Preisauszeichnung mit persönlichem Touch

Neu im eXtra4-Etikettensortiment für Handbeschriftung

Preisauszeichnung mit persönlichem Touch

Handbeschriftung von eXtra4-Anhänge-Etikett, Typ 71 764A COZ gold-metallic, mit Permanentmarker

Birkenfeld, 31.05.2017. Was früher schlichte Notwendigkeit war, ist heute ein Zeichen von Exklusivität: mit schöner Handschrift geschriebene Etiketten. Sie sprechen für Sorgfalt, die sich bei der Preisauszeichnung oft nur leisten kann, wer auf ein überschaubares Sortiment erlesener Stücke spezialisiert ist. Denn Handauszeichnung ist zeitintensiv und nicht rationell. Doch Gold- und Silberschmiede wie auch der individuell geführte Einzelhandel gehen vielfach ganz bewusst diesen Weg der Etikettierung. Sie vermittelt eine persönliche, künstlerische Note und zwingt bei kleinen Stückzahlen weder zu aufwändiger Organisation noch zu großen Investitionen.
Feiner Stift für saubere Schrift
Das Schreibgerät muss passen, will man schöne, handgeschriebene Etiketten. Speziell für die Beschriftung von Etiketten aus Hart-PVC und Haftmaterial hat eXtra4 nun einen neuen Permanentmarker ins Produktprogramm aufgenommen. Mit 0,3 mm Strichstärke ist der schwarze Faserschreiber PM2 noch etwas feiner als das Vorgänger-Modell, jedoch ebenso wisch- und wasserfest. In begrenztem Umfang übersteht die Aufschrift sogar ein Ultraschallbad. In jedem Fall lässt sie sich jedoch mit Alkohol wieder entfernen, was so beschriftete Etiketten wiederverwendbar machen kann.
Anhänge-Etiketten mit Metallic-Look in drei Größen
Besonders relevant ist die Wiederverwendbarkeit bei Anhänge-Etiketten mit metallisierter Oberfläche. Sie fügen sich harmonisch in jede Schmuckpräsentation, liegen jedoch preislich über herkömmlichen weißen Anhänge-Etiketten.
Zwei Varianten mit gebürsteter, matter Oberfläche stehen zur Auswahl: silber-metallic mit grauem Faden und goldmetallic mit ockerfarbenem Faden. Da die Nachfrage überraschend rege ist, hat man bei eXtra4 zusätzlich zu den bisherigen Größen 13,5 x 5 mm (Ref-No. 71 78A) und 20 x 8,5 mm (Ref-No. 71 764A) jetzt ein neues Etikett mit den Maßen 17 x 7 mm (Ref-No. 71 65A) in das Lagerangebot aufgenommen.
Damit Metallic-Etiketten auch für Verwender mit geringem Bedarf in Frage kommen, ist die Mindest-Abnahme-Menge jetzt halbiert auf 500 Stück. Geliefert bekommen Kunden Etiketten mit Metallic-Look seit Neuem in einer wiederverschließbaren, stabilen Box aus transparentem Kunststoff. So lassen sie sich lange unbeschadet aufbewahren
Standard-Etiketten aus Karton wieder am Lager
Anhänge-Etiketten in den drei Größen 13,5 x 5 mm, 17 x 7 mm und 20 x 8,5 mm sind neuerdings auch in der preisgünstigen Ausführung aus weißem Karton mit weißem Faden wieder beliebt. Deshalb hat man bei eXtra4 die Traditionsformen 71 78A KWW, 71 65A KWW und 71 764A KWW nach langen Jahren erneut auf Lager gelegt. Obwohl diese Etiketten-Qualität lediglich für Einmalgebrauch ausgelegt ist, wird sie mit einer haltbaren, praktischen Verpackung geliefert: jeweils 1.000 Anhänge-Etiketten in transparenter Blister-Packung, die sich wieder verschließen lässt.
Selbstklebende Schlaufen-Etiketten speziell für Handschrift
Selbstklebende Etiketten mit leimfreier, transparenter Schlaufe zählen bei Verwendern von Etiketten-Druckern zu den Favoriten für die Preisauszeichnung. Eigens ausgelegt für die Handbeschriftung finden sich einige dieser beliebten Etiketten seit Langem im Angebot von eXtra4. Jetzt ergänzen zwei weitere Versionen dieses Spezial-Sortiment: das Etikett 44 870 XHB (Beschriftungsflächen 20 x 8 mm, Schlaufe 30 x 2 mm) steht nun in Gold- und Silbermetallic zur Verfügung – zusätzlich zur bereits vorhandenen Version in Weiß. Die Schlaufen-Etiketten lassen sich mit Permanentmarker beschriften. Damit das Schreiben leicht von der Hand geht, sind die Etiketten zu 1.000 Stück auf Endlosbahn im Zickzack-Falz konfektioniert.
Ab Lager schnell verfügbar – auch online
Interessenten können alle Neuheiten ab Lager beziehen unter www.extra4.com oder direkt über den eXtra4-Webshop Die genannten Anhänge-Etiketten führt auch der online-Händler Amazon unter www.amazon.de , Kategorie Bürobedarf & Schreibwaren, Suchbegriff „Anhänge-Etiketten“, Rubrik „Preis-Etiketten“.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Teilen Sie diesen Presseartikel