Tag Archives: Aktiv

Pressemitteilungen

Aktivurlauber schwingen den Kochlöffel

Noch mehr Kulinarik: von der Natur in die Küche – vom Rheingau bis nach Kambodscha

HAGEN – 16. April 2019. Köstliche Tapas und Gazpacho Andaluz. Exotische Gemüsepfannen und Currys. Gegrilltes Fladenbrot mit Hackfleisch und Joghurt oder frittierte Sardinen. Aktivurlauber schwingen weltweit den Kochlöffel: Wikinger Reisen verstärkt das Thema Kulinarik bei Wander-, Rad- und Erlebnisreisen. Aus der Natur geht es in die Küche – manchmal auch vorher noch auf den Markt. Programme mit Kochkurs laufen u. a. in der andalusischen Sierra Nevada und auf Chalkidiki, in Vietnam und Kambodscha. Oder auch im heimischen Rheingau.

Wandergenuss in der Sierra Nevada
„Wandergenuss am Fuß der Sierra Nevada“ heißt eine neue Wanderreise im ursprünglichen Andalusien: über Maultierpfade, entlang alter Wasserkanäle und durch Bergdörfer. Zur Bewegung kommt die Kulinarik: Gemeinsam mit dem Hotelchef kochen die kleinen Wikinger-Gruppen ein typisches andalusisches Drei-Gänge-Menü. Für noch mehr Genuss sorgen der Besuch einer Käserei und ein Tapas-Abend.

Gaumenfreuden auf Chalkidiki
Um die griechische Mittelmeerküche geht es bei „Vitalurlaub und Gaumenfreuden“ auf Chalkidiki. Zur Reise aus der Linie „wandern und mehr“ gehören ein Kochkurs mit heimischen Spezialitäten und Picknicks mit griechischen Köstlichkeiten. Die Zutaten holen die Urlauber vorher gemeinsam vom Markt. Ein weiterer kulinarischer Programmpunkt ist das Fünf-Gänge-Menü in einem griechischen Spezialitätenrestaurant.

Geschmackserlebnisse in Vietnam und Kambodscha
Gewürze, Aromen und Geschmackserlebnisse ziehen Weltenbummler nach Asien. Für Radurlauber hat Wikinger Reisen den 16-tägigen Trip „Vietnam und Kambodscha – Mekong intensiv“ entwickelt. Mit den Highlights Saigon, Siem Reap, Angkor Wat. Touren entlang von Maniok-, Süßkartoffel-, Erdnuss- und Kautschukfeldern. Und hautnahen Begegnungen in den Dörfern des Mekong-Deltas: Die Radler wohnen bei einer Familie am Ham Luong und kochen am Tonle-Sap-See gemeinsam mit Einheimischen. Mit Gemüse aus dem Garten und frischem Fang aus dem weltweit fischreichsten Binnengewässer.

Einblicke in die kambodschanische Küche gibt es auch beim Trip durch das Land der Khmer, der größten Ethnie des Landes. Asien-Fans tauchen hier in das echte, ursprüngliche Kambodscha ein, wandern, fahren Rad und Kanu. In der Hauptstadt Phnom Penh geht es erst auf den Markt und dann zum Kochkurs rund um die traditionelle Khmer-Küche. Mit viel frischem Gemüse und Reis.

Köstliches aus dem Rheingau
Wer es bodenständiger mag, lässt sich Hessen auf der Zunge zergehen. „Köstlicher Zauber des Rheingaus“ heißt eine neue relaxte Auszeit im Oberen Mittelrheintal und auf dem RheinBurgenWeg, durch Weinberge und den Binger Wald. Die Region ist ein Paradies für Kräuterfans. Gemeinsam mit kulinarischen Experten zaubert die kleine Wikinger-Gruppe hier saisonale Genüsse.
Text 2.731 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Geführte Reisen
Wandergenuss am Fuß der Sierra Nevada – 8 Tage ab 1.270 Euro, Mai, Sept., min. 10, max. 20 Teiln.
Vitalurlaub und Gaumenfreuden auf Chalkidiki – 8 Tage ab 1.250 Euro., Sept., Okt., min. 8, max. 16 Teiln.
Köstlicher Zauber im Rheingau – 8 Tage ab 995 Euro, Sept., Okt., min. 10, max. 18 Teiln.
Vietnam und Kambodscha – Mekong intensiv! – 16 Tage ab 2.888 Euro, Nov,. Dez., min. 10, max. 18 Teiln.
Aktiv durchs Land der Khmer – 17 Tage ab 2.798 Euro, Okt., Nov./Dez., min. 7, max. 14 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fit in den Frühling: Das sind Deutschlands Lieblingssportarten

Der Frühling kommt – und damit auch die Lust, wieder aktiv zu werden, sich zu bewegen und etwas für Gesundheit und Wohlbefinden zu tun! Die Zeiten, in denen die Jogginghose lieber auf dem Sofa als beim Sport getragen wurde, sind vorbei. Pünktlich zum Frühlingsanfang wird neu durchgestartet und die Figur wieder in Schuss gebracht. Aber welcher Sport macht den Deutschen eigentlich am meisten Spaß?

Auf dem Laufband, dem Crosstrainer oder beim Hanteltraining – Fitness ist und bleibt Deutschlands Lieblingssportart Nummer 1, wie eine interne Erhebung von der Das Telefonbuch Servicegesellschaft ergeben hat. Egal ob im Studio an Geräten oder gemeinsam mit anderen in Kursen – die Deutschen schwitzen am liebsten bei der Fitness. Krafttraining, Schnelligkeit, Ausdauer – der moderne Sportfan trainiert seinen Körper ganzheitlich in einem Bewegungsablauf, viele kommen mittlerweile sogar ohne Geräte aus. Praktisch, wenn man sein Fitnessprogramm mal nach draußen verlegen möchte.

