Tag Archives: Mailand

Pressemitteilungen

Cellularline: Aufnahme der Stammaktien und Optionsscheine für das STAR-Segment an der Mailänder Börse

Cellularline S.p.A. (die „Gesellschaft“) gibt bekannt, dass am 22.07.2019 der Handel mit den Stammaktien und Optionsscheinen der Gesellschaft im STAR-Segment des elektronischen Aktienmarktes aufgenommen wurde, die von Borsa Italiana S.p.A. organisiert und verwaltet werden.

Seit dem 22.07.2019 sind die Stammaktien und Optionsscheine der Gesellschaft gleichzeitig vom Handel auf dem Markt von AIM Italia ausgeschlossen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Stammaktien und der Optionsschein der Gesellschaft den gleichen ISIN-Code (bzw. IT0005244618 und IT0005244592) haben, der bereits für die Zulassung zum italienischen Markt von AIM vergeben wurde.

Die Satzung der Gesellschaft, die gemäß den Beschlüssen der Hauptversammlung vom 16. April 2019 ab heute in Kraft ist, ist auf der Website der Gesellschaft unter www.cellularlinegroup.com öffentlich zugänglich.

Christian Aleotti, CEO des Unternehmens, kommentierte dies: „Am 22. Juli 2019 gab Borsa Italiana die Aufnahme des Handels mit Aktien der Cellularline S.p.A. im STAR-Segment des MTA bekannt. Wir freuen uns sehr über die Notierung im Hauptmarkt, da das einen weiteren wichtigen Schritt auf unserem Wachstumspfad darstellt. Wir sind zuversichtlich, dass das STAR-Segment dem Konzern die richtige Sichtbarkeit gegenüber italienischen und ausländischen Investoren in den Referenzmärkten und damit weitere Vorteile in Bezug auf die Wettbewerbspositionierung verschaffen kann“.

Cellularline wird von Intermonte SIM S.p.A. als Sponsor bei der Aufnahme von Verhandlungen über das MTA-, STAR-Segment unterstützt; Gatti Pavesi Bianchi Studio Legale Associato ist der Rechtsberater für die Transaktion; KPMG S.p.A und Deloitte & Touche sind die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften; Studio Tributario Societario Deloitte ist der Steuerberater.

Diese Pressemitteilung ist auf der Website des Unternehmens www.cellularlinegroup.com in den Finanz-Pressemitteilungen und Mitteilungen verfügbar.

Cellularline S.p.A., 1990 in Reggio Emilia gegründet, ist neben den Marken Cellularline, AQL und Interphone das führende Unternehmen im Zubehörmarkt für Smartphones und Tablets. Cellularline Group I ist der technologische und kreative Meilenstein in Bezug auf das Zubehör für Multimedia-Geräte und zielt darauf ab, hervorragende Leistungen und einfach zu bedienende Produkte für ein einzigartiges Benutzererlebnis anzubieten. Derzeit beschäftigt Cellularline S.p.A. rund 200 Mitarbeiter und verfügt über einen interkontinentalen Vertrieb in über 60 Ländern.

Firmenkontakt
Cellularline
Alessio Lasagni
Via Grigoris Lambrakis 1/A
42122 Reggio Emilia (RE)
+39 (0522) 334002
info@cellularline.com
http://www.cellularline.com/

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Rückel & Collegen stellt sich neu auf

Rückel & Collegen vergrößert sich in Düsseldorf und München. Fusion mit Barba & Partner Rechtsanwälte

Die Münchner Rechtsanwaltskanzlei Rückel & Collegen hat am Standort München mit der auf den Deutsch-Italienischen Geschäftsverkehr spezialisierten Kanzlei Barba & Partner Rechtsanwälte fusioniert. Nach dem Zusammenschluss firmieren die Rechtsanwälte unter Rückel & Collegen an den Standorten München, Düsseldorf, Mailand und Atlanta.
Rückel & Collegen gibt es seit Ende der 1970er Jahre in München. Dr. Christoph Rückel baute Mitte der 90er Jahre mit einem eigenständigen Büro in Atlanta das USA-Geschäft auf. Nach 20 Jahren in den USA kehrte er nach Deutschland zurück und reaktivierte dort die Kanzlei mit Büros in München und Düsseldorf neu. Weiterhin aktiv blieb der Standort Atlanta.
Rückel & Collegen ist hauptsächlich im Deutschen und Internationalen Wirtschafts- und Wirtschaftsstrafrecht/Compliance, im internationalen Warenverkehr sowie im Gesellschaftsrecht, dort insbesondere im Bereich M&A, tätig. Die Märkte Deutschland, USA, Italien und Israel bilden hier den Schwerpunkt der Kanzlei.
Unternehmen werden bei ihrer internationalen Geschäftstätigkeit und ihren grenzüberschreitenden Expansionen begleitet. „Durch die Aufnahme des Teams von Barba & Partner Rechtsanwälte stärken wir die innereuropäische Cross-Border-Expertise der Kanzlei, während wir durch die Aufnahme von Dr. Markus Horstmann und Sascha Bloemer die wirtschafsstrafrechtliche Kompetenz der Kanzlei am Standort Düsseldorf unterstreichen“ so Dr. Christoph Rückel.
Barba & Partner Rechtsanwälte waren für ihre grenzüberschreitende Beratung von Unternehmen im Deutsch-Italienischen Geschäftsverkehr bekannt. Das Team um Rechtsanwalt Salvatore Barba ist seit 2007 in München tätig und bringt den Standort Mailand in den Zusammenschluss ein. „Durch die Globalisierung ist die Wirtschaft zunehmend exportorientiert geprägt. Für Unternehmen wird es umso wichtiger, sich von Anwälten beraten zu lassen, die über den Tellerrand hinausschauen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein auf den grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr spezialisierter Player, der die persönliche Betreuung der Mandanten in den Vordergrund stellt.“
Im Zuge der Fusion werden die bisherigen Standorte von Barba & Partner Rechtsanwälte in Berlin, Rom und Rosenheim geschlossen. „Im Rahmen einer anstehenden Umstrukturierung war bei Barba & Partner Rechtsanwälte ohnehin für 2019 die Eröffnung eines Büros in Düsseldorf sowie die Schließung des Standortes Rosenheim geplant. Die moderne Kommunikationstechnologie ermöglicht uns diese Konzentration auf wenige Standorte. Falls im Einzelfall erforderlich, kooperieren wir vor Ort mit langjährig bekannten Partnern,“ so Salvatore Barba.
„Das deutsch-italienische Geschäft ist eine interessante Nische für unseren Standort im einwohnerreichsten Bundesland. Der Strukturwandel im Ruhrgebiet bietet Chancen für Unternehmer aus dem Europäischen Raum; daneben schauen viele Unternehmen aus NRW auch über die Grenzen,“ so Dr. Stefan Lode, der das Düsseldorfer Büro von Rückel & Collegen leitet. Rückel & Collegen

