Tag Archives: Fussball

Pressemitteilungen

Jason (14), Autist und Autor sammelt über 30.000 € Spenden

Der vierzehnjährige Jason, Autist, Buchautor und jüngster Grimme-Online Award Gewinner aller Zeiten baut in Kooperation mit der Neven-Subotic Stiftung einen Brunnen für Kinder in der Tigray-Region in Nord-Äthiopien. Gemeinsam mit seinem Vater sammelte er auf einer Benefiz-Lesereise anlässlich ihres Buches „Wir Wochenendrebellen“ die notwendigen 30.000 EUR zur Finanzierung.

Über 10.000 Zugkilometer legte das Vater & Sohn Gespann in den letzten Monaten zurück, um in 40 Städten über 3000 Zuhörer von den Erzählungen rund um die Themen Autismus, Groundhopping und von ihrer außergewöhnlichen Beziehung zu begeistern.

Zwei Jahre nach der Diagnose Autismus, im Oktober 2011, entschieden die beiden sich auf die Suche nach einem Lieblingsverein für den Sohn zu begeben. Der Sechsjährige lernte im Fußballstadion die Liebe zu einem Fußballverein kennen und fragte sich von welchem Fußballverein er Fan ist.

„Papsi, bevor ich mich entscheide wer mein Lieblingsverein wird , muss ich die Vereine erst alle sehen“
Jason, Oktober 2011

Dem Festhalten der Erlebnisse in ihrem preisgekrönten Blog wochenendrebell.de und dem dazugehörigen Podcast „Radiorebell“, folgte das Buch „Wir Wochenendrebellen“ mit dem die beiden Debütautoren prompt auf der Shortlist für das Fußballbuch des Jahres 2018 landeten und dessen Filmrechte sich Richard Kropf (u.a.4Blocks) sicherte.

Aus ursprünglich geplanten drei Lesungen wurden über 40. Jason erinnerte seinen Vater an ein weiteres Versprechen, dass dieser ihm vor einigen Jahren gab. Die Gesellschaft bessere sich zukünftig, prognostizierte Mirco von Juterczenka als sein Sohn sich Sorgen machte, wie er mit seinem Autismus in dieser chaotischen Welt später zurecht käme. Ein Versprechen, dessen Einhaltung Vater und Sohn auf Grund der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung gemeinsam angehen, weshalb die beiden sich auf den Weg begaben, um bei freiem Eintritt am Millerntor in Hamburg, im Stadion am Bieberer Berg, in Autismus-Therapie-Zentren und in Buchhandlungen aus ihrem Buch zu lesen und von ihren Abenteuern als Wochenendrebellen und vom Leben mit Autismus zu berichten, um im Anschluss um Spenden zu bitten.

„Jason, wir können nicht die Welt verbessern.“
„Ja, wer denn sonst?“ Dezember, 2017

Ergänzt wurden die Gästespenden mit ihren Honoraren, u.a. für ihre Auftritte auf der AUTEA, einer internationalen Autismus-Fachtagung, die in diesem Jahr neben den beiden Wochenendrebellen Star-Autor Steve Silbermann begrüßte und dem Wasted in Jarmen, dem Festival der Band Feine Sahne Fischfilet. Mit Jasons neuem Buchprojekt „(T)Raumschiff Erde“ planen die Wochenendrebellen 2020 die 50.000 € Spendenmarke zu knacken.

„Jasons Autismus ist ein entscheidender Bestandteil seiner Persönlichkeit. Alles was er heute erreicht hat, schaffte er nicht trotz seines Autismus oder wegen seines Autismus, sondern mit seinem Autismus“
Mirco von Juterczenka während der Lesung auf dem Wasted in Jarmen-Festival.

Weiteres freies Bildmaterial

Jason und Mirco von Juterczenka bloggen und podcasten über ihr Zusammenleben, Autismus und ihre Projekte zur Unterstützung der Neven Subotic Stiftung. 2017 wurden Sie mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet und ihr Buch wurde als Fußballbuch des Jahres nominiert.

Kontakt
Herr
Mirco von Juterczenka
Mühlenbergstraße 53
34379 Calden
01725699370
wochenendrebell@wochenendrebell.de
https://wochenendrebell.de

Bildquelle: @Sabrina Nagel

Pressemitteilungen

„Afrika ist mein Schicksal“ – Sensationsgeschichte ab jetzt überall verfügbar!

Michael Krüger – Geliebt, gejagt, gefeiert – wie der deutsche Trainer zur Legende wurde

Die außergewöhnlichste Biografie des Jahres ist jetzt überall bestellbar und erhältlich.
Der deutsche Trainer Michael Krüger wurde in Afrika zur Legende, erlebte dabei wahnwitzige Abenteuer: Malaria, Kalaschnikows auf der Trainerbank, Rebellenangriffe und ein Pokalfinale, das in die Geschichtsbücher eingegangen ist.
Der Sportjournalist Jens Watermann berichtet u.a. von Krügers legendärem Spaziergang mit Kult-Trainer Peter Neururer durch Harlem, den Leiden Krügers vor seinem Rauswurf bei Hannover 96 und wie er an der Theke in einer Kölner Kneipe zum Co-Trainer von Schalke 04 wurde.
Sensationell ist der Einstieg, ein Kampf um Leben und Tod in einer völlig fremden Welt. Gänsehaut. Schnappatmung. Genial.

Diese Biografie ist ein Muss für jeden echten Fußballfan und jeden, der Afrika in seiner bunten Vielfalt liebt.

Dienstleister für Firmenchroniken und Biografien im Münsterland

Kontakt
Herr
Jens Watermann
Delpstraße 17
48703 Stadtlohn
015158454158
jens_watermann@web.de
http://memoria-verlag.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fußball trifft auf Faltschachteln – 1:0 für den Teamgeist

PackEx tritt beim TimePartnerCup an

Worms, 10. Juli 2019 – Die PackEx GmbH ist beim diesjährigen TimePartnerCup, einem Fußballturnier für Unternehmen, an den Start gegangen. Mit einer Mannschaft aus neun Spielern und einem Torwart hat sich das Packaging-Start-up in Worms mit starken Gegnern gemessen. Initiator und Veranstalter war der Personalvermittlungsdienstleister TimePartner GmbH.

