Frühförderung Behinderter

Frühförderung als Komplexleistung

 

Im Sozialgesetzbuch IX „Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen“ ist die Frühförderung als Komplexleistung beschrieben.

 

Eine Frühförderung (Behinderter oder von Behinderung bedrohter Kinder) umfasst:

  • medizinische
  • psychologische
  • pädagogische
  • soziale Maßnahmen

 

Diese können sich sowohl auf das Kind als auch auf seine Familie und sein soziales Umfeld erstrecken.

Im Sozialgesetzbuch IX „Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen“ ist die Frühförderung als Komplexleistung beschrieben.

 

Das heißt: Die Früherkennung und die Frühförderung werden kombiniert erbracht als ein Interdisziplinär abgestimmtes System von:

  • ärztlichen
  • medizinisch-therapeutischen
  • psychologischen
  • heilpädagogischen
  • sozialpädagogischen

Leistungen.

 

Eine besondere Rolle spielt die Frühförderung bei Kindern mit Down-Syndrom und Schädel-Hirn-Trauma.

Dabei spielen eine wichtige Rolle: Die Einrichtungen sozialpädiatrischen Zentren sowie integrative und heilpädagogische Kindergärten.

 

Weitere Infos:

  • Down-Syndrom besser verstehen

Ratgeber für Hilfesuchende

Autor: Jutta Schütz

Verlag: Books on Demand – € 5,99 (Paperback)

ISBN 978-3-7392-3772-5, ISBN-10: 3741245836, ISBN-13: 9783741245831

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Teilen Sie diesen Presseartikel