Tag Archives: Branding

Pressemitteilungen

Corporate Design für Klein- und Mittelbetriebe von so & anders

Nach und nach wird der Wert gut durchdachter Erscheinungsbilder auch von kleineren und mittleren Unternehmen in der Region entdeckt. Es gibt aber noch Luft nach oben. Unternehmen ohne markanten Marktauftritt bewegen sich für die breite Masse unterhalb der Wahrnehmungsgrenze. Umso größer ist die Chance für Betriebe, die bereit sind, in ihre Marke zu investieren – sie heben sich von den Mitbewerbern ab.

In fast allen Branchen gibt es Vorreiter die zeigen, dass sich auch kleinere Betriebe attraktiv in Szene setzen lassen. Neben Aufmerksamkeit ist Qualität ein Thema: KundInnen verbinden die Qualität des Unternehmensauftritts nämlich mit der Qualität der angebotenen Leistungen und Produkte. Diese Wirkung ist nachhaltig.

Das Büro so & anders – DESIGN & KOMMUNIKATION in Lienz ist auf die Entwicklung und Gestaltung von Erscheinungsbildern für Klein- und Mittelbetriebe spezialisiert. In lockerer Atmosphäre bespricht Jonathan Mandler mit seinen Auftraggebern den gesamten Prozess, von der Konzeptentwicklung bis zur finalen Umsetzung. Sein Ziel: „Wir wollen unsere Kunden durch Kommunikation zu Vorreitern machen.“ Weitere Informationen gibt“s auf der neuen Website des jungen Lienzer Designbüros unter www.soundanders.design

so & anders – DESIGN & KOMMUNIKATION ist ein junges Designbüro in Lienz in Osttirol das auf die Entwicklung von Erscheinungsbildern für Klein- und Mittelbetriebe spezialisiert ist

Kontakt
so & anders – DESIGN & KOMMUNIKATION
Jonathan Mandler
Südtiroler Platz 2
9900 Lienz
00436503603810
info@jonathanmandler.com
http://www.soundanders.design

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

mmntm brand Strategist entwickeln Marken für die heutige Zeit

Unternehmen aller Größenordnung suchen im Rahmen der digitalen Transformation nach neuen Lösungsansätzen, um ihr Unternehmen agiler, digitaler und smarter zu machen. Doch beim Thema Markenstrategie greift man methodisch in die Mottenkiste.

Deswegen gibt es nun mmntm.brand strategists. Pascal Lauscher als erfahrener Markenberater und Geschäftsführer von Lauscher Consulting in München, und Martin Summ, Kreativ-Geschäftsführer von Kochan & Partner in München, als Creative Strategist, beraten Unternehmen darin eine starke Marke in der heutigen digitalen und disruptiven Zeit zu werden. Und zwar auf agilem, digitalen und smarten Weg.

Mit dem innovativen „lean branding framework“ ist Markenberatung in der heutigen Zeit angekommen. Jedes der enthaltenen Module schafft ein eigenes Ergebnis und dockt dabei an die Prozesse der Kunden an – ihre Daten, ihre Business-Strategie, ihr digitales Marketing. Bei mmntm gibt es keinen standardisierten Markenprozess, sondern nur individuelle agile Kombinationen zum nachhaltigen Markenerfolg.

Die neue Firma ist ebenso wie Lauscher Consulting und Kochan & Partner in der Hirschgartenalle 25 in München ansässig und international beratend aktiv.

Pressekontakt: 
mmntm.brand strategists
kontakt@mmntm.de
+49 089 – 5144 66 55

Hirschgartenallee 25
80639 München
www.mmntm.de

Pressemitteilungen

Im Gespräch mit SiebenMeilenMarken: Fortuna Düsseldorf, DER Touristik, Hohner und ZF Friedrichshafen

Podcast erwartet seine Hörer mit neuen, spannenden Folgen zum Thema „Marke“

Im Gespräch mit SiebenMeilenMarken: Fortuna Düsseldorf, DER Touristik, Hohner und ZF Friedrichshafen

Erst Anfang Oktober launchte Marken-Fan John Bache seinen neuen Podcast SiebenMeilenMarken. (Bildquelle: @VIM Group)

München, 28.11.2018 – Erst Anfang Oktober launchte Marken-Fan John Bache seinen Podcast SiebenMeilenMarken. Während er beruflich als Geschäftsführer der VIM Group in Deutschland zahlreiche Projekte rund um Markenänderungen und Markenorganisation betreut, widmet er sich diesem Thema auch privat mit ganzem Herzen. Das Ergebnis: eine Reihe neuer Podcast-Folgen, in denen er mit den Verantwortlichen bekannter deutscher Marken über ihre Tätigkeit, Wünsche und Visionen spricht.

