Porta Mondial Saarbrücken veranstaltet Immobilienforum zur Eröffnung

Themen 2011: Stadtentwicklung Saarbrücken und der spanische Ferienimmobilienmarkt

Bei strahlendem Sonnenschein empfing das Team von Porta Mondial Saarbrücken am 17. Juni rund 60 geladene Gäste zur Eröffnung der neuen Geschäftsräume. Die Hohenzollernstraße in Saarbrücken ist eine bekannte Adresse in der Immobilienbranche, denn die Europäische Immobilienakademie, Ausbildungsstätte des deutschen Maklerverbandes IVD, liegt direkt nebenan. “So können sich die frischgebackenen Immobilienkaufleute gleich live überzeugen, wie unser Franchise-Konzept erfolgreich in die Praxis umgesetzt wird”, freute sich Markus Schreurs, Vorstand der Porta Mondial AG und internationaler Immobilien Franchisegeber.

Saarbrücken ist der zweite deutsche Standort des Systems, das mit spanischen Ferienimmobilien bekannt wurde und seit knapp einem Jahr auch Immobilien-Franchise für den deutschsprachigen Raum anbietet. Als Partner der internationalen Porta Mondial Gruppe kann Porta Mondial Saarbrücken deshalb nicht nur ausgewählte Immobilien im Regionalverband Saarbrücken anbieten, sondern auch traumhafte Ferienimmobilien auf den Balearen, Kanaren sowie auf dem spanischen Festland. Einen ersten Überblick über das Immobilienportfolio kann man sich auch im Internet verschaffen, das Angebot auf der eigenen Website: http://www.portamondial-saarbruecken.de wird kontinuierlich ausgebaut.

Die Vermarktungsschwerpunkte “Saarbrücken” und “spanische Ferienimmobilien” bildeten auch die Themenkreise des ersten Saarbrücker “Immobilienforums”, einer neuen Vortragsreihe, die anlässlich der Eröffnung erstmalig veranstaltet wurde.

In seiner Eröffnungsrede beschrieb Porta Mondial AG Vorstand Markus Schreurs kurz die Entstehungsgeschichte des Immobilien Franchise-Systems, das er mit seinem Vorstandskollegen Joachim Semrau 2005 auf Mallorca gründete. Nach der erfolgreichen Expansion über Master-Lizenzpartner an 10 Standorten in Spanien wurde das Konzept auf die Erfordernisse des deutschen Immobilienmarkts angepasst und feierte mit der Eröffnung von Porta Mondial Düsseldorf im September 2010 Deutschland-Premiere.

Markus Schreurs zeigte sich mit der bisherigen Geschäftsentwicklung in Deutschland sehr zufrieden, nach Saarbrücken sind für dieses Jahr noch Shoperöffnungen in Frankfurt und Essen geplant. Weitere Standorte befinden sich in Vorbereitung. International will das Franchise-System seine Marktposition in Spanien weiter ausbauen, aber auch neue Märkte, wie zum Beispiel Kroatien, Florida oder Südafrika, erschließen. Im Zuge dieser Maßnahmen stockt die Porta Mondial AG ihre internationalen Ressourcen weiter auf und eröffnet im August eine zweite Franchise-Zentrale für die internationale (Master-) Lizenzentwicklung mit Sitz in Palma de Mallorca.

Monika Kunz, Amtsleiterin des Stadtplanungsamtes der Landeshauptstadt Saarbrücken, informierte in ihrem Vortrag über die “Stadtplanung und Immobilien-/Projekt-Entwicklung in Saarbrücken”. Für ihr Amt sieht sie die besondere Herausforderung darin, über eine Erhöhung der Lebensqualität dem demografischen Trend, der für das gesamte Saarland einen Bevölkerungsrückgang prognostiziert, entgegenzuwirken.

