Tag Archives: Australien

Pressemitteilungen

Victoria/Australien: Pinguin-Parade wird zum Parade-Beispiel für erfolgreichen Öko-Tourismus

Die Pinguin Parade auf Phillip Island, eine der bekanntesten Touristen-Attraktionen Australiens, hat ein neues Zuhause. Am 25. Juli wurde nach drei Jahren Bauzeit ein neues Besucherzentrum eröffnet. Dank Schutzprogrammen des Phillip Island Nature Parks ist die Zwergpinguin-Kolonie in den letzten Jahren auf rund 35.000 Tiere angewachsen. Allabendlich bei Einbruch der Dunkelheit tauchen am Summerland Beach Hunderte der kleinen Frackträger aus den Fluten und watscheln zu ihren Nestern.

Der Standort des neuen Besucherzentrums befindet sich weiter landeinwärts als sein Vorgänger. 6,7 Hektar Strand, das natürliche Habitat der Pinguine, konnten renaturiert werden. Ranger und Freiwillige setzten in den vergangenen zwei Jahren mehr als 26.300 Pflanzen ein. Die Samen hierfür wurden im Vorfeld von Helfern in der Umgebung gesammelt. Bis zu 1.400 Zwergpinguine, aber auch andere heimische Vögel und Insekten, können sich dadurch ihren ursprünglichen Lebensraum zurückerobern.

Bereits 1985 entschied sich die australische Regierung, das Areal rund um den Summerland Beach der Natur zurückzugeben, da nur so der Fortbestand der Zwergpinguin-Kolonie gesichert werden konnte. In den folgenden 25 Jahren wurden Häuser einer in den 1920er Jahren gebauten Siedlung mit fast 200 Gebäuden, darunter auch ein Einkaufsmarkt und ein Motel, von der Regierung gekauft und abgerissen.

Auch im neuen Besucherzentrum, das nach drei Jahren Bauzeit für rund 58 Millionen australische Dollar (circa 36,4 Millionen Euro) fertiggestellt ist, steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Der Sieger des International Architecture Awards von 2019 schmiegt sich sternförmig in das sensible Ökosystem und leitet die Besucher zu den Beobachtungsständen am Rande des Habitats. 666 Solarpanels auf dem Dach, Regenwasser-Filtrationsanalage und emissionsniedrige Baumaterialen minimieren den ökologischen Fußabdruck. Auf die rund 600.000 jährlichen Zuschauer der Pinguin Parade warten im Inneren interaktive Ausstellungen, ein Restaurant, Café und Einkaufsmöglichkeiten. Für Schulausflüge und Gruppen stehen mehrere Seminarräume und ein kleines Theater mit 100 Sitzplätzen bereit.

Die Besuchereinnahmen des Zentrums fließen in die verschiedenen Programme zugunsten des sensiblen Ökosystems auf Phillip Island. Die Non-Profit Gesellschaft Phillip Island Nature Parks betreibt neben der Penguin Parade unter anderem auch das Nobbies Centre mit der WWF Ausstellung Antarctic Journey und ein Koala Conservation Centre. Die Insel Phillips Island liegt circa 120 Kilometer südlich von Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria und ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden.

Weitere Informationen: Phillip Island Nature Parks, #Phillipislandnp, #VisitMelbourneDE

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinen Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erste UNESCO Welterbestätte für die Kultur der australischen Ureinwohner: Budj Bim an der Great Ocean Road zeigt 6.600 Jahre alte Aquakultur

Das australische Budj Bim ist neue UNESCO Welterbestätte. Dies gab das UNESCO-Welterbekomitee bei ihrer Tagung in Baku, Aserbaidschan am Samstag bekannt. Es ist die erste Stätte, die sich exklusiv mit dem kulturellen Erbe der australischen Aborigines beschäftigt. In einem rund 100 Quadratkilometer großen Feuchtgebiet in der Nähe der bekannten Great Ocean Road im Bundestaat Victoria legten die Mitglieder des Gunditjmara Stammes vor rund 6.600 Jahren ein einzigartiges Aquakultursystem an. Noch heute sind die Kanäle, Deiche, Teiche und Reusen sichtbar, mit denen die Ureinwohner Aale und andere Fische fingen und Hochwasser erfolgreich eindämmten.

Einige der Kanäle sind mehrere Hundert Meter lang und wurden aus dem basalen Lavagrund ausgehoben. Entlang der verzweigten Wassersysteme errichteten die Gunditjmara runde Häuser aus Basalt-Stein. Ein interessanter Punkt vor der langanhaltenden Annahme vieler Wissenschaftler, dass alle Aborigine-Stämme ausschließlich Nomaden waren. Von ursprünglich rund 300 Gebäuden prägen noch heute Überreste die Landschaft. Die Budj Bim National Heritage Landscape umfasst eine Reihe von Kulturstätten und -landschaften, darunter auch den Lake Condah, den Muldoon“s Trap Complex und die Tyrendarra Indigenous Protected Area, die noch heute für Zeremonien der lokalen Aborigines genutzt wird.

