PROXIA-Engagement im Forschungsprojekt „ADAPTION“:

Reifegradbasierte Migration zum CPPS für KMUs

Der MES-Software-Hersteller PROXIA Software AG aus Ebersberg bei München engagiert sich seit vielen Jahren konsequent in Forschungsprojekten. Auch die Teilnahme am aktuellsten Projekt „ADAPTION“ war ein wichtiger Meilenstein zur Entwicklung eines Selbstbewertungswerkzeugs und eines Modells zum schrittweisen Vorgehen bei der Migration zum Cyber-Physischen Produktionssystems (CPPS) für KMUs. Das Ziel: die Unterstützung mittelständischer Unternehmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Technologien.

Industrie 4.0 verändert die Fertigungswelt dramatisch, und insbesondere KMUs benötigen besondere Unterstützung, um von den neuen Möglichkeiten zu profitieren und wettbewerbsfähig bleiben zu können. Die Idee war es, einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen. D.h., die Dimensionen Technik, Organisation und Personal (T-O-P) dabei zu berücksichtigen und miteinzubinden. Das Ziel war klar definiert: Die Erarbeitung und Erprobung eines reifegradbasierten Vorgehensmodells, welches insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen bei der Entwicklung zum Cyber-physischen Produktionssystems und der Ableitung eines entsprechenden maßgeschneiderten Entwicklungspfades unterstützt. Der optimale Zielzustand wird dabei für jedes Unternehmen individuell nach Nutzen und Wirtschaftlichkeit festgelegt.

Das über drei Jahre entwickelte Modell, welches bei den Anwendungspartnern unter realen Bedingungen untersucht wurde, überführte „ADAPTION“ in eine Softwarelösung. Dieses interaktive Tool unterstützt Unternehmen während des gesamten Migrationsprozesses, von der Ermittlung des Ist-Zustandes bis hin zur Ableitung und Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen zur Erreichung des individuellen Zielzustandes und somit der individuellen Industrie-4.0-Vision. Da der Erfolg betrieblicher Veränderungsprozesse wesentlich von der Art der Mitarbeiterpartizipation und -kommunikation abhängt, war es wichtig die Dimension „Personal“ mit in der Entwicklung zu berücksichtigen. Dabei müssen die erforderlichen Kompetenzen der Mitarbeiter stetig gefördert und entwickelt werden.

Einführung eines MES bei KMUs

Eine Aufgabe im Projekt „ADAPTION“ war es, die beteiligten Anwendungspartner bei der Auswahl von geeigneten IT-Instrumenten zu unterstützen. Der MES-Bereich ist nur ein kleiner Aspekt in dem Industrie-4.0-Umfeld. Die PROXIA Software AG hat sich an dem Forschungsprojekt insbesondere hinsichtlich zweier Punkte beteiligt. Zum einen sollten auf Grund der langjährigen Erfahrung auf dem Markt Handlungsempfehlungen während der Studien bei den Anwendungspartnern ausgesprochen werden, damit gemachte Fehler nicht wiederholt werden. Zum anderen sollte die Modularität der einzelnen Systeme erprobt werden.

Nutzen des ADAPTION-Projektes

Das ADAPTION-Projekt befasste sich mit dem Entwurf und der Entwicklung eines Softwaresystems, das dabei helfen kann, den aktuellen und angestrebten Status des Unternehmens zu ermitteln, die notwendigen Operationen zur Überwindung der bestehenden Lücke zu planen sowie den Fortschritt zu überwachen und zu bewerten. Ein wesentlicher Teil dieser Veränderungen stellt der Mensch dar, dessen erforderliche Kompetenzen entwickelt werden müssen.

Zusammenfassend bietet das ADAPTION-System Unternehmen eigene Wege, ihre Probleme selbstständig zu lösen. Im Fokus stehen industrielle Anwendungsszenarien in der Arbeitsplanung und Projektsteuerung sowie die Weiterentwicklung der Kompetenz betroffener Berufsgruppen. Deshalb müssen den Mitarbeitern auch Weiterbildungsmöglichkeiten zum Umgang mit neuen Technologien vermittelt werden.

PROXIA Software AG ist ein europaweit tätiges Software-Unternehmen, das MES-Lösungen für Produktionsunternehmen entwickelt und implementiert. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich die Unternehmensgruppe mit der Prozessoptimierung in der Industrie. Die Kern-Produktpalette der PROXIA MES-Software beinhaltet MES Planung, Erfassung, Monitoring, sowie Analyse, Auswertung und Controlling von Produktionskennzahlen. Das Leistungsspektrum umfasst Software – Entwicklung, MES-Consulting, Vertrieb, Installation, Support und Schulung.

Die PROXIA Software AG ist zertifizierter SAP-Partner und schafft eine Datendurchgängigkeit von den Geschäftsprozessen bis hin zur Shopfloor Ebene durch die vertikale und horizontale Integration von MES-Lösungen aus einer Hand. Mit den innovativen PROXIA MES-Softwareprodukten, MES-Leitstand, Shopfloor Management, MDE, BDE, PZE, CAQ, TPM, Online-Monitoring und OEE/KPI-Kennzahlenerfassung lassen sich komplette MES-Prozessstrukturen abbilden und mit der ERP/PPS-Ebene verschmelzen – auf Kurs zur Smart Factory und Industrie 4.0. Modernste Software-Technologien, der schnittstellenfreie, bedarfsgerechte, modulare Systemaufbau sowie schnelle Projekt-Realisierung sichern dem Kunden eine kurze Integrationszeit und damit eine hohe Investitionssicherheit sowie schnellen ROI der MES-Software-Investition.

Firmenkontakt
PROXIA Software AG
Julia Klingspor
Anzinger Strasse 5
85560 Ebersberg
+49 (0) 80 92 23 23 0
px-pr@lead-industrie-marketing.de
http://www.proxia.com

Pressekontakt
LEAD Industrie-Marketing GmbH
André Geßner
Hauptstraße 46
83684 Tegernsee
+49 (0)8022 91 53 188
info@lead-industrie-marketing.de
http://www.proxia.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen