Abdichtung für die ganze Welt

Triflex ProTect hält Brunnen um begehbaren Globus dicht

Der größte begehbare Globus ist das Mercateum, Denkmal für die Handelsbeziehungen zwischen Indien und der Region Augsburg in Königsbrunn. Damit das Monument in Kugelgestalt dauerhaft sicher über der Wasseroberfläche ruht, haben Dachdeckermeister der ortsansässigen Wildgrube & Sohn GmbH das Wasserbecken aus Asphalt und Beton mit dem Abdichtungssystem Triflex ProTect abgedichtet.

Für die Abdichtung des Brunnens, der in den Sommermonaten geflutet ist und in dessen Mitte Wassersäulen das Monument umspielen, setzt die Stadt Königsbrunn auf die dauerhafte Abdichtung mit Triflex-Flüssigkunststoff. “Triflex ProTect ist der ideale Werkstoff, um Bauwerke mit stehendem Wasser sicher abzudichten. Der vliesarmierte Flüssigkunststoff haftet vollflächig auf dem Untergrund und ist hydrolysebeständig”, begründet Dachdeckermeister Jürgen Wildgrube seine Wahl des Abdichtungssystems, das alle Details homogen einbindet. Innerhalb einer Woche hat sein Team 260 Quadratmeter Asphaltboden, 40 Quadratmeter Betonwände und 100 Meter Arbeitsfugen des Mercateums abgedichtet. Vor allem die Verbindungsfuge zwischen elastischer Asphaltfläche auf dem Beckenboden und Betonwänden erforderte eine nahtlose und homogene Flüssigabdichtung.

Schritt für Schritt

Die mit der Rolle gleichmäßig aufgetragene Grundierung Triflex Cryl Primer 222 auf Asphalt und Triflex Cryl Primer 276 auf Betonflächen sorgt für eine sichere Haftung auf dem Untergrund. Nach einer Trockenzeit von etwa 45 Minuten konnten die Flächen anschließend mit Triflex ProTect abgedichtet werden. “Bei der Verarbeitung hat der Triflex-Anwendungstechniker uns an der Baustelle beraten, wie das Spezialvlies am besten um Rundungen und Rohrdurchführungen anzulegen ist”, lobt Wildgrube die perfekte Unterstützung vor Ort.

Die abschließende Beschichtung mit Triflex Finish 205 im Farbton Aqua für die Bodenfläche und Lichtgrau für die Wände rundet das Gesamtbild des Mercateums ab, das scheinbar auf der Wasserfläche ruht.

Ideal für Brunnen und Wasserbauwerke

“Das Triflex Abdichtungssystem ProTect lässt sich sehr schnell verarbeiten, weil keine langen Reaktionszeiten notwendig sind”, bilanziert der erfahrene Dachdeckermeister. Seit fast zehn Jahren verlässt er sich auf die Produkte des Mindener Herstellers von Flüssigkunststoffen. Vor allem die schnelle Aushärtung innerhalb von etwa 30 Minuten, die witterungsunabhängige Verarbeitung bei Temperaturen von -5°C bis +40°C und die Hydrolysebeständigkeit des Abdichtungsharzes auf Polymethylmethacrylatbasis (PMMA) macht Triflex ProTect zum idealen Abdichtungssystem für Zierbrunnen und Bauwerke der Wasserwirtschaft.
Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Triflex GmbH & Co. KG
Renate Schuster
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
www.triflex.com
renate.schuster@triflex.de

Pressekontakt:
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
ir@presigno.de
0231 5326252
http://www.presigno.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.