Bis heute leben Gunditjmara im Südosten Australiens. Für die Nominierung als Weltkulturerbe arbeiten Mitglieder des Stammes seit fünf Jahren eng mit der Regierung des Bundesstaates Victorias zusammen. Rund 13 Millionen australische Dollar (zirka 8 Millionen Euro) wurden dafür dem Gunditj Mirring Traditional Owners Aboriginal Corporation für die Erschließung und Konservierung der historischen Überreste zur Verfügung gestellt. Geplant ist, die einzigartige Aquakultur in zehn bis 25 Jahren bis zu 150.000 Besuchern pro Jahr zu zeigen. Die Berücksichtigung von nachhaltigen Aspekten ist ebenfalls in dem Masterplan festgelegt.

Budj Bim liegt nahe der Great Ocean Road, im Südosten Australiens. Die Region rund um die legendäre Küstenstraße zählt zu den bekanntesten Touristenzielen des Landes. Neben den Aquakulturen der Guntitjmara finden sich dort weitere bekannte Aborigine-Stätten, darunter der erloschene Vulkankrater Tower Hill, in dem sich ein einzigartiges Öko-System entwickelt hat.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinen Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tipps vom Koala zum Tag des Schlafes (21.6.) – Schlafexperte rät: Aufmerksamkeit vom Schlafen weglenken

Der 21. Juni ist der Tag des Schlafes. Damit soll auf die Bedeutung des erholsamen Schlafs für die Gesundheit aufmerksam gemacht werden. Einer aktuellen Studie zufolge leidet die Mehrheit aller Berufstätigen unter Schlaflosigkeit, Unruhe oder Stress.* Ganz anders ergeht es den Koalas: Die tierischen Australier schlafen bis zu 21 Stunden am Tag. Und wir können Einiges von den Schlafweltmeistern lernen: auf Energiesparmodus schalten und gut betten zählen. Und dazu: „eine Fantasiereise in ihre Heimat Victoria antreten“, rät Professor Schredl vom Mannheimer Schlaflabor.

„Je mehr man ans Einschlafen denkt, desto schwieriger wird es“, konstatiert Professor Michael Schredl vom Mannheimer Schlaflabor. „Die Aufmerksamkeit vom Schlafen wegzulenken“, ist die Devise. So liegt es nahe, Schäfchen zu zählen – nicht immer von Erfolg gekrönt. Claudia Schaumann, die im australischen Victoria als Tier-Pflegerin arbeitet, hält es für zielführender, Koalas, statt Schäfchen zu zählen. Schließlich sind die niedlichen Tiere mit bis zu 21 Stunden Schlaf am Tag Schlafweltmeister. Professor Schredl weist dies nicht von der Hand und empfiehlt seinen Patienten zudem: „Wenn man Koalas zählt, sollte man sie sich in schöner Landschaft vorstellen, die zum Träumen einlädt.“ Also: eine Atmosphäre schaffen, die das Gehirn in die Entspannung führt – in den Koala-Modus sozusagen. Wie geht das besser, als gedanklich nach Victoria zu reisen, wo es zahlreiche Koalas gibt? Von den trägen Beutlern können wir noch mehr für einen erholsamen Schlaf lernen: gut betten und nur kleine Portionen statt großer Mahlzeiten essen. Während die schwerverdauliche Eukalyptus-Ernährung die Tiere quasi zum Dauerschlaf zwingt, haben sie einen Vorteil, den wir mit einer guten Matratze kompensieren müssen. „In ihrem Hinterteil haben Koalas eine harte Knorpelplatte, gewissermaßen ein eingebautes Sitzkissen. So fallen die putzigen Tierchen selbst in ihren wildesten Träumen nicht aus den Bäumen“, weiß Claudia Schaumann.

Einschlaf-Tipps per Video gibt es auf http://de.visitmelbourne.com/koala-nickerchen

Übrigens: Ein Flug ins „Traumland“ dauert übrigens mit Zwischenstopp etwa 21 Stunden – genauso lang wie ein Koala schläft. Melbourne & Victoria ist also nur ein Koala-Nickerchen entfernt.

*Studie des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag von LinkedIn (März 2019). Befragt wurden Berufstätige aus allen Branchen.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinen Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Melbourne & Victoria: Touren für Leute, die keine Touren mögen

Ein guter Reiseleiter ist der Schlüssel zum Reiseziel. Wem klassische Touren nicht zusagen, für den sind im australischen Victoria die Guides von Localing da: Ambitionierte Melburnians, die ihren anspruchsvollen Gästen als gastfreundliche, gut informierte Einheimische begegnen und exklusive Erfahrungen bieten. Unterwegs mit Freunden ist die Devise. Es gibt keinen vorgeschriebenen Routenplan, nur gute Ideen für die gemeinsame Zeit. Das jeweilige Interesse bestimmt den Fokus – in Melbourne zum Beispiel Kaffee, Sport oder Kunst. Vor den Toren der Metropole führen private Ranger zu Naturschätzen und Wildtierbeobachtungen. Die Erkundungen starten auf Wunsch zu Fuß, per Rad oder in der Luxuslimousine. Ganz neu sind voll organisierte (und dennoch flexible) Selbstfahrer-Routen mit Concierge Service und Übernachtungen in ausgewählten Design- und Boutique-Hotels in der Wildnis oder auf renommierten Weingütern.

