. Im Rahmen des zweitägigen Theoriekurses, der ausschließlich in Trier stattfindet, werden die relevanten Normen und Richtlinien und deren Umsetzung in der Praxis vorgestellt, darüber hinaus geht es um Schnittstellen und Details komplexer Abdichtungsaufgaben.

Die Module 1-3 bietet alwitra als Einzelkurse zwischen Januar und April 2019 in Trier, Lübeck, Berlin, Wesel, Bad Schlema, Weilburg, Nürnberg und Ulm an. Zur Vertiefung und Intensivierung lassen sich die Module auch direkt miteinander kombinieren. Bei Buchung unterschiedlicher Modulkurse am gleichen Standort wird ein Rabatt von 10% gewährt. Als Kombikurs in Trier sind die Teilnahmegebühren rabattiert und beinhalten auch die notwendigen Hotelübernachtungen.

Für den größtmöglichen Lernerfolg ist die Teilnehmerzahl der einzelnen Modul- und Kombikurse begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung ist deshalb angeraten. Weiterführende Informationen zu den Kursen, Terminen sowie der Online-Anmeldung unter www.alwitra.de oder über alwitra GmbH & Co., Am Forst 1, 54296 Trier.

alwitra Flachdach-Systeme, Trier, ist ein seit 50 Jahren inhabergeführter und weltweit tätiger Anbieter von kompletten Flachdachsystemen. Das umfangreiche Produktprogramm umfasst die Dach- und Dichtungsbahnen EVALON® und EVALASTIC® sowie patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung und Einbauteile wie Dachabläufe, Notentwässerungselemente, Lüfter und Tageslichtsysteme. Darüber hinaus sorgt der anwendungstechnische Service von alwitra für eine professionelle und komplexe Unterstützung in allen Projektphasen. Desweiteren zählt alwitra zu den führenden Experten für die Planung und Umsetzung von modernen Photovoltaik-Anlagen auf flachen und flachgeneigten Dächern. alwitra ist zudem Mitglied zahlreicher Verbände im In- und Ausland.

Firmenkontakt
alwitra GmbH
Patrick Börder
Postfach 3950
54229 Trier
0651-91 02 263
marketing@alwitra.de
http://www.alwitra.de

Pressekontakt
Flüstertüte
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Pressemitteilungen

HausverwalterSuche mit neuem Anfragen-Rekord

Im Juni gingen mehr Anfragen für Hausverwaltungen bei dem Spezial-Portal ein, als in jedem anderen Monat zehn Jahre des Bestehens.

HausverwalterSuche mit neuem Anfragen-Rekord

Vorher wissen, was die Hausverwaltung nachher kostet – Foto: © Comugnero Silvana / Fotolia.com

152 Immobilien-Eigentümer suchten im Juni 2016 eine Hausverwaltung über das Portal HausverwalterSuche.de. Das war ein neuer Rekord: Die "alte" Bestmarke von 141 Anfragen aus Oktober 2015 wurde deutlich übertroffen.

Dass sich HausverwalterSuche so großer Beliebtheit bei Wohnungseigentümern und Mietshausbesitzern erfreut, führen die Macher auf die einzigartige Kombination von Suche und Angebotserstellung zurück. Denn wer auf der Suche nach einer Hausverwaltung für seine Immobilie ist, kann hier nicht nur die "passende" Hausverwaltung finden, sondern sogleich Online-Angebote über die Höhe des zu erwartenden Verwalterhonorars erhalten und auf bequeme Weise Preisvergleiche anstellen.

HausverwalterSuche liefert darüber hinaus Informationen über die im Durchschnitt anfallenden Verwalter-Vergütungen. Die Website bietet statistische Auswertungen auf der Grundlage der über das Portal erstellten Angebote, die kostenfrei einsehbar sind. So lässt sich schon im Vorfeld klären, mit welchen Verwaltungskosten für ein bestimmtes Objekt zu rechnen ist, auch unterteilt nach Regionen (Bundesländern) und Objektgrößen (Zahl der Einheiten, die zu verwalten sind).

Mit HausverwalterSuche.de finden interessierte Eigentümer von Immobilien die zu ihnen und ihrer Immobilie passende Hausverwaltung (WEG-Verwaltung für Wohnungseigentümergemeinschaften oder Mietverwaltung für vermietete Immobilien) und können sofort online konkrete Preisangebote über die zu erwartende Höhe der Kosten für das Verwalterhonorar der entsprechenden Hausverwalter erstellen.

Die teilnehmenden Hausverwaltungen wiederum erhalten die Kontaktdaten der Interessenten für ihre Akquise. So lässt sich der Verwaltungsbestand einer Hausverwaltung auf innovative Weise ausbauen.

Firmenkontakt
HausverwalterSuche.de – S. Lewohn Internet&Presse
Klaus P. Lewohn
Königsallee 2
41747 Viersen
049 (0)21 62-35 60 88
presse@hausverwaltersuche.de
www.hausverwaltersuche.de

Pressekontakt
HausverwalterSuche.de – S. Lewohn Internet
Klaus P. Lewohn
Königsallee 2
41747 Viersen
049 (0)21 62-35 60 88
presse@hausverwaltersuche.de
www.hausverwaltersuche.de

Pressemitteilungen

„congstar wie ich will“: Jetzt buchen und 30 Euro Startguthaben sichern

congstar startet reichenweitenstarke Werbekampagne zum neuen Tarif

"congstar wie ich will": Jetzt buchen und 30 Euro Startguthaben sichern

Köln, 26. Januar 2016. Der Wechsel zu congstar lohnt sich für Neukunden in den kommenden Wochen besonders, denn der Kölner Mobilfunkanbieter bietet den neuen Wunschmix-Tarif „congstar wie ich will“ ab sofort zu noch attraktiveren Konditionen an. Jeder, der sich bis zum 15. März für den variablen Tarif entscheidet, erhält im Aktionszeitraum 30 Euro Startguthaben dazu. Das Angebot gilt sowohl für Verträge mit Laufzeit als auch für die Flex-Variante. Mit dem flexiblen „congstar wie ich will“ können Postpaid-Kunden Allnet-Minuten, SMS und Datenvolumen ganz individuell kombinieren und auf ihre eigenen Mobilfunkbedürfnisse abstimmen. Die Zusammenstellung erfolgt über intuitiv bedienbare Schieberegler in der congstar App oder auf der Website und kann auf Wunsch jeden Monat neu eingestellt werden. Die Preismechanik ist einfach und übersichtlich:
-2 Euro pro Monat für 100 Telefonminuten in alle deutschen Netze, SMS oder MB Highspeed-Daten
-4 Euro pro Monat für 300 Einheiten
-8 Euro pro Monat für 500 Einheiten
-Optionaler Datenturbo für 5 Euro pro Monat zusätzlich zu einer Surf Flat Option bietet jeweils doppeltes Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit bis max. 14 Mbit/s
-SpeedOn-Option für jeweils 2 Euro bringt 100 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen bis zum Ende des Kalendermonats und ist mehrmals im Monat buchbar

Ist keine Option gewählt, zahlen Postpaid-Kunden auch keine Grundgebühr. In diesem Fall kostet jede Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze günstige 9 Cent. Wer keine Surf Flat Option gebucht hat und nur für kurze Zeit Highspeed-Datenvolumen benötigt, kann die Surf Tagesflat flexibel dazu buchen. Sie bietet 200 MB/24 Stunden bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 7 Mbit/s und kostet 1 Euro/24 Stunden.

Neuer TV-Spot zu „congstar wie ich will“
„congstar wie ich will“ steht auch im Mittelpunkt eines neuen Werbespots, der seit gestern im TV und auf reichweitenstarken Online-Plattformen zu sehen ist. Der Spot hebt auf humorvolle Weise und in typischer congstar Optik die besonders individuellen Möglichkeiten des neuen Postpaid-Tarifs hervor. Mit der Kampagne will congstar eine breite Zielgruppe für den flexiblen Wunschtarif ansprechen und insbesondere auch Smart Shopper und jüngere Zielgruppen über digitale Medien erreichen.