Als aktuelles Beispiel für solche Maßnahmen führte sie das Wohnbauprojekt “Im Wittum” an, das besonders für Familien interessant ist. Im Bereich der allgemeinen Infrastruktur konzentriere man sich im Rahmen der lebendigen Stadtteilentwicklung besonders auf die Umfeldaufwertung und weitere Bestandsentwicklung. Verkehrsreiche Straßen, wie zum Beispiel die Heuduckstraße, sollen sukzessive umgestaltet werden: “Wir möchten die Verkehrsdominanz in der Innenstadt senken und die Aufenthaltsqualität erhöhen”, betonte Monika Kunz. Das Großprojekt “Stadtmitte am Fluss” zur Aufwertung des Saarufers mit der Berliner Promenade, ist ein aktuelles Beispiel für derartige Maßnahmen.

Abschließend referierte Porta Mondial AG Vorstand Joachim Semrau über die aktuelle Marktsituation im Bereich der spanischen Ferienimmobilien. Trotz der landesweiten Immobilienkrise blieb der befürchtete Ausverkauf in vielen Ferienorten weitgehend aus: “Ferienimmobilien waren von den Zinserhöhungen 2008 und der folgenden Immobilienkrise nicht in dem Ausmaß betroffen wie einheimische Wohnimmobilien, da diese in der Regel nicht fremdfinanziert waren.”

Seit 2010 entwickelten sich die Verkaufszahlen besonders für gebrauchte Immobilien wieder positiv. So meldete das spanische Bundesamt für Statistik, INE, auch für das 1. Quartal 2011 einen weiteren Anstieg der Verkaufszahlen für gebrauchte Immobilien in Höhe von knapp 9% für gesamt Spanien. Die Porta Mondial Gruppe zählt mit zu den größten Anbietern für spanische Ferienimmobilien in Deutschland, derzeit umfasst das Angebotsportfolio in diesem Bereich mehr als 2.000 Immobilien.

Die positive Resonanz des Publikums auf das erste Immobilienforum bestätigte den Veranstaltern, dass die Mischung aus lokalen und internationalen Themen genau richtig war. Eine Fortsetzung der Vortragsreihe ist geplant.

Über das Immobilien-Franchise der Porta Mondial AG

Die Porta Mondial AG und ihre Franchisenehmer vermarkten Wohn- und Ferienimmobilien in Deutschland, auf den Balearen, Kanaren und auf dem spanischen Festland.

Das Immobilien Franchise-System bietet alle Vorteile einer wachstumsstarken Markenfamilie und sorgt mit umfangreichen Maßnahmen für hohe und qualifizierte Nachfrage bei den Partnern. Das exklusiv für die Franchise-Gruppe entwickelte Immobilien-Shopkonzept und der eigene Internetauftritt bilden die Grundlage für eine starke regionale Markenbildung eines jeden Lizenzpartners.

Auf internationalen Immobilienmärkten arbeitet die Porta Mondial-Gruppe mit Master-Lizenzpartnern zusammen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Einzellizenzen vergeben.

Das Leistungsspektrum des Franchise-Systems erlaubt es jedem Lizenzpartner, sich vornehmlich auf die Akquisition und den Verkauf ausgewählter Immobilien zu konzentrieren. Quereinsteiger werden mit bewährten Schulungsprogrammen und Ausbildungsmaßnahmen an die neue Aufgabe herangeführt. Mehr Informationen zu Unternehmen und Franchise finden Sie auf http://www.portamondial.com.

Porta Mondial Standorte:
Artá, Mallorca
Düsseldorf
Empuriabrava, Katalonien
Felanitx, Mallorca
Frankfurt (ab September 2011)
Ibiza-Stadt, Ibiza
Llucmajor, Mallorca
Palma de Mallorca, Mallorca
Puerto de la Cruz, Teneriffa
Saarbrücken
Santa Ponsa, Mallorca
Son Bugadelles, Mallorca
Torroella de Fluvià, Katalonien
Porta Mondial AG
Ulrike Eschenbecher
Berliner Allee 26
40212 Düsseldorf
presse@portamondial.com
0211/86 81 57 38
http://www.portamondial.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.