Sich auf der anderen Seite der Erde wie ein Einheimischer fühlen – das bieten die Gründer des Reiseunternehmens Localing ihren Gästen. Die in Melbourne heimischen und langjährigen Freunde Dan und Dean heben sich vor allem durch hohe Flexibilität von klassischen Ausflugs-Organisationen ab. Ihre „tours for people who don“t like tours“ richten sich an Individualisten, die Erfahrungen von Ortsansässigen schätzen und dennoch eine freie Reisegestaltung bevorzugen. Nach detaillierter Absprache erkunden die Gäste auf ihrer ganz privaten Tour Melbourne oder die vielseitige Natur- und Tierwelt Victorias. Localing offeriert, was sie selbst fasziniert: Begegnungen mit lokalen Produzenten, Köchen und Künstlern, Besuche in typischen Läden und Lokalen, Entdeckungen in der Natur. Dazu gibt es Hinterhof-Geschichten und die bestgehüteten „Secrets“ aus der Szene. Der Gast stellt sein hochwertiges „Menü“ selbst zusammen und kann sich jederzeit umentscheiden. Neu im Angebot: Vom Profi organisierte Selbstfahrer-Routen. Hier geht es beispielsweise an die Great Ocean Road, ins Weinparadies Yarra Valley oder in den reizvollen Osten Victorias, wo authentische Begegnungen mit der australischen Tierwelt warten. Die Übernachtungen finden in besonderen Unterkünften statt. Dazu gehören das luxuriöse Art- und Design-Hotel Jackalope auf der Mornington Peninsula oder das Church House – ein exquisites Hideaway in einer ehemaligen Holzkirche am Rande des Wilsons Promontory Nationalparks.

Das 15-köpfige Team um Dean und Dan sorgt schon bei der Ankunft in Melbourne für einen smarten Start in den Urlaub mit Ansprechpartner rund um die Uhr – auf Wunsch deutschsprachig. Zur Expertise von Localing gehört auch die Organisation von ausgefallenen Aktivitäten, wie Gourmet-Küchen- oder Studio-Touren, Backstage-Besuche in der Sport- und Kultur-Szene.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinen Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Melbourne & Victoria: „Nur ein Koala-Nickerchen entfernt“

Video vom Schlafweltmeister gibt Einschlaftipps

Ein Nickerchen nach dem Essen: Was bei Menschen ein 20- bis 30-minütiger Verdauungsschlaf ist, nimmt bei Koalas schon mal 20 Stunden Zeit in Anspruch. Aufgrund ihrer niedrigen Stoffwechselrate brauchen die australischen Beuteltiere deutlich mehr Ruhe als Menschen und gelten so als wahre Schlafweltmeister. Rund um diesen Nickerchen-Rekord hat Victoria, der Bundesstaat mit der größten Koala-Population Australiens, ein Video kreiert. Es begleitet alltagsgestresste Menschen mit einem Augenzwinkern auf eine besondere Australienreise: Die niedlichen Beuteltiere geben Tipps zum besseren Einschlafen oder eine entspannende Auszeit zwischendurch. Selbstredend, dass interessierte Zuschauer Koalas statt (wie hierzulande) Schäfchen zählen. Nebenbei erfährt er: Die trendige Hauptstadt Melbourne liegt nur etwa 20 Flugstunden entfernt, genau so lange wie ein Koala-Nickerchen dauert. Und in keinem anderen australischen Bundesstaat kann man leichter einheimische Tiere in freier Wildbahn beobachten als in Victoria.
Das Video ist auf der deutschen Internetseite von Visit Victoria eingebettet: Die „Koala-Nickerchen“-Seite hält daneben Interessantes zu den knuddeligen Eukalyptus-Baum-Teddys bereit. So erfährt man beispielsweise, dass sie eben keine Bären sind, warum sie stundenlang scheinbar unbequem im Baum hocken können, und wann die niedlichen Wollknäule zum bellenden Grunzer werden. Wer neugierig geworden ist, klickt sich weiter zu den zahlreichen anderen tierischen Bewohnern Victorias. Auf drei Prozent des Kontinentes leben 30 Prozent der endemischen australischen Tiere von Känguru bis Schnabeligel. Authentische Begegnungen garantiert!

Zusatzinformationen für die Redaktion:
Die besten Plätze in Victoria, um Koalas in der Wildnis zu beobachten:
Raymond Island
Inmitten der Gippsland Lakes (300 Kilometer östlich von Melbourne) befindet sich Raymond Island. Hier lebt die größte Koala-Population in Victoria. Eine Fähre bringt Gäste von Paynesville auf die Insel. Der Koala-Trail führt sie in einen Eukalyptuswald.