Platzwechsel für einen Tag: Die PackEx GmbH, die sich normalerweise mit der Digitalisierung von Beschaffung und Produktion individueller Faltschachteln in Kleinserie von 1 bis 5.000 Stück beschäftigt, hat diese für wenige Stunden gegen ein Fußballfeld getauscht. Beim jährlichen TimePartnerCup, einem Fußballturnier des Personalvermittlungsdienstleister TimePartner GmbH, bei dem verschiedene Unternehmen gegeneinander antreten, hat das Wormser Start-up alles gegeben. Auch wenn der Erfolg überschaubar war: „Leider sind wir in der Vorrunde ausgeschieden“, sagt Benedikt Eckrich, Teamleader PackEx GmbH. Aber: „Was zählt, sind der Zusammenhalt und Spaß an der Sache.“

Ein starkes Teambuilding-Event
Trotz des eher kurzen Einsatzes wird PackEx auch im nächsten Jahr am TimePartnerCup teilnehmen. Eckrich dazu: „Wir hatten alle viel Spaß am Turnier und waren direkt dabei, als über den Trainingsbeginn für nächstes Jahr gesprochen wurde.“ Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft sei in jeder Minute spürbar gewesen – und das Turnier war letztendlich ein starkes Teambuilding-Event. Das war auch hinter den Kulissen spürbar: Krankheitsbedingt ausgefallene Team-Mitglieder waren zum Anfeuern ebenso dabei wie Angehörige der Mitarbeiter – für Eckrich ein Zeichen für die starke Einbindung der Familien in das PackEx Team und beispielhaft für das Wir-Gefühl der Mitarbeiter. Neben diesem Resümee zeigte das Turnier auf dem Sportgelände TSV Rhenania Rheindürkheim 08 Eckrich vor allem eines: „Faltschachteln können wir besser als Fußball.“

Die PackEx GmbH ist eine Tochtergesellschaft der August Faller GmbH & Co. KG. Mit branchenoffenem Ansatz produziert sie Standardfaltschachteln volldigitalisiert und ressourcenschonend. Dabei hat sich PackEx auf Kleinserien von 1 bis 5.000 Stück spezialisiert. Ihr innovatives Geschäftsmodell kennzeichnet sich in erster Linie durch den Einsatz eines neu entwickelten Laserverfahrens, eines automatisierten Produktions-Workflows und die Anwendung modernster Offset- und Digital-Druckverfahren im 7-Farb-Modus zur Realisierung von Sonderfarben nach Pantone 7 Plus Series. Das Packaging-Unternehmen bietet seinen Kunden damit zahlreiche Benefits wie einen deutlich schnelleren Marktzugang, geringere Gesamtbetriebskosten und neue Möglichkeiten im Produktmanagement. Derzeit werden am Firmenstandort Worms 20 Mitarbeiter beschäftigt.

Firmenkontakt
PackEx GmbH
Emely Meister
Mittelrheinstraße 23a
67550 Worms
06242 8370-921
e.meister@packex.com
https://packex.com/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Annette Weber
Gaisbergstr. 16
69115 Heidelberg
06221-58787-33
annette.weber@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @PackEx

Pressemitteilungen

Rekordtorschützin treffsicher bei der Wahl der Weiterbildung

Österreichs Rekordnationalspielerin Nina Burger bildet sich in der Fitnessbranche weiter

Mit 109 Einsätzen für ihr Land ist Fußballerin Nina Burger die Rekordnationalspielerin Österreichs. In den vergangenen vier Spielzeiten war die 31-Jährige in Deutschland aktiv, beim Bundesligisten SC Sand. Nun kehrt sie wieder zu ihrem Heimatverein nach Österreich zurück, wo sie als Spielerin und Co-Trainerin fungiert. Um diese Aufgabe perfekt auszufüllen, hat sie sich für nebenberufliche Weiterbildungen an der BSA-Akademie entschieden. Ihre Zukunft sieht sie weiter in der Fußballbranche, besonders im Bereich Athletiktraining.

Erfolgreiche Torjägerin und Rekordhalterin
Neun Meisterschaften, sieben Pokalsiege, 6-fache Torschützenkönigin – das sind Superlative, bei denen nicht einmal Star-Fußballer wie Robert Lewandowski oder Thomas Müller mithalten können. Zugegebenermaßen sammelte Nina Burger diese Titel mit ihrem österreichischen Heimatverein SV Neulengbach, für den sie zwischen 2005 und 2015 über 250 Tore erzielte. Hinzu kommen 53 Treffer in 109 Einsätzen für Österreichs Nationalmannschaft, was sie zur Rekordtorschützin ihres Landes macht. In den vergangenen vier Spielzeiten lief sie für den baden-württembergischen Bundesligisten SC Sand auf, mit dem sie zweimal in Folge das DFB-Pokal-Finale erreichte. Mit der Nationalmannschaft erreichte sie 2017 bei der Europameisterschaft in den Niederlanden das Halbfinale und schied dort unglücklich im Elfmeterschießen gegen Dänemark aus.

Rücktritt vom Profifußball und neue Ziele
Im April 2019 zog die 31-Jährige dann einen Schlussstrich unter ihre Profi-Karriere, verkündete ihren Austritt aus der Nationalmannschaft und ihren Wechsel vom Bundesligisten SC Sand zurück nach Österreich zu ihrem Heimatverein, mit dem sie in der Vergangenheit zahlreiche Titel feiern konnte. „Ich habe auch auf meinen Körper gehört. Zuletzt hatte ich immer mehr mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, von denen ich zuvor eigentlich immer verschont geblieben bin.“ In Österreich begann ihre Fußballkarriere und dort wird sie in absehbarer Zeit auch enden, zumindest als aktive Spielerin. Beim SV Neulengbach wird sie neben ihrer Rolle auf dem Platz auch als Co-Trainerin arbeiten. Es soll der erste Schritt ihrer Trainerkarriere in der Fußballbranche sein. „Ich sehe mich dabei weniger als den klassischen Cheftrainer, der die Magnete auf der Tafel verschiebt“, gibt sie bildlich zu verstehen. „Ich interessiere mich für Bereiche wie Fitness- und Athletiktraining, Ernährung oder auch den Mentalbereich. Ich habe sie alle als Profi kennenlernen dürfen und weiß, was hinter der Arbeit dieser Trainer steckt.“