„Ob jung oder alt, berühmt oder weniger bekannt: Alle Marken stehen vor denselben Herausforderungen – einem sehr dynamischen Umfeld, einer stetig steigenden Komplexität und einem hart umkämpften Personalmarkt. Mit SiebenMeilenMarken möchte ich eine Plattform schaffen, über die Marken ihr Know-how austauschen und sich so gegenseitig auf ihrem Weg unterstützen können“, so John Bache.

Nach der Premiere vor rund acht Wochen mit u.a. Holger Schubert, Head of Brand Management bei Airbus, hat John Bache bereits vier weitere Gäste vor sein Mikro geholt. Im Gespräch mit Dr. Alexander Steinforth erörtert er, wie dieser beim Fußballverein Fortuna Düsseldorf dafür sorgt, dass die Marke Fortuna nicht nur für Fans, sondern auch für Sponsoren und Partner höchst attraktiv ist und bleibt. Unter anderem erzählt der Direktor für Strategie, Business Development, Marketing und Digital von dem erfolgreich durchgeführten Rebranding-Programm, bei dem weder Logo noch Farben verändert wurden.

Ein weiterer Podcast-Gast ist Christian Dehn, Direktor für Vertrieb und Marketing bei Hohner Musikinstrumente, dem unangefochtenen Weltmarktführer für Akkordeons und Mundharmonikas. Von ihm erfahren die Zuhörer aus erster Hand, warum die Traditionsmarke auf einen schrumpfenden Markt mit einer stärkeren Bindung an den Endverbraucher reagierte. Einen Einblick hinter die Kulissen des zweitgrößten Automobilzulieferers der Welt gibt die Podcast-Episode mit Christoph Horn. Der Executive Vice President Corporate Communications von ZF Friedrichshafen spricht mit John Bache unter anderem darüber, warum er eigentlich nicht in der Automobilbranche arbeiten wollte.

Nicht zuletzt macht SiebenMeilenMarken einen Ausflug in die Markenwelt von DER Touristik. Podcast-Gast Lars Bolle, als Vice President Group Brand Management, stellt das „Branded House of Brands“ Markenführungsmodell von DER Touristik vor, das mehrere Online-Portale, Hotelketten, Reiseveranstalter und sogar eine Fluggesellschaft umfasst.

Hier können Sie alle Folgen hören:
Website: https://siebenmeilenmarken.de/
Soundcloud: https://soundcloud.com/siebenmeilenmarken
Spotify: https://open.spotify.com/show/4k1gTDlnsXIU2BH8JK2i3B?si=niRt3IThTpOGqoFl-l68LA
iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/siebenmeilenmarken/id1438310592?mt=2
Stitcher: https://stitcher.com/podcast/siebenmeilenmarken
TuneIn: https://tunein.com/podcasts/Business–Economics-Podcasts/SiebenMeilenMarken-p1162257/

Über SiebenMeilenMarken:
SiebenMeilenMarken ( https://siebenmeilenmarken.de/) ist ein Herzensprojekt von John Bache. In seinem Podcast spricht der gebürtige Neuseeländer mit Menschen, die die Verantwortung für deutsche Marken tragen. Warum? Weil ihn „Made in Germany“ à la adidas, BMW, BASF, Leica und Mercedes schon in seiner Kindheit begeistert hat. Seit seinem Umzug nach Deutschland kam er beruflich mit vielen dieser Unternehmen in Kontakt. Unter anderem in seiner jetzigen Position als Geschäftsführer der VIM Group, Spezialist für Brand Implementation und Brand Organisation. Im Rahmen von SiebenMeilenMarken möchte John Bache „Marke“ als Gesprächsthema etablieren und ihr so den Stellenwert verschaffen, die sie seiner Meinung nach verdient.