Bahnen ziehen und Bälle spielen

Egal wie man sich auspowert, im Frühling macht“s einfach doppelt Spaß und die Motivation ist hoch. Schwimmen liegt auf der Beliebtheits-Skala auf Platz zwei. Bis die ersten Freibäder eröffnen, dauert es noch etwas, aber bis dahin werden Deutschlands Hallenbäder und Wellness-Oasen gut besucht sein. Auf Platz drei der Lieblingssportarten hat sich die gelbe Filzkugel in die Herzen der Deutschen gespielt. Gerade wenn die Sandplatzsaison eröffnet wird, können viele Tennisspieler es kaum erwarten, die ersten Bälle unter freiem Himmel zu schlagen. Game, Set & Match!

Hoch zu Ross und im Takt tanzen

Platz 4 im Ranking ergattert sich das Reiten. Hier erkundigen sich die Deutschen am liebsten nach Reitvereinen, Reitschulen und Reitställen. Hoch zu Ross und dabei gute Luft schnuppern – für viele ein toller Frühlings-Moment! Und was ist Deutschlands Lieblingssport Nummer fünf? Tanzen! Ein überraschendes Ergebnis, so galten doch lange Zeit viele Deutsche als Tanzmuffel. Dabei ist Tanzen – egal ob Cha-Cha-Cha, Walzer, Freestyle oder Breakdance – Bewegung und Erholung für Körper und Seele zugleich.

Über Das Telefonbuch:
Das Telefonbuch wird von DTM Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen Das Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgeber-GbR gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2018 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca. 1,1 Mrd. Nutzungen*. Ausgezeichnet werden die Produkte von Das Telefonbuch u.a. mit der Wort-Bild-Marke sowie dem markanten roten Winkel, die im Markenregister für die DasTelefonbuch Zeichen-GbR eingetragen sind und durch ihren konsistenten Einsatz in allen Medien einen hohen Wiedererkennungswert genießen.
*Quelle: GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2018; repräsentative Befragung von 16.601 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2018

Kontakt
Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH
Silke Greifsmühlen
Wiesenhüttenstr. 18
60329 Frankfurt
069-130 148 – 160
069-130 148 – 110
presse@dastelefonbuch-marketing.de
http://www.dastelefonbuch.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Andalusien aktiv entdecken: Kunst, Kulinarik, Kino

Wanderurlauber unterwegs zu Kreativplätzen, Genussorten und Filmsets

Andalusien aktiv entdecken: Kunst, Kulinarik, Kino

Im Festungsdorf Castillo de Castellar lassen sich die Aktiv-Urlauber von Künstlern inspirieren

Hagen – 8. Jan. 2019. Dreimal Andalusien: aktiv und kreativ, aktiv und kulinarisch, aktiv vor Filmkulissen. Wikinger Reisen bringt für 2019 neue Wandertrips in den spanischen Süden mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Kreativ und für den Spain Tourism Award nominiert: Kajak, Kunst & Korkeichen
Diese Tour aus der Linie „wandern & mehr“ kombiniert Naturgenuss, Kajakfahren und Kunst. Die kleinen Wikinger-Gruppen erobern die größten iberischen Korkeichenwälder im Naturpark Los Alcornocales. Erklimmen über die „Mediterranean Steps“ den „Rock of Gibraltar“. Und erkunden per Kajak den Stausee des Guadarranque. Anschließend ist Kreativität angesagt: Im Festungsdorf Castillo de Castellar lassen sich die Urlauber von Künstlern und Kunsthandwerkern inspirieren und greifen dann selbst zum Pinsel. Die abwechslungsreiche 8-tägige Tour – mit Übernachtungen in Casas Rurales – ist in der Kategorie Aktiv- und Erlebnisreisen für den Spain Tourism Award von Turespaoa 2019 nominiert.

Köstlich: Wandergenuss am Fuß der Sierra Nevada
Purer Genuss steht im Mittelpunkt der 8-tägigen Wanderreise zu den südlichen Ausläufern der Sierra Nevada. Vom Thermalbad Lanjaron aus geht es über Maultierpfade in einsame Bergdörfer – Schritt für Schritt genießen Naturfans den Blick auf die Bergwelt der Alpujarra. Dann wird es kulinarisch: Auf dem Programm stehen der Besuch einer Käserei, ein Tapas-Abend, ein Koch-Event mit dem Hotelchef und ein Trip nach Trevelez. Dort reift auf über 1.500 Metern der beste Serranoschinken. Eine Wanderung oberhalb von Granada mit anschließender Stippvisite in der Stadt rundet das Genussprogramm ab.

Filmreif: der wilde Osten Andalusiens
Wander- und Filmfans kommen im Osten Andalusiens auf ihre Kosten. Aktivurlauber erwandern die Marmorbrüche der Comarca del Mármol – dort haben die Macher von Game of Thrones mehrere Episoden gedreht. Oder die Wüstenlandschaft der Sierra Alhamilla: Hier fiel die Klappe für „Lawrence von Arabien“ und „Indiana Jones“. Gleich Dutzende Western entstanden in der wilden Halbwüste zwischen Tabernas und Sorbas: von „Spiel mir das Lied vom Tod“ bis zum „Schuh des Manitu“. Neben den Kinokulissen warten in der Region drei Naturparks: die waldreiche Sierra de Cazorla, die versteppte Sierra María-Los Velez mit Hochebenen, Höhlen, Lavendel- und Rosmarinfeldern und das unberührte Naturparadies Cabo de Gata. Ein weiteres Ziel der Wikinger-Gruppen ist das Ökodorf Los Molinos am Flussbett des Río Aguas. Nachhaltig arbeitende Bauern haben hier die Bewirtschaftung an den kargen Boden und das Klima angepasst.
2.529 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Andalusien: Kajak, Kunst & Korkeichen – 8 Tage ab 1.358 Euro, Mai, Sept., Okt., min. 10, max. 15 Teiln.
Wandergenuss am Fuß der Sierra Nevada – 8 Tage ab 1.270 Euro, Mai, Sept., min. 10, max. 20 Teiln.
Der wilde Osten Andalusiens – 8 Tage ab 1.430 Euro, Mai, Okt., min. 10, max. 18 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Aus Liebe zur Natur