Budj Bim National Park
Etwa vier Stunden von Melbourne befindet sich der Budj Bim Nationalpark – ein schon lange inaktiver Vulkan mit einem ruhigen Kratersee von Buschland umgeben. Beim Wandern auf einer Vielzahl von Naturpfaden, wie dem Lehrpfad entlang des alten Kraterrandes, lassen sich immer wieder Koalas entdecken.

Great Otway National Park
Das Gebiet des Kennett River im Great Otway Nationalpark ist etwa zwei 2 Autostunden von Melbourne und 20 Minuten von Lorne entfernt. In der Nähe des Leuchtturms von Cape Otway haben Naturfreunde die beste Chance, Koalas zu entdecken.

French Island National Park
Sehr viele Koalas gibt es auch im French Island National Park, der über Stony Point per Fähre erreichbar ist.

Tower Hill Wildlife Reserve
Folgt man der Great Ocean Road nach Westen, bettet sich kurz nach Warrnambool das Tower Hill State Game Reserve in einen elf Kilometer großen Krater. In dem erloschenen Vulkan tummeln sich Koalas, Kängurus, Emus, Wildgänse, Wasservögel, Schnabel-Igel…

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ardex-Gruppe baut Marktposition in Australien weiter aus

Witten/Pirmasens (Germany) und Melbourne/Sydney (Australien), 29. April 2019. Wakol und Ardex Australien haben heute den Erwerb einer gemeinsamen Mehrheitsbeteiligung an dem australischen Unternehmen Nexus Adhesives, einem Hersteller hochqualitativer Bodenbelags- und Industrieklebstoffe, bekannt gegeben.

Nexus wurde 2006 gegründet und ist heute einer der Marktführer für Bodenbelagsklebstoffe sowie Teppichrückenbeschichtungen in Australien. Das Unternehmen produziert und vertreibt seine Qualitätsprodukte bisher in den Märkten Australien und Neuseeland. Mit dem Anspruch, innovative und zuverlässige Produkte zu liefern, liegt der Fokus auf dem Profisegment.

„Mit diesem Joint Venture bauen wir unsere führende Marktposition am australischen Markt weiter aus“, sagt Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe. „Mit unserer Systemkompetenz bieten wir Gesamtlösungen für unsere Kunden.“ „Wir sind stolz, ein Teil der Ardex-Gruppe zu werden“, betonen Jonathon Clewlow und Brett Nixon, Eigentümer von Nexus. „Es ist ein Zeichen des Vertrauens in Australien als Produktionsstandort und wir freuen uns gemeinsam mit Wakol und Ardex zukünftige Wachstumspotentiale zu erschließen, in Australien und darüber hinaus.“ Auch weiterhin wird Nexus eigenständig in den Heimatmärkten Australien und Neuseeland operieren. Die bisherigen Geschäftsführer Jonathon Clewlow und Brett Nixon werden weiterhin die Geschäfte führen.

Über Nexus
Gegründet 2006, hat sich Nexus mit der Herstellung und dem Vertrieb von qualitativ hochwertigen Bodenbelagsklebstoffen sowie Teppichrückenbeschichtungen zu einem der Marktführer am australischen Markt entwickelt. Am Standort in Melbourne, Australien fokussiert Nexus neben der Produktion insbesondere Innovationen und die Weiterentwicklung des Produktportfolios, wobei die professionelle Qualität gesichert wird und der Endkunde im Fokus steht.

Über Wakol
Die Wakol GmbH entwickelt, produziert und vertreibt sehr erfolgreich Verlegewerkstoffe, Industrieklebstoffe und Sealing Compounds und steht seit über 80 Jahren für höchste Qualität und Kundennähe. Das Familienunternehmen gehört seit 2015 mehrheitlich zur ARDEX-Gruppe. Am Hauptsitz in Pirmasens werden über 185 Mitarbeiter beschäftigt, weltweit sind es in der Wakol-Gruppe ca. 350. Neben Deutschland gehören Österreich, die Schweiz, Nordamerika und die Niederlande zu den wichtigsten Absatzmärkten. Weitere Aktivitäten gibt es unter anderem in Polen, Italien, Großbritannien, China und Brasilien. Im Export ist Wakol darüber hinaus weltweit tätig.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Dorloff
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
janin.dorloff@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Melbourne & Victoria durch die Augen der Aborigines erleben

Neue Broschüre, Erlebnisse und Rundreisen-Angebote ab Deutschland

Das Melbourne Museum beherbergt die weltweit bedeutendste kulturelle Sammlung der australischen Aborigines: Die First Peoples Ausstellung im Bunjilaka Aborigine Cultural Centre ist eine Zeitreise von vor 40.000 Jahren bis in die Gegenwart. Auch im regionalen Victoria können Reisende die Kultur der indigenen Völker hautnah erleben. Mit Aboriginal Guides auf Tour zu gehen, bedeutet, Menschen, Natur und Wildlife nahe zu kommen und zu verstehen. Eine neue Broschüre bündelt, wo und wie Reisende Traumzeitgeschichten lauschen, Heilungszeremonien erleben, mit Künstlern ins Gespräch kommen, traditionale Küche kosten oder Bumerang werfen können. Passende Rundreisen auf den Spuren der Ureinwohner halten die Reiseveranstalter bereit.