Firmenkontakt
SiebenMeilenMarken
John Bache
Pfingstrosenstrasse 5
81377 München
+49 89 151 2702 9277
+49 89 388 88955
info@siebenmeilenmarken.de
http://www.siebenmeilenmarken.de

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressemitteilungen

Blackspace erfindet sich als internationale Brand Experience-Agentur neu

Blackspace erfindet sich als internationale Brand Experience-Agentur neu

Marc Ziegler, Michael Keller und Christoph Rohrer (v.l.)

Blackspace hat 2017 ein Jahr der Veränderungen hinter sich und legt mit seinem Team von 65 Mitarbeitern ein fantastisches Geschäftsergebnis hin. Die umtriebigen Experience Designer erfinden sich selbst neu – genauso wie Markenerlebnisse für MunichRe, Volkswagen und Green City – und stellen so ihre Mission „Reinvent the experience“ in doppelter Hinsicht unter Beweis.

Auf Kurs durch Veränderung

Mit einem Honorarumsatz von 8,5 Millionen Euro zeigen die Managing Partner Michael Keller, Christoph Rohrer und Marc Ziegler, dass sie mit ihrem Veränderungsprozess auf dem richtigen Weg sind. Seit Sommer 2017 ist die eigentümergeführte Design Company auch räumlich von KMS TEAM getrennt. Die Experten für Branding, neue Experience-Formate und Markenstrategie konzentrieren sich in Zeiten des Umbruchs auf das, was sie am besten können: Unternehmen und Institutionen als kreativer Partner dazu zu verhelfen, Veränderung und Vision nach Außen hin sichtbar zu machen. „Unternehmen haben heute einen echten Handlungsdruck, sich neu erfinden zu müssen“, erläutert Christoph Rohrer die Sichtweise des Unternehmens. „Das klassische Marketing hat ausgedient. Was gefragt ist, sind neue Formate mit Relevanz und Sinn. Die Erlebnisse stiften, an die man sich erinnert.“

Neukunden und Projekte 2017

Mit diesem Ansatz gewann Blackspace 2017 zahlreiche Neukunden: Neben Munich Re und den mittelständischen Unternehmen Bulthaup, Sick AG und Rehau auch die Münchner Symphoniker sowie Green City, den innovativen Anbieter für Elektromobilität und neue Energien. Außerdem betreut die Agentur langjährige Kunden wie Audi, o2, Heidelberger Druckmaschinen, Siemens Hausgeräte und Volkswagen, für die sie alle internationale Messen sowie neue Experience-Formate, wie z.B. einen Händlerkongress als AR-Show, inszenieren.

Gefragt sind die Experience Designer vor allem dann, wenn es darum geht, innovative Technologien oder abstrakte Services und Produkte in neue Touchpoints zu übersetzen; so schufen sie für den Rückversicherer Munich Re einen global einsetzbaren „Brand Space“, einen Pop-Up-Markenraum, der in einer erweiterten Virtual Reality-Anwendung zukünftige Geschäftsfelder plastisch und anfassbar vor Augen führte. Auch das Thema Corporate Design denkt das Design-Team aus dem Erlebnis heraus: Mit einem kompletten Brand-Relaunch führte Blackspace 2017 die Marke Audi ins digitale Zeitalter, in dem Marke und Mensch endgültig in Beziehung und Dialog treten. Blackspace räumten im letzten Jahr mit ihren Arbeiten über 30 internationale Preise ab.

Reinvent the experience

Voraussetzung für die gestalterische Exzellenz ist für Managing Partner Marc Ziegler das Kreativteam aus Brand-, Motion-, 3D- und Digital Designern sowie Strategen und Projektmanagern – das „Black Lab“: „Wir arbeiten zu 100% innovations- und ideengetrieben. Für jedes Projekt findet sich ein Team an Menschen zusammen, die ihre Stärke genau kennen und die für das Thema brennen. Bei uns gibt es keine starren Strukturen und kein Schema F. Nur so können wir zu Lösungen für unsere Kunden kommen, die das bisher Bekannte in Frage stellen und darüber hinausgehen.“ Um dieser Arbeitsweise Raum zu geben, steht dieses Jahr erneut ein Umzug an, ins Münchner Kunstareal. Der Ort ist noch geheim – ein „Blackspace“ im wahrsten Wortsinn.

