PocketBook setzt auf den deutschen Markt

Der E-Reader Spezialist präsentiert auf der CeBIT 2011 die weltweit umfangreichste Produktpalette und den eigenen E-Book Store Bookland

PocketBook, Spezialist für multifunktionale E-Reader, präsentiert auf der CeBIT 2011 die umfangreichste Produktpalette, die der Markt derzeit zu bieten hat, und gibt Neuigkeiten zum eigenen E-Book-Store bekannt. Mit den fünf aktuellen Produkten – den vier Readern der Pro-Serie sowie dem IQ 701 – bietet PocketBook für jeden Anspruch das richtige Lesegerät. Bookland, der umfangreiche Online-Shop für E-Books, ist in alle aktuellen Reader integriert. In Kooperation mit dem deutschen E-Book-Anbieter libreka! sind mehr als 30.000 deutschsprachige E-Books unter www.bookland.net verfügbar. Außerdem stehen beispielsweise über 200.000 englische E-Books zum Kauf und mehr als 30.000 E-Books in über 60 Sprachen zum kostenlosen Download bereit.

Sowohl Bookland als auch libreka! bieten E-Books sehr kundenfreundlich an: Beide verwenden den DRM-Schutz nur auf ausdrücklichen Wunsch der Verlage. Rund 6.000 deutsche E-Books sind ohne DRM erhältlich. Der Zugang zum eigenen E-Book-Store Bookland ist für die Pocketbook Kunden einfach und bequem, da alle neuen E-Reader, die Basis-Modelle PocketBook Pro 602 und Pro 902, die Premium-Modelle PocketBook Pro 603 und Pro 903 und das PocketBook IQ, über WiFi verfügen.

PocketBook geht mit dem CeBIT-Auftritt konsequent auf das große Marktpotenzial in Deutschland ein. Laut der Allensbacher Computer- und Technik Analyse (ACTA) vom Oktober 2010 können sich über 10 Millionen Menschen in Deutschland den Kauf eines elektronischen Lesegerätes vorstellen. Über 18 Millionen Onlinekäufer beziehen konventionelle Bücher über das Internet – keine andere Produktgruppe verfügt hier über so viele Käufer.*
(* Allensbacher Computer- und Technik Analyse (ACTA), 12.10.2010: „Zukunftstrends im Internet“)

„Die Nachfrage nach E-Readern und Tablets ist größer denn je. Die CeBIT bietet uns den geeigneten Rahmen, um unsere Produkte vorzustellen“, so Anatoli Loucher, Geschäftsführer von PocketBook Deutschland. „Wir glauben fest an den deutschen Markt und möchten PocketBook verstärkt in den stationären Handel bringen. Der deutsche Kunde soll die Möglichkeit haben, sein PocketBook auch im Elektronikfachmarkt testen und erwerben zu können“, so Loucher weiter.
Über PocketBook International
Seit Start der Unternehmung PocketBook im Jahr 2007, die von den Firmen „Ukrainian Printing Group“ und dem „Most Publishing House“ initiiert wurde, verfolgt der Spezialist für mobiles Lesen das Ziel, das ideale elektronische Lesegerät zu entwickeln, das alle Kundenwünsche an modernes, papierloses Lesen erfüllt. Im Fokus der Entwicklung steht daher die Software der E-Reader. Sie wurde als Open-Source-Software auf der Basis des Betriebssystems Linux aufgesetzt. Seitdem konnten die E-Reader kontinuierlich um Funktionalitäten und Features erweitert und verbessert werden. Die Hardware dieser neuen E-Reader wird exklusiv von einem international führenden Technologiekonzern hergestellt, der auch Hardware für Apple, Amazon und HP fertigt. Das Unternehmen PocketBook, das ab sofort Pocketbook International heißt, ist in Hongkong registriert. Mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, den USA, Russland und Ukraine ist der E-Reader-Anbieter in den Märkten EU, USA, GUS, Naher Osten und Asien aktiv. Im Jahr 2009 erzielte PocketBook mit 70 Mitarbeitern einen Umsatz von 37,2 Millionen US Dollar. Mittlerweile arbeiten 150 Mitarbeiter bei PocketBook International. Monatlich werden zurzeit weltweit mehr als 50.000 Geräte verkauft. Der Marktanteil von PocketBook beträgt derzeit in den GUS-Staaten 43 Prozent, weltweit 5 Prozent. Weitere Informationen finden Sie unter http://pocketbook.de.

PocketBook International
Anatoli Loucher
Richard-Wagner-Str. 11
01445 Radebeul
+49.30.443188 -13

http://pocketbook.de/

Pressekontakt:
Pressebüro PocketBook c/o public link GmbH
Judith Kuhn
Albrechtstraße 22
10117
Berlin
pocketbook@publiclink.de
+49.30.443188 -13
http://publiclink.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.