e/t/s didactic media macht mobil: Lückenlose Lernfortschrittskontrolle plus interaktive Lerninhalte für Smartphones und Tablets

Bildungsspezialisten mit neuer Lösung für Aus- und Weiterbildung

Mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-Computer sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, und auch im E-Learning werden sie immer häufiger genutzt. Mit “DLS mobile” bringt die e/t/s didactic media eine Lösung auf den Markt, die es erlaubt, an Stelle von gängigen skriptenorientierten Varianten vollwertige interaktive Lernszenarien auf Tablet-PCs und Co. abzubilden. Statt per Mausklick werden diese über den Touchscreen gesteuert. Videos, Podcasts, E-Books etc. können bequem über den mobilen Client aufgerufen werden, selbst die Teilnahme an Online-Seminaren ist möglich. Darüber hinaus garantiert DLS mobile eine lückenlose Lernfortschrittskontrolle über alle Endgeräte hinweg. Das gelingt dadurch, dass sich der mobile Client bei Verbindung mit dem Internet automatisch synchronisiert. Das ist nicht nur bei nachweispflichtigen Schulungen, wie sie zum Beispiel in der Pharmaindustrie Pflicht sind, wichtig. Es ermöglicht dem Lernenden auch einen ständigen Überblick über seine Lernstrecke sowie Offline-Nutzung zuvor geladener Einheiten.

Erster Nutzer der neuen Lösung sind die Industrie- und Handelskammern. Sie “mobilisieren” damit ihre “Ausbildung der Ausbilder”. “Die Anforderungen an Beweglichkeit und Flexibilität steigen in der Weiterbildung ebenso wie im Beruf”, erläutert Dr. Friedhelm Rudorf, Geschäftsführer der DIHK-Bildungs-GmbH, den Schritt zur Bereitstellung der mobilen Lösung. “Lernen muss zunehmend unabhängig von Zeit und Ort möglich sein, also auch unterwegs und zu Hause.” Für das iPad sind die Lerninhalte in optimierter Form aufbereitet. Der DLS mobile Client bildet die technische Brücke und erlaubt den mobilen Zugriff auf die Lerninhalte – als bisher einzige Lösung auf dem Markt. “Arbeitet der Lernende mit seinem iPad, wird der Content gleich in der mobilen Variante aufgerufen”, so Christoph Hieber, Geschäftsführer der e/t/s didactic media, einem Unternehmen der SRH. “Parallel dazu gibt es eine computeroptimierte Version.”

Der DLS mobile Client ermöglicht es zudem, offline zu lernen: Der Lernende lädt sich ein Modul auf das mobile Endgerät und kann dieses dann ohne Verbindung zum Internet bearbeiten. Gleichzeitig werden die Daten der Sitzung gesammelt und an die Lernplattform übertragen, sobald das Gerät wieder online geht. “Eine lückenlose Steuerung von Lernprozessen ist dadurch garantiert”, so Hieber weiter.
Vor über 20 Jahren als Pionier der E-Learning-Branche gestartet, ist e/t/s didactic media heute ein IT- und Medienunternehmen, das Lerndienstleister in ihren Wertschöpfungsprozessen unterstützt, von der Konzeption, Kalkulation, Vermarktung und Administration bis hin zur Durchführung und Zertifizierung von Bildungsangeboten. Ob Unternehmen, Unternehmensakademien, Bildungsträger, Weiterbildungseinrichtungen oder Hochschulen – das Unternehmen mit Stammsitz Halblech im Allgäu betreut mehr als 260 Kunden auf Basis eines integrierten Produkt- und Dienstleistungsangebots. Zu diesen gehören Sandoz-Hexal, Siemens, DEKRA, die Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern Österreichs oder die Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2000 ist die e/t/s didactic media ein Unternehmen der SRH. Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen betreibt bundesweit private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser und gilt als führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen.
e/t/s didactic media, e/t/s Didaktische Medien GmbH
Christoph Hieber
Kirchstraße 3
87642 Halblech
+49 8368-9104-42
www.ets-online.de
chieber@ets-online.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH Ulm
Andrea Wagner
Magirusstr. 33
89077 Ulm
aw@press-n-relations.de
+49 731 96287-18
http://www-press-n-relations.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.