Noch bis Ende März: Kostenloser Datenturbo bei Buchung der Allnet Flats
Neben der aktuellen „congstar wie ich will“-Aktion mit 30 Euro Startguthaben verlängert congstar den Online-Vorteil bei seinen beliebten Allnet Flat Tarifen. Neukunden erhalten noch bis zum 31. März bei Online-Buchung einer Allnet Flat oder Allnet Flat Plus mit 24 Monaten Vertragslaufzeit den optionalen Datenturbo gratis dazu. Vieltelefonierer erhalten mit der Allnet Flat während des Aktionszeitraums eine Telefonflat und 1000 MB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 28 Mbit/s. Die Kosten betragen 20 Euro pro Monat. Vielnutzer bekommen zum Preis von 30 Euro die Allnet Flat Plus mit Telefonflat, SMS Flat sowie 2 GB Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s. Mit dem kostenlosen Datenturbo sparen congstar Kunden die reguläre Gebühr von 5 Euro pro Monat, die Ersparnis über die gesamte Laufzeit beträgt 120 Euro.

Unter www.congstar.de/handytarife/ gibt es alle weiteren Informationen zu den Postpaid-Aktionsangeboten von congstar.

Bildunterschrift:
Mit „congstar wie ich will“ stellt sich der Kunde die gewünschten Postpaid-Optionen bei Allnet-Minuten, SMS und Datenvolumen individuell zusammen. Dazu kann er intuitiv bedienbare Schieberegler in der congstar App und auf der Website nutzen. Das Beispiel zeigt die Optionen 300 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze für 4 Euro, 100 SMS für 2 Euro und – durch Einschalten des Datenturbos – 600 MB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von max. 14 Mbit/s für 9 Euro. Die monatlichen Kosten dieser Kombination betragen 15 Euro.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 3,5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2015“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014 und 2015 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de/ oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

Mobile Kommissionierung mit SpeedyPick Air über pick by light

Mobile Kommissionierung mit SpeedyPick Air über pick by light

Seit ca. 30 Jahren unterstützen beleglose Kommissoniersysteme, (Pick-by-light Systeme) die fehlerfreie und effiziente Kommissionierung von Waren aller Art, sowohl für die Kundenbelieferung im Handel als auch in der Industrie an den Produktions- und Fertigungslinien. Erst in jüngster Zeit gibt es Abwandlungen weg von rein stationären, fest verdrahteten Systemen, zu mobilen Einheiten z. B. auf Kommissionierwagen. Die Anbindung zu den Hostsystemen erfolgt in der Regel über W-LAN. Die Anzeigen müssen wie bei verdrahteten Systemen trotzdem verkabelt werden und für die Stromversorgung muss ein Akku vorhanden sein.

Jetzt gibt es ein völlig neues System:

Das funkgesteuerte SpeedyPick AIR arbeitet im 868 MHz-Band. Das Funkprotokoll „SpeedyCoS“ wurde speziell für dieses System entwickelt und zum Patent angemeldet. Die größten Herausforderungen waren der für den Kommunikationskanal einzuhaltende Duty-Cycle und die Verbrauchsoptimierung der Funkdisplays. Duty Cycle bedeutet, dass pro SpeedyPick Access Point maximal 1% oder 36 Sekunden pro Stunde Datenübertragung stattfinden darf. (siehe auch „EN300220“ und „ERC-Recommendation 70-03“). Hieraus resultiert, dass pro SpeedyPick Access Point 800 Picks/h möglich sind.

Maßgebende Anforderungen an die Neuentwicklung waren:

praxisgerechte Batterielaufzeiten für die Funkdisplays,
ausgezeichnete Systemperformance,
höchste Flexibilität und
einfachste Installation und Integration.

Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.speedypick.de/
http://www.speedypick-air.de/

Die ELV-/eQ-3-Gruppe ist eine international operierende Unternehmensgruppe und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronics in Europa.

Kontakt
ELV Elektronik AG
Jens Mettjes
Maiburger Straße 23-36
26789 Leer
0491/6008-460
timemaster@elv.de
www.speedypick.de

Pressemitteilungen

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

BadenInvest Consulting GmbH

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

Mit einem Stand und einem Vortrag ist die BadenInvest Consulting GmbH auf der Messe „Klimafach“ in Ludwigshafen vertreten.

Die Klimafach die internationale Messe für den Klimaschutz. Teilnehmer sind Entscheidungsträger aus der Wissenschaft, Industrie, Handel und der Politik.