Reinvent the experience: Marken, Produkte und Dienstleistungen lösen bei uns Menschen Gefühle aus. Sie schaffen Erinnerungen, die uns ein Leben lang erhalten bleiben. Sie beeinflussen unser Verhalten, unsere Wahrnehmung und unsere Entscheidungen. Bindung entwickeln wir zu solchen Marken, zu denen wir eine tiefgehende und emotionale Beziehung aufbauen. Wie? Durch außergewöhnliche Brand Experiences. Durch besondere Erlebnisse, mit den Marken in Erinnerung bleiben und Vertrauen schaffen. Das ist unsere Haltung und tiefe Überzeugung. Das Unbegreifliche greifbar machen, dem Unvorstellbaren eine Form geben und das Neue permanent weiterentwickeln. Dafür steht unser Label Blackspace. Und das ist der Antrieb unseres Schaffens.

Kontakt
BLACKSPACE GmbH
Stefanie Börger
Luisenstraße 14
80333 München
+49 89 41 41 600 0
news@black.space
https://www.black.space

Pressemitteilungen

Blackspace reinvents itself as international brand experience agency

Blackspace reinvents itself as international brand experience agency

From left to right: Marc Ziegler, Michael Keller and Christoph Rohrer

Blackspace and its team of 65 employees looks back on 2017 as a year of major change and fantastic business success. The experience designers are busy reinventing themselves – along with brand experiences for MunichRe, Volkswagen and Green City – revealing their mission „Reinvent the experience“ in two respects.

Change puts agency on target

With revenues of 8.5 million euros, Managing Partners Michael Keller, Christoph Rohrer and Marc Ziegler show that their change process is the right strategy for the agency. The owner-managed design company has also been physically separated from KMS TEAM since summer 2017. In this time of major transformation, the experts for branding, new experience formats and brand strategy are focused on what they do best: acting as a creative partner to help companies and institutions make their own changes and visions visible to the public. Christoph Rohrer explained the agency’s approach: „Companies today are under a great deal of pressure to reinvent themselves. Classic marketing has become obsolete. Instead, companies really need new formats that are relevant and make sense. They want to create truly memorable experiences.“

New clients and projects in 2017

This approach won Blackspace a number of new clients in 2017: In addition to Munich Re and medium-sized companies Bulthaup, Sick AG and Rehau, the agency now supports the Munich Symphony Orchestra as well as Green City, an innovative electro mobility and new energy provider. Blackspace also works for long-time clients like Audi, o2, Heidelberger Druckmaschinen, Siemens Home Appliances and Volkswagen, creating installations for international trade shows as well as new experience formats, such as a dealer convention in the form of an AR show.

Experience designers face a unique challenge when it comes to translating innovative technologies or abstract products and services into new touch points. For example, they created a global „Brand Space“ for reinsurance company Munich Re. This pop-up branded space presented future business fields in an expanded virtual reality application for people to touch and feel. Blackspace also ushered Audi into the digital age in 2017 with a complete brand relaunch that promotes a relationship between people and the brand, fostering a dialogue between the two. Last year, Blackspace received over 30 international awards for its work.

Reinvent the experience

According to Managing Partner Marc Ziegler, Blackspace’s design excellence stems from its creative team of brand, motion, 3D and digital designers, as well as strategists and project managers – the „Black Lab“: „Our work is 100% innovation- and idea-driven. We put together a team of people for each project with specific strengths and interests in this particular area. We don’t have any rigid structures or follow any set formulas. This is how we create solutions for our clients that challenge and go beyond what’s known.“ The agency plans another relocation to get more space for its creative work, now moving to Munich’s Kunstareal art district. The exact location is still a secret – a „Blackspace“ in the true sense of the word.

Brands, products and services trigger memories and make us feel certain emotions that stay with us for our entire lives. They impact our behaviors, our perceptions and our decisions. We can develop loyalties and connections to brands if we’re able to establish a strong, emotional and far-reaching relationship with them – through extraordinary, unforgettable brand experiences. This is our mindset and profound belief. We make the incomprehensible tangible, give shape to the unimaginable, and are always working to advance what is innovative and new. This is what our label BLACKSPACE stands for, and it drives our work.

Contact
BLACKSPACE GmbH
Stefanie Börger
Luisenstraße 14
80333 München
Phone: 089 41 41 600 330
E-Mail: news@black.space
Url: http://www.black.space

Pressemitteilungen

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken möglich

Alle, die auf der Suche nach neuen Getränkeautomaten, Foodautomaten, Snackautoamten, Verkaufsautomaten und Warenautomaten sind, werden bei der Berliner Flavura GmbH (www.flavura.de) schnell fündig.