Die Esten halten ihr Land sauber nicht nur am weltweiten Cleanup Day

Aus Liebe zur Natur

(NL/2935447018) Bochum, 23.August 2018 Am 15. September rollt eine grüne Welle über den Planeten, die auf den Fidschi Inseln beginnt und in Hawaii endet. Beim World Cleanup Day stellen sich Menschen in 150 Ländern dem globalen Müllproblem und beseitigen illegalen Abfall. Die weltweite Bürgerbewegung Lets do it startete vor zehn Jahren in Estland, als sich 50.000 Menschen zusammenschlossen, um ihr Land in nur fünf Stunden zu säubern. Ein Thema, das den Esten am Herzen liegt, denn Sie lieben ihre Natur. Rund 50 Prozent des Staates sind bewaldet, die Luft ist sauber und ein Großteil des Essens natürlich und unverarbeitet.

Zum ersten Mal in Deutschland
Seit 2008 hat sich die Initiative Lets do it weltweit verbreitet. In Deutschland findet der World Cleanup Day in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Eine Übersicht über die geplanten Aktionen finden Interessierte unter www.deutschlandmacht.de. Ziel ist es, fünf Prozent der Weltbevölkerung für die Aktion zu aktivieren die geschätzte Personenanzahl, die notwendig ist, um dauerhafte Veränderungen zu ermöglichen. Besonders wichtig ist es, dass die Menschen das Gefühl haben, wir werden es schaffen, den Müll zu beseitigen, wenn viele mithelfen, sagt Rainer Nõlvak, Aufsichtsratsvorsitzender und Motivationsleiter von Lets do it. Der erfolgreiche IT-Unternehmer hatte sich eigentlich schon frühzeitig in Florida zur Ruhe gesetzt, als er zu einem der Anführer der Bewegung in Estland wurde. Entsetzt hatte er feststellen müssen, dass die estnische Insel Hiiumaa nicht mehr das ursprünglich unberührte, grüne Heiligtum war, das er kannte. Reifen, Teppiche, alte Stühle und Bettgestelle hatten den Wald damals in eine Müllhalde verwandelt. Heute ist davon glücklicherweise nichts mehr zu sehen.

Natur gegen Stress
Ihre Wälder sind den Esten heilig. Sie bedecken etwa die Hälfte des Landes 30 Prozent von ihnen stehen unter Naturschutz. Die estnischen Wälder beherbergen eine außergewöhnliche Vielfalt an Wildtieren: Hasen, Füchse und Hirsche ¬ und mit etwas Glück kann einem auch mal ein Wolf, Luchs, Bär oder Elch über den Weg laufen. Obwohl viele Esten heute einen beschäftigten, suburbanen Lebensstil führen, suchen sie weiterhin die Wälder auf, um zur Ruhe zu kommen und aufzutanken. Eine gute Strategie: Laut dem Europäischen Zentrum für Umwelt und menschliche Gesundheit an der Universität Exeter in Großbritannien führt der Besuch einer natürlichen Umgebung, die so wenig menschliche Elemente wie möglich hat, zu einer bemerkenswert besseren Gesundheit. Dabei scheinen alle Aktivitäten gut zu sein: Gehen, Radfahren, Angeln oder einfach nur auf einer Bank sitzen. Ein Besuch in Estland ist dafür optimal!

Durch Marschland wandern
Denn mit seinen grünen Wäldern, Mooren und Seen bietet Estland die perfekten Bedingungen. Estland gehört zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas ein großartiges Reiseziel für alle, die entspannen möchten und Ruhe und Frieden suchen. Touristen können durch die Wälder wandern, zwischen den mehr als 2.000 kleinen Inseln hin- und hersegeln, klettern oder mit dem Fat Bike den unberührten Küstenstreifen entlangradeln. Die Wanderwege führen durch Moorlandschaften, ans Meer oder durch Wälder und Naturschutzgebiete. Einige davon sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Wer es mystisch mag, wandelt auf speziell errichteten Bretterwegen direkt über dem Marschland. Das flächendeckende Netzwerk von Moorpfaden führt Wanderer in die Umgebung von Mooren und Wiesen, die oft in Nebel gehüllt sind.

Studie bestätigt sauberes Essen
Die Natur inspiriert die estnische Nahrungsmittelindustrie, saubere und nahrhafte Produkte zu produzieren. Der Großteil des Essens ist natürlich und unverarbeitet. Laut einer Studie der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Estland die zweitsaubersten Lebensmittel Europas besser sind nur die nordischen Nachbarn in Finnland. Der Anteil der Rückstände von Pestiziden in estnischen Lebensmitteln ist nicht einmal halb so hoch wie der EU-Durchschnitt – 18 Prozent gegenüber 42,1 Prozent. Dabei spielt auch der klimatische Standort eine Rolle: Die meisten Pflanzenschädlinge überleben die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt im Winter nicht. Reines Essen kommt aus sauberer Umgebung: Der Weltgesundheitsorganisation zufolge liegt Estland an vierter Stelle bei der städtischen Luftqualität.

Geschenke zum 100. Geburtstag
Estland möchte Menschen in der ganzen Welt an ihrem reinen Glück teilhaben lassen. In diesem Jahr feiert Estland seine 1918 errungene Unabhängigkeit mit unzähligen Events, Kunst- und Kulturveranstaltungen überall im ganzen Land. Auch der Cleanup Day gehört zu den wichtigsten internationalen Veranstaltungen im Rahmen der Jahrhundertfeier der Republik und wird als Estlands Geschenk an die Welt betrachtet.