Das Unternehmen BadenInvest wird in 2015 ca. 15 MWp Photovoltaik-Anlagen in Deutschland bauen, welche aufgeteilt von privaten Investoren erworben werden. Mit diesen Bürgersolarparks können ca. 4.000 Familien mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden. Die C02-Ersparnis beträgt pro Jahr alleine aus der 2015er Produktion ca. 9.750 Tonnen. Damit leistet die BadenInvest einen Beitrag zum Umweltschutz, freut sich Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest.

Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Genossenschaftsanteile im Bereich erneuerbare Energien angeboten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 161 56 10
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Pressemitteilungen

BadenInvest: erfreuliche Aussichten in Deutschland bei künftigen Photovoltaikprojekten

BadenInvest: erfreuliche Aussichten in Deutschland bei künftigen Photovoltaikprojekten

BadenInvest Consulting GmbH

Am 15. April 2015 wurde die erste Ausschreibungsrunde für Photovoltaik-Freilandanlagen durchgeführt. Dies ist ein erster Schritt, um die Förderung von administrativ bestimmten Fördersätzen auf Wettbewerb ermittelte Werte umzustellen.
Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest Consulting GmbH findet den Trend sehr gut, erneuerbar gewonnener Strom zu marktwirtschaftlichen Bedingungen zu vermarkten.
Durch diese beschriebenen Ausschreibungen soll der Ausbau der Erneuerbaren Energien ausgebaut und kostengünstiger gestaltet werden. Die Bundesnetzagentur ist diesen Schritt gegangen, um einfach und transparent die Ausschreibungsprozesse anzubieten.
Die BadenInvest freut sich über diese Entwicklung. Die 25 ausgeschriebenen Projekte mit eine Größe von 6,3 MWp erhielten durchschnittlich 9,17 ct/kWh. Damit liegen diese Werte über den aktuellen Vergütungssätzen des Marktprämienmodells. (EEG)
Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Genossenschaftsanteile im Bereich erneuerbare Energien angeboten.
Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 / 1615610
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Pressemitteilungen

BadenInvest: Vertriebsstart „Solarpark Neverin“ – Direktinvestments ab Euro 47.150,–

Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest Consulting GmbH gibt den Vertriebsstart des „Solarpark Neverin“ bekannt. Bei dem Photovoltaik-Kraftwerk handelt sich um eine 3,5 MWp große Freiland-Anlage, welche in kleine Einheiten aufgeteilt wird.

Ab März 2015 können private Personen Photovoltaik-Anlagen am „Solarpark Neverin“ erwerben. Besonderheit dieser Investition ist, dass der potentielle Käufer Eigentümer der Module und des Wechselrichters wird. Damit kann dieser Solarpark mit der Aufteilung eines Mehrfamilienwohnhauses in Eigentumswohnungen verglichen werden.

Die jährlichen Einnahmen bewegen sich kalkulatorisch bei ca. 7,8 % p.a. Nach Wartung, kaufmännische Betriebsführung, Versicherung und Pacht verbleiben dem Investor ca. 6,6 %. Da hier vielfältige steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, sollte der Investor einen Steuerberater konsultieren, um hier die optimalen Möglichkeiten auszuschöpfen.
Mit einer Finanzierung bis 80% des Kaufpreises, kann bereits ab Euro 9.000,– in diese sachwertorientiere Photovoltaik-Anlage investiert werden. Bei guten Bonitäten ist auch eine Vollfinanzierung möglich.

Der Verkauf erfolgt über regional tätige Vermögensberater und Banken. Nähere Infos erhalten Sie per Email, oder rufen Sie uns an.

Da bereits viele Bestellungen den Solarpark Neverin vorliegen, ist bereits ein Solarpark in Bassow in Planung. (Solarpark Bassow)
Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de.
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 161 56 10
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Pressemitteilungen

Solarpark Lützen-Zorbau liefert Strom für 990 Familien

Solarpark Lützen-Zorbau liefert Strom für 990 Familien

Solarpark Lützen-Zorbau liefert Strom für 990 Familien

BadenInvest 2013

Die ersten 3 Monate waren für die Betreiber von Solarkraftwerken in Deutschland sehr erfolgreich. Der zur Unternehmensgruppe der BadenInvest gehörende Solarpark Lützen-Zorbau lag im Vergleich zu einem normalen ersten Quartal 39% über Plan. Im Vergleich zu Photovoltaikanlagen in der Region Halle lag der Park etwa 6,6% über den Durchschnittswerten.