Rückel & Collegen mit Büros in München, Düsseldorf, Mailand und Atlanta ist eine Rechtsanwaltskanzlei, welche sich auf die Beratung von Unternehmen und Family Offices im den Bereichen Wirtschaftsrecht, grenzüberschreitender Geschäftsverkehr, Gesellschaftsrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht/Compliance spezialisiert hat.

Kontakt
Rückel & Collegen
Salvatore Barba
Kardinal-Faulhaber-Str. 15
80333 München
089-23886980
salvatore.barba@rueckelcoll.com
http://www.rueckelcoll.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

mytaxi startet in Neapel

Europas erfolgreichste Taxi-App mittlerweile in über 100 europäischen Städten verfügbar

mytaxi startet in Neapel

Kooperation mit SSC Neapel und Stürmer Simone Verdi: mytaxi jetzt auch in Neapel

Hamburg, 8. November 2018 – mytaxi, europäischer Marktführer für den Bereich Taxi-E-Hailing, geht heute in Italiens drittgrößter Stadt an den Start. Mit 200 Fahrern und einer 50 Prozent Rabatt-Kampagne in Kooperation mit dem SSC Neapel und dessen Stürmer Simone Verdi rollt mytaxi seinen Service in der Küstenstadt aus. Neben Neapel ist mytaxi auch in Rom, Mailand, Turin und insgesamt 100 weiteren europäischen Städten verfügbar.

„Neapel ist das jüngste Beispiel für unsere sehr erfolgreiche Wachstumsstrategie“, erklärt Andy Batty, Chief Operations Officer von mytaxi. „In diesem Jahr haben wir unser Angebot in zwölf neuen Städten auf den Markt gebracht – Manchester, Porto, Malaga und Katowice waren nur einige davon. Mit der mytaxi App kann man sich in vielen europäischen Städten mit wenigen Klicks ein Taxi bestellen – und das in gewohnter mytaxi Premium-Qualität. Unsere Kunden wissen diesen Service sehr zu schätzen“, erklärt Andy Batty weiter. „Wir wollen unsere internationale Präsenz stetig erweitern und parallel den Ausbau unserer bestehenden mytaxi Märkte vorantreiben.“

Die internationale Expansion ist ein wichtiger Indikator für den wirtschaftlichen Erfolg von mytaxi. So konnte mytaxi den Umsatz für Fahrten, die Nutzer nicht in ihrem Heimatland buchen, in den ersten sechs Monaten diesen Jahres um 170 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.

Als eine der beliebtesten Touristenstädte Italiens und Europas ist Neapel besonders für den internationalen Kundenstamm von mytaxi attraktiv. Mit seinem historischen Stadtkern und nahegelegenen historisch bedeutsamen Stätten wie Herculaneum, dem Palast von Caserta und den römischen Ruinen von Pompeji bietet Neapel viele potenzielle Ziele, die sich auch mit dem Taxi anfahren lassen. Speziell für Touristen aber auch für die knapp eine Million Einwohner der Großstadt ist der mytaxi Service damit eine ideale Ergänzung zum bestehenden Mobilitätsangebot.

mytaxi wurde im Juni 2009 gegründet und war die weltweit erste Taxi-App, die eine direkte Verbindung zwischen Fahrgästen und Taxifahrern herstellt. Mit mehr als 10 Millionen Fahrgästen und 100.000 registrierten Fahrern ist mytaxi die führende Taxi-App in Europa. Seit September 2014 gehört mytaxi zur Daimler Mobility Services GmbH (Teil der Daimler Gruppe). Im Juli 2016 kündigte mytaxi den Zusammenschluss mit Hailo an, der führenden Taxi-App in Großbritannien und Irland – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur größten Taxi-App Europas. Mit seinen mehr als 500 Mitarbeitern in 26 europäischen Niederlassungen ist mytaxi heute in rund 100 Städten aktiv. Eckart Diepenhorst ist Geschäftsführer (CEO) von mytaxi.

Firmenkontakt
mytaxi
Falk Sluga
Große Elbstraße 273
22767 Hamburg
+49 (0) 40 3060689-94
f.sluga@mytaxi.com
http://www.mytaxi.com

Pressekontakt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Franziska Kegel
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
+49-(0)7071-938720
info@storymaker.de
http://www.storymaker.de

Pressemitteilungen

Donnafugata auf der Spur

Ausstellung in Mailand 16. Mai – 22. Juli 2018

Donnafugata auf der Spur

Donnafugata Villa Necchi (Bildquelle: Guido Taroni)

Marsala, 18. Mai 2018. Kunst, Musik, Wein und Literatur – die Kulturgeschichte Siziliens, eingefangen in einer Villa mitten in Mailand: Donnafugata ist für seine künstlerisch gestalteten Weinetiketten bekannt, nun zeigt das sizilianische Weingut die Originale des Malers Stefano Vitale. Im einmaligen Ambiente der Villa Necchi Campiglio, einer öffentlich zugänglichen, ehemaligen Privatvilla aus den 1930er Jahren, stellt Donnafugata die Illustrationen des Künstlers aus. Seit über 20 Jahren kreiert Vitale die unverwechselbaren Etiketten, die in einer fantasievollen und femininen Sprache vom Wein und von Sizilien erzählen.

In der Villa Necchi Campiglio erhalten die Besucher der multimedialen Kunst-Installation einen farbenfrohen Einblick in die sizilianische Kulturgeschichte, die Stefano Vitale in ihrer ganzen Vielfalt auf die Etiketten zaubert. Von der Namensgebung „Donnafugata“ (die geflüchtete Frau), inspiriert von Tomasi di Lampedusas Sizilien-Roman „Der Gattopardo“, über die Farben Siziliens und Frauenfiguren aus der Literatur bis hin zum heroischen Weinbau unter widrigen Klimabedingungen. Stefano Vitale wird zum Interpreten des ikonischen, symbolhaften Universums dieser Frau auf der Flucht („Donna-in-fuga“) und ihrer vielen Gesichter. Der Künstler ist 1958 in Padua geboren, studierte in Los Angeles und Pasadena und war 15 Jahre lang als Illustrator in New York tätig. Seit seiner Begegnung mit Donnafugata-Gründerin Gabriella Rallo 1994 arbeitet er mit dem Weingut zusammen.

Kuratiert wurde die Ausstellung von Architekt Lorenzo Damiani, der die Exponate gelungen in den bereits vielschichtigen Kontext der Villa Necchi integriert. Fotografien von Guido Taroni und Videos von Virginia Taroni begleiten die Installation, die die Struktur einer Erzählung hat. Die Ausstellung lässt sich mit allen Sinnen erleben, denn die Musik von Jose Rallo ist in der Villa zu hören, und im Garten können die Weine von Donnafugata verkostet werden.

Die Villa Necchi Campiglio befindet sich im Besitz des Fondo Ambiente Italiano (FAI), einer gemeinnützigen Stiftung, die sich für den Erhalt der historischen italienischen Kulturlandschaften engagiert. Mit Stefano Vitale verbindet Donnafugata eine lange, kreative Freundschaft, mit FAI eine von gemeinsamen Werten gestützte Partnerschaft: Donnafugata übergab 2008 einen auf der Insel Pantelleria nach historischen Vorbildern restaurierten Giardino Pantesco an die Stiftung, um nachhaltigen Landschaftsschutz sichtbar zu machen und italienisches Erbe zu bewahren. „Wir freuen uns sehr“, so der Vizepräsident von FAI, Marco Magnifico, „dass wir in der Villa Necchi die Illustrationen von Vitale und die Donnafugata-Etiketten zeigen können – sie sind so fröhlich und sonnig wie Sizilien und seine Weine.“

Adresse: Villa Necchi Campiglio, Via Mozart 14, 20122 Mailand
Öffnungszeiten: 16. Mai – 22. Juli 2018, Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr (geschlossen 13. – 17. Juni 2018)
Tickets: 12 EUR
Weitere Informationen: https://www.fondoambiente.it/inseguendo-donnafugata/

Diese Pressemitteilung sowie hochauflösende Bilder finden Sie zum Download unter:
http://www.panama-pr.de/download/DonnafugataVillaNecchi.zip

Über Donnafugata
Donnafugata ist ein familiengeführtes Weingut mit Sitz in Sizilien, das 1983 von Giacomo und Gabriella Rallo gegründet wurde. Das Unternehmen mit knapp 100 Mitarbeitern wird heute von den Kindern Jose und Antonio Rallo geleitet und steht für Pionierarbeit im Qualitäts-Weinbau Siziliens. Donnafugata verfügt über 371 Hektar Rebflächen, die auf vier Produktionsstätten verteilt sind: Contessa Entellina in Westsizilien, Vittoria (Acate) und Etna (Randazzo) in Ostsizilien sowie auf der Vulkaninsel Pantelleria. In den historischen Familienkellereien in Marsala finden Ausbau und Abfüllung statt, hier liegt auch der Firmensitz. Die Familie Rallo arbeitet bereits in der fünften Generation im Weinbau. Das Weingut empfängt jährlich ca. 10.000 Besucher zu Veranstaltungen, Führungen und Verkostungen, die einen kreativen Einblick in das Lebensgefühl, das Terroir und den Qualitätsanspruch von Donnafugata geben. Donnafugata ist Mitglied des Istituto Grandi Marchi, einem Verbund der 19 renommiertesten familiengeführten Weingüter Italiens. Antonio Rallo ist Präsident des Schutzkonsortiums DOC Sicilia.
https://www.donnafugata.it/de/