Weitere Informationen für die Redaktion:
Mehr zum World Cleanup Day und der Lets do it-Kampagne finden Sie hier: https://www.worldcleanupday.org/news/2018/08/13/8479
Hier gibt es einen Überblick, wie Estlands Natur gegen Stress helfen kann: https://www.visitestonia.com/de/uber-estland/gestresst-6-wege-wie-estlands-reine-natur-helfen-kann
Und hier, mehr Informationen zu Estlands sauberem Essen: https://estonia.ee/estonia-has-2nd-cleanest-food-in-europe/

Noch mehr Hintergrundinformationen, Bildmaterial und die Interviews mit Rainer Nõlvak und Eva Truuverk finden Sie hier: http://bit.ly/Aus_Liebe_zur_Natur

Über Visit Estonia
Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. Dafür nutzt Visit Estonia nicht nur PR, sondern auch Kampagnen oder Tourismusmessen. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Finnland, Russland, Deutschland, Schweden und Norwegen. Dieses Projekt wird vom European Regional Development Fund der EU gefördert.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

Firmenkontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.visitestonia.com/de

Pressemitteilungen

Höhenflüge, Trekkingtouren, Wildwasserabenteuer

Raus in die Südtiroler Natur mit dem Design Hotel Tyrol

Höhenflüge, Trekkingtouren, Wildwasserabenteuer

(Bildquelle: Design Hotel Tyrol)

München/Partschins, 03. Juli 2018: Die Sonne strahlt endlich wieder – also nichts wie raus in die Natur und den Sommer erleben. Dafür muss man keinen weiten Flug antreten, sondern nur mit den Lieben ins Auto steigen und einen kleinen Roadtrip ins nahegelegene Südtirol unternehmen. Auch mit der Bahn gelangt man bequem ins Meraner Land, ins Vinschgau und ins Design Hotel Tyrol, Partschins – der ideale Ausgangsort für Action und Erholung in den Bergen.

Das familiäre Hotel liegt inmitten der Dreitausender-Gipfel, die Naturbegeisterte locken und mit dem höchsten Wasserfall Südtirols ein besonderes Schauspiel bieten. Direkt am Hotel können Wanderer zu 240 Kilometern markierter Wanderwege in alle Höhenlagen aufbrechen. Darunter der bekannte Meraner Höhenweg oder die wunderschönen Spronser Seen, die höchste Seenplatte Europas. Die Aschbach-Seilbahn und die Texelbahn bringen Ausflügler direkt auf 1.500 Höhenmeter.

Es gibt kaum Beeindruckenderes, als den Sonnenaufgang vom Berggipfel aus zu beobachten. Dieses Erlebnis erfahren Gäste beim „Early E-Bike Ride“, bei dem bereits in frühmorgendlicher Dunkelheit in die Pedale getreten wird, um dann mit elektronischer Unterstützung, hinauf auf das Kreuzjoch zu gelangen und auf 2.086 Metern die ersten Sonnenstrahlen und den Ausblick in die Dolomiten zu genießen. Auf einer Querfahrt durch Biker-Trails über das Hochplateau geht es weiter Richtung Alm, wo die Sennerin mit einem wohlverdienten Almfrühstück wartet. Durch die Kooperation mit den Bike-Herstellern ROSE Bikes und BH-Bikes, stehen im Hotel zahlreiche E-Mountainbikes bereit. Auch Renn- und Trekking-Bikes, Fully- und Hardtail-Mountainbikes können im hoteleigenen ROSE Bikes-Testcenter von den Hotelgästen ausgeliehen werden. Touren-Empfehlungen gibt Gastgeber und Bike-Experte Boris persönlich und natürlich können diese dann auch als GPS Download heruntergeladen werden.

Nervenkitzel pur verspricht eine Rafting-Tour durch die wilden Wasser der Etsch, die das Hotel auch für die Gäste organisiert. Wer in luftige Höhen steigen und größtmögliche Freiheit erleben möchte, kann einen Paragliding Flug durch die Bergwelt wagen.

Trendsportler sind im Design Hotel Tyrol an der richtigen Adresse, denn die Region ringsum ist ein Paradies für Kletterer und Boulderer. Für jedes Level gibt es erfolgversprechende Klettersteige, Klettergärten und Felswände. Eine Herausforderung für Erfahrene bietet der neue Klettersteig Hoachwool in Naturns, wo Kletterer nebst leichterer Passagen auch eine senkrechte und ausgesetzte Wand mit Schwierigkeitsgrad C/D überwinden müssen.

Durch Kooperationen mit den Golfclubs Lana und Passaiertal, als auch mit der Vereinigung Golf in Südtirol, finden auch Golfer vielseitige Grüns, um ihr Handicap zu trainieren. Tennisfreunde finden nur 300 Meter vom Hotel das Sportzentrum Partschins mit mehreren Tennisplätzen.

********

Gemütlich, unkompliziert und familiär ist die Philosophie der Familie Frei. Ihr Credo spiegelt sich in der Einrichtung, in der ausgezeichneten Qualität der Küche sowie dem breiten Aktivprogramm gepaart mit einer Dosis Wellness wieder. Auch Nachhaltigkeit wird im Design Hotel Tyrol groß geschrieben. Es wird auf Regionalität, sowie umweltbewusste Bauweise, als auch Arbeitsabläufe geachtet. 1980 von Frieda und Helmuth Frei gegründet, 2014 von Sohn Boris übernommen und neu gestaltet. Das Hotel ist mit nur 38 Zimmer und Suiten klein aber fein. Hier wird auf jeden Wunsch des Gastes eingegangen. Für seine Gäste hat es aber viel zu bieten – 2 Pools im großzügigen Garten mit Blick in die Berge und das Meraner Land, Poolbar, eine Außensauna, sowie verschiedene Saunen mit Indoor Wellnessbereich als auch einen Whirlpool, sowie Hallenbad. Die Region ist ideal für Biker und Wanderer gleichermaßen und bietet direkt vom Hotel aus 240 km markierte Trails und Wanderwege in allen Höhenlagen, die für Einsteiger sowie Könner und ganz ohne Auto erreichbar sind.

Weitere Informationen unter www.tyrol-hotel.it, Facebook, Instagram

Kontakt
Design Hotel Tyrol
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089-130121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com

Pressemitteilungen

Wandervolles England!

Wer Englands Great Walking Trails folgt, findet mehr als nur schöne Landschaft

Wandervolles England!

