Auf Erfolg programmiert.

Als im Jahr 1963 das „Junior-System“ erstmals präsentiert wurde, wurde damit der Grundstein für die weltweite Erfolgsgeschichte des Kranbaukastens KBK gelegt.

Auf Erfolg programmiert.

KBK

– 50 Jahre Demag Kranbaukasten KBK
– Weltmarktführer für Leichtkransysteme
– Kampagne „Experience. The Future“ gestartet

Wetter, 07. Juni 2013. Als im Jahr 1963 das „Junior-System“ erstmals präsentiert wurde, wurde damit der Grundstein für die weltweite Erfolgsgeschichte des Kranbaukastens KBK gelegt. In den nun 50 Jahren seines Bestehens sind mehr als 10.000 Kilometer KBK-Profile in den Markt gebracht worden. Und der Kranbaukasten KBK wurde seitdem stetig weiterentwickelt. Heute bedient Terex Material Handling unterschiedlichste Kunden in zahlreichen Industrien und gilt als Innovator und Marktführer für Leichtkransysteme.
„Die Entwicklung des Demag Kranbaukastens KBK war die branchenübergreifende Antwort auf die Anforderungen einer sich rasant verändernden Industrielandschaft“, sagt Marc Rieser, Senior Director Business Line Modulkrane. „Mit dem KBK-System haben wir als Erster eine modulare, hochflexible, leichtgängige und auch vergleichsweise günstige Lösung für die Handhabung von Lasten am Arbeitsplatz anbieten können. Das war vor 50 Jahren revolutionär.“
Abnehmer der ersten Stunde war vor allem die Automobilindustrie, die in den 1960er Jahren einen rasanten Aufschwung erfuhr und nach entsprechenden Handhabungslösungen suchte, um die stark ansteigende Automobilproduktion effizienter zu gestalten. Damit begann die KBK-Erfolgsgeschichte.

Einzigartige Anwendungsbreite
Mit dem Demag Leichtkransystem KBK bietet Terex Material Handling heute einen modularen Systembaukasten für flurfreie Transportlösungen in abgestuften Traglastbereichen bis zu 3.200 kg. Individuell projektierbar sind Ein- und Zweiträger-Hängekrane, Hängebahnen, Schwenk- und Drehkrane sowie Portal- und Stapelkrane. Sie kommen als Einzelplatzlösung, linienförmige Förderstrecken bis hin zu flächendeckenden Bekranungen zum Einsatz. Dabei bietet das Leichtkransystem KBK vielfältige Möglichkeiten, um Lasten schnell, schonend, zuverlässig und effizient oberhalb der Produktionsebene zu transportieren.

Erfahrung macht den Unterschied
Seit Markteinführung des „Junior-Systems“ vor einem halben Jahrhundert hat der Demag KBK Kranbaukasten zahlreiche Evolutionsschritte durchlaufen. „Unser KBK-System ist mit den Anforderungen unserer Kunden kontinuierlich gewachsen“, betont Marc Rieser. „Die damit verbundene Erfahrung und das Know-how sind einzigartig und ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem wir uns vom Markt abheben. Auch wenn KBK im Verlauf der Jahrzehnte oftmals kopiert wurde: Durch das am Markt größte Systemsortiment und die globale Verfügbarkeit sind wir nach wie vor Weltmarktführer im Bereich der Leichtkransysteme.“

Flexibel in jeder Hinsicht
Als unentbehrlicher Produktionshelfer ist das Demag KBK auch in vielen anderen Branchen gefragt. Weitere Schwerpunkte neben der Automobil- und Zulieferindustrie sind der Maschinenbau sowie metallbe- und verarbeitende Betriebe, wie auch die Logistikbranche und Handwerksbetriebe. Das KBK-System punktet mit hoher Bedienerfreundlichkeit, denn es beansprucht vergleichsweise geringere Bedienkräfte. Der Grund: das reduzierte Eigengewicht der Krane sowie die besonderen Laufeigenschaften der Fahrwerke.

Kontinuierliche Innovationsarbeit
Im Verlauf seiner 50-jährigen Präsenz auf dem Weltmarkt hat das KBK-System wiederholt Maßstäbe gesetzt, so zuletzt auch mit dem Profiltyp KBK II-H. Somit gehören neun Stahlprofile zum Demag Systemprogramm: von KBK 100 bis zum KBK III-Außenläufer. Alle Profile werden am Produktionsstandort Wetter/Ruhr hergestellt. Für die schnelle Belieferung der lokalen Märkte sind zusätzliche Fertigungslinien in Brasilien, China, Indien und Australien installiert worden. Zwei Aluminium Profilgrößen runden das Angebot ab.

Experience. The Future
Mit dem Fokus auf die 50-jährige erfolgreiche Präsenz auf den Weltmärkten fällt in diesen Tagen der Startschuss für eine KBK-Produktkampagne. Marc Rieser: „Mit unserem Statement „Experience. The Future“ unterstreichen wir unsere langjährige Erfahrung als Partner der Industrie und signalisieren zugleich die zukünftige Entwicklung von Problemlösungen für unsere Kunden.“ Weiterführende Information unter der Kampagnen-Webseite www.kbk.demagcranes.de.

50 Jahre KBK bedeutet auch: 50 Jahre kontinuierliche Forschung und Entwicklung, auf deren Grundlage das System parallel zur rasanten Entwicklung der Industrie um zahlreiche Neuerungen erweitert worden ist. Der anhaltende Erfolg ist für Marc Rieser Beleg dafür, dass die Kunden dem Produkt vertrauen und dabei auch auf die langjährige Erfahrung von Terex Material Handling setzen.
„Wie das Automobil der Zukunft aussehen wird, wissen wir noch nicht, aber über unseren Kranbaukasten KBK wird ein optimaler Materialfluss im Produktionsprozess sichergestellt sein“, so Marc Rieser.

Mit Demag Industriekranen und Krankomponenten ist Terex Corporation einer der weltweit führenden Anbieter von Krantechnologie. Die Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs Terex Material Handling bestehen in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung technisch anspruchsvoller Krane, Hebezeuge und Komponenten sowie der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte. Der Geschäftsbereich produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten. Durch die Präsenz in über 60 Ländern werden Kunden in mehr als 100 Ländern erreicht.
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex Financial Services bietet breite Unterstützung bei der Anschaffung von Terex-Maschinen. Auf unseren Webseiten: www.demagcranes.de und www.terex.com erhalten Sie weitere Informationen.

Kontakt:
Demag Cranes & Components GmbH
Roman Kucza
Demagstr. 1
58300 Wetter
02335921603
roman.kucza@terex.com
http://www.demagcranes.de

Teilen Sie diesen Presseartikel