Firmenkontakt
Donnafugata
Laura Ellwanger
Via S. Lipari 18
91025 Marsala
071166475970
donnafugata@panama-pr.de
http://www.donnafugata.it

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Tamara Stegmaier
Gerokstr. 4
70188 Stuttgart
071166475970
t.stegmaier@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Pressemitteilungen

Moda Made in Italy steht in den Startlöchern

Die 50. Internationale Schuhmesse kommt vom 25. bis 27. März nach München

Moda Made in Italy steht in den Startlöchern

Schuhmesse

Zum 50. Mal öffnet einer der größten internationalen Schuhmessen der Welt ihre Tore. Die Moda Made in Italy wird von der Assocalzaturifici, der nationale Verband, welcher die industriellen Schuhmacher in Italien vertritt veranstaltet.

Der Verband hat rund 600 Mitgliedsunternehmen und repräsentiert die Hersteller italienischer Schuhe. Die gesamte italienische Schuhindustrie erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 14 Milliarden Euro und beschäftigt rund 77.000 Menschen. Der Export beträgt ca. 85% ihrer Produktion.

Nach der 85. MICAM, der wichtigsten internationalen Schuhmesse der Welt, welche am 14. Februar in Mailand die Tore schloss, zieht der Verband Assocalzaturifici für die Moda Made in Italy weiter nach München um dort das beste was das italienische Schuhhandwerk zu bieten hat zu präsentieren.

Die Moda Made in Italy ist eine Schlüsselveranstaltung für die deutsche Schuhindustrie, welche im MOC – Munich Order Zentrum vom 25. bis 27. März. 2018 ausgetragen wird. Die Veranstaltung, die dieses Jahr zum 50. Mal stattfindet, bringt 200 italienische und europäische Schuhmarken/Hersteller zusammen, um das Beste aus der Herbst / Winter 2018/2019 Kollektionen zu präsentieren.

„Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte für die italienische Schuhindustrie. In den ersten elf Monaten des Jahres 2017 exportierte Italien 32 Millionen Paar Schuhe im Wert von mehr als 935 Millionen Euro nach Deutschland, welches eine Steigerung von ca. 3% zum Vorjahr ausmachte.“ So der CEO von Shoe Catalogs aus dem b2c Network den wir zur Messe befragten.

„Nach der MICAM werden wir natürlich auch in München vertreten sein um unsere Katalog Website bei den Herstellern vorzustellen. Das Vorabziel für Ende 2018 welches wir uns für die Veröffentlichung von Shoe Catalogs gesetzt hatten werden wir nach jetzigem Stand auch einhalten.“

Schuh Kataloge und das internationale Pendant Shoe Catalogs sind zwei neue Projekte aus dem b2c Network und werden Ende des Jahres mit den ersten Katalogen online gehen. Auf den Plattformen geht es darum die Brücke zwischen Herstellern und Endverbrauchern zu schlagen. Und nicht nur das. Weiterhin versucht das b2c Network den Einzelhandel verstärkt zu unterstützen indem nur Fachgeschäfte auf der Plattform werben dürfen.

Ein ganz großes Anliegen ist den Machern der Umweltschutz und die Papiervergeudung wie uns erklärt wird: „Wir aus dem b2c-Network versuchen natürlich mit unseren Katalog Webseiten einen Beitrag zu leisten. Nicht umsonst lautet einer der Slogans: save paper = save trees = save planet. Denn 2,6kg frisches Holz ergeben 1,1kg Papier. Deswegen sind wir bei vielen Ausstellungen persönlich vor Ort um für unsere Katalog Webseiten bei dem alle Hersteller kostenlos mitmachen können zu werben.“

Eine weitere Neuerung wie wir lesen, ist das für die fünfzigste Ausgabe der Messe, die Partnerschaft zwischen Moda Made in Italy und der Käufergruppe ANWR (die am 26. März ausstellt), die die Schlüsselrolle von Assocalzaturifici bei der Geschäftsvernetzung für den Handel in Deutschland unterstreicht .

Messe Termin Moda Made in Italy:
25.03.2018 – 27.03.2018
MOC Veranstaltungscenter
Lilienthalallee 40
80939 München

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

NEA! bei weltgrößtem Italo-Disco-Festival „i Venti d’Azzurro“ in Mailand

Am 7. und 8. Mai wird die deutsche Sängerin NEA! am „i Venti d’Azzurro“ teilnehmen. Sie erhielt vom Veranstalter, als eine der wenigen deutschen Künstler in diesem Genre, eine exklusive Einladung. Das Festival ist unter Produzenten, Plattenfirmen,

Logo PR-Agentur PR4YOU

In diesem Jahr feiert das weltgrößte Italodisco-Treffen „i Ventil d“Azzuro“ seinen 30. Geburtstag. Mehr als 100 internationale Künstler der Italo-Disco-Szene werden vor Ort in Mailand sein und gemeinsam mit ihren Fans aus aller Welt feiern, singen und tanzen. NEA! wird sich neben Ken Laszlo („Hey Hey Guy“, „Tonight“) bis hin zu RAF („Self Control“) über die Trends der New-Italodisco-Generation austauschen. Mit Fancy, dem deutschen Star der 80er, hat sie extra ein neues Duett für ihr Doppel-Album „FACE TO FACE“ aufgenommen, welches am 13. Mai bei ZYX Music erscheint.

Die Italo-Disco-Szene wächst weltweit, und auch in Deutschland stetig weiter. So auch NEA!s Fangemeinde. Ihre Anhänger kommen mittlerweile aus Spanien, Polen, Russland, Schweden, Großbritannien, Mexiko, den USA und den Niederlanden sowie natürlich aus Italien. Nach Ende der bunten und ausgeflippten 80er Jahre feiern diese nun mit der Leipziger Sängerin NEA! ihr Comeback in Deutschland und Europa. Die Ausnahmekünstlerin bringt mit ihren eingängigen Ohrwurm-Melodien den musikalischen Zauber eines ganzen Musik-Jahrzehnts zurück.

+++ Über NEA! +++

NEA! stammt aus Thüringen, lernte den Beruf einer Zahnarzthelferin in Wiesbaden, machte danach Abitur und begann ein Innenarchitekturstudium. Schließlich entschied sie sich für ihre große Liebe, die Musik: Sie sang in Rock- und Pop-Bands, arbeitete als Studiosängerin, studierte fünf Jahre an der Musikakademie Wiesbaden. „Schon damals coverte ich Songs der 80er Jahre – eine fantastische Musik, vielfältig und melodiös“, erklärt sie ihre Vorliebe. Heute lebt NEA! gemeinsam mit ihrem Ehemann in Leipzig.

Weitere Informationen:

http://www.neapop.info
http://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
308 Wörter, 2.192 Zeichen mit Leerzeichen

Presse- und Medienanfragen (Interviews, Kolumnen, TV-Termine o.ä.)

Sie sind Medienvertreter und möchten ein Interview mit NEA! führen? Sie streben eine redaktionelle Medienkooperation mit NEA! an? Dann kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail an presse@pr4you.de. Gern stehen wir Ihnen bei Fragen dazu zur Verfügugung.

Weiteres Pressematerial zu dieser Presse-NEWS:

Sie können im Online-Pressefach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/NEA

Über NEA!

NEA!, die mit bürgerlichem Namen Sylvia Martens heißt, stammt aus Greiz in Thüringen, lernte den Beruf einer Zahnarzthelferin in Wiesbaden, machte danach Abitur und begann ein Innenarchitekturstudium. Schließlich entschied sie sich für ihre große Liebe, die Musik: Sie sang in Rock- und Pop-Bands, arbeitete als Studiosängerin, studierte fünf Jahre an der Musikakademie Wiesbaden. \\\\\\\“Schon damals coverte ich Songs der 80er Jahre – eine fantastische Musik, vielfältig und melodiös\\\\\\\“, erklärt sie ihre Vorliebe. Heute lebt NEA! gemeinsam mit ihrem Ehemann in Leipzig.

Firmenkontakt
NEA! c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.neapop.info

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Espressohotel – Be Social

Mit der App „espressamente“ verabreden sich Gäste

Espressohotel - Be Social

München, den 20. Januar 2016 -„Be Social“ lautet die Aufforderung an die Gäste des Espressohotel Milano Linate und des Espressohotel Milano Corso Genova. Am Anreisetag kann der Gast über die Hotel App „Espressamente“ seine Pläne für seinen Aufenthalt mit anderen Gästen teilen. Auf diesem Weg wird sich zu gemeinsamen Ausflügen, zu einem Einkaufsbummel, Museumsbesuch, Lunch oder Dinner verabreden. Vielleicht werden auch nur die Taxikosten halbiert, wenn Gäste ein gemeinsames Ziel haben.

Allegroitalia wollen in ihren drei Sterne plus Cityhotels der Marke Espressohotel ihre internetaffine Gästegruppe ansprechen und beschreiten mit „Espressamente“ einen ganz neuen Weg. Zimmer können ab einem Preis von EUR 95 unter www.espressohotel.it gebucht werden.

Espressohotels in Mailand

Das Espressohotel Milano Linate liegt nur 8 Gehminuten vom Flughafen Mailand-Linate entfernt. Vom Airport in die Stadt fährt alle 10 Minuten ein Bus, so erreicht man problemlos die U-Bahn-Station San Babila im Stadtzentrum. Das Haus verfügt über 110 Zimmer mit King Size Betten und XL Dusche. Restaurant, Außenpool, VIP Sauna, Business Center, sowie 400 qm Veranstaltungsfläche runden das Angebot ab. Das Espressohotel Milano Corso Genova liegt an den Wasserstraßen der Innenstadt von Mailand, im angesagten In-Viertel „Naviglio“ nur fünf Minuten zu Fuß von der Sant’Ambrogio Kathedrale und der bedeutenden Katholischen Universität von Mailand entfernt. Das Hotel bietet 105 Zimmer mit King Size Betten.

Unter Allegroitalia werden zwei Marken geführt: Allegroitalia Hotels & Resorts, Häuser im Luxussegment, und Espressohotel, Häuser im Economysegment und in der Mittelklasse (3 Sterne plus). Mit den italienischen Luxusmarken Maserati und Armani/Casa wurden Partnerschaften eingegangen, ebenso wie mit den Marken Diesel (Mode) und Guido Gobino (Food). Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem: Amorosso, ein Rotwein aus der Basilicata bei dessen Herstellung gänzlich auf Sulfite verzichtet wird. Die Allegroitalia Cooking School ist eine Kochschule in deren Mittelpunkt die traditionelle italienische Küche steht.