Eine neue Broschüre zum Thema Aboriginal Victoria bündelt jetzt die vielfältigen Erfahrungen in dem australischen Bundesstaat. Vielerorts eröffnet sich hier dem Besucher die antike Kultur der Koorie, wie sich die Aborigines im Süden Australiens nennen. Und auch gegenwärtig sind indigene Einflüsse erlebbar und laden zu vielfältigen Erfahrungen mit Aborigine Guides ein. Zum Beispiel: Bush-Food-Touren im Botanical Garden in Melbourne oder Geelong, Stein-Malkunst im Brambuk Nationalpark in den Grampians, Bumerang-Werfen im Tower Hill Wildlife Reserve an der Great Ocean Road. Auch zahlreiche lokale Feste lassen ihre Gäste den spirituellen Glauben und die Mythologie der Traumzeit spüren. Die Broschüre kann per Email an europe@visitvictoria.com.au angefordert werden. Weitere Informationen hält die englischsprachige Website von Visit Victoria bereit.

Besonderes Erlebnis: Auf dem Pfad der Erzählungen
Die Kunst des Geschichtenerzählens ist ein Schlüsselelement in der Aborigine Kultur. Der Bullawah Cultural Trail in Wangaratta ist voller Geschichten. Da gibt es die Fabel von der verbotenen Liebe zwischen einer Wasserratte und einer Ente oder die Legende von einem langhaarigen Krieger, der als Grasbaum weiterlebte: Die Pangerang haben die Erzählungen fantasievoll zu 15 Stationen aufbereitet und zu einem Erlebnispfad zusammengestellt. Der Name desselben bedeutet in der Sprache der Pangerang „Brücke“ oder „Flussmündung“, steht aber auch für das Aufeinandertreffen von indigenen und nichtindigenen Menschen. www.culturewangaratta.com

NEUE REISEANGEBOTE AB DEUTSCHLAND

BEST OF TRAVEL GROUP hat eine neue siebentägige Mietwagenreise „Aboriginal Victoria“ ab/bis Melbourne aufgelegt. Dabei begeben sich Reisende auf die Spuren der Ureinwohner zu den reizvollsten Landschaften Victorias. Der Rundkurs führt über die beliebteste Küstenstraße Australiens, die Great Ocean Road, zu malerischen Städtchen und den Berglandschaften der Grampians. Die Route erlaubt neben unvergesslichen Wildtierbegegnungen immer wieder Einblicke in die Kunst und Kultur der indigenen Bevölkerung und die Zeugnisse ihrer Vergangenheit: Felszeichnungen, die Abenteurer beim Wandern entdecken, Begegnungen und Geschichten im Aboriginal Zentrum Brambuk oder eine interaktive Führung zu Traditionen der Ureinwohner in Tower Hill. Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 498 Euro.

Im neuen Katalog von FTI finden Australien-Freunde eine neue Rundreise „Coastlines & Wildlife“ ab/bis Melbourne in sieben Tagen. Auch hier geht es in Eigenregie mit Expertenwissen an der Hand entlang der Great Ocean Road und in die Grampians, wo neben vielfältigen Naturerlebnissen der Geist und die Kultur der Aborigines spürbar ist. Weiteres Highlight: Der Wilsons Promontory Nationalpark – einer der schönsten Nationalparks Australiens. Den erkundigen Naturfreunde am besten wandernd und erfreuen sich an Begegnungen mit Wombats, Kängurus und Echidnas (Schnabeligeln). Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 419 Euro. www.fti.de

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Homer Simpson auf australischer Silbermünze in Deutschland nachgefragt