Interessant ist die Statistik, dass der 4,0 MWp große Solarpark Strom für 990 Familien (jeweils 4-Personen Haushalte) generiert. Damit leistet die BadenInvest einen kleinen, jedoch beachtlichen Beitrag zum Umweltschutz in Deutschland.

Die BadenInvest hat sich für 2014 das Ziel gesetzt, den Markt für aufgeteilte Anlagen und Einzelanlagen weiter zu forcieren. Geplant ist eine Steigerung von 50% von 4,0 MWp auf 6,0 MWp. Trotz der politischen unsicheren Situation ist Herr Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest zuversichtlich, die angepeilten Zahlen zu erreichen.

Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Windkrafträder von Enercon, sowie mündelsichere Geldanlagen für Stiftungen angeboten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de.

Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Windkrafträder von Enercon angeboten.

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 1615610
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Pressemitteilungen

Neue WEWA-TV Produktlinie zur CeBIT 2014 zahlt sich aus

Die neue Touchscreen-PC-Serie der WEWA-TV ist bis zu 20% im Einkauf günstiger und spart auch noch bis zu 140,- EURO Stromkosten pro Jahr!

Die neue Touchscreen-PC-Serie der WEWA-TV ist bis zu 20% im Einkauf günstiger und spart auch noch bis zu 140,- EURO Stromkosten pro Jahr!

Ab sofort stellt die WEWA AG ihre neue Produktlinie auf derCeBIT 2014, Halle 5 Stand A21 aus.

Die WEWA AG ist besonders stolz darauf,endlich eine kostengünstige Lösung als Alternative zu den All-in-One Touchscreen-PCs gefunden zu haben, welche auch noch bis zu 20% im Einkauf günstiger ist und bis zu 140,- EURO Stromkosten je nach Prozessorleistung pro Jahr spart.

Das Konzept basiert auf eine von der WEWA-TV entwickelten Modulbauweise, wobei jede
Touchscreen-Monitorgröße mit verschiedenen Rechnereinheiten vom Intel® Atom(TM) N2800 bis zum
Intel® Core(TM) i3, i5 oder i7 verwirklicht werden kann.

Die kleinste lüfterlose Rechnereinheit mit dem Intel® Atom(TM) N2800 (2x 1.86 GHz), Intel® GMA 3650 Grafik, 1x 2GB Memory (erweiterbar bis 4GB), 60GB SSD, Netzteil usw. liegt durch hohe Produktionsmengen schon jetzt unter 200,- EURO zzgl. der jeweils gesetzlichen MwSt.

Nur 5 W im Standby und nur 18 W bei Volllast sorgen für eine Effizienzklasse A+++.

Tendenz: Modultechnik -Durch die Modultechnik kann jederzeit auch nur der Touchscreen-Monitor gewechselt werden, ohne dass gleich ein kompletter neuer All-in-One Touchscreen-PC gekauft werden muss. Das Gleiche gilt auch für das Rechnermodul. Ob ein größerer oder kleinerer Touchscreen-Monitor benötigt wird oder die Rechenleistung erhöht werden soll, es muss immer nur das entsprechende Modul ausgewechselt werden, was natürlich Kosten spart.

Background dieser neuen Produktlinie ist die Forderung des Business nach einfachen, aber preiswerten und dabei nahtlos integrierbaren Tools für Industrie, POS, Digital Signage usw.

Auch bei evtl. RMA-Fällen ist ein Austausch des defekten Moduls innerhalb kürzester Zeit erledigt, was bei einer Ausfallrate von unter 1% bei den WEWA-TV Produkten aber nur selten vorkommt.

Bereits jetzt ist ein Auftrag von 4000 Einheiten mit der neuen Modultechnik aus der Reise- und Verkehrsbranche bei der WEWA AG platziert worden. Auch hier wird selbstverständlich schon die neue WEWA-TV Flate-Touchscreen-Serie zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/wewa/news/2687 sowie http://www.wewa.de.

Über WEWA AG:
Die WEWA AG hat sich seit 2008 auf Entwicklung, Design und Produktion von Touchscreen-Monitoren und Touch-PCs spezialisiert.

Die interne Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die entsprechenden Kooperationspartner vor Ort, werden durch zusätzliche Entwicklerteams in Deutschland ergänzt und unterstützt.