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken möglich

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken

Im Sortiment befinden sich neben Heißgetränkeautomaten und Kaltgetränkeautomaten auch Verpflegungsautomaten, hochwertige Verkaufsautomaten und Warenautomaten.

+++ Auf Anfrage brandet Flavura seine Vending Automaten mit dem Logo und im Look & Feel der Marke des Kunden +++

Die Flavura GmbH aus Berlin bietet zu ihren hochwertigen Vending Automaten im Bereich Kaffee, Drinks und Food jetzt auch einen Design Service an.

Der Design Service für die Flavura

– Getränkeautomaten
– Kaffeeautomaten
– Foodautomaten
– Snackautomaten
– Verkaufsautomaten
– Verpflegungsautomaten
– Warenautomaten

kümmert sich um das Look & Feel passend zur Marke.

„Auf Anfrage branden wir unsere Automaten mit Ihrem Logo und nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns einfach“, so Holger Ballwanz von Flavura.

+++ Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss! +++

Mit diesem Credo bietet Flavura aus Berlin als Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten; Kaffeemaschinen & Kaffeeautomaten, Schankanlagen, Shaker & Frappe-Bars), Verpflegungsautomaten, Foodautomaten, Snackautomaten, hochwertige Verkaufsautomaten, Vending Automaten und Warenautomaten zum Kauf oder zum Leasing an:

+++ Flavura Schankanlage für Konzentrate +++

Geeignet für 200 ml, 300 ml und 500 ml Getränke
Innenraum: Platz für sechs 5-Liter Bags in Box-Verpackungen

+++ Flavura Shaker: Pro Shake Maschine für cremige Shakes +++

Geeignet für gekühlte cremige Shakes auf Wasser- oder Milchbasis

+++ Flavura Shaker: ShakeMaster für Fitness & Lifestyle Shakes +++

Geeignet für milch- oder wasserbasierte Getränke

+++ Flavura Kaffeemaschine & Kaffeeautomat +++

Geeignet für perfekten Kaffeegenuss

+++ Flavura Verkaufsautomat & Warenautomat +++

Geeignet für Flaschen, Riegel oder Dosen

+++ Flavura Verkaufsautomat & Warenautomat +++

Geeignet für Artikel, die nicht gekühlt werden müssen: ungekühlte Nutrition, Riegel, Shaker, Sportartikel, Taschen, T-Shirts, Trinkflaschen, Lanyards, Shampoo o.ä.

Flavura bietet für seine Automaten grundsätzlich einen Full Service an.

Kaufpreis auf Anfrage; Leasing möglich.

Weitere Informationen: https://www.flavura.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
307 Wörter, 2.392 Zeichen mit Leerzeichen

+++ Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung +++

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ( www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen, Kaffeeautomaten, Schankanlagen, Shaker & Frappe-Bars), Verpflegungsautomaten, Foodautomaten und Snackautomaten, hochwertigen Verkaufsautomaten, Vending Automaten und Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln für Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen: https://www.flavura.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Markenmanagement

Markenmanagement ist ein wichtiger Bestandteil von Marketing

Heutzutage kommt man am Thema „Marke“ nicht mehr vorbei – ob als Unternehmer oder Kunde, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC AG in Zug. Eine Marke hilft einem Betrieb sich am Markt besser zu positionieren. In erster Linie soll die Marke den weltweiten Wiedererkennungswert steigern. Außerdem zeigt es Professionalität.

Damit sich eine Marke etablieren kann, muss jedoch zunächst ein guter Plan entwickelt werden. Es gibt mehrere Punkte, die ein Produkt zu einer namhaften Marke machen.

Bei dem einen Produkt ist es die Farbe, bei dem anderen der Schriftzug oder das Logo, wichtig is, dass es in Erinnerung bleibt. Wer kennt es nicht, die Werbeslogan, die sich ins Gedächtnis einbrennen. Doch nur weil eine Marke mit einem bestimmten Muster Erfolg hat, bedeutet das noch lange nicht, dass diese Strategie auch für jedes andere Produkt Erfolg verspricht. So sollte jede Marke ihren unverkennbaren Stil haben, so Rieta de Soet, die durch ihr GMC Business Center schon viele Start Ups und Markenstrategien gesehen hat. Die Marke muss wiedergeben wofür die Firma und das Produkt stehen.

Deswegen sollte der erste Schritt einer Firma darin bestehen, sich Gedanken zu machen wer sie sind und wie sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden wollen. Erst danach kann man eine passende Markenstrategie entwickeln, um sie auch gezielt positionieren zu können.

Das alles dauert natürlich seine Zeit und hier sollte auch ein Fachmann konsultiert werden, damit das Markenmanagement stringent ist, so Rieta Vanessa de Soet. Schließlich soll sich die Marke langfristig in der Wirtschaft durchsetzen.

Wie oben bereits genannt, muss zunächst festgelegt werden wofür die Marke steht. Dies fällt unter den Begriff der Markenpositionierung.

Bei der Umsetzung geht es dann um die visuellen Erkennungszeichen, die natürlich einzigartig sein sollten und sich von den Marken der Konkurrenz klar abgrenzen sollte. Dazu zählt in erster Linie das Logo mit der richtigen Farbwahl, die Schriftart oder Symbole, wie z.B. Kreise.

Selbst wenn ihr Unternehmen noch so klein ist, sollte man die Einführung einer perfekt erarbeiteten Marke nicht unterschätzen.

Ist die Marke gut positioniert und das Unternehmen damit erfolgreich, kann man ja auch jederzeit expandieren, so Rieta de Soet.

Der erste Schritt einer Firma sollte darin bestehen, sich Gedanken zu machen wer sie sind und wie sie von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden wollen. Erst danach kann man eine passende Markenstrategie entwickeln, um sie auch gezielt positionieren zu können.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
pr@news-channel.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Pressemitteilungen

Unternehmenskommunikation mit einem Corporate Book: Reputation. Branding. Sichtbarkeit

Kennen Sie eigentlich das filmisch-narrative Potenzial Ihres Unternehmens?

Unternehmenskommunikation mit einem Corporate Book: Reputation. Branding. Sichtbarkeit

Corporate Book – wirksamesKommunikationsmedium mit hoher Überzeugungskraft

„Corporate Book, narratives Sachbuch und Ratgeber-Booklet gelten als die vielseitigsten und einprägsamsten Tools für Unternehmen und Dienstleister hinsichtlich Reputation und Glaubwürdigkeit“, erklärt Autorin und Buchcoach Sigrid Jo Gruner. „Wir leben in einer Expertengesellschaft. In allen Themenbereichen tummeln sich Spezialisten. Beraterfunktion und Vorgehensweise sind vergleichbar. Doch was unterscheidet Coaching von Beratung? Ein Berater zeigt, demonstriert oder instruiert, wie es geht. Ein Coach motiviert strategisch steuernd, eigenständig zu reflektieren, zu erkennen und ins Handeln zu kommen. Hat der Coach das Haus verlassen, weiß der Coachee, wie er dies bewerkstelligt. Ähnlich verhält es sich bei einem Ghostwriter respektive Buchcoach.“

Ein scharf positioniertes Unternehmen weckt Bilder und Storys im Kopf

Professionelle Unternehmensbücher erfüllen ähnliche Bedürfnisse wie ein Movie. Ghostwriter sind dabei die Drahtzieher. – Was macht den Unterschied zwischen einem Ghostwriter und einem Buchcoach aus? Der Ghostwriter handelt in der Regel nach den Vorgaben des Auftraggebers und erarbeitet ein Werk auf der Basis von vorhandenen Materialien, natürlich nicht ohne sein konzeptionelles Know-how einzubringen. Ein Buchcoach holt aus dem Klienten durch gezieltes Nachfragen und Motivieren heraus, was diesem selbst bisher noch gar nicht bewusst war respektive unter der Oberfläche schlummerte. Der geschulte, in der Sache unbelastete Blick des Buchcoachs kann einem Buch die entscheidende Wendung geben, eine Spannung, die den Leser nicht mehr loslässt: Überraschende Volten, neuartige Blickwinkel, emotionale Erweiterungen lassen es knistern. Farbig und lesenswert soll ein Corporate Book sein, dramaturgische Strukturen entzünden Neugier und Identifikation, und emotionale Berg- und Talfahrten machen es zum Bruder eines filmischen Drehbuch. Wendepunkte, Höhen und Tiefen sind ausdrücklich erwünscht. Wie im wirklichen Unternehmensleben eben.

Der Unternehmer auf Heldenreise

Ein Unternehmen steht in seiner Lebensdauer öfters vor einem Felsbrocken, den ein unsichtbarer Riese auf die Bahn geschleudert hat. Diesen beiseite zu räumen, kann die eigenen Kräfte übersteigen, aber da man bekanntlich mit seinen Aufgaben wächst, macht es Sinn, sich Helfer zu suchen. Die Mythologie weiß von vielen Helden, die anfangs ganz un-heldisch Angst hatten, sich aus ihrer bequemen Höhle hinaus ins Unbekannte zu wagen. Auch ein Unternehmer ist einem Helden vergleichbar, der sich – von einem unvorhergesehenen und dramatischen Ereignis aufgerüttelt – auf eine Reise begibt, die nicht selten bei ihm selbst endet. Er erlebt Herausforderungen, Aufgaben, unüberwindbar scheinende Hindernisse, Gegner und Helfer, Unterstützer und Provokateure, durchläuft alle Phasen der menschlichen Gefühlsskala und kommt seinem Ideal immer näher. Auch wenn er scheinbar scheitert, hat er sich selbst überwunden, und das ist oft das Ziel der Reise. Menschen lieben es, wenn im Film der Held von einer Gefahr in die andere taumelt und sie schließlich alle bezwingt. Auch Unternehmen gewinnen Sympathiepunkte, wenn sie ihren Zielgruppen nicht nur den äußeren Schein zeigen, sondern diese in ihr Inneres blicken lassen. „Es macht sie menschlich. Und das kommt an.“

Positionierung und strategische Ich-Findung tun jedem Unternehmen gut.

Ein spannender und motivierender Prozess, der frische Energien sprudeln lässt. Der richtige Zeitpunkt ist ausschlaggebend und entscheidet sich intuitiv, das Unternehmen muss dafür bereit sein. Es ist gefordert und fühlt sich vielleicht überfordert. Bei diesem Geburtsvorgang helfen Strategieberater, die den naiv-unbeleckten Blick von außen mitbringen und nachfragen, nachfragen, nachfragen, bis sich unter den Zwiebelhäuten neue Konturen herausschälen. Unerwartete Gipfel der Selbstbestimmung, Ausrichtung, Pointierung, Spezialisierung werden erklommen. Vieles, was stagnierte, kommt neu in Fluss. Und neben einem neuen Selbstverständnis und Wording fließen die Erkenntnisse in eine Selbstdarstellung – in ein grundlegendes Dossier, ein Imagefolder, E-Book, Unternehmensbuch, einen Ratgeber oder ein (narratives) Sachbuch – Buch gewordene Unternehmensphilosophie mit individueller Ausprägung.“

Manufaktur für das wirksame Wort
Strategie. Branding. Premiumtext. Texttuning. Publikation. Buchcoaching.

Kontakt
MissWord!
Sigrid Jo
Casinostraße 6a
53474 Bad Neuenahr
02641384287
jogruner@online.de
http://www.missword.de

Pressemitteilungen

Loo&Me: Truffle Bay entwickelt Toilettenkonzept mit Entertainment-Faktor

Die Münchner Marken- und Kommunikationsberatung entwickelt für Tank & Rast ein neues Konzept, das vor allem eine urbane und design-bewusste Zielgruppe ansprechen soll. Loo&Me lautet der Markenname für das neue Toilettenkonzept.

Loo&Me: Truffle Bay entwickelt Toilettenkonzept mit Entertainment-Faktor

München, 22. Juni 2018. Knallige Farben, wilde Splashes und freche Sprüche zieren die Wände. Die Atmosphäre ist locker und gemütlich und der Raum lädt ein, hier eines der wichtigsten Geschäfte des Tages zu erledigen. Die Rede ist von einer öffentlichen Toilettenanlage. Es ist aber keine Toilette im herkömmlichen Sinne. Das von den Markenexperten von Truffle Bay entworfene Konzept Loo&Me vereint hohe Standards bei Hygiene und Komfort mit humorvollem und stylischem Design. Damit kommt es der Nachfrage nach komfortablen und modernen Toiletten in urbanen Umfeldern nach. Die neue Marke macht den Toilettenbesuch so zu einem kurzweiligen und erfrischenden Erlebnis.