(NL/4463861111) Bochum, 19. April 2018 Wildblumenwiese, Wind im Haar und der Blick schweift über die Steilküste hinweg auf die wogende See. Es gibt wenige Erlebnisse, die auf so wunderbare Weise entschleunigen und beleben wie das Wandern. In der abwechslungsreichen Landschaft von England, zwischen historischen Gemäuern, Pubs und Galloway-Herden, locken Englands Great Walking Trails (EGWT) Abenteurer und Naturliebhaber ins Grüne. Neben historischen Kulturstätten, Fischerdörfern und Künstlerateliers abseits der Tourenpfade gibt es auf den ausgefeilten Routen der EGWT viel zu genießen: meditative Ruhe, Vogelgezwitscher und die Freude am Gehen.

Die besten Trails
Die Wanderstrecken unterscheiden sich klimatisch und in ihrer Länge: Die Routen reichen von rau im Norden bis sonnig und sanft im Süden und von kurzen Tagestouren bis zu 1.000 Kilometer-Strecken. Dabei werden jeweils unterschiedliche Fitnessgrade angesprochen, von entspannt für Einsteiger bis herausfordernd für Aktivreisende. Was die Routen alle gemein haben, sind ihre zahlreichen urigen Pubs, wie etwa das Five Bells Inn am North Downs Way, das schon seit dem 16. Jahrhundert lokal gebrautes Bier ausschenkt. Für noch mehr Erfrischungen sorgen die vielen traditionellen Brauereien entlang der Trails, die mit Besichtigungsprogrammen samt Verkostung zu einem Zwischenstopp einladen.

Nationalpark und Küste Der Cleveland Way
Aktiv, umweltbewusst und abwechslungsreich genießen lässt sich die Natur und die Schönheit Englands auf dem Cleveland Way. Wanderer marschieren durch blühende Heidelandschaften, vorbei an weidenden Schafen und alten Burgen wie Rievaulx Abbey. Im Nordwesten Englands gelegen führt der insgesamt 175 Kilometer lange Weg, beginnend im Landesinnern in Helmsley, einmal um den North York Moors National Park herum und durch ihn hindurch, bis die Küste erreicht wird. Weiter geht es mit herrlichem Meerblick von Saltburn-by-the-Sea hinunter zum Küstenort Filey. Unterwegs begeistern kleine Fischerorte, Felshöhlen und verborgene Buchten am Strand. Die unglaublich schöne und abwechslungsreiche Strecke ist für alle Fitnesslevel und auch für alle Begleiter auf vier Pfoten geeignet. Der Cleveland Way kann natürlich auch nur abschnittsweise erwandert werden.

Zu Fuß in die Vergangenheit Hadrians Wall Path
Der 135 Kilometer lange Hadrians Wall Path führt von der Westküste Englands entlang des Weltkulturerbes Hadrians Wall zur Ostküste Englands. Hadrians Wall erzählt die Geschichte, wie die machtanstrebenden Römer eine 113 Kilometer lange Mauer zwischen England und Schottland errichteten, um sich vor den wilden Stämmen im Norden zu schützen. Heute führt der Weg entlang der Mauerfragmente durch die Natur. Auf der Tour warten lebendige Orte wie Newcastle, gemütliche Pubs sowie befreiend unberührte Natur.

Gute Aussichten Pennine Way
Auf dem Pennine Way geht es über die zerklüftete Hügelkette durch die Mitte Englands. Blumenwiesen, Felsen und anspruchsvolle kleine Bergketten wechseln sich ab. Auf diesem Weg sollten Wanderer keine Angst vor nassen Socken und rutschigen Felssteinen haben, sagt Trail Officer Heather Procter, denn ein Wolkenbruch ist möglich und ein Unterschlupf nicht immer sofort zur Stelle. Der Pennine Way ist der älteste Wanderweg Englands. Er wurde 1965 eingeweiht und belohnt mit einer spektakulären Aussicht in die Ferne, die alle nassen Socken vergessen lässt.

Meeresrauschen Peddars Way & Norfolk Coastal Path
Wer die See, die salzige Luft und das Rauschen der Brandung liebt, für den ist Peddars Way & Norfolk Coastal Path die ideale Wanderstrecke. Die Tour dauert vier bis fünf Tage. Sie verbindet zwei unterschiedliche Regionen miteinander und ist dadurch besonders reizvoll und auch für ungeübte Wanderer sehr gut geeignet. Die Strecke führt entlang der Sanddünen und rötlich schimmernder Felswände, zum Teil am Strand und teils oberhalb der Klippen entlang. In den Fischerorten kommen fangfrische Krabben auf den Teller. Später gehts ins Inland: Zwischen Hunstanton und Rushford erschließt sich die wilde Natur mit grünen Wäldern, klaren Flüssen und sprudelnden kleinen Wasserfällen. In der Wanderpause können heiße Füße in kühlen Bächen abgekühlt werden.

Freiheit und Minimalismus Cotswolds Way
Gepackter Rucksack, Trekkingboots und Sonnenbrille. Es braucht nicht viel, um dem Alltag zu entfliehen. Der Cotswolds Way beschert innere Ruhe in sattgrüner Landschaft. Auf den knapp 165 Kilometern zwischen Chipping Camden und der Weltkulturerbe-Stadt Bath findet der geübte Wanderer auf jedem Schritt zurück zu sich selbst, entdeckt die Freude an der Langsamkeit, führt intensive Gespräche und wer nach einem langen Tagesmarsch und erfährt meditative Gelassenheit, wenn er nach einem langen Tagesmarsch ins weiche Bett eines der liebevoll ausgestatteten Bed-&-Breakfast-Häuser fällt.
Für Wanderneulinge bietet der Cotswolds Way zahlreiche kleine Kreis-Wandertouren, die von einem festen Standpunkt aus auf einer Tagestour erwandert werden können. Zum Beispiel von Winchcomb aus, wo auch Sudeley Castle & Gardens nicht weit und inspirierende Erholung, die Natur und das typische England ganz nah sind.