Große Nachfrage nach Homer Simpson Münzen

Die australische Münzprägestätte Perth Mint hat zu der seit 30 Jahren im Fernsehen laufenden Serie „The Simpsons“ Silbermünzen ausgegeben, die sich in Deutschland großer Nachfrage erfreuen. Eine Münze mit einem Donut darauf ist bereits in Australien ausverkauft, eine jüngst ausgegebene Homer-Simpson-Silbermünze, auf der der Protagonist in Farbe mit einem Bier anstößt, steht in Australien kurz vor dem offiziellen Ausverkauf. Eine große Nachfrage dazu kam gerade aus dem deutschen Markt, berichtet der Distributor australischer Münze in Deutschland, Anlagegold24. Die nur 5000x hergestellte Homer Simpson Silbermünze besteht aus 999,9er Feinsilber und wurde in Australien für den Inselstaat Tuvalu hergestellt. Die meisten Silbermünzen dürften jedoch zwischenzeitlich in deutschen und amerikanischen Sammlerhänden sein.
Erstmals wurden die Comic-Strips mit den Simpsons im Jahr 1987 ausgestrahlt und erschienen ursprünglich in 30-Sekunden-Segmenten in der Tracey-Ullman-Show. Mittlerweile werden 30-Minuten-Comics in 20 Sprachen und 60 Ländern gesendet und sind bei jung und alt beliebt.
Im Hintergrund der Silbermünze ist ‚Moes Taverne‘ zu sehen. Die Münze ist gesetzliches Zahlungsmittel in Tuvalu.
THE SIMPSONS TM & © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Anlagegold24.de ist der Onlineauftritt der Gesellschaft für Münzeditionen mbH (Gfm mbH) in Gifhorn. GfM ist ein Distributor zahlreicher offizieller Münzprägestätten aus der ganzen Welt und vertreibt in Deutschland Goldmünzen und Silbermünzen aus anderen Staaten. Die Firma ist mittlerweile im zweiten Jahrzehnt mit der Münzdistribution beschäftigt und vertreibt alle weltweit relevanten Anlagemünzen. Neben dem Onlinevertrieb werden u.a. in Wiesbaden und Braunschweig Ladengeschäfte vorgehalten.

Firmenkontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
info@Anlagegold24.de
http://www.Anlagegold24.de

Pressekontakt
GfM mbH
Henry Schwarz
Celler Str. 106d
38518 Gifhorn
05371-58900
anlagegold@protonmail.com
http://www.Anlagegold24.de

Bildquelle: TM&(C) 2019 FOX – redaktionelle Verwendung frei

Pressemitteilungen

CUBA Bikers – 100 Jahre Harley Davidson Historie auf Kuba

Wenn Bikerträume wahr werden

Viele Wege führen den Reisenden von Havanna über die bezaubernde, grüne und geschichtsträchtige Insel Kuba. Neben Mietwagen, Oldtimer mit Chauffeur, öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad hält Kuba seit Neuestem für seine Besucher ein besonders stylisches und aufsehenerregendes Transportmittel bereit: Die Harley Davidson.

1917 erstmals auf die Insel gelangt, blickt Harley Davidson auf Kuba auf mehr als 100 Jahre Geschichte zurück. Während beeindruckende, historische Liebhaberobjekte die Kubanischen Straßen zieren, freuen sich die Gäste von CUBA Bikers auf den Motorrad Touren über faszinierend neue Harley Davidson Modelle.

Ideen und Stärke hinter CUBA Bikers

Teresa Hampe und Wolfgang Thomasitz, Motorradfans und Harley Davidson Biker mit Leib und Seele, haben 2018 ihren Traum wahr gemacht und den Reiseanbieter CUBA Bikers ins Leben gerufen. Zutaten für das Projekt sind tiefe Leidenschaft für Motorräder und Harleys, persönliche Freundschaften und Kontakte zu Bikern auf Kuba und dem Kubanischen Motorradclub, die Liebe zur Karibik. Nicht zuletzt der Traum, die Touren auf Kuba als Tourguide selbst zu begleiten und den Gästen die schönsten Ecken des Inselstaats zu zeigen.

Für das Projekt fand CUBA Bikers schnell einen starken Partner. Mit dabei ist seit 2018 der Schweizer Reiseveranstalter Caribbean Tours, der seinen Sitz direkt in Havanna auf Kuba hat. Damit holt sich CUBA Bikers mehr als 15 Jahre Expertise auf dem Gebiet Reisen in der Karibik ins Boot und Gäste profitieren automatisch von der Qualität in der Buchungsabwicklung, von der Struktur eines langjährigen Reiseunternehmens und der Erfahrung. Dank dieser Partnerschaft kann sich CUBA Bikers umso mehr auf die eigenen Stärken fokussieren: Die persönliche Betreuung der Motorrad Touren auf Kuba.

Exklusive Touren für Motorradfans und Kuba Freunde

Neben der beliebten 10-tägigen Motorrad Tour LIVE TO RIDE, deren Durchführung bereits ab 1 Person garantiert ist, bietet CUBA Bikers seinen Motorradfans 2019 zwei ganz besondere, exklusive Highlights wie die 11-tägige Motorrad Tour vom 26. März bis 06. April, die nicht nur über die schönsten Straßen von Kuba führt, sondern auch die Teilnahme an der legendären 3-tägigen LAMA Rally beinhaltet. Hier treffen Biker aus Deutschland, der Schweiz oder Norwegen auf Motorradfahrer aus Kuba und auf Harley Davidson Fahrer aus aller Welt. Die Stimmung ist einzigartig und spannende, internationale Kontakte sind garantiert.