Firmenkontakt
Allegroitalia Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.allegroitalia.it/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressemitteilungen

DOLCE & GABBANA AM 12. JANUAR 2016 ERNEUT VOR GERICHT IN MAILAND

Ex D&G Franchisenehmer, vertreten durch eine renommierte Südtiroler Anwaltskanzlei, verlangt 1,5 Millionen US Dollar Schadenersatz

DOLCE & GABBANA AM 12. JANUAR 2016  ERNEUT VOR GERICHT IN MAILAND

(NL/9894814248) PANAMA CITY, PANAMA — Der frühere D&G Franchisenehmer in Panama Stadt, die Firma DOLGA Trading Corp., hatte im Jahre 2013 Dolce & Gabbana vor einem privaten Schiedsgericht in Mailand auf Schadenersatz wegen Lieferpflichtverletzungen in den Jahren 2012 und 2013 verklagt. Das Schiedsgericht bestätigte den Vertragsbruch und verurteile Dolce & Gabbana, Schadenersatz wegen entgangenen Gewinns zu zahlen. Allerdings stellte die Firma aus Panama Rechenfehler in Millionenhöhe zu ihrem Nachteil fest.

Beide Parteien hatten je einen der drei Schiedsrichter ausgewählt. Dolce & Gabbana benannte einen Wirtschaftsjuristen aus Mailand. Berechnungen entgangener Gewinne bei Verletzungen internationaler Warenlieferungsverträge gehören zum normalen Handwerk eines Wirtschaftsjuristen. Ein italienischer Wirtschaftsrechtsanwalt kennt Artikel 76 des UN Kaufrechts (CISG) und Artikel 1518 des italienischen Zivilgesetzbuchs (codice civile), wonach der entgangene Bruttoerlös und nicht der entgangene Nettoerlös erstattet werden muss. Kosten dürfen demnach nicht berücksichtigt werden. Die Firma DOLGA wirft den Schiedsrichtern vor, sie nicht nur gesetzeswidrig mit den Kosten belastet sondern diese auch noch zu ihrem weiteren Nachteil verdoppelt zu haben.

Nach Zurückweisung ihres Berichtigungsantrags fragte sich DOLGA: Ist das grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz? Hoffnung schöpfte sie aus einer Äußerung von Stefano Gabbana, der gleich nach seinem für die anklagende Mailänder Staatsanwältin Laura Pedio überraschenden Freispruch wegen Steuerhinterziehung durch das Oberste Kassationsgericht in Rom (Corte Suprema di Cassazione) am 24. Oktober 2014 behauptet hatte: Siamo onesti (Wir sind redlich).

In dem Bewusstsein, ein redlicher Kaufmann akzeptiere keine ungerechtfertigte Bereicherung wegen eines Rechenfehlers in Millionenhöhe auf Kosten eines ehemaligen Geschäftspartners, wandte sich DOLGA an den damaligen Geschäftsführer Alfonso Dolce. Die an ihn gestellte Bitte, den Schaden ohne den offensichtlichen Rechenfehler für die vom Schiedsgericht festgelegte Zeit als redlicher Kaufmann korrekt zu begleichen, blieb erfolglos.

Ohne Mathematiker oder Jurist sein zu müssen, ist folgender Rechenfehler leicht nachvollziehbar. Das Schiedsgericht bestätigte der panamaischen Firma für die ersten fünf Monate des Jahres 2012 einen Nettogewinn in Höhe von $649.121,78. Der Schätzung des entgangenen Gewinns für die letzten sieben Monate des Jahres 2012 lagen dieselben Ein – und Verkaufsbedingungen der ersten fünf Monate des Jahres 2012 zu Grunde. Danach hätte der monatliche Durchschnittsnettogewinn im Jahre 2012 mit $129.824,356 angegeben werden müssen. Das bedeutet, dass DOLGA in den sieben Monaten von Juni bis Dezember 2012 ein Nettogewinn in Höhe von $908.770,49 entgangen ist. Das Schiedsgericht kam jedoch bloß auf $137.705,38.

Das Missverhältnis zwischen $649.121,78 für 5 Monate und $137.705,38 für 7 Monate ist für jedermann ersichtlich.

Die Fehler führten nach DOLGA´s Berechnungen zu einem Gesamtschaden von ca. 1,5 Millionen US Dollar. Mit einer 89 Seiten umfassenden Klageschrift hat daher DOLGA am 28. August 2015 Dolce & Gabbana verklagt. Unter dem Aktenzeichen R.G. 3040/2015 hat die zuständige 1. Zivilkammer des Mailänder Appellationsgerichts (Corte d´ Appello di Milano, Sezione 1a Civile) am 11. September 2015 den ersten Verhandlungstermin auf den 12. Januar 2016 um 9.15 Uhr anberaumt. DOLGA prüft zur Zeit, ob auch die Mailänder Staatsanwältin Laura Pedio wieder gegen Dolce & Gabbana ermitteln sollte.

