Ausbildung in Tai Chi oder Qi Gong macht sich bezahlt

8444_0 Ausbildung in Tai Chi oder Qi Gong macht sich bezahlt Tai Chi und Qi Gong sind zwei Bewegungssysteme aus China, die sich einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Viele Menschen lernen diese Bewegungsarten im Rahmen von Kuren oder Rehabilitationsmaßnahmen kennen.

Aus Dankbarkeit für die Hilfe und Unterstützung durch die Bewegungskunst führt der weitere Weg dann über DVD-Studium zum Unterrichten von anderen Menschen.

Dieser Entwicklungsweg ist weit verbreitet und eines der edlen Motive Tai Chi oder Qi Gong zu unterrichten.

Weniger bekannt ist hierbei, dass die Ausbildung zu einem Kursleiter oder Lehrer mehrere Jahre dauert, da die Bewegungen nur auf dem ersten Blick einfach sind. Die Übungssysteme zu verstehen und dann zu unterrichten ist vergleichbar mit dem Erlernen eines Handwerkes und erfordert die Anleitung eines geübten Lehrers, der im chinesischen Bereich auch als Meister bezeichnet wird, ähnlich dem Handwerks-meister der abendländischen Kultur.

“Der Vergleich zum traditionellen Handwerk ist mir aufgefallen, da ich aus einer Handwerkerfamilie komme.” berichtet der Tai Chi Lehrer Jan Leminsky, der anmerkt, dass “viele Begebenheiten mit meinem chinesischem Lehrer kannte ich aus meiner Jugend aus Erlebnissen mit meinem Onkel, der Klempnermeister ist.”

Aus den Erfahrungen als Ausbilder für Kaufleute, den Erlebnissen der Jugend und als Prüfer für die Hamburger Handelskammer hat Jan Leminsky in Verbindung mit seinem eigenen Ausbildungsweg bei chinesischen Meistern das Ausbildungskonzept seiner Wu Wei Akademie erstellt.

Die Wu Wei Akademie hat sich auf die Ausbildung von Tai Chi und Qi Gong Kursleitern und Lehrern spezialisiert. Da es viele verschiedene Systeme und Arten der chinesischen Bewegungskünste gibt, bietet die Wu Wei Akademie eine Ausbildung in den standardisierten Formen an, die den Absolventen eine fundierte Basis für den Unterricht und die eigene Entwicklung geben.

Ähnlich der chinesischen “Meisterfamilie” haben die Absolventen nach erfolgreichem Abschluss die Möglichkeit sich in dem Wu Wei Web (Verbund) zu betätigen und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln.
Der Verbund wächst langsam, da die Ausbildung mindestens 3 Jahre dauert und “Qualität vor Wachstum” geht, wie der Inhaber und Gründer der Akademie Jan Leminsky seine Grundsätze erklärt.

Die nebenberufliche Ausbildung wird hierbei von Interessierten nicht nur als reiner zukünftiger Beruf betrieben, sondern auch als Vertiefung der Kenntnisse in Tai Chi oder Qi Gong.

Die Wu Wei Akademie vermittelt mit Ihren Lehrern ein umfassendes Verständnis von Tai Chi und Qi Gong, dass von den Unterrichtenden vorgelebt wird. Nur so ist die Qualität, die über die Mindestanforderungen des DDQT e.V. hinausgeht zu erklären

Die Bildungsprämie kann unter Umständen für die Ausbildung bei der Wu Wei Akademie eingesetzt werden. Weitere Informationen hierzu gehen aus der Website Wu Wei Akademie für Tai Chi und Qi Gong hervor.

Wu Wei Schule für Tai Chi und Qi Gong
Jan Leminsky
Reventlowstr. 35

22605 Hamburg
Deutschland

E-Mail: j.leminsky@wuweiweb.org
Homepage: http://www.wuweiweb.eu
Telefon: 040-85500158

Pressekontakt
Wu Wei Schule für Tai Chi und Qi Gong
Jan Leminsky
Reventlowstr. 35

22605 Hamburg
Deutschland

E-Mail: j.leminsky@wuweiweb.org
Homepage: http://www.wuweiweb.eu
Telefon: 040-85500158