Streetart: Hongkong als größte Leinwand der Welt

Hongkong / Frankfurt, 30.03.2022: Keine kennt die Straßen der Großstadt Hongkong so gut wie Alexandra Unrein. Mit ihren Unternehmen Wanderlust Walks Hong Kong führt die gebürtige Berlinerin Kunstbegeisterte durch die Streetart-Werke der glamourösen Metropole.

Schon immer begleiteten Alexandra Unrein die Graffitis und Streetart- Bilder ihrer ehemaligen Heimatstadt Berlin. Anfangs noch historisch und kulturell ausgerichtet, erzählt die Wahl-Hongkongerin mit ihrem Sightseeing-Unternehmen “Wanderlust Walks Hong Kong” nun alles über die Kreativszene der asiatischen Metropole und legt besonderen Fokus auf die Streetart der Stadt. Auf Alexandras Webseite www.wanderlustwalkshongkong.com können Interessierte verschiedene Straßenkunst-Touren buchen. Zudem agiert Alexandra während des jährlichen Streetart-Festivals “HK Walls” in Hongkong als offizieller Guide.

Bereits als Flugbegleiterin packte Alexandra ihre Kamera und fotografierte bei ihren Layovers allerlei Aufnahmen der außergewöhnlichen Streetart-Werke Hongkongs. Heute ist sie Expertin, was die riesigen Wandbilder betrifft und teilt ihr fundiertes Wissen mit den Teilnehmern ihren Touren. Gerne lüftet Alexandra auch mal den Schleier der künstlerischen Seite Hongkongs und verrät den ein oder anderen Geheimtipp.

Ihren reichhaltigen Wissensschatz sammelte Alexandra durch ausgiebige Erkundungstouren. So erzählt sie, dass das kreative Potenzial in der Millionenstadt unglaublich hoch sei. Dadurch entstand bereits im Jahr 2014 das Streetart-Festival “HKWalls” und ist seitdem sowohl bei den Einwohnern wie auch bei Künstlern aus der ganzen Welt etabliert. Jedes Jahr wird für die Werke des Festivals ein anderes Stadtviertel ausgewählt und verschiedenste Graffiti-Künstler verwandeln die Mauern Hongkongs in wahre Meisterwerke.

Meist ist Graffiti die Ausdrucksform der Wahl. Künstler äußern mit ihren Werken ihre Emotionen oder ihre Meinung über die Politik bzw. die Gesellschaft. In Hongkongs Streetart-Welt finden sich drei Formen der Graffiti-Kunst wieder: “Hong Kong calligraphy”, wobei Tuschepinsel statt klassischen Sprühflaschen zum Einsatz kommen. Klassisches Sprühgraffiti wird u. a. gerne auf rostigen Oberflächen genutzt, um einen Vintage-Stil zu erzeugen. Und “Ai WeiWei”, benannt nach dem bekannten zeitgenössischen Künstler und Aktivisten. Sein Porträt findet sich heute in Form von Streetart und Laserdarstellungen an einigen Wänden der Stadt. Eine besondere Perle der Streetart-Kunst Hongkongs, die Alexandra Unrein empfiehlt, ist das Mural des Künstlers Sheep in der “Wa In Fong East” Gasse im kreativen Viertel Old Town Central. Das farbenfrohe Werk entstand 2018 während HKwalls und zeigt eine Frau, die eine Kerze auspustet.

Immer parat hat Alexandra Unrein Empfehlungen für einen rundum gelungenen Hongkong-Aufenthalt, wie zum Beispiel das Kino unterm Sternenhimmel “The Grounds”, welches sich direkt an der Central Harbourfront neben dem Riesenrad befindet. An die lokalen Brauereien – ob für Bier oder für Kaffee – hat sie dennoch ihr Herz verloren. “In den letzten zwei Jahren haben viele tolle kleine Cafes eröffnet und bieten raffinierten, oft hausgerösteten Kaffee an. Zu meinen persönlichen Favoriten zählen Elephant Grounds und Cupping Room”, empfiehlt Unrein.

Das Tourangebot der Wahl-Hongkongerin erstreckt sich auf ihrer Webseite von ein- bis hin zu dreistündigen Rundgängen. Diese besitzen vielfältige Themenschwerpunkte wie die “Instagram Worthy-Tour”. Hier bringt Alexandra ihre Gäste in unterschiedliche Stadtteile, die die absoluten Highlights der Streetart-Szene zeigen und erklärt zahlreiche Hintergrundinformationen zu jedem Werk. Alexandra Unreins Instagramkanäle @streetartorama und @wanderlustwalkshongkong liefern Inspiration und lassen Betrachtende regelrecht staunen.

Tipp: Während des alljährlichen “Arts Months” dreht sich in Hongkong alles um das Thema Kunst. Neben der Art Basel Hong Kong bietet die Metropole zu dieser Zeit zahlreiche Veranstaltungen von Ausstellungen und Konzerten bis hin zu Pop-up Events, Kunstauktionen und avantgardistischen Performances. Auch Künstler gewähren oft Einblicke in ihre Ateliers.

Hongkong, Asia´s World City an der chinesischen Südküste lebt von ihren Kontrasten. Hier treffen östliche Tradition auf westlichen Lebensstil, glitzernde Wolkenkratzer auf ursprüngliche Naturlandschaften und Gourmetküche auf Street Food. Die Stadt ist einer der weltgrößten Finanzplätze und rund sieben Millionen Einwohner nennen die Stadt ihr Zuhause, die die höchste Bevölkerungsdichte der Welt aufweist. Rund 200 Inseln, davon viele unbewohnt, bilden die ruhige grüne Seele der Stadt und eröffnen Outdoor-Fans Abenteuer nur wenige Fährminuten entfernt, unvergessliche Erlebnisse in der Natur. Weitere Informationen und aktuelle Updates auf der deutschsprachigen Website http://www.discoverhongkong.com/de

Firmenkontakt
Hong Kong Tourism Board – Frankfurt Office
Anette Wendel-Menke
Dreieichstraße 59
60594 Frankfurt
+49 (0)69 – 959 12 90
frawwo@hktb.com
http://www.discoverhongkong.com/de/index.jsp

Pressekontakt
noble kommunikation
Julia Stubenböck
Luisenstrasse 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://noblekom.de/

Bildquelle: streetartpanorama; HKTB