Befreundeter Personal Trainer empfiehlt BSA-Akademie
Um für ihre neue Aufgabe als Co-Trainerin gewappnet zu sein, entschloss sie sich zunächst für eine Weiterbildung im Fitnessbereich. „Ein befreundeter Personal Trainer aus Österreich, der viele Fußballerinnen im Bereich Ernährung und Athletiktraining betreut, hat mir dafür die BSA-Akademie als Bildungsinstitut empfohlen. Ich habe mich dann schließlich für den Lehrgang zur „Fitnesstrainerin-B-Lizenz“ angemeldet.“ Die Lehrgänge an der BSA-Akademie, die seit über 35 Jahren ein führendes Bildungsinstitut der Fitness- und Gesundheitsbranche ist, bestehen aus Fernlernen und kompakten Präsenzphasen an einem der mehr als 20 Lehrgangszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Es war für mich natürlich schon eine Herausforderung, da ich zuletzt an der Polizeischule richtig lernen musste, was ja schon neun oder zehn Jahre her war.“ Neben ihrer Fußballerlaufbahn in Österreich absolvierte die Torjägerin eine Ausbildung bei der Polizei, für die sie dann von 2011 bis 2015, bis zu ihrem Wechsel in die deutsche Bundesliga, in Wien arbeitete. „In Österreich kann man von Fußball alleine als Frau noch nicht leben. Das hat sich dann in Deutschland geändert. Dennoch verdienen Fußballerinnen natürlich nicht genug, um für das Alter vorzusorgen. Darum sollten sich auch alle Spielerinnen Gedanken machen, wie sie sich für das Berufsleben nach dem Fußball vorbereiten“, rät die Rekordnationalspielerin.

Präsenzphase in der Winterpause
Nina Burger nutzte die Winterpause, um die viertägige Präsenzphase zu besuchen. „Es war alles sehr gut organisiert und die Lehrgangsinhalte wurden praxisnah und verständlich vermittelt. Auch das Lernen fiel mir nach kurzer Zeit nicht mehr schwer, trotz der langen Pause.“ Nach erfolgreich bestandener Prüfung und Hausarbeit hatte die Fußballerin die renommierte Basisqualifikation der Fitnessbranche abgeschlossen. Die BSA-Akademie bietet ihr nun die Möglichkeit, auf dieser Qualifikation aufzubauen. Möglich macht dies das modulare Lehrgangssystem mit mehr als 70 Lehrgängen.

Weitere Lehrgänge in Wien möglich
„Nach meinen guten Erfahrungen möchte ich auf jeden Fall weitere Qualifikationen an der BSA-Akademie anschließen. Ich kann mir als sehr gut vorstellen, den „Athletiktrainer Leistungssport“ zu absolvieren. Im Athletiktraining könnte meine Zukunft als Trainerin im Fußballbereich liegen. Aber auch im Bereich Ernährung und Mentale Fitness bietet die BSA-Akademie genug Möglichkeiten, mit Fachwissen anzueignen.“ Die Rückkehr nach Österreich stellt für ihre geplanten Weiterbildungen kein Problem dar. Die BSA-Akademie verfügt über ein Lehrgangszentrum am Bundessport- und Freizeitzentrum Südstadt (BSFZ). „Ich freue mich, dass die BSA-Akademie auch in Österreich präsent ist. Das BSFZ am Rande Wiens ist ein idealer Standort und direkt in meiner Nähe.“ Österreichs Rekordtorschützin hat auch bei der Wahl ihrer Weiterbildungen Treffsicherheit bewiesen, und kann nun mit dem nötigen Fachwissen ihre zweite Karriere als Trainerin starten.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Im Rahmen des Programms „Fußball für Freundschaft“ wurde die Internationale Akademie für Trainer der Kinder-Fußballmannschaften eröffnet

(Moskau/Berlin, 20 Juni 2019)
Im Rahmen der siebten Saison des Internationalen sozialen Programms der öffentlichen Aktiengesellschaft „Gazprom“ für Kinder „Fußball für Freundschaft“ wurde der Startschuss für die Internationale Akademie für Trainer gegeben. Die mehrsprachige Online-Plattform für die Schulung begann ihre Arbeit am 20. Juni.

Die Internationale Akademie „Fußball für Freundschaft“ ist ein kostenloser Online-Kurs mit praktischen Unterrichtseinheiten. Er zielt auf die berufliche Weiterbildung der jugendlichen Fußballtrainer und Mannschaften sowie der Sportlehrer ab. Der Online-Kurs der Akademie vermittelt fachmännisches Wissen, praktische Tipps und Empfehlungen zur Planung eines Trainings und der Förderung einer gesunden Lebensweise. Der Schulungskurs kann in 10 verschiedenen Sprachen stattfinden: Russisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Chinesisch, Arabisch und Hindi.

Der Kurs der Akademie wurde von Autoren des Sport-Ausbildungsprogramms und des geisteswissenschaftlichen Ausbildungsprogramms des Projektes „Fußball für Freundschaft“ ausgearbeitet. An der Entwicklung des Kurses nahmen der Leiter der Soccer Barcelona Youth Academy Michelle Puch, der Manager des Fußballklubs „Delhi Dynamos“ Joseph Gambao, der Direktor des Russischen Fußballbundes für regionale Politik und internationale Beziehungen Aleksej Smertin, der Manager für technische Entwicklung und soziale Verantwortung der brasilianischen Nationalmannschaft Diogo Netto, der Koordinator des Frauen-Fußballklubs Alkmaar (Niederlanden) Gerard Timmers, die Fußballspieler des Fußballklubs „Zenit“ und des Fußballklubs „Schalke 04“ sowie Vertreter der Fußballvereine verschiedener Länder und viele weitere teil.

Für den praktischen Teil des Unterrichts wurde mithilfe der jungen Fußballspieler und Trainer aus den verschiedenen Ländern während der Veranstaltungen der siebten Saison in Madrid eine Serie von Videos vorbereitet.

Während der Pressekonferenz des Internationalen Forums „Fußball für Freundschaft“ 2019, die dem Beginn der Akademie gewidmet war, schätzte der legendäre Fußballspieler der brasilianischen Nationalmannschaft und des Fußball-Clubs „Real Madrid“, Gewinner der Weltmeisterschaft und dreimaliger Gewinner der UEFA-Champions League Roberto Carlos die Bedeutsamkeit der Ausbildungsinitiative des Programms sehr.

„Fußball für Freundschaft“ ist ein ganz einzigartiges Programm und Kinder aus der ganzen Welt träumen davon, sich diesem Programm anzuschließen. Das Projekt verbindet sportliche und soziale Komponenten und hilft den jungen Teilnehmern dadurch, ihre Talente optimal zu entwickeln. Das Programm erfüllt eine wichtige Mission, indem es die Idee der Gleichheit aller Kulturen in der Welt unter der Jugend stärkt. Wenn unsere Kinder lernen, Freundschaften zu pflegen, anderen mit Respekt zu begegnen und Diskrepanzen zu überwinden, dann werden sie im Stande sein, eine bessere Zukunft zu bauen“, – äußerte Roberto Carlos.

Der Online-Kurs der Internationalen Akademie besteht aus vier Modulen: „Wie werden bestimmte Werte bestmöglich vermittelt“, „Wie kann man zufällig zusammengesetzte Mannschaften trainieren“, „Lifehacks für Trainer von Kindermannschaften“ und „Schlüsselaspekte des Sportmanagements im Kinderfußball“. Der Unterricht enthält konkrete Anleitungen von Fachleuten, die mit Kindern arbeiten, Beispielübungen, die der Trainer mit den Lehrlingen umsetzen kann, Ausschnitte der Reden der Sprecher des internationalen Forums „Fußball für Freundschaft“, Tests und Aufgaben zur selbständigen Arbeit.

„Die Akademie hilft den Trainern aus der ganzen Welt, professionelle Fertigkeiten zu entwickeln und ermöglicht ihnen, zu einem Bestandteil der globalen Gemeinschaft gleichgesinnter Kollegen zu werden. Seit vielen Jahren ist der Fußball die populärste und die zugänglichste Sportart weltweit. Dieses Spiel lässt Kinder lernen, an sich selbst zu glauben und unterstützt sie, ihre Talente zu entwickeln. Für junge Fußballspieler werden die Trainer zu Begleitern in der wunderbaren Fußballwelt. Die Schulung an der Akademie „Fußball für Freundschaft“ hilft den Trainern, ihre Arbeit mit hoher Qualität zu erfüllen und das Leben junger Sportler weltweit besser zu gestalten“, – sagte der globale Botschafter des Programms „Fußball für Freundschaft“ Franz Beckenbauer.

„Meiner Meinung nach sind die jungen Fußballtrainer und Mannschaften sowie Spotlehrer tatsächlich für die Entwicklung des Kinderfußballs in verschiedenen Ländern und Regionen der Welt verantwortlich. Es scheint mir sehr wichtig zu sein, ihnen bei dieser Arbeit zu helfen. Die Schulung an der Internationalen Akademie „Fußball für Freundschaft“ hilft den Trainern, ihre Qualifikation zu steigern und neue Kenntnisse und Methodiken in der Praxis erfolgreich anzuwenden“, – sagte der Manager des Fußball-Clubs „Delhi Dynamos“ Joseph Gambao.
Man kann an der Schulung der Internationalen Akademie „Fußball für Freundschaft“ auf der Webseite academy.footballforfriendship.com teilnehmen.
Auskunft über das Programm:
Das internationale soziale Programm für Kinder „Fußball für Freundschaft“ wird seit 2013 von der PAO „Gazprom“ realisiert. Schlüsselwerte, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Programms vertreten werden, sind Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Siegeswillen, Bewahrung von Traditionen und Ehre. Das Programm „Fußball für Freundschaft“ wird von UEFA und FIFA, vom Internationalen Olympischen Komitee, von Fußballföderationen verschiedener Länder, von internationalen Wohlfahrtsstiftungen für Kinder, von berühmten Sportlern und führenden Fußballklubs weltweit unterstützt. Im Laufe der vergangenen sieben Saisons hat das Programm mehr als sechstausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer vereinigt und mehr als fünf Millionen Befürworterinnen und Befürworter hinzugewonnen, einschließlich berühmter Sportler, Künstler, Politiker.

Offizielle Internet-Ressourcen des Programms:
Foto- und Videomaterialien für Massenmedien: http://media.footballforfriendship.com
Offizieller Kanal auf Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/
Offizieller Kanal auf Youtube: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP
Offizielle Seite auf Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship
Offizielles Konto auf Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship
Offizieller Kanal auf Twitter: https://twitter.com/football4f
Offizielle Webseite: https://www.gazprom-football.com/en/home.htm

„Fußball für Freundschaft“ ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Firmenkontakt
International Press Center Football for Friendship
Evgeniya Zagretskaya
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
+7 (495) 624 03 01
+7 (495) 621 00 60
info@kaisercommunication.de
http://www.gazprom-football.com

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 (0) 30 84520000
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de/

Bildquelle: Fußball für Freundschaft / PAO Gazprom

Pressemitteilungen

Multikulturelles Sommerfest – Sport und Integration-

Afrikanische Köstlichkeiten, Tombola, Fußball, Poetry Slam, Polit-Talk mit Dr. Rita Panesar

Am 22. und 23. Juni 2019 findet das Multikulturelle Sommerfest am Sportpark Hans Thanbichler in Groß Borstel statt. Der Ossara e.V. lädt gemeinsam mit dem SV Groß Borstel zu einem unterhaltsamen Wochenende mit multikulturellem Austausch für Groß und Klein ein. Ziel des Festes ist ein Zusammenwachsen der Stadt und der Austausch zwischen verschiedenen Kulturen.

Alle Hamburger*innen sind eingeladen jeweils ab 11 Uhr am multikulturellen Sommerfest teilzunehmen. Die Besucher*innen können kulinarische Köstlichkeiten genießen, zu Live-Musik der Bangoura Group, Pipes & Drums und Doubassin Sanogo tanzen und bei der Tombola absahnen. Poetry Slam mit Steve Fotso, Bambini Fußball und ein Fußballturnier unterhalten alle Generationen. Kinder können sich auf der Hüpfburg und beim Torwandschießen vergnügen.

Sport und Integration stehen im Fokus des Events. Während sich Migrantenselbstorganisationen den Besucher*innen vorstellen, findet gemeinsam mit Politiker*innen der CDU, SPD, Linke, Grünen und FDP ein Austausch über Integrationsarbeit und die Vision für das Zusammenleben in Hamburg statt. Die Leitung des Gesprächs übernimmt Dr. Rita Panesar.

Das Sommerfest feiert auch das einjährige Jubiläum der Zusammenarbeit zwischen dem Sportverein Groß Borstel und dem gemeinnützigen Verein Ossara. Seit Oktober 2018 teilen sich die beiden Vereine sowohl die Räumlichkeiten als auch eine Vision: Integration durch Sport.
Das Inlandsangebot des Ossara e.V. umfasst neben den Sportangeboten Kanufahren, Fahrradtouren und Fitness für Frauen auch Sprachförderung, Sozialberatung, Bewerbungshilfe und Hausaufgabenhilfe. Alle Angebote sind kostenfrei und für alle Menschen zugänglich.

