Weibliche Sexualität: Immer mehr Frauen buchen Yoni-Massagen

showimage Weibliche Sexualität: Immer mehr Frauen buchen Yoni-Massagen

Infoportal zur Yoni-Massage, einer speziellen Form der Tantramassage

Dass Frauen eine intime Tantramassage buchen, war selbst in unserer sexualisierten Zeit lange die Ausnahme. Aber seit einigen Jahren steigt die Nachfrage kontinuierlich – so das Ergebnis einer Umfrage des Informationsportals www.yoni-massage.info unter den dort gelisteten Massagetherapeutinnen.

“Die Yoni-Massage ist nicht mit Erotikmassagen aus dem Rotlichtmilieu vergleichbar, sondern etabliert sich derzeit als körpertherapeutische Methode mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für alle Phasen der Sexualität im Leben einer Frau” erklärt Dagmar Thiemann, Betreiberin des Infoportals zu dieser Sonderform der Tantramassage. Sie führte im November 2012 unter den 50 Massagetherapeutinnen, die auf der Webseite yoni-massage.info gelistet sind, eine Umfrage durch. Daraus geht hervor, dass etwa 78 Prozent der befragten Masseurinnen eine eindeutige Nachfragesteigerung in den letzten drei Jahren feststellten, ein Drittel gibt eine Steigerung von über 35 Prozent an, en Fünftel berichtet von 25 % Steigerung. “Die Yoni-Massage bzw. Tantramassage erfreut sich deshalb immer stärkerer Nachfrage”, vermutet die Betreiberin des Infoportals, “weil sie sowohl lustvolle, als auch sexual- und körpertherapeutische und sogar spirituelle Aspekte in sich vereint.”

Wer bucht eine intime Yoni-Massage – und warum?

Laut Angaben der befragten Masseurinnen ist die typische Yoni-Massage-Klientin zwischen 41 und 50 Jahre alt – also genau in dem Alter, in dem viele Frauen neue sexuelle Erfahrungen suchen, oder auch Heilung verletzter Sexualität. Auch Frauen zwischen 31 und 40 kommen häufig zur Massage. In dieser Altersklasse kann die Yoni-Massage auch in der Geburtsnachsorge eingesetzt werden. Daneben machen Frauen ab 50 Jahren eine wichtige Klientinnengruppe aus, hier können Yoni-Massagen auch dazu beitragen, sich mit der durch die Wechseljahre veränderten Sexualität anzufreunden. Als weitere Gründe der Klientinnen, eine Yoni-Massage oder eine ganze Serie zu buchen, wurden auch therapeutische Fragestellungen, z.B. Traumata wie Missbrauch oder Operationen und spirituelle Erfahrungen sowie Lust auf ein Abenteuer genannt.

Wer bietet tantrische Yoni-Massagen an?

Fast alle Yoni-Masseurinnen haben eine Ausbildung in Tantramassage und viele auch in anderen Wellnessmassagemethoden. Mehr als die Hälfte beschäftigen sich mit spirituellen Methoden wie Reiki, Schamanismus und Energiearbeit und/oder haben den beruflichen Hintergrund einer Heilpraktikerin bzw. HP für Psychotherapie, Gesundheitspraktikerin, Körpertherapeutin oder Sexological Bodyworker.

Wer sich für diese spezielle Form der Tantramassage interessiert, findet Fachartikel, Buch- und DVD-Tipps, 50 Adressen von Anbieterinnen im deutschsprachigen Raum sowie Seminarangebote unter www.yoni-massage.info.
Die Langfassung dieser Presseinformation finden Sie unter “Fachartikel & Presseinfos” online.

Die Yoni-Massage ist die Intimmassage der Frau und ist eng mit der Tantramassage verwandt bzw. ein Teil derer. Sie ist ein Wellnessmassage bzw. Selbsterfahrungsangebot für Frauen. Das Informationsportal www.yoni-massage.info bietet seit 2004 eine Plattform, über diese intime Form der Körperarbeit zu berichten. Inzwischen sind hier über 50 Anbieter/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gelistet. Interessenten finden außerdem Erfahrungsberichte, Fachartikel, Seminarhinweise und Rezensionen aktueller DVDs und Bücher aus dem Kontext der Sexualität der Frau, insbesondere der Yoni-Massage.

Kontakt:
Pressebüro
Thiemann
Katharinenstraße 22
53721 Siegburg
02241-62582
pressearbeit@yoni-massage.info
http://www.yoni-massage.info

Pressekontakt:
Pressebüro Yoni-Massage
Frau. Thiemann
Katharinenstraße 22
53731 Siegburg
02241-62582
pressearbeit@yoni-massage.info
http://www.yoni-massage.info