Auch zum Jahreswechsel 2019/2020 haben sich die CUBA Bikers etwas Besonderes ausgedacht und dabei weder Ideen noch Mühen für ihre Gäste gescheut. Die Motorradreise RON Y CIGARROS bringt Weihnachtsmuffel vom 22. Dezember 2019 bis 03. Januar 2020 auf Touren, mit dem Feinsten, was Kuba zu bieten hat: Rum und Kubanische Zigarren. Vorgestellt durch CUBA Bikers Reiseleiter Javier ergibt sich jeden Abend die Gelegenheit, die Produkte zu verköstigen und über geschmackliche Vorlieben zu diskutieren. Javier gilt als Talent, wenn es darum geht, Kuriositäten und Seltenheiten aus der Welt Kubanischer Zigarren aufzutreiben, sehr zur Freude seiner Gäste.

Wer zuerst kommt, erfüllt sich seinen Harley Davidson Traum

10 Harley Davidson Modelle stehen den CUBA Bikers Gästen auf jeder der Touren zur Verfügung. Bei der Buchung gilt es zu wählen zwischen top gewarteten Harley Davidson Modellen, wie Street Glide, Softail Fat Boy, Ultra Electra oder Night Train. Bei der Reservierung gilt: Wer zuerst bucht, hat große Chancen auf sein Harley Davidson Lieblingsmodell für die Motorrad Tour in Kuba. Dank des breiten Netzes aus persönlichen Kontakten und Partnern auf Kuba bietet CUBA Bikers für die 10- oder 11- tägigen Touren sehr wettbewerbsfähige Preise, wie üblich für Kuba in USD ausgeschrieben. CUBA Bikers Gäste profitieren zudem von Frühbucheraktionen und wechselnden Angeboten.

Die Kuba Motorrad Touren 2019 im Überblick:

21. Februar bis 02. März 2019 | LIVE TO RIDE
26. März bis 05. April 2019 | LAMA CUBA RALLY
04. Juli bis 13. Juli 2019 | LIVE TO RIDE
07. November bis 16. November 2019 | LIVE TO RIDE
22. Dezember 2019 bis 03. Januar 2020 | RON Y CIGARROS

Informationen und Details auf www.cuba-bikers.com

NEU bei CUBA Bikers: Jetzt auch internationale Motorradtouren in Australien, Indien und Italien buchbar.

CUBA Bikers ist ein 2018 gegründeter Internet-Reiseanbieter, der in Zusammenarbeit mit dem renommierten Schweizer Reiseveranstalter Caribbean Tours geführte Motorradreisen und Touren auf Kuba mit Harley Davidson Motorrädern anbietet. Außerdem NEU seit 2019: Internationale Motorradtouren in Australien, Indien und Italien. CUBA Bikers ist spezialisiert auf Kleingruppenreisen und persönliche Betreuung.

Kontakt
CUBA Bikers
Corinna Benezé
Badstraße 3
79541 Lörrach
+49 1578 233 83 47
office@cuba-bikers.com
http://www.cuba-bikers.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Made in Melbourne: Australiens Mode-Metropole lockt mit neuen Shopping-Touren, Catwalk-Erlebnis für Jedermann und Slow-Fashion

Shopaholics schätzen an der australischen Fashion-Metropole Melbourne die vielen kleinen Läden lokaler Designer und Künstler. Modeschöpfer und Schneider gelten hier als besonders kreativ und trendy. In den Arkaden, Shopping-Vierteln und Hinterhof-Läden kommt jeder Einkaufs-Typ auf seine Kosten. Insider-Tipps bekommen Besucher nun auf neuen Touren zu versteckten Boutiquen und Ateliers: Fashion by Foot stöbert nicht nur Lieblingsteile auf, sondern zeigt auch, welche hohen ethischen Wertvorstellungen einheimische Modemacher haben. Im März blickt die internationale Szene nach Victoria, wenn das Virgin Australia Melbourne Fashion Festival auf die Laufstege und in zahlreiche Locations lädt. Im Trend: Slow Fashion statt schnelllebiger Massenproduktion.

Zu Fuß ins Shopping-Paradies – Neu: mit Stilberatung in versteckten Läden
Melbourne ist trotz seiner Größe übersichtlich. Individualisten können sich einfach auf eigene Faust ins Shopping-Paradies stürzen. Welche Stadtviertel sich für welche Vorlieben zum Bummeln anbieten, enthüllt die deutschsprachige Website www.de.visitmelbourne.com Besonders angesagt: Fitzroy mit Boutiquen und Geschäften, die zumeist Produkte aus der lokalen Designszene verkaufen. Ebenfalls sind hier Factory Outlets zu Hause. Typisch für die Brunswick Street sind Second-Hand und Öko-Labels. Auch Fans von Vintage-Mode können sich glücklich shoppen. Wer gern Beratung hat, schließt sich einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter an und entdeckt seinen persönlichen Stil auf einer der neuen Fashion by Foot-Touren. Nach einem Glas Sekt geht es mit einem Style-Profi zu Fuß durch das Einkaufs-Labyrinth der Laneways. Fernab vom Mainstream wird wahlweise in Fitzroy, Brunswick oder der City gestöbert. Ziel sind ausschließlich unabhängige Macher, die ihre kreative Mode und Accessoires ethisch und nachhaltig produzieren. Viele der Verkaufsräume befinden sich in Souterrains oder Hinterhöfen, die den meisten Touristen sonst verschlossen bleiben. Neben Insiderwissen aus der Branche bekommen die Teilnehmer individuelle Tipps zu Formen, Farben und Passform. Fehlkäufe kommen hier nicht in die Tüte, stattdessen mit Sicherheit das ein oder andere Lieblingsstück Made in Melbourne. Die zwei- bis vierstündigen Touren kosten ab 95 AUD (etwa 60 Euro). Angebote auch für Männer. Buchung unter: https://www.fashionbyfoot.com/