Der 2017 gegründete Verein Ossara e.V. ist ein multikultureller Zusammenschluss um Bildung, Gesundheit und kulturelle Vielfalt im In- und Ausland zu fördern. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Auslandsarbeit liegt bisher in dem afrikanischen Land Togo. Durch Ossaras Engagement wurden vor Ort in den letzten Jahren Schulen renoviert und ausgestattet, Brunnen für sauberes Trinkwasser gebaut, Sportangebote gefördert und eine Kampagne zum Thema Zahngesundheit umgesetzt.

Das Programm:
Samstag, 22.06.2019

ab 11:00 Uhr – Los geht“s!
Infostände, Tombola, Leckereien aus Afrika und der Region,
Hüpfburg, Torwandschießen

14:00 Uhr – Live Musik
Bangoura Group

14:30 Uhr – Polit-Talk – Sport und Integration
Anwesende Politiker*innen:
SPD: Christoph Holstein, Dorothee Martin, Thomas Domres
CDU: Dr. Andreas Schott
Die Grünen: Michael Werner-Boelz
Die Linke: Karin Haas
FDP: Ralf Lindenberg

15:00 Uhr – Fußballturnier
Frohnauer SC (Berlin), Spieker Wurster (Ostfriesland), U19 SV Groß Borstel, FC Afrik City
Live Musik – Bangoura Group

17:00 Uhr – Fußballspiel
All Stars Groß Borstel – Altliga Groß Borstel

18:00 Uhr – Live Musik
Over Forty – Rock´n´Roldies

19:00 Uhr – Modenschau
von Modedesigner Antonini de Bremen

Sonntag, 23.06.2019

11:00 Uhr
Bambini Fußball
Leckereien aus Afrika und der Region, Hüpfburg, Torwandschießen

13:00 Uhr
Poetry Slam mit Steve Fotso
Live Musik – Pipes & Drums

15:00 Uhr
Kaffeerunde mit Senioren aus dem Stadtteil

Ossara e.V. besteht aus einem multikulturellen Team, das sich die Förderung der Bildung, Gesundheit und kulturellen Vielfalt im In- und Ausland zum Ziel gemacht hat. Aktuell liegt der Tätigkeitsschwerpunkt in Togo und Hamburg.

Kontakt
ossara e.V.
Lara Biel
Brödermannsweg 31
22453 Hamburg
015213062798
info@ossara.de
http://www.ossara.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fans holen den FC St. Pauli zum F.C. Teutonia Ottensen v. 1905

Freundschaftsspiel am 30. Juni nach Sieg bei #congstarfanchallenge

Köln, 17. Juni 2019. Der FC St. Pauli tritt im zweiten Vorbereitungsspiel für die neue Zweitligasaison gegen den Hamburger Oberligisten F.C. Teutonia Ottensen v. 1905 an. Anpfiff ist am Sonntag, 30. Juni um 15 Uhr auf dem Jahnplatz des TSV Winsen, Wedemarsch 15 in Winsen (Luhe). Ermöglicht hat dies eine Aktion des Hauptsponsors congstar auf Instagram.

Unter #congstarfanchallenge konnten Fans von Amateurvereinen sich per Video für ein Spiel ihres Lieblingsteams gegen die Kiezkicker bewerben. Über 50 zum Teil sehr originelle Beiträge wurden von Fans aus ganz Norddeutschland stellvertretend für ihre Lieblings-Amateurmannschaften erstellt und auf der Plattform veröffentlicht. Sie standen bis zum 2. Juni zur Wahl, viele engagierte Fan-Communities haben die Videos geklickt und geteilt. Die meistgeklickten Videos kamen in die Endauswahl, in der eine Jury den Sieger ermittelte. Am Ende setzte sich das Video des F.C. Teutonia gegen die starke Konkurrenz knapp durch und bescherte dem Club die Partie gegen die Kiezkicker.

Eintrittskarten im Vorverkauf und an der Tageskasse

Diese findet auf dem Jahnplatz des TSV Winsen statt, der wenige Gehminuten vom Bahnhof Winsen (Luhe) entfernt liegt und ein Fassungsvermögen von maximal 4.000 Zuschauern hat. Eintrittskarten kosten 9 Euro bzw. ermäßigt 5 Euro. Der Gewinn aus dem Ticketverkauf wird gespendet. Die Karten gibt es im Vorverkauf im Vereinshaus des F.C. Teutonia, Holstentwiete 47 in Altona und an der Tageskasse. Am Spieltag selbst werden nicht nur die Teams für Action sorgen. Auch congstar als Initiator der Fanchallenge und Hauptsponsor des FC St. Pauli wird auf einer Aktionsfläche Entertainment für die Fans beider Mannschaften bieten.

Der Mobilfunkanbieter congstar war 2014 zum zweiten Mal als Haupt- und Trikotsponsor beim FC St. Pauli eingestiegen, ihre Sponsoring-Partnerschaft war zu Beginn der vergangenen Spielzeit frühzeitig um ein weiteres Jahr bis zum Ende der Saison 2019/20 verlängert worden. Bereits zwischen 2006 bis 2009 gab es eine Sponsoring-Partnerschaft. Die Vereinbarung zwischen congstar und dem FC St. Pauli umfasst neben dem klassischen Trikotsponsoring und der Bandenwerbung in der Spielstätte des FC St. Pauli weitere Werbemittel im und rund um das Millerntor und gemeinsame Aktionen. Außerdem unterstützt congstar die gemeinnützigen Projekte von KIEZHELDEN.

Das Siegervideo ist unter dem Link https://www.instagram.com/p/ByN1YQ5FK4-/ auf Instagram abrufbar. Weitere Informationen zu congstar sind unter www.congstar.de zu finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2018 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2018“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2019 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2019 bereits zum achten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und Penny Mobil. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

SSV Reutlingen 05 spielt gross auf

Topspiel gegen den Bundesligisten 1. FC Koeln mit anschließender After Match Party

Am 14. Juli, knapp zwei Wochen vor den Sommerferien, kehrt in das Kreuzeichestadion in Reutlingen richtig Leben ein. Der SSV Reutlingen wird in der laufenden Saisonvorbereitung ein Spiel gegen den Bundesligisten 1. FC Köln bestreiten. Die Kölner sind nach einem Jahr in der 2. Bundeliga wieder in die 1. Liga aufgestiegen und machen nach ihrem Trainingslager in Donaueschingen in Reutlingen zum Testspiel Halt. Die Verantwortlichen des SSV Reutlingen konnten die Profis aus Köln für das Topspiel gewinnen. Für die treuen Sponsoren des SSV Reutlingen BusinessClubs, die Besucher und Fans wird es im Anschluss an das Spiel eine After Match Party geben.