Seit Juni 2013 etabliert die WEWA AG im Bereich innovativer Touchscreen-Lösungen die neue WEWA-TV Produktlinie. Umfassend hat die WEWA AG bei allen Touchscreen-Lösungen Technologieverbesserungen und effizientere Hauptentwicklungszeiten erreichen können.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, dem hohen Qualitätsanspruch und produktspezifischem Know-How bietet die WEWA AG ab sofort eine Vielfalt hochwertiger Touchscreen-Lösungen zu günstigen Preisen an.

Auf Grund der Auswahl und Komplexität des Leistungsspektrums ist es möglich, nahezu alle erdenklichen Projekte zeitnah umzusetzen.

Die WEWA AG hat sich seit 2008 auf Entwicklung, Design und Produktion von Touchscreen-Monitoren und Touch-PCs spezialisiert.

Die interne Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die entsprechenden Kooperationspartner vor Ort, werden durch zusätzliche Entwicklerteams in Deutschland ergänzt und unterstützt.

Seit Juni 2013 etabliert die WEWA AG im Bereich innovativer Touchscreen-Lösungen die neue WEWA-TV Produktlinie. Umfassend hat die WEWA AG bei allen Touchscreen-Lösungen Technologieverbesserungen und effizientere Hauptentwicklungszeiten erreichen können.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, dem hohen Qualitätsanspruch und produktspezifischem Know-How bietet die WEWA AG ab sofort eine Vielfalt hochwertiger Touchscreen-Lösungen zu günstigen Preisen an.

Auf Grund der Auswahl und Komplexität des Leistungsspektrums ist es möglich, nahezu alle erdenklichen Projekte zeitnah umzusetzen.

WEWA AG
Karl-Heinz Wagner
Industriegebiet Kolkmannskamp 10 (Medienpark)
44879 Bochum
0234 89038740
medien@wewa.de
http://www.wewa.de

Pressemitteilungen

BadenInvest: mündelsicheres Investment mit außergewöhnlichen Sicherheitsparametern

BadenInvest: mündelsicheres Investment mit außergewöhnlichen Sicherheitsparametern

Das Prädikat „mündelsicher“ nach § 1807 BGB stellt eine besondere Form der Sicherheit dar, die nicht gleichbedeutend Risikolosigkeit nach sich zieht. Jede als mündelsicher beworbene Investitionsmöglichkeit muss individuell geprüft und bzgl. Produktrisiken bewertet werden. Aufgrund der langjährigen Expertise ist es gelungen, ein an sich mündelsicheres Investment mit zusätzlichen konstruktiven Absicherungen auszustatten und dafür vor allem für Stiftungen, Pensionskassen und andere institutionelle Investoren ein Höchstmaß an Sicherheit Wert darstellen zu können.

Es handelt sich hierbei um die Möglichkeit als Darlehensgeber in aktuell modernisierte und unabhängig bewertete Pflegeimmobilien zu investieren. Der deutsche Staat garantiert über die Sozialgesetzgebung indirekt die Mieteinnahmen der/des Eigentümer/s der Pflegeimmobilie. Dadurch ist einer Investitionsmöglichkeit in deutsche Pflegeimmobilien mit bester Bonität innerhalb des Immobilienmarktes ein besonderer Stellenwert hinsichtlich Solidität zuzuordnen.

Als erste konstruktive Sicherheit erhält der Investor eine erstrangige Grundschuld an einem Objekt des Portfolios. Als Besonderheit ist hier zusätzlich das Verwertungsrisiko über einen der größten Rückversicherer der Welt abgesichert. Diese Kombination ist außergewöhnlich und definiert sich über die projektbedingten Standards auf einem höchst möglichen Sicherheitsniveau.

Als weiteres Highlight erhalten die Investoren hier einen realen Inflationsausgleich auf das investierte Kapital nach jährlicher Meldung des Statistischen Bundesamtes. Der hier gezahlte Zinsleistung von 4 % per anno ist also als Realzins nach Inflation zu bewerten.
Bitte beachten Sie, dass nur begrenzte Kontingente zur Verfügung stehen.

Weiterhin ist die BadenInvest Consulting GmbH spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Exposés mailen wir auf Anfrage zu.
Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 1615610
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de