Firmenkontakt
Dr. Bluttner
Dr. Peter Bluttner
Via Arentina 14
0823 Panama City

drbluttner@yahoo.com

Pressekontakt
Dr. Bluttner
Dr. Peter Bluttner
Via Arentina 14
0823 Panama City

drbluttner@yahoo.com
http://shortpr.com/ycj3ga

Pressemitteilungen

Automatisches Nachrüst-Notrufsystem für Motorräder: Digades GmbH präsentiert eCall-System dguard auf der EICMA

Die Digades GmbH, der sächsische Spezialist für die Entwicklung und Fertigung elektronischer Baugruppen und Systeme, treibt die Sicherheitsinnovationen für Motorräder weiter voran. Vom 19. bis 22. November wird das automatische Nachrüst-Notrufsystem

Automatisches Nachrüst-Notrufsystem für Motorräder: Digades GmbH präsentiert eCall-System dguard auf der EICMA

Logo dguard

In Deutschland sind täglich durchschnittlich 125 Motorradfahrer in Unfälle verwickelt, zwei davon sterben. Oft ist die Zeit zwischen dem Unfall und dem Auffinden der verletzten Person zu lang. dguard holt im Notfall die schnelle Hilfe, die sonst oft fehlt. Vom 19. bis 22. November wird das System in Mailand auf der Messe EICMA in Halle 13 am Stand C60 vorgestellt.

+++ Im Auto selbstverständlich, beim Motorrad bislang Mangelware +++

Sogenannte eCall-Systeme (engl.: emergency call, Notruf), welche man zuhauf auf dem PKW-Markt findet, gibt es für Motorräder schlichtweg noch nicht. Genau an diesem Punkt setzten die Entwickler von Digades an. Das von ihnen entwickelte dguard Notrufsystem wird direkt in das Motorrad eingebaut. Es erkennt einen Unfall durch mehrere Messwerte und stellt automatisch eine Verbindung zur Rettungsleitstelle her. Sollte der Fahrer noch ansprechbar sein, so kann er der Leitstelle nach der automatischen Übermittlung der GPS-Koordinaten noch weitere Informationen mitteilen. Sollte er bewusstlos sein, ergreift die Rettungsleitstelle sofort geeignete Maßnahmen und eilt dem verunglückten Motorradfahrer zu Hilfe.

Natürlich ist eine vorausschauende Fahrweise unersetzbar, aber mit dem kleinen Helferlein können in Zukunft besorgte Familienmitglieder, Freunde und Bekannte ruhiger schlafen, wenn ihre Liebsten wieder auf Tour sind – auch sie können im Falle des Falles sofort durch das System informiert werden.

+++ Im November wird das dguard System auf der EICMA vorgestellt +++

Vom 19. bis zum 22. November wird Mailand wieder zum Mekka aller Motorradfahrer, wenn mit der EICMA Europas größte Motorradmesse ihre Pforten öffnet. Mit dabei in Halle 13 am Stand C60 ist die Firma digades mit dem neuen dguard eCall-System. Interessierte Pressevertreter und Fachbesucher können sich bereits am 17. und 18. November über das dguard-System auf der EICMA informieren.

Wem der Weg nach Italien zu weit ist, dem bietet ein Besuch der Website www.dguard.de Auskunft über das dguard-Notfallsystem. Hier werden im Anschluss an die Messe auch weitere Informationen über den Verkaufsstart veröffentlicht.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
359 Wörter, 2.536 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und
Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/digades/

Über digades:

Seit der Gründung 1991 hat sich digades vom Elektronikfertigungs- und Elektronikentwicklungs-Dienstleister (EMS und EDS) zum Systemlieferanten in den Bereichen Automotive, Gebäudetechnologie und Infrastruktur entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt ca. 160 Mitarbeiter in den zwei Standorten in Sachsen und Thüringen. Ende 2013 begann der Ausbau des Firmengeländes mit einem neuen Fertigungszentrum am Standort Zittau. Das als bester professioneller Zulieferer Deutschlands ausgezeichnete Unternehmen legt viel Wert auf Work-Life Balance und unterstützt regelmäßig Events und Projekte aus dem sportlichen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Bereich. Besonders der Sportbereich ist dem Unternehmen ans Herz gewachsen: Digades war offizieller Premiumsponsor der Cross Triathlon Weltmeisterschaft 2014 und unterstützt unter anderem auch sein eigenes digades Racing Team. Zum Kundenkreis der digades GmbH zählen namhafte Unternehmen wie zum Beispiel Audi, Bentley, BMW, Brose, Daimler, Jost, Siemens, Volkswagen und Webasto.

Firmenkontakt
Digades GmbH
Isabel Fritsch
Äußere Weberstraße 20
02763 Zittau
+49 (0) 3583 57 75 – 699
+49 (0) 3583 57 75 – 444
ifritsch@digades.de
http://www.dguard.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Prominente Gäste bei „kinder+Sport“ auf der Expo 2015

Mailand, 8./9. Oktober 2015

Prominente Gäste bei "kinder+Sport" auf der Expo 2015

Henning Harnisch und Celia Šašić (Bildquelle: kinder+Sport)

„kinder+Sport“ präsentierte auf der Expo 2015 in Mailand mit der „kinder+Sport Basketball Academy“ eines seiner CSR-Projekte, um Kinder nachhaltig für Sport und Bewegung zu begeistern. Die Initiative ist dort mit einem eigenen Areal vertreten, in der das internationale Programm in seiner Vielfalt vorgestellt wird. Das Angebot für Besucher wird durch zahlreiche Aktionen bereichert, die zeigen, wie „kinder+Sport“ in verschiedenen Ländern der Ferrero-Gruppe mit Leben gefüllt wird. Zur Eröffnung des Basketball-Parcours fand eine öffentliche Talkrunde statt, in der sich u.a. Henning Harnisch, Basketball-Legende und Botschafter der „kinder+Sport Basketball Academy“, und Ehrengast Celia Sasic, Europas amtierende „Fußballerin des Jahres 2015“, zur Bedeutung von Sport für Kinder äußerten.