Mit dem Spiel gegen die Kölner setzt der SSV die gute Reihe der Testspiele gegen Topgegner fort. Die Funktionäre und der BusinessClub des SSV Reutlingen haben diesen Event mit dem 1. FC Köln möglich gemacht. Sie setzen damit die Marketingwelle, die der Reutlinger Verein angetreten hat, bündig fort. Im Businessclub haben sich Sponsoren und Förderer des SSV Reutlingen zusammengefunden und bieten den SSV-Mitgliedern und Fans interessante Sonderaktionen an.

„Dass wir einen solch hochkarätigen Gegner zur Vorbereitung an der Kreuzeiche begrüßen können, ist großartig und wird unsere Saisonvorbereitung ein gutes Stück vorwärts bringen.“ Jörg Wahlert, SSV-Aufsichtsrat und mit seiner DVAG-Direktion Hauptsponsor, freut sich auf die Profis aus Köln. Seine Direktion und der Ausrüster des Teams, Uhlsport, mit Gottfried „Lollo“ Richardon, als Leiter des Metzinger Uhlsport-Outlets, haben mit zusätzlicher finanzieller Unterstützung diesen großartigen Event mit möglich gemacht.

Der Reutlinger Verein über Jochen Weigl pflegt beste Beziehungen zu den Funktionären des 1. FC Köln Armin Veh und Frank Aehlig, die sich gerne an ihre Reutlinger Zeit erinnern. Sie haben dem sportlichen Leiter des SSV Reutlingen, Eberhard Spohn den Termin gern bestätigt. Die Fäden für die Gesamtorganisation des Spiels laufen bei Finanzvorstand Alfons Bietz und der Geschäftsstelle des SSV Reutlingen zusammen.

Für die vielen Fans des SSV Reutlingen bietet es die Möglichkeit, einen beliebten Bundesliga-Club live zu erleben. „Mit dem Spiel und dem Event wird die Attraktivität des Vereins und des BusinessClubs weiter hochgefahren. Das zeigt auch die Resonanz, die das Sponsorennetzwerk bei potentiellen Mitstreitern hat“, so Marketingbeirat Volker Feyerabend. In der vergangenen Saison konnten unter anderem der Reutlinger Lagerplatzanbieter „MyStorage“ und „Domino’s Pizza“ als Sponsoren dazugewonnen werden.

Während der Veranstaltung wird der Verein auch seinem sozialen Anspruch gerecht, denn es wird auch wieder eine Stars4Kids Charity Aktion für Kinder in Not geben. Dabei können die Stadiongäste per Los attraktive Preise gewinnen.

Und nach dem Testspiel wird den Besuchern ab ca. 15.30 Uhr ein spannendes Rahmenprogramm mit einer After-Match-Party aus Reutlingen, geboten werden. Dabei wird es Ess- und Getränkestände geben und ein DJ wird für gute Stimmung sorgen. Das Fest im Tribünenbereich des Kreuzeichestadions wurde von der Stadt Reutlingen freigegeben und der Verein freut sich über den starken Rückhalt bei den Verantwortlichen der Stadt.

Möglicherweise erfahren wir an der Party auch noch etwas aus sportlicher Sicht. Der neue SSV-Trainer, Maik Schütt, plant, erste Einblicke in sein Konzept für die kommende Saison zu geben. Die Spieler stehen voll hinter Verein und Trainer. Alle Beteiligten sind bester Dinge, dass in der kommenden Saison weiter bester Einsatz gezeigt wird.

Das Testspiel des SSV Reutlingen 05 gegen des 1. FC Köln stellt für alle den Höhepunkt in der Vorbereitung auf die nächste Saison dar, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Der SSV konnte sich bisher auf seine treuen Fans verlassen und gibt mit diesem Topspiel nun ein kleines Bisschen von dem zurück, was die Fans an Engagement und Support für den SSV Reutlingen bringen und in der Vergangenheit gebracht haben.

Auch Marketingvorstand Norbert Brendle sieht die große Chance, die ein Gegner dieses Kalibers in der Vorbereitung bringt: „Die Mannschaft des SSV Reutlingen wird hochmotiviert in das Spiel gehen und lang davon zehren, bei hoffentlich guter Stimmung ein Testspiel gegen die Profis absolviert zu haben.“

Anpfiff für das Highlight ist am Sonntag, den 14. Juli, um 13.30 Uhr. Der Karten-Vorverkauf ist bereits im vollen Gange und auch die Kölner Seite hat sich bereits viele Karten gesichert. Ein sportliches Event der besonderen Klasse, so kurz vor den Sommerferien, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen:
www.SSV-Reutlingen-Fussball.de
www.SSV-BusinessClub.de

Der Sport- und Schwimmverein Reutlingen 1905 e.V. ist ein Sportverein aus Reutlingen mit über 1.600 Mitgliedern. Die Vereinsfarben sind Schwarz-Rot-Weiß. Die bekannteste und erfolgreichste Abteilung des Vereins, die Fußballabteilung, ist seit ihrer Ausgliederung im Februar 2011 als SSV Reutlingen 1905 Fußball e.V. aus rechtlicher Sicht ein eigenständiger Verein. Seine Mitglieder sind aber gleichzeitig Mitglied im Gesamtverein mit den weiteren Sparten Boxen, Tennis, Versehrtensport, Freizeitsport, Schwimmen, American Football und Tischtennis.

Firmenkontakt
SSV Reutlingen 1905 Fußball e.V.
Jörg Wahlert
An der Kreuzeiche 4
72762 Reutlingen
07121-325996-0
info@apros-consulting.com
https://www.ssv-reutlingen-fussball.de

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Feierlicher Abschluss der siebten Saison des Programms „Fußball für Freundschaft“ in Madrid

In Madrid wurde die siebte Saison des internationalen sozialen Programms der öffentlichen Aktiengesellschaft „Gazprom“ für Kinder „Fußball für Freundschaft“ erfolgreich abgeschlossen.

Moskau/Berlin, 5. Juni 2019 – Die Finalveranstaltungen fanden vom 28. Mai bis zum 2. Juni statt. Während des Hauptereignisses, der Weltmeisterschaft von „Fußball für Freundschaft“, fand ein Fußballtraining statt, das die meisten Nationen der Welt vereinte und dafür das offizielle Zertifikat GUINNESS WORLD RECORDS® erhielt.

