„Kreuzfahrt mit Traumschiffen – Schiff und Schlaf passen zusammen.“

SleepWELL-Gründerin über den Zusammenhang von Kreuzfahrten und Schlaf

2017 kamen 2,19 Mio. Passagiere an Bord der Kreuzfahrtschiffe. Das macht ein Plus von 8,4 Prozent gegenüber 2016 so die aktuelle Studie des Internationalen Kreuzfahrtverbandes CLIA und des Deutschen Reiseverbandes.
„Diese hohe Akzeptanz  kommt nicht von ungefähr. Kreuzfahrten sind auch gut für Entspannung“, sagt Agnes Wehr, Entspannungs-Expertin und Geschäftsführerin der Agnivela GmbH (SleepWELL). „Kreuzfahrtschiffe heißen ja nicht umsonst auch Traumschiffe. Wenn Kreuzfahrtschiffe sich in den Wellen wiegen, fördert das die Entspannung in der Tiefschlaf-Phase.

Agnes Wehr

Wehr verweist dazu auf eine Studie: Ein schweizerisch-französisches Forscherteam untersuchte, ob sanftes Schaukeln auf einem Kreuzfahrtschiff das Einschlafen fördert und die Tiefschlaf-Phasen verlängert. Die Studie wurde an Land experimentell  in einem Schlaflabor geprüft, um das Schaukeln eines Schiffes bei leichtem Seegang zu simulieren. Die Ergebnisse geben Hinweise darauf, dass weiche Hin- und Her-Bewegungen im schwingenden Bett positiv aufgenommen wurden. Die Forscher gehen davon aus, dass die monotonen Bewegungen eine Synchronisierung im Gehirn auslösen oder fördern, so dass der natürliche Schlafrhythmus gestärkt wird: „Schaukeln induziert einen beschleunigten Übergang in einen eindeutigen Schlafzustand und kann den Schlaf verbessern“.
„Eine Kreuzfahrt will nicht nur ein Erlebnis-Turn sein. Vielmehr ist eine Schiffsreise eine gut austarierte Kombination aus Entspannung und Entdeckung. Dabei fällt es manchen Gästen offenbar schwer, auf einem Kreuzfahrtschiff den Stress des Alltages abzulegen. Doch trägt dann der sanfte Wellengang dazu bei, die Schlafphase auf einem Kreuzfahrtschiff auch als Relax-Zeit zu nutzen“, sagt Agnes Wehr.
Manche Betreiber von Kreuzfahrtschiffen haben die Bedeutung des Schlafes erkannt. Sie offerieren „Kissenmenüs“. Die Gäste wählen das Kissen aus, das für ihren Schlaf am besten geeignet ist. Auf anderen Traumschiffen können Gäste Wellnessprogramme nutzen. Dazu gehören u.a. Reflexzonen- und Körpermassagen aber auch akustische Übungen, bei denen über Kopfhörer entspannende Geräusche wie Windspiele und Wellen übertragen werden.
Studie: Laurence Bayer u.a.: Rocking synchronizes brain waves during a short nap. Current Biology.  Volume 21, ISSUE 12, PR461-R462, June 21, 2011
Kontakt: Agnivela GmbH, Agnes Wehr, Bodan-Werft 5, 88079 Kressbronn am Bodensee, Tel.: +49 174 3459642 Mail: info@we-sleep-well.com

 

Teilen Sie diesen Presseartikel