Mit „kinder+Sport“ hat Ferrero ein globales, edukatives Programm initiiert, das einen aktiven Lebensstil bei Kindern und Jugendlichen fördert und Spaß an Bewegung vermittelt. „Wir sind überzeugt, dass Sport und Bewegung zu einem modernen und gesunden Lebensstil gehören und von grundlegender Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern sind. Deshalb ist „kinder+Sport“ ein wichtiger Teil unserer unternehmerischen sozialen Verantwortung“, so Carlo Vassallo, Geschäftsführer von Ferrero Deutschland. In 21 Ländern auf der ganzen Welt gibt es Initiativen von „kinder+Sport“, dabei sind 22 Sportarten vertreten. Allein in der Saison 2013/2014 haben 3,8 Millionen Kinder weltweit an 1.500 „kinder+Sport“-Events aktiv teilgenommen.
In Deutschland wird die Initiative von „kinder+Sport“ mit zwei Projekten umgesetzt: Seit 2006 engagiert sich „kinder+Sport“ bereits erfolgreich in der Leichtathletik und ist Partner des Deutschen Olympischen Sportbunds für das Deutsche Sportabzeichen. Ein weiteres Projekt ist die „kinder+Sport Basketball Academy“, die 2011 unter dem Motto „Wir bewegen Kinder!“ ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit der deutschen Basketball-Bundesliga und vielen Profi-Vereinen werden Trainingstage veranstaltet, bei denen basketballbegeisterte Kinder und Jugendliche einen speziell entwickelten Trainingsparcours durchlaufen.

Zur Eröffnung des Basketball-Parcours im „kinder+Sport“ Areal auf der Expo, kam es im Rahmen einer Talkrunde zu einem regen Austausch. Neben Carlo Vassallo war auch Henning Harnisch, Botschafter der „kinder+Sport Basketball Academy“ vor Ort. Besonderer Gast in der Runde war Europas amtierende „Fußballerin des Jahres 2015“ Celia Sasic. Die ehemalige deutsche Nationalspielerin besuchte das „kinder+Sport“ Areal und zeigte sich begeistert vom Parcours: „Durch Sport lernen Kids spielerisch, was Motivation bedeutet. Speziell Mannschaftssport kann darüber hinaus helfen, verschiedene Werte, wie Fairplay, Toleranz und Teamfähigkeit zu vermitteln und zu fördern. Deshalb finde ich das Engagement von „kinder+Sport“ so toll, weil sie langfristig die Kinder für Sport und Bewegung begeistern. Die Kinder werden motiviert dranzubleiben und sich immer wieder zu verbessern.“

„kinder+Sport Basketball Academy“ startet auf der Expo in die fünfte Saison

Die „kinder+Sport Basketball Academy“ basiert auf einem sechsstufigen Leistungskonzept, das im Nachwuchsbereich des deutschen Basketballs einzigartig ist. Seit vier Jahren bietet sie Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ein Trainingsprogramm zu absolvieren und dabei verschiedene Leistungsstufen zu erreichen. „Das Projekt ist in den letzten vier Jahren super gelaufen und hat uns darin bestätigt, dass sich Kinder und Jugendliche gerne mit anderen und vor allem mit sich selbst messen und sich so für Bewegung und Basketball begeistern lassen“, betont Henning Harnisch, Botschafter der „kinder+Sport Basketball Academy“ und Vize-Präsident von ALBA Berlin.
Auch in der neuen Spielzeit 2015/2016 werden mehr als die Hälfte der Beko BBL-Vereine das Programm anbieten. „Wir freuen uns auf eine spannende Saison. Durch die mobile Version des Parcours können wir noch mehr ins Umland gehen und auch Testtage in kleineren Städten und Gemeinden anbieten. So bekommt jedes Kind die Möglichkeit, die Sportart Basketball auszuprobieren“, ergänzt Harnisch.

Über „kinder+Sport“:
„kinder+Sport“ ist eine Initiative von Ferrero, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche für Sport und Bewegung zu begeistern. „kinder+Sport“ vermittelt Kindern und Jugendlichen Spaß am Sport und bietet ihnen die Möglichkeit, sich durch gezieltes Training mit professioneller Unterstützung sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Seit 2006 setzt sich „kinder+Sport“ bereits erfolgreich im Bereich Leichtathletik für das Deutsche Sportabzeichen ein. 2011 gründete „kinder+Sport“ die „kinder+Sport Basketball Academy“, die in Zusammenarbeit mit ALBA Berlin startete. Seit 2012 ist die „kinder+Sport Basketball Academy“ ein wichtiger Bestandteil der Nachwuchsfördermaßnahmen der Beko Basketball Bundesliga. Mehr als die Hälfte der Beko BBL-Vereine integrieren das Programm der „kinder+Sport Basketball Academy“ in ihre Jugendarbeit. Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderplussport.de.

Firmenkontakt
kinder+Sport
Ferrero Deutschland
Hainer Weg 120
60599 Frankfurt
069/6805-0
consumerservice@ferrero.com
www.kinderplussport.de

Pressekontakt
Thamerus Public Relations GmbH
Ramona Pistone
Löwengasse 27 / Haus G
60385 Frankfurt
069-380982-15
r.pistone@thamerus-pr.de
http://www.thamerus-pr.de