An den finalen Veranstaltungen des Programms „Fußball für Freundschaft“ in Madrid nahmen mehr als 800 Kinder und Erwachsene aus Ländern Europas, Asiens, Afrikas, Südamerikas und Nordamerikas teil. Die Veranstaltungen wurden von über 160 Journalisten aus führenden internationalen und nationalen Massenmedien begleitet. Die Veranstaltungen des Programms besuchten der Vorsitzende des Direktorenrats der PAO „Gazprom“, Viktor Zubkov, die Stars des Weltfußballs Roberto Carlos, Marco Materazzi, Andrej Arschawin, Aleksej Smertin, Dmitrij Sytschew und Anatolij Timoschtschuk. Zu den Gästen zählten darüber hinaus der Leiter der Soccer Barcelona Youth Academy Michelle Puch, die UEFA-Botschafter Selija Schaschic und Ricardo Carvalho sowie Präsidenten nationaler Fußballföderationen und -verbänden verschiedener Länder.

„Fußball für Freundschaft“ ist ein ganz einzigartiges Programm, von dem Kinder weltweit träumen, sich anzuschließen. Das Projekt integriert sportliche und soziale Aspekte in Spiel und Spaß. Es hilft jungen Teilnehmern, ihre Talente zu entwickeln, Inspiration für ihren Werdegang zu sammeln und zu beeindruckenden Teamspielern zu werden. Nicht alle jungen Fußballer, die auf den Feldern von „Fußball für Freundschaft“ trainiert haben, werden zu professionellen Sportlern. Doch sie alle behalten auf Lebenszeit die Erlebnisse, die sie hier erfahren haben, in Erinnerung. Dazu gehören das Schließen neuer Freundschaften, das Überwinden eigener Grenzen und der Erfolg durch Teamarbeit“, sagte Roberto Carlos, der legendäre Fußballspieler der Nationalmannschaft Brasiliens und des Fußballklubs Real Madrid, Weltmeister und dreimaliger Gewinner der UEFA Champions League.

Das internationale Lager der Freundschaft dauerte zwei Tage lang und fand am 28. und 29. Mai statt. Junge Botschafter lernten einander hier kennen und nahmen an Schulungen zum Thema Sport und soziales Miteinander teil. Auch bereiteten sie sich auf die Weltmeisterschaft „Fußball für Freundschaft“ vor. Nach den Ergebnissen der öffentlichen Auslosung wurden 12-jährige Jungen und Mädchen unterschiedlichster Herkunft und mit verschiedenen körperlichen Fähigkeiten in 32 internationalen Auswahlmannschaften der Freundschaft vereint. Stars des Weltsports aber auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer der früheren Saisons des Programms, leiteten die Trainings für die jungen Sportlerinnen und Sportler an.

Am 30. Mai fand das internationale Forum „Fußball für Freundschaft“ in Madrid statt. In diesem Jahr vereinigte das Ereignis zum ersten Mal internationale Experten und Praktiker im Bereich der Entwicklung des Fußballs für Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt. Trainer von Nationalmannschaften und Profifußballvereinen, Kinderärzte, Vertreter der Fußballakademien und Föderationen aus verschiedenen Ländern sowie Stars des Weltsports besprachen im Rahmen des Forums wirksame Methoden zur Ausbildung junger Sportler, neue Wege zur Entwicklung des Kinderfußballs sowie Fragen zur Erziehung von Führungsqualitäten bei jüngeren Generationen mithilfe von Teamarbeit.

Im Jahre 2019 führte das Programm „Fußball für Freundschaft“ die internationale Akademie, eine kostenlose Online-Plattform für Trainer, ein. Diese dient der Weiterbildung der Coaches und soll sie mithilfe von praktischen Unterrichtseinheiten auf die enge Zusammenarbeit mit den jungen Spielern vorbereiten. Der Lehrstoff wurde von den Autoren des sportlichen und sozialen Ausbildungsprogramms des Projektes „Fußball für Freundschaft“ ausgearbeitet. Sie setzen sich aus Trainern der Akademie des Fußballklubs Barcelona sowie aus Experten für soziale Programme der FIFA zusammen.

Traditionell wurde die Weltmeisterschaft von „Fußball für Freundschaft“ zum Höhepunkt der siebten Saison des Programms. Die Vorrunde, die Achtelfinale, die Viertelfinale und die Halbfinale fanden am 31. Mai statt. Im Rahmen der Vorrunden-Spiele fand ein Training statt, das Sportler aus 57 Ländern vereinte. Nach Abpfiff dieser Trainingseinheit wurde das Programm „Fußball für Freundschaft“ mit dem Titel GUINNESS WORLD RECORDS® ausgezeichnet. Der Vorsitzende des Direktorenrates der PAO „Gazprom“, Viktor Zubkov, erhielt das offizielle Zertifikat über die Aufstellung des Rekords von der Schiedsrichterin der Organisation GUINNESS WORLD RECORDS® Anna Orford und gratulierte den jungen Teilnehmern zum Erfolg.

„Es wurde kolossale Arbeit geleistet dank derer wir ein so großartiges Ziel erreicht haben: Wir stellten einen neuen Guinness-Weltrekord auf. Dieser Erfolg wurde durch das Talent der Kinder ermöglicht, die sehr fleißig trainiert haben und als Team hervorragend agieren. Es ist sehr wichtig, wenn Kinder verschiedener Nationalitäten in einer Mannschaft spielen. Ich möchte noch einmal allen zu diesem bewundernswerten Ergebnis gratulieren“, sagte Viktor Zubkov.

Das Finalspiel der Weltmeisterschaft „Fußball für Freundschaft“ fand am 1. Juni auf dem Fußballfeld UEFA Pitch statt, das sich ganz im Zentrum Madrids, auf dem Platz Plaza Mayor befand. Die internationale Auswahlmannschaft der Freundschaft „Antigua-Schlanknatter“ und die Mannschaft „Tasmanischer Teufel“ erzielten in der regulären Spielzeit ein 1:1. Im Elfmeterschießen gewann schließlich die Mannschaft „Antigua-Schlanknatter“ und holte sich damit den Hauptpreis. Die Gewinner wurden von Roberto Carlos, geehrt.

„Wir gewannen dank des starken Teamgeists. Spielerisch gesehen waren wir alle auf einem Level, weil wir auch alle das gleiche Training genossen haben. Bevor wir nach Madrid kamen, kannten wir die anderen Kinder aus unserer Mannschaft nicht. Aber während der zwei Tage der Vorbereitung auf die Meisterschaft schlossen wir enge Freundschaften. Ich bin froh über den Sieg, aber noch mehr freut mich die Möglichkeit, diesen Erfolg mit meinen neuen Freunden zu teilen. Wir werden auf jeden Fall Kontakt halten, nachdem wir nach Hause zurückgekommen sind. Derartige Ereignisse können nicht vergessen werden!“, erklärte die Teilnehmerin der internationalen Mannschaft „Antigua-Schlanknatter“, die junge Fußballspielerin Leyla Salikhovic aus Bosnien und Herzegowina.

