Grimassen zum Grinsen: Cabrio-Kampagne versüßt Wartezeit am Airport

Lustiges Fahrtwind-Video bläst Sixt beim Airport Media Award im August auf den ersten Platz

Grimassen zum Grinsen: Cabrio-Kampagne versüßt Wartezeit am Airport

Sixt beim Airport Media Award im August mit kreativem Kurzfilm auf dem ersten Platz

28. Oktober 2014. Die Haare stehen steil zu Berge, die Gesichtszüge verformen sich in alle Richtungen und die Kleidung flattert wild im Wind: Dieses mitleiderregende Schicksal teilen sechs Männer und Frauen in einem Video, das von Anfang Juni bis Ende Oktober an den Airports Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Köln-Bonn zu sehen war. Allesamt sind sie im sorgfältigen Businesslook gekleidet und bestens gestylet. Und trotz der widrigen Umständen haben sie noch etwas Weiteres gemeinsam: jede Menge Spaß.

„Überraschend“, denkt der Zuschauer und wartet gespannt auf die Auflösung dieser seltsam anmutenden Szenen. Und die lässt zum Glück nicht lange auf sich warten. „Sixt macht wieder ordentlich Wind“, erklärt die schwarze Schrift auf dem typisch Sixt-orangefarbenen Hintergrund. Darunter die Erklärung: „Cabrios günstig mieten auf sixt.de“. In nur 20 Sekunden macht der Autovermieter damit nachhaltig deutlich, dass auch eine seriöse Geschäftsreise ein riesiger Spaß sein kann. Man braucht dafür nur das richtige Auto – natürlich von Sixt.

Der lustige Slow-Motion Kurzfilm war auf verschiedenen digitalen Screens der Flughäfen zu sehen. In Düsseldorf und Hamburg belegte Sixt zudem direkt an den Gepäckbändern gelegene Videowall-Netzwerke, auf denen die Spots exklusiv ausgestrahlt wurden und damit den wartenden Passagieren einen amüsanten Zeitvertreib boten. Zudem kann das Video auch auf Youtube aufgerufen werden: http://www.youtube.com/watch?v=cSKqejY_DrQ

Eine bekannte Idee in völlig neuer Form
Mit der kuriosen Umsetzung der Fahrtwind-Idee eroberte die Kampagne das Herz von AMA-Juror Frank-Michael Schmidt im sprichwörtlichen Sturm: „Viel Wind um Sixt – gekonnt in Szene gesetzt. Mit der von Sixt und der Agentur Oliver Voss entwickelten Kampagne wird die Werbung am Flughafen gut durchgelüftet. Sixt und Oliver Voss zeigen damit, dass noch neue Ideen zum immer wiederkehrenden Klassiker „Cabrio“ möglich sind. Ohne Küstenstraße und halboffene Karosserie. Dafür mit Hinguck-Garantie und hohem Erinnerungswert.

Sixt setzt seit Jahren mit unterschiedlichen Agenturen Standards in Sachen Airport-Werbung“, erklärt Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group, weiter. „Sechs Auszeichnungen beim Airport Media Award in den letzten zwei Jahren sprechen eine deutliche Sprache. Sixt präsentiert sich immer wieder neu, immer wieder überraschend, immer wieder unterhaltsam. Jeder, der in Terminals, Ankunftshallen oder am Gepäckband warten muss, weiß das zu schätzen. Kompliment dafür, dass mit der Kampagne des Monats durch die Menschen in sehr windigen Ausnahmesituationen der unendlichen Sixt-Airport-Geschichte ein neues und kreatives Kapitel hinzugefügt wurde.“ Über den prestigeträchtigen Rückenwind beim Airport Media Award freut sich der Auftraggeber Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG gemeinsam mit seiner Agentur Oliver Voss aus Hamburg.

Die August-Voter lieben die Wiener Wüste
Eine überragende Stimmenmehrheit ging beim Public Voting an eine echt „tierische“ Kampagne. Rund 54% der Teilnehmer verliebten sich in das Kamel, das am 12. September leibhaftig durch den Flughafen Wien spazierte. Mit dieser überraschenden Aktion machte die österreichische Airline NIKI auf den Start ihrer neuen Flugverbindung von Wien nach Abu Dhabi aufmerksam. Ganz im Stile der orientalischen Gastlichkeit verteilten stilecht gekleidete Damen leckeren Minztee und frische Datteln. Auch war es möglich, sich die Hände mit einem Henna-Tattoo verzieren zu lassen. Für diese liebevolle Wüsten-Aktion, deren Idee ebenfalls aus dem Hause der NIKI Luftfahrt GmbH stammte, verlieh das Publikum den Airport Media Award im August.

Airport Media Award für beste Flughafenwerbung
Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich von einem Entscheider aus Marketing oder Medien aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. Agenturen und Werbetreibende können kreative Kampagnen online unter http://www.airport-media-award.eu/teilnahme.html einreichen. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats. Für den September ist dies der 31. Oktober 2014.

Über die Initiative Airport Media (IAM)
Die Initiative Airport Media ist ein Zusammenschluss von Flughäfen im deutschsprachigen Raum. Die IAM bündelt die Interessen der Flughafen-Vermarkter, um eine optimale Positionierung im Vergleich mit anderen Mediengattungen zu erreichen und die Gattung Flughafenwerbung durch übergreifende Marketingaktivitäten zu stärken. Alle Mitglieder der IAM sind in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) organisiert. Hinzu kommen die Flughäfen Wien und Zürich. Die 19 Flughäfen erreichen zusammen im deutschsprachigen Raum mehr als 200 Millionen Passagiere jährlich.

Weitere Informationen:
www.flughafenwerbung.de
www.facebook.com/InitiativeAirportMedia

Firmenkontakt
Initiative Airport Media
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Teilen Sie diesen Presseartikel