Natur und Kultur North Downs Way
Inspiriert von dem Weg der ersten Pilger, erstreckt sich die Route des North Downs Way über knapp 250 Kilometer von Farnham nach Dover. Die Landschaft ist unglaublich schön. Es gibt malerische Dörfer, grandiose Hügellandschaft und herrliche Aussichten, sagt Trail-Manager Peter Morris. Zudem treffen Wanderlustige auf viele Burgen und Schlösser, wie zum Beispiel die berühmte Canterbury Cathedral, die zum Weltkulturerbe gehört.

Hinweis für die Redaktion
Am 14. Mai ist Tag des Wanderns! Alles über den Trend des Wanderns finden Sie hier: http://www.wanderverband.de/conpresso/_rubric/index.php?rubric=Startseite
Entdecken Sie Englands EGWT-Wanderstrecken hier inklusive direktem Kontakt zu den Wanderführern: https://www.nationaltrail.co.uk/
Mehr Informationen zum EGWT finden sich auch unter: www.discoverenglandswalkingtrails.com
Zusätzliches Bild- und Infomaterial finden Sie hier: http://bit.ly/Englands_Great_Walking_Trails

Firmenkontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.destination-office.com

Pressemitteilungen

Seekajak: entschleunigter Aktivurlaub

In Finnland, Norwegen, Ostgrönland, Dalmatien oder Oman – auch für Einsteiger

Seekajak: entschleunigter Aktivurlaub

Kajaktrekking in Ostgrönland „auf den Spuren der Jäger“

Hagen – 5. April. 2018. Schon mal Seekajak gefahren? Sanft durchs Meer geglitten? Jeder Paddelstich entschleunigt und bringt neue Perspektiven. Wer es ausprobieren will, findet bei Wikinger Reisen Aktiverlebnisse per Kajak, Fahrrad und zu Fuß. Nordisch cool in Finnland, sportlich in Ostgrönland und Norwegen. Naturbewusst in Dalmatien – bei dieser Tour geht es zu einem WWF-Projekt. Oder exotisch im Fjord von Arabien: in Musandam im Norden von Oman.

Åland-Inseln: Eintauchen in die Schärenwelt
„Wandern und mehr“ heißt es in Finnland und auf den Åland-Inseln – das „mehr“ steht für Rad- und Kajaktouren. Kleine Wikinger-Gruppen tauchen von Naantali aus in den Schärengarten ein – aus der Land- und Wasserperspektive: Die Kajaktour mit Einer- und Zweierbooten ist anfängertauglich und dauert rund fünf Stunden. Per Rad steht eine 60-Kilometer-Strecke über mehrere der Mini-Inseln auf dem Programm. Dazu kommen Wanderungen in den Greta-Bergen und im Teijo-Nationalpark. Diese neue Reise läuft im Juli und August. Ebenfalls neu ist das sportlichere „Kajakabenteuer Nordnorwegen“ mit sieben Paddeletappen. Vorkenntnisse sind auch dabei nicht nötig, aber Ausdauer.

Ostgrönland: Eintauchen in die Wildnis
Noch anspruchsvoller ist das „Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger“. Dieses Abenteuer für erfahrene Outdoorfans führt hinein in die Eisbergwelt. Die Gruppe mit sechs bis höchstens zwölf Teilnehmern taucht mit Insider-Reiseleiterin Franziska Leonsen in die arktische Fjordlandschaft der Inuit ein. Sie übernachten in verschiedenen Wildnis-Camps, erwachen mit Blick auf das Inlandeis und genießen einen der unberührtesten Flecken dieses Kontinents. Mehr Natur geht kaum … Bei dieser Reise sind Kajakerfahrung und eine sehr gute Kondition gefragt.

Dalmatien: Eintauchen ins WWF-Schutzgebiet
In Dalmatien geht es vor allem um Nachhaltigkeit. Der WWF, Partner von Wikinger Reisen, unterstützt dort eines von acht „SEA-Med“-Schutzgebieten. Ziel ist das Bewahren des empfindlichen Ökosystems. Zu Fuß, mit dem Rad und per Seekajak tauchen Aktivurlauber in die Naturlandschaften des Kornati-Nationalparks und des Telacica-Naturparks ein. Sie entdecken die Artenvielfalt, sprechen auf einer Bootsexkursion mit Fischern, schnorcheln und kochen gemeinsam mit Einheimischen.

Oman: Eintauchen in den Fjord von Arabien
Auch im Fjord von Arabien ist Seekajakfahren angesagt. Wikinger Reisen bietet dort eine 9-tägige Tour mit Kajak- und Wandertouren, Schnorcheln und Sightseeing in Dubai an. Die Reise ist ein Renner – Interessenten können sich bereits jetzt für 2019 vormerken lassen.
Text 2.556 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Finnlands Schären und Åland-Inseln: 12 Tage ab 2.698 Euro, Juli, August, min. 15, max. 20 Teilnehmer
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht! : 13 Tage ab 2.135 Euro, Juli, min. 8, max. 12 Teilnehmer
Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger: 15 Tage ab 3.795 Euro, Juli, August, min. 6, max. 12 Teilnehmer
Natur hautnah: Aktiv in Dalmatien: 8 Tage ab 1.290 Euro, Oktober, min. 10, max. 16 Teilnehmer
Kajakabenteuer im Fjord Arabiens: 9 Tage ab 1.898 Euro, Dezember, min. 5, max. 12 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Erinnern leicht gemacht

Thomas Reichart gibt Tipps für nachhaltige Gedächtnisleistung

Erinnern leicht gemacht

Thomas Reichart kennt Tipps für nachhaltige Gedächtnisleistung

Vor einem Test, einer Präsentation, auf der Bühne vor Publikum oder auch im privaten Alltag muss sich der Mensch permanent Dinge merken. Manchen fällt das Lernen und Merken leicht, andere haben große Probleme damit. Wieder andere sind schlichtweg überfordert. „Das Gehirn des Menschen lässt sich trainieren, um es optimal nutzen zu können“, weiß der Experte für Leadership und Change Management Thomas Reichart. Er gibt Tipps, wie jeder die Nutzung seines Gedächtnisses optimieren kann.