Vor dem Finalspiel wurden die Ergebnisse der Abstimmung zur Überreichung des „Neun Werte“-Pokals veröffentlicht. Dieser ist eine spezielle Trophäe des Programms und wurde dem Fußballklub FC Liverpool übergeben. Auch Fußballklubs wie FC Barcelona, FC Bayern München, Al-Wahda (Syrien), Real Madrid sowie die Fußball-Nationalmannschaft Brasiliens waren schon Gewinner der Trophäe. Die Zeremonie der Überreichung des Pokals der „Neun Werte“ an die Fußball-Nationalmannschaft Brasiliens fand im März 2019 im Stadion „Dragão“ in der Stadt Porto statt.

Alle Teilnehmer der Finalveranstaltungen der siebten Saison des Programms „Fußball für Freundschaft“ besuchten das Finalspiel der UEFA Champions League 2019, das im Stadion „Metropolitano“ ausgetragen wurde.

Die Veranstaltungen in Madrid wurden von jungen Journalisten begleitet. Sie arbeiteten im internationalen Kinderpressezentrum und verfassten Nachrichten, Reportagen sowie Foto- und Videocontent. Die Materialien wurden in der Online-Zeitung des Programms veröffentlicht.

Im Rahmen ihrer ökologischen Initiative machte die siebte Saison von „Fußball für Freundschaft“ auf ein umweltschonendes Verhalten und die Achtsamkeit gegenüber unserer Natur aufmerksam. Alle internationalen Auswahlmannschaften der Freundschaft wurden deshalb nach seltenen Tierarten benannt. Die amerikanische Schriftstellerin Anna Vold schuf außerdem ein Märchen zur Unterstützung der ökologischen Initiative. Die Haupthelden dieses Märchens sind bedrohte Tierarten. Junge Teilnehmer des Programms aus der ganzen Welt werden das Märchen in 30 Sprachen übersetzen. Die Erstaufführung ist für den Sommer 2019 geplant.

Die heiße Phase der siebten Saison begann am 25. April, dem Internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft. Anlässlich dieses Ereignisses fanden Treffen, Trainings und Freundschaftsspiele in Schulen und Akademien in mehr als 50 Ländern Europas, Asiens, Afrikas, Nordamerikas und Südamerikas statt. Daran nahmen junge Botschafter und Trainer, bekannte Fußballspieler und Funktionäre teil. Im Rahmen des Internationalen Tages des Fußballs und der Freundschaft wurden mehr als 200 Veranstaltungen mit mehr als 40 000 Teilnehmern durchgeführt.

„Dank des Programms „Fußball für Freundschaft“ habe ich viele neue Freundschaften weltweit geschlossen. Es ist einfach eindrucksvoll, dass ich eine Möglichkeit erhalten habe, Kinder aus verschiedenen Ländern kennenzulernen, die Fußball genauso lieben wie ich. Die Kinder, denen ich hier begegnet bin, sind wunderbar. Sie alle sind so aktiv, gutherzig und klug. Ich bin sicher, dass wir unsere Freundschaft fortsetzen werden, nachdem wir wieder zu Hause sind. Die Beteiligung an der Weltmeisterschaft von „Fußball für Freundschaft“ half mir, meine Fertigkeiten des Teamspiels auf ein höheres Niveau zu bringen. Hoffentlich werde ich im nächsten Jahr wieder im Stande sein, am Programm teilzunehmen“, sagte der junge Fußballspieler aus Aserbaidschan Ajchan Alisada.

„Das Programm „Fußball für Freundschaft“ erfüllt eine wichtige Mission: es vereinigt talentierte Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Ländern. Die Teilnahme am Programm half mir, mein Talent zu entwickeln und ließ mich zu der Überzeugung gelangen, dass es Themen gibt, über die ich berichten kann. Ich bin froh darüber, dass meine Altersgenossen aus verschiedenen Ländern jedes Jahr die Möglichkeit haben, Teil des Programms „Fußball für Freundschaft“ zu werden. Sie lernen hier etwas Neues und sammeln einzigartige Erfahrungen, die ihnen helfen, ihr eigenes Wissen zu bereichern und Fertigkeiten zu verbessern. Ich bin sicher, dass viele Teilnehmer dieser Saison die Werte des Programms zu Hause verbreiten werden. Sie werden vielleicht eigene Projekte schaffen, wie ich. Das Programm „Fußball für Freundschaft“ inspiriert dazu, aktiv zu leben, Eigeninitiative zu zeigen und an sich zu glauben“, erzählte die junge Journalistin aus Indien und Botschafterin des Programms „Fußball für Freundschaft“ Ananya Kamboj.

Information:
Das internationale soziale Programm für Kinder „Fußball für Freundschaft“ wird seit 2013 von der PAO „Gazprom“ realisiert. Schlüsselwerte, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Programms vertreten werden, sind Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Siegeswillen, Bewahrung von Traditionen und Ehre. Das Programm „Fußball für Freundschaft“ wird von UEFA und FIFA, vom Internationalen Olympischen Komitee, von Fußballföderationen verschiedener Länder, von internationalen Wohlfahrtsstiftungen für Kinder, von berühmten Sportlern und führenden Fußballklubs weltweit unterstützt. Im Verlauf der vergangenen sechs Saisons hat das Programm mehr als sechs Tausend Teilnehmer vereinigt und mehr als fünf Millionen Befürworter gewonnen, einschließlich berühmter Sportler, Künstler und Politiker.

Offizielle Internet-Ressourcen des Programms:
Foto- und Videomaterialien für Massenmedien: http://media.footballforfriendship.com
Offizieller Kanal auf Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/
Offizieller Kanal auf Youtube: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP
Offizielle Seite auf Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship
Offizielles Konto auf Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship
Offizieller Kanal auf Twitter: https://twitter.com/football4f
Offizielle Webseite: https://www.gazprom-football.com/en/home.htm

„Fußball für Freundschaft“ ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Firmenkontakt
International Press Center Football for Friendship
Evgeniya Zagretskaya
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
+7 (495) 624 03 01
+7 (495) 621 00 60
info@kaisercommunication.de
http://www.gazprom-football.com

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 (0) 30 84520000
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de/

Bildquelle: Football for Friendship/PAO Gazprom