Ausblick 2013 – Farnell element14 wirft einen Blick auf technologische Innovationen im neuen Jahr

Ausblick 2013 - Farnell element14 wirft einen Blick auf technologische Innovationen im neuen Jahr

MÜNCHEN – 17. Januar 2013: Welche Technologien werden uns in Zukunft das Leben erleichtern? Farnell element14, ein führender High-Service Distributor für elektronische Bauteile und Betreiber der element14 Community schaut sich die Trends für 2013 an.

Smartphones

1 Milliarde Smartphone-Nutzer soll es auf der Welt bereits geben. Um da noch neue Kunden anzulocken, werden auch die Handy-Hersteller immer kreativer. Ein Lichtblick für alle, denen schon einmal ihr hochauflösendes Display kaputt gegangen ist, sind flexible Geräte. Diese kann man biegen und verformen wie man möchte und sie gehen immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Erste Design-Studien von Nokia und NEC gibt es bereits.

3D-Drucker

Drucken ist längst nicht mehr zweidimensional. Seit die ersten 3D-Drucker auf dem Markt sind, wächst das Interesse an dieser Technologie. Und es sieht danach aus, dass die Geräte auch für Privatanwender erschwinglich werden. Ein Forschungsteam der Universität Warwick in England etwa hat ein Material namens Carbomorph entwickelt, welches günstig und leitend ist. Erste Versuche gibt es bereits, etwa ein Kaffeebecher, der den Kaffeestand anzeigt. Weitergedacht sind auch gedruckte Sensoren, Leiterbahnen und berührungsempfindliche Elemente möglich.

Wireless Power

Wireless Power – das Ende des Kabels hat an einigen Stellen schon begonnen und es wird weitergehen. Egal, ob bei uns zu Hause, im Auto oder im Büro, von dieser aufstrebenden Technologie wird jeder profitieren. Und sei es nur, dass durch drahtloses Aufladen unser Reisegepäck um einiges leichter wird.

Smart TVs

Die neuen TV-Geräte sind mittlerweile längst nicht mehr langweilig. Seit Jahren werden die Geräte immer smarter, wie nicht zuletzt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zu sehen war. Von Bewegungssteuerung, über Stimmerkennung bis zur Gesichtserkennung. Fernsehen wird in Zukunft interaktiver – und auch schärfer wie etwa mit einer 4K Ultra HD-Auflösung.

Farnell element14 ist ein High-Service Distributor von Technologie-Produkten und Lösungen für elektronische System-Designs, Wartungen und Reparaturen. Er vereint die neuesten Produkte, Dienstleistungen und Entwicklungssoftware mit einer innovativen Online-Community. Dort können sich Kunden und Elektronikentwickler mit Experten austauschen und haben Zugriff auf eine breite Palette von unabhängigen technischen Informationen und hilfreichen Tools. Ob Nachforschungen nach neuen Technologien, Produktentwicklungen oder die Suche nach den richtigen Teilen für eine Reparatur – bei Farnell element14 finden Sie alle Antworten und Teile, die Sie benötigen, um Ihre Projekte weiter nach vorne zu bringen.
Farnell element14 gehört zu Premier Farnell plc (LSE:pfl).

Zusätzliche Dienstleistungen wie Kundenservice, technische Beratung und Außendienst runden das Angebot ab. Unterstützungen zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sind zu finden unter www.global-legislation.com/de.
Farnell ist eine Vertriebseinheit von Premier Farnell plc in Europa.

Farnell GmbH
Sitz der Gesellschaft: Oberhaching, Amtsgericht München HRB 81335,
Geschäftsführer: Neil Harrison

Kontakt:
Farnell GmbH
Heike Dietz-Schedelbeck
Keltenring 14
82041 Oberhaching
+49 89 613 03 113
hschedelbeck@farnell.com
http://www.farnell.com

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089-417761-13
element14@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen