OnVista Bank bietet ab sofort außer-börslichen Limithandel

Start mit drei Ordertypen und dreizehn Emittenten

Frankfurt, 21. Juni 2011 – Die OnVista Bank bietet ab sofort Limitfunktionen im außerbörslichen Direkthandel von Zertifikaten und Optionsscheinen an. Zur Auswahl stehen mit der Limit-Order, der Stop-Order und der Stop-Limit-Order zunächst drei Ordertypen. Ein Ausbau um weitere Limitarten ist geplant. Unterstützt wird der außerbörsliche Limithandel des Frankfurter Online-Brokers durch dreizehn namhafte Emittenten: BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank X-markets, Goldman Sachs, HSBC Trinkaus, Macquarie-Oppenheim, RBS, Société Générale, UBS, Vontobel und WestLB. Mithilfe der Limitorders können Anleger ihre Handelsstrategien bei der OnVista Bank nun auch au-ßerbörslich umsetzen bzw. aufgebaute Positionen im Depot bequem gegen Verluste absichern.
“Der größte Teil unserer Derivate-Transkationen wird heute bereits im außerbörslichen Handel abgewickelt. Mit den Limitorders übertragen wir die im börslichen Handel gelernten Funktionen in das stark wachsende außerbörsliche Segment”, sagt Michael B. Bußhaus, Bereichsleiter Front Office der OnVista Bank GmbH. “Die Kunden schätzen insbesondere die Möglichkeit, vor Börsenöffnung und nach Börsenschluss weiter am Markt aktiv sein zu können.”
Die Ordererteilung im außerbörslichen Direkthandel erfolgt wahlweise über das Webtrading der OnVista Bank oder über die professionelle Handelssoftware GTS®. In beiden Fällen kann die Gültigkeit der Orders über einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen frei gewählt werden; damit entspricht sie der von börslichen Orders. Weiterer Vorteil im Vergleich zu vielen Wettbewerbern: Limitsetzungen, -änderungen bzw. -löschungen sind bei der OnVista Bank kostenfrei.
[1.621 Zeichen]

OnVista Bank GmbH
Die OnVista Bank bietet umfassende Brokerage-Funktionen für aktive Trader und Anleger. Die Leistungen umfassen den Handel mit Wertpapieren an Börsenplätzen in Deutschland und den USA sowie den außerbörslichen Direkthandel mit zurzeit 23 Emittenten. Zudem bietet die OnVista Bank ihren Kunden den Futures- und Optionenhandel an der Eurex an.

Mit ihrem FreeBuy-Depot hat die OnVista Bank einen Vergleichstest der Wochenzeitung Euro am Sonntag (Ausgabe 33/2010) für kleinere Online-Broker gewonnen. Als einzige der getesteten Banken konnte sie alle geforderten Handelswege anbieten.

Besonders vorteilhaft für die Kunden der OnVista Bank ist die einzigartige Verzahnung mit OnVista.de. Sie schafft Transparenz bei den Anlageentscheidungen und bietet größtmöglichen Komfort: Die Wertpapiere können mit wenigen Klicks unmittelbar aus OnVista.de heraus gehandelt werden.

Die OnVista Bank hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und ist eine 100%ige Tochter der OnVista AG, die auch das Finanzportal OnVista.de betreibt. Die OnVista Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken.
OnVista Bank GmbH
Gregor Faßbender-Menzel
Wildunger Straße 6a
60487 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 7107-503
www.onvista-bank.de
gregor.fassbender-menzel@onvista-group.de

Pressekontakt:
OnVista Bank
Gregor Fassbender-Menzel
Wildunger Straße 6a
60487 Frankfurt am Main
presse@onvista-group.de
+49 (0) 69 7107-503
http://www.onvista-group.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.