„Mit fortschreitender Technik wird es uns immer leichter gemacht, beispielsweise unser Smartphone oder andere digitale Alltagsgeräte für uns denken zu lassen“, erklärt Reichart. Warnend fügt er hinzu: „Je weniger wir unser Gehirn nutzen, desto eher bildet sich auch unsere aktive Denkfähigkeit zurück“. Deshalb rät er, diese Hilfsmittel öfter bewusst wegzulegen und stattdessen den Geist zu trainieren.

Eine Möglichkeit des Gedächtnistrainings ist das Verknüpfen von Inhalten mit einem Bild. Laut Reichart können mit dieser Technik selbst trockene Lerninhalte merkbar gemacht werden, da das menschliche Gehirn Erinnerungen an ein inneres Bild knüpft. Dieses Bild wird dann vom Unterbewusstsein als Erinnerungsschlüssel gespeichert.

Wichtig beim Anlegen eines solchen Erinnerungsschlüssels ist ein ungestörtes Arbeitsumfeld, um sich voll auf das Objekt des Studiums konzentrieren zu können. „Ich empfehle außerdem, dabei wirklich alle Sinne zu gebrauchen“, erklärt Reichart weiter. „Dadurch wird das Objekt gedanklich in einzelne Bestandteile aufgeteilt, die entsprechend mit Bildern verknüpft werden. So bekommt das Gehirn die Chance, unterschiedliche Filter mit einzuschalten, um später an den Inhalt zu kommen.“

Wer den Sinn des Gelernten versteht, tut sich nach Meinung des Leadership-Experten zusätzlich leichter, etwas zu behalten. Doch sollte man nichts überstürzen und nicht ungeduldig mit sich werden. „Man sollte sich und seinen Gedanken auf jeden Fall genug Zeit für den Lernprozess geben. Und pures Auswendigpauken bringt überhaupt nichts, wenn das Langzeitgedächtnis aktiviert werden soll.“

Thomas Reichart kennt noch weitere sehr wirksame Methoden, um das Gedächtnis zu trainieren. In seinem Buch „Lead Your Life NOW – Neue Strategien für Ihren beruflichen und privaten Erfolg“ finden sich weitere wertvolle Tipps zu diesem Thema.

Mehr zum Buch: www.leadyourlifenow.de

„Lead Your Life NOW“ kann direkt bestellt werden bei Amazon.

Mehr über Thomas Reichart unter www.reichart.biz.

Thomas Reichart, BBA, MBA, MBA OE, ist Experte in den Bereichen Leadership und Wirksamkeit im Management. Er berät, forscht und implementiert im Bereich der digitalen Transformation von Managern. Seit über 20 Jahren coacht er Führungskräfte auf europäischer und internationaler Ebene zu Themen der Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung.

Firmenkontakt
Thomas Reichart
Thomas Reichart
Mies-van-der-Rohe Straße 4
80807 München
+49 89 25557-5532
mail@thomas-reichart.de
http://www.thomas-reichart.de

Pressekontakt
Thomas Reichart Direct Selling
Thomas Reichart
Mies-van-der-Rohe Straße 4
80807 München
+49 89 25557-5532
mail@thomas-reichart.de
http://www.thomas-reichart.de

Pressemitteilungen

Radurlaub in Bella Italia: Klassiker, Geheimtipps, Genießertouren

Alle Radreisen 2018 bis Ende Januar mit Frühbucherrabatt

Radurlaub in Bella Italia: Klassiker, Geheimtipps, Genießertouren

Italien ist das zweitliebste Ziel der Wikinger-Aktivurlauber

Hagen – 5. Dez. 2017. Bella Italia – der Stiefel ist das zweitliebste Ziel der Wikinger-Aktivurlauber, geführt in kleinen Gruppen oder individuell. Im Katalog „Radurlaub 2018“ stecken eine frisch entwickelte Genießertour im Veneto, neue Geheimtipps auf Sardinien und Klassiker wie die Route Bozen – Venedig. Alle Radreisen für das kommende Jahr gibt es bis Ende Januar 2018 mit einem Frühbucherrabatt.

Genießertour durchs Veneto
Durch den Naturpark der Euganeischen Hügel oder entlang der Wasserstraßen Bacchiglione und Brenta radeln. Malerische Gartenanlagen bewundern und in den Quellen des größten Thermalparks Europas relaxen. Oder in Padua und der Lagunenstadt Chioggia auf Entdeckungstour gehen. Die neue geführte Radreise „Veneto – Thermalquellen, Gärten und Kultur“ ist vielseitig und ein Genuss für jeden Italienfan. Sie dauert acht Tage, die Touren sind locker, auf Wunsch gibt es E-Bikes. Die kleinen Gruppen wohnen im komfortablen 4-Sterne-Spa-Hotel Splendid in Galzignano mit eigenem Thermalbereich.

Geheimtipps auf Sardinien
„Beinah karibisch“ präsentiert sich Sardinien – das mondäne Eiland fasziniert mit Türkistönen in allen Schattierungen. Ab April erkunden Radurlauber mit dem Insider-Reiseleiter Frank Teubner den wilden Norden. Der Sardinien-Spezialist kennt die Musts und Geheimtipps der Insel. Er entführt Bikefans u. a. zum Maddalena-Archipel, zu den Granitfelsen am Capo di Testa, entlang des Porto-Conte-Naturparks und in zauberhafte Orte wie Alghero und Bosa. Die Radtouren sind etwas anspruchsvoller als im Veneto und beinhalten auch Steigungen, führen aber meist über ruhige Neben- und Hauptstraßen.

