Pädagogisch wertvolle Schülerbetreuung trotz Corona

Breites Sport- und Freizeitangebot außerhalb des Lehrplans dauerhaft möglich

Für Eltern ist es nach wie vor schwierig, ihren Kindern während der Corona-Krise beizustehen. Seit fast zwei Jahren leben Familien mit sich ständig verändernden Rahmenbedingungen – je nachdem, wie hoch die jeweilige Pandemiewelle über das Land rollt. Die Belastung hat das Schulsystem getroffen. Dennoch konnten Rahmenbedingungen geschaffen werden, die Schüler*innen ohne allzu große Einschränkungen das Lernen weiterhin auf einem hohen Niveau ermöglichen. Das Internat Schloß Wittgenstein im nordrhein-westfälischen Bad Laasphe ist ein gutes Beispiel , wie gut die Schüler*innen unter Corona-Bedingungen nicht nur am Online- und Präsenzunterricht teilgenommen und gelernt haben, sondern auch weitestgehend ohne größere Einschränkungen das vielfältige Sport- und Freizeitangebot nutzen konnten.

Etwas “Normalität” erleben

Anfang dieses Jahres konnte die beliebte Skifreizeit unter Einhaltung von strengen Corona-Auflagen in der Schweiz stattfinden – ebenso wie Eislaufen und Kartfahren. Auch ist die Nutzung der Schulturnhallen möglich, um sich sportlich auszupowern und den Kopf freizubekommen. Das Ziel, den Kindern und Jugendlichen etwas Normalität in den von Corona bestimmten Alltag zu bringen, wurde mit Hilfe der engagierten Lehrer*innen und Erzieher*innen erreicht. So wurden simple Spiele wie Wikingerschach, Schatzsuchen oder ähnliches an der frischen Luft gespielt und gemeinsam gebacken und gekocht. Gerade die Gemeinschaft ist es, die den Schüler*innen in den vergangenen, teils langen Monaten Halt gegeben und ein Wir-Gefühl erzeugt hat – nämlich füreinander da zu sein, sodass niemand soziale Einschränkungen erleben muss und sich entfalten kann.

An Wochenenden viel los

Die Schüler*innen, die ihre Wochenenden im Internat verbringen, genießen das Gemeinschaftsleben und den intensiven Kontakt und Austausch mit anderen. Bei den Freizeitaktivitäten helfen klare Strukturen und Regeln, sich miteinander wohlzufühlen. Mit neu angeschafften Gesellschaftsspielen, dem Aufenthalt in den Gruppenräumen und verschiedenen sportlichen Aktivitäten im Freien motivieren sich die Schüler*innen gegenseitig und es entstehen Freundschaften und effektive Lernpartnerschaften. Die Erzieher*innen haben stets ein offenes Ohr bei Ängsten, Problemen oder dem Umgang mit der aktuellen Corona-Situation.

Unterstützung für Eltern und Kinder gleichermaßen

Auch wenn der Alltag der Jugendlichen noch weit von der Normalität entfernt ist: Es gibt einen Lichtstreifen am Horizont. Eine aktuelle Studie der Uniklinik Hamburg Eppendorf kommt zu dem Ergebnis, dass der psychische Druck auf die Jugend etwas nachgelassen hat. Es ist eine gewisse Gewöhnung eingetreten. Dennoch gilt es, weiterhin viele Herausforderungen zu meistern. So appellierte der NRW-Familienminister Joachim Stamp kürzlich in einem Interview mit dem WDR an Erwachsene, Kinder “beim Aufholen nach Corona” nicht einem gesteigerten Leistungsdruck auszusetzen. Wichtig sei es, darauf zu achten, “dass Kinder wieder Kinder sein können” und die Jugendlichen in ihrer Selbstfindungsphase gestärkt werden. Mit der richtigen Mischung aus Lernkonzept und Freizeitspaß möchte das Internat Schloß Wittgenstein seine Schüler*innen auf diesem Weg begleiten und den Eltern einen Teil dieser erzieherischen Verantwortung abnehmen.
Weitere Informationen zum Internat Schloß Wittgenstein erhalten Sie unter Telefon 02752 47430, per E-Mail an info@wittgenstein.de oder auf www.internat-wittgenstein.de

Familiengeführtes Internat mit staatlich anerkanntem Gymnasium und staatlich anerkannter Realschule nahe des Kurortes Bad Laasphe in Nordrhein-Westfalen. Eingebettet in das Schloß Wittgenstein, dem ehemaligen Stammsitz des Hauses Sayn-Wittgenstein, bietet das weitläufige Gelände inmitten der Natur den teils internationalen Schüler*Innen vielfältige Möglichkeiten, Lernen und Freizeit ideal miteinander zu verbinden. Einzigartig ist die eigene Reitschule mit Reitstall, -halle und -platz. Das breite Freizeit- und Sportangebot wie Golfen, Tennis und E-Biken wird durch die Musik- und Sportpädagogen der Schulen angeboten. Mit einem durchdachten Unterbringungskonzept für die Internatsschüler werden Anforderungen an modernes Wohnen für Kinder und Jugendliche optimal erfüllt.

Kontakt
Schloß Wittgenstein GmbH & Co KG
Stefanie Kuschmann
Schloß Wittgenstein 6
57334 Bad Laasphe
02752 47430
info@wittgenstein.de
http://www.internat-wittgenstein.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.