Virgin Australia Melbourne Fashion Festival vom 1. bis 10. März 2019
High Fashion-Atmosphäre für Jedermann
Im März verwandelt sich die Stadt zum Dreh- und Angelpunkt der australischen Modeszene: Das Virgin Australia Melbourne Fashion Festival ist Australiens größtes Mode-Event. Im 23. Jahr steht es unter dem Motto „Power to the Dreamers“ und will Menschen durch Mode in ihren Träumen bestärken. Erstklassige lokale und globale Designer füllen die Laufstege im Royal Exhibition Building. Die Schauen sind im Gegensatz zu den meisten Fashion Shows der Welt auch für die Öffentlichkeit zugänglich. International gefragte Designer wie Martin Grant und Camilla & Marc, deren Werke schon an Heidi Klum oder Rihanna gesichtet wurden, präsentieren ihre neuen Kreationen. Die 2019er Auflage des Branchen-Highlights wird von australischen Landschaften inspiriert. Der Fokus liegt auf praktischen und ästhetischen Verbindungen zwischen Umwelt und Kleidung sowie der Art, wie wir sie tragen. Eine Reihe von stadtweiten Begleitveranstaltungen setzt diesen Schwerpunkt in Kunstprojekten, Ausstellungen und Workshops um. Initiatoren und Künstler beschäftigen sich auch mit ethischen und sozialen Themen, verfechten und prämieren Nachhaltigkeit, um ein Umdenken gegenüber Konsum anzuregen. Eine Plattform für Vordenker und Wegbereiter bietet der erste Australian Fashion Summit (8.3.). Ziel ist es, Innovationen zu fördern und sich auf technologische Herausforderungen vorzubereiten.

Melbourne goes Slow Fashion – Veranstaltungen rund um alternative Ideen
Geballte Melbourne-Kreationen bringt eine eigene Talent-Modenschau (9.3.) auf den Catwalk. „Mutig, minimalistisch und nachhaltig“ bezeichnet das Fashion Journal die Stücke, die hier zusammentreffen. „Slow Fashion“ nennt das die Bekleidungsmarke Kuwaii, die den Begriff besonders geprägt hat: weniger, langsamer, bedachter, mit starkem Fokus auf zeitlosem Design. Über umweltfreundliche Produktion hinaus geht es auch um das Thema Verschwendung. Limited Edition bedeutet bei Kuwaii tatsächlich (überraschend) kleine Mengen: Einige Styles werden ausschließlich in einer Auflage von zehn Stück produziert. In der Ausstellung Towards Zero Waste (26.2.-10.3.) startet das ambitionierte Label mit der Weberin Maryanne Moodie ein textiles Experiment. Das Ergebnis: handgewebte Teppiche aus Stoffresten und -abfällen. Originelle Slow Fashion-Prosa (13.3.) erwartet die Gäste im Gespräch zwischen Kuwaii und bekannten Schriftstellerinnen wie Peggy Frew. Auch weitere Melbournian Marken wollen mit ihrer Mode ein Zeichen setzen. So manifestiert HoMie Streetwear sein soziales Engagement für obdachlose Jugendliche über Pop-up Runways (9.3.) auf der Straße. Nobody Denim ist ein führender Verfechter guter Geschäftspraktiken (anerkannt von Ethical Clothing Australia). Dies kann auf einer Tour durch die Wäscherei (2.3.) erlebt werden. Eine ähnliche Einstellung praktiziert das Label Bedroom, das zu einem Open Studio (3.3.) einlädt. Es ist überzeugt, dass jedes Kleidungsstück von Saison zu Saison wieder getragen werden sollte. Daher wird jedes Teil ausschließlich im eigenen Haus entworfen und auf Bestellung handgefertigt. Um nachhaltigen Modespaß geht es einen Tag lang beim Style Swap (10.3.): Modefans können ihre ausgedienten Stücke gegen die unterbewerteten Schätze eines anderen eintauschen. Programm und Tickets für Kultur und Catwalk unter: www.vamff.com.au

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zu einer der lebenswertesten Städte der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Victoria nimmt gerade mal drei Prozent des Kontinentes ein, beherbergt jedoch 30 Prozent der endemischen australischen Tiere. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.