Klassiker Bozen – Venedig: individuell oder geführt
Bozen – Venedig: ein echter Klassiker. Individualurlauber radeln im eigenen Tempo von der Südtiroler Alpenwelt durch die Po-Ebene bis zur Adria. Paare oder Freunde – die Reise ist ab zwei Teilnehmern buchbar – entdecken Verona, Vicenza und Padua, den Gardasee und die Lagunenstadt Venedig. Die Tour ist komplett organisiert, Hotels sind gebucht, Gepäcktransfers bestellt. Detaillierte Wegbeschreibungen oder die neue GPS-App von Wikinger Reisen weisen den Weg. Wer nach der Woche weiterradeln möchte, schließt den Trip von „Venedig nach Poreč“ direkt an. Die Strecke Bozen – Venedig gibt es auch als geführte Gruppenreise. Text 2.278 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Veneto – Thermalquellen, Gärten und Kultur: 8 Tage ab 1.235 Euro, Mai, Juni, Sept., Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Beinah karibisch – Sardiniens bezaubernder Norden: 8 Tage ab 1.398 Euro, April, Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Von Bozen nach Venedig: 8 Tage ab 580 Euro, ab 2 Teilnehmern ist die Reise buchbar von März bis Oktober
Kann mit der Tour Von Venedig nach Poreč kombiniert werden: 8 Tage ab 529 Euro, April bis Sept., ab 2 Teilnehmern
Von Bozen nach Venedig geführt: 8 Tage ab 1.225 Euro, Mai, Juni, Sept., min. 10, max. 18 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

100 Millionen geknackt: Gäste- und Umsatzrekord bei Wikinger Reisen

Veranstalter untermauert mit über 62.000 Gästen seine starke Marktposition

100 Millionen geknackt: Gäste- und Umsatzrekord bei Wikinger Reisen

Daniel Kraus – geschäftsführender Gesellschafter von Wikinger Reisen

Umsatz- und Gästerekord bei Wikinger Reisen: Der Marktführer für Wanderurlaub knackt erstmals die 100-Millionen-Schwelle: Bis zum Ende des touristischen Geschäftsjahres Ende Oktober erwartet der Veranstalter rund 108 Millionen Euro Umsatz – neun Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den Gästen wird der Aktivspezialist um sechs Prozent zulegen: Über 62.000 Wander- und Radurlauber, Trekker und Fernreisende entschieden sich für die „bewegende“ Marke Wikinger Reisen.

Renner Wanderstudienreisen: plus 18 Prozent
Wikinger Reisen untermauert seine starke Marktposition im Bereich Wander- und Aktivurlaub. Zu den Rennern des Jahres gehören Wanderstudienreisen. Für Urlauber, die Bewegung plus Besichtigungen wollen, legte der Veranstalter 2017 erstmals den Katalog „Natur und Kultur“ auf. Mit Erfolg: Die Gästezahl stieg um mehr als 18 Prozent. „Die Kombination aus Aktiv-und Studienreise trifft den Zeitgeist“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter Daniel Kraus. Ähnliches gilt für lockere Einsteiger-Angebote: Die Linie „aktiv und entspannt“ mit leichtem Wanderpensum verbuchte 20 Prozent mehr Teilnehmer.

Mehr individuelle Wander- und Radurlauber
Bei Individualurlaubern gewinnen vororganisierte Aktivreisen an Bedeutung: Der Katalog „Wanderurlaub individuell“ erreichte 12 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr. Auch die Zahl der individuellen Radurlauber stieg um über 11 Prozent.

Top-5-Länderranking Europa: Spanien vorn
Bei den beliebtesten Zielen liegt Spanien vorn: Wikinger-Gäste erwandern und erradeln Kanaren, Balearen und viele Festlandregionen. Im europäischen Top-5-Länderranking folgen Italien, Deutschland, Frankreich und Portugal.

„Winner“ in Europa: höchste Zuwächse in Griechenland und Skandinavien
„Winner“ des Jahres mit zweistelligem Gästeplus sind Griechenland (26 Prozent), Skandinavien (22 Prozent), Frankreich (knapp 15 Prozent), Irland (14 Prozent) und Deutschland (10 Prozent). Während Hellas sich erholt, ist die Türkei bei Wikinger-Gästen „out“: 2018 fällt das Ziel aus den Katalogen heraus. Verloren hat auch Island: Der mehrjährige Boom ebbt ab, die Insel aus Feuer und Eis bleibt dennoch beliebt.

Ferntrips holen auf: erstmals über 10.000 Gäste
Der Wikinger-Schwerpunkt liegt auf Europa, aber aktive Ferntrips holen auf:
Jeder sechste Gast will bereits auf einen anderen Kontinent, erstmals mehr als 10.000. Stärkstes Fernziel ist Afrika mit den Topdestinationen Namibia und Südafrika. Im Norden entwickelt sich Marokko positiv.

„Winner“ bei Fernreisen: Asien verfolgt Afrika
Mit einem Teilnehmerplus von über 22 Prozent konnte Asien den knappen Abstand auf Afrika (plus 18 Prozent) weiter verkürzen. „Zu den Aufsteigern gehören erfreulicherweise Nepal, aber auch Myanmar, Jordanien und Israel. Oder Fernradreisen nach Vietnam und Sri Lanka“, erklärt Daniel Kraus. Er geht davon aus, dass sich der Asientrend 2018 fortsetzt: „Wir verbreitern das Angebot – u. a. im Bhutan, im Süden Myanmars und in Usbekistan.“ Für 2018 bringt der Veranstalter weltweit insgesamt 153 neue Reisen.

Nordamerika: USA verliert, Kanada gewinnt
Zu den Verlierern des ausklingenden Reisejahres gehören – aus bekannten Gründen – die USA: Die Gästezahl sank um 30 Prozent. Parallel waren es in Kanada 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt ist Nordamerika aber rückläufig. Auch Lateinamerika lässt nach, abgesehen von den Dauerbrennern Costa Rica und Kuba. Hinter Namibia und Südafrika bleibt Costa Rica die Fernreisedestination mit den meisten Wikinger-Gästen.
Text 3.456 Z. inkl. Leerzeichen

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de