Technisches Gebäudemanagement: Starbucks setzt erneut auf Cofely Deutschland

Kurze Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten überzeugen

Köln, 12. September 2013 – Die Starbucks Coffee Deutschland GmbH hat ihre deutschlandweite Zusammenarbeit mit Cofely im Bereich Technisches Gebäudemanagement (TGM) verlängert. Bereits seit 2010 verantwortet der Facility Management-Spezialist die Koordination des operativen Personals, das Objekt-, Qualitäts- und Mängelanspruchsmanagement sowie das komplette Dokumentations- und Berichtswesen für die 160 Coffee Houses der Kaffeehauskette. Dabei übernimmt Cofely mit den so genannten Handyman-Services auch kleinere Reparatur- und Instandhaltungsdienste u. a. als Fliesenleger, Maler, Tischler, Metallbauer, Maurer, Bodenleger, Trockenbauer oder Polsterer. Aufgrund der reibungslosen, zuverlässigen Partnerschaft und der schnellen Services hat sich Starbucks nun bereits zum zweiten Mal entschieden, den TGM-Vertrag mit Cofely zu verlängern. So profitiert das Unternehmen auch in Zukunft von einer optimalen Instandhaltung seiner Objekte, effizienten und bedarfsgerechten Betriebsprozessen sowie schnellen Reaktionszeiten.

Alle Services aus einer Hand

Als weltweit führender Anbieter, Röster und Vermarkter von Spezialitätenkaffee setzt Starbucks höchste Priorität auf die einwandfreie Betreuung seiner Gäste. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an ein professionelles Facility Management. Mit Cofely steht dem Unternehmen dafür nicht nur ein Partner mit langjähriger Erfahrung zur Seite, sondern auch ein zentraler Ansprechpartner, der alle Services aus einer Hand erbringt. So übernimmt der externe Dienstleister den Betrieb, die Wartung, die Inspektion und die Instandsetzung der Gebäudetechnik und kümmert sich um die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär, Stark- und Schwachstrom, Werbebeschilderung und Aufzüge, die automatischen Türen und Tore. Auch Klimaanlagen sowie Mobiliar hält Cofely rund um die Uhr instand. Kommt es zu technischen Störungen oder fallen Reparaturen an, steht den Starbucks-Mitarbeitern rund um die Uhr das Starbucks Service Help Desk zur Verfügung, das eng an das Facility Management von Cofely angegliedert ist. Die komplette Auftragsbearbeitung, das Management der Stores und kaufmännische Prozesse werden dabei über ein zentrales Portal abgewickelt. Damit das eingesetzte Personal die Aufgaben auch bei laufendem Kundenbetrieb effizient und diskret erbringen kann, wird es in regelmäßigen Trainings auf die technischen Gegebenheiten und Anforderungen in den Stores vorbereitet.

“Wir beobachten derzeit eine steigende Nachfrage nach FM- und TGM-Dienstleistungen im Flächengeschäft”, so Manfred Schmitz, Geschäftsführer der Cofely Deutschland GmbH. “Die große Herausforderung in diesem Bereich ist, dass Anbieter innerhalb kürzester Zeit in den Filialen vor Ort sein müssen und dementsprechend über bundesweite Standorte und ein Netzwerk an Dienstleistern und Partnern verfügen sollten. Unsere schnellen Reaktionszeiten und die erfolgreiche Bilanz der bisherigen Zusammenarbeit mit Starbucks zeigen, dass wir hierfür optimal aufgestellt sind. Die erneute Beauftragung ist natürlich eine schöne Bestätigung.”

Weitere Informationen zu Cofely Deutschland finden sich unter www.cofely.de .

Über Cofely und GDF SUEZ
Cofely ist europaweit die Nummer 1 für mehr Umwelt- und Energieeffizienz sowie einer der deutschlandweit führenden Spezialisten für gebäudetechnischen Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management, Energiemanagement und industrielle Kältetechnik. Die Cofely Deutschland GmbH und ihre Tochterfirma Cofely Refrigeration GmbH, die den Bereich der Kältetechnik vertritt, firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH und gehören zur französischen GDF SUEZ-Gruppe. Cofely gliedert seine Aktivitäten in Deutschland in vier Geschäftsfelder: Anlagentechnik, Facility Services, Energy Services sowie Kältetechnik. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die Cofely Deutschland mit insgesamt 1.803 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln verfügt über 20 Standorte und rund 40 Servicestützpunkte in ganz Deutschland. Der französische Mutterkonzern GDF SUEZ ist im Juli 2008 durch die Fusion der SUEZ-Gruppe und Gaz de France entstanden. Cofely gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, der im Jahr 2012 mit 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,7 Mrd. Euro verzeichnete. GDF SUEZ ist als börsennotiertes Unternehmen weltweit führend über die gesamte Wertschöpfungskette der Energie und erzielte im Jahr 2012 mit mehr als 219.300 Mitarbeitern rund 97,0 Mrd. Euro Umsatz.
www.cofely.de / www.cofely-gdfsuez.com / www.cofely.mobi / www.gdfsuez.com

Cofely ist Sponsor von “FM – Die Möglichmacher”:
“FM – Die Möglichmacher” ist eine Initiative, die es sich zum Ziel setzt, das Leistungsspektrum des Facility Management einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und Nachwuchskräfte sowie qualifiziertes Fachpersonal für eine Karriere im Facility Management zu interessieren. Mitglieder der Initiative sind führende deutsche Facility-Management-Unternehmen und der Branchen-Verband GEFMA.
www.fm-die-moeglichmacher.de

Kontakt
Cofely Deutschland GmbH
Astrid Grüter
Dürener Straße 403-405
50858 Köln
+49 221 46905 204
astrid.grueter@cofely.de
http://www.cofely.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlinger Str. 42 A
80331 München
+49 89 211 871 41
jb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de