Stylisches Design und witziges Entertainment
Truffle Bay entwickelte den Namen und die Positionierung von Loo&Me mit dem Markenversprechen „Have fun – and the rest comes easily“. Und das ist bei diesem modernen Toilettenkonzept wirklich Programm. Das frisch-fröhliche Design bereitet dem Besucher einen Wohlfühl-Empfang. Die hauseigene Kreativtochter, The Hamptons Bay, zeichnet für das gesamte Erscheinungsbild verantwortlich und begleitet die Umsetzung der Marke in Abstimmung mit den ausführenden Architekten sowie der Marketing- und Architekturabteilung von Tank & Rast.

Farbenfrohe Eyecatcher wechseln sich mit abwechslungsreichen, kraftvollen, grafischen Elementen ab. Ein fast schon comic-haft anmutender Look lässt den Betrachter in der Sanitäranlage öfters schmunzeln. Freche Sprüche, wie „Lass krachen“, „Never too late to Rock“n“Roll“ und „Men at Work“, erinnern an typische Klo-Kritzeleien. Das alles sorgt für eine rundum moderne Wohlfühlatmosphäre, die den Kunden auch noch ein Lächeln entlockt. Das moderne Konzept beinhaltet vor allem räumlich durchdachte Details: So gibt es praktische Ablageflächen im Urinalbereich sowie einen lounge-artigen Wartebereich mit USB-Anschlüssen zum Laden von Smartphones. Hinzu kommen Beauty-Stationen und digitale Spiegel mit informativen sowie unterhaltsamen Inhalten. Außerdem sind die liebevoll gestalteten Outfits der Mitarbeiter mit persönlichen Namens-Buttons versehen.

Loo, der Waschbär und Familienfreundlichkeit
Darüber hinaus erschufen die Kreativen einen eigenen Markencharakter: Loo, den Waschbären. Das freche Tier steht für Reinlichkeit und findet sich nicht nur als Comic-Charakter überall auf dem stillen Örtchen wieder, sondern auch als haptischer Hampelmann für die Kinder an der Wand. Das innovative Konzept spricht vor allem Familien mit Kindern an. Mütter finden bei Loo&Me Sitzgelegenheiten zum Stillen, Kindersitze und Wickeltische. Außerdem gibt es geräumige Eltern-Kind-Kabinen, sowohl im Damen- als auch im Herrenbereich. Der Wohlfühlfaktor für die Familie ist somit garantiert.

Konzept für Tank & Rast
Auftraggeber für die kreative Arbeit ist Tank & Rast, die mit Loo&Me nun ein Konzept für urbane Zielgruppen etablieren will. Die neue Sanitäranlage soll für Franchisepartner in Deutschland oder Länderlizenzpartner im Ausland eine ansprechende Alternative bieten.

Truffle Bay Management Consulting und The Hamptons Bay Design Company arbeiten bereits seit Ende 2013 für verschiedene Marken des Kunden. 2017 wurde der Pilotstandort von Loo&Me im Untergeschoss des Leipziger Hauptbahnhofs („Promenaden Bahnhof Leipzig“) eröffnet. Ein Jahr später, im März 2018, eröffnete im Obergeschoss des Leipziger Bahnhofs die zweite, deutlich größere Anlage.

Über Truffle Bay Management Consulting / The Hamptons Bay Design Company
Truffle Bay Management Consulting versteht sich als strategische Marken- und Kommunikationsberatung insbesondere in Transformationsprozessen. Unter dem Motto „Empowering brands to drive transformation“ verbindet Truffle Bay Branding und Change-Know-How und bietet mit der Kreativtochter The Hamptons Bay | Design Company die passenden Kreativlösungen. Das inzwischen annähernd 20-köpfige Team aus Marken- und Kommunikationsberatern und Designern wurde vielfach für seine Arbeit ausgezeichnet. Zu den bisher betreuten Mandaten zählen u.a. Apleona, Aqseptence Group, Bilfinger, EnBW, GETEC, Hoffmann Group, Körber, Melitta, A. Lange & Söhne, Osram/Ledvance, Tank & Rast Gruppe, Vonovia.

Firmenkontakt
Truffle Bay Management Consulting GmbH
Christopher Wünsche
Widenmayerstraße 36
80538 München
+49 89 452 23 65 10
meet.us@trufflebay.de
http://www.trufflebay.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
089 55066850
info@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de