“APplus in der Praxis”: Anwendererfahrungen aus erster Hand

Interessenten-Workshops der Asseco Germany AG am 17. und 26. Mai 2011 in Düsseldorf und Stuttgart

Karlsruhe, 05.04.2011 – Die Niederlassungen Düsseldorf/Erkrath und Karlsruhe des ERPII-Spezialisten Asseco Germany AG – Business Unit AP, laden auch in diesem Jahr wieder alle Interessenten zu insgesamt vier Workshops mit dem Thema “APplus in der Praxis – Anwender berichten” bei langjährigen Systemkunden ein. Die erste dieser Veranstaltungen findet am 17. Mai bei der Walther Flender Gruppe in Düsseldorf (www.walther-flender-gruppe.de), Anbieter von Antriebs-, Förder-, Lager- und Spanntechnik statt. Die zweite folgt am 26. Mai in den Räumlichkeiten des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) (www.zsw-bw.de) in Stuttgart, einem der führenden europäischen Forschungsinstitute im Bereich Photovoltaik und moderner Energiespeichertechniken.

Die Veranstaltungen bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, eine umfassende Sicht auf die prozessorientierte Herangehensweise des ERPII-Spezialisten zu erhalten, praktische Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse zu gewinnen. Durch den direkten und offenen Dialog mit Anwendern und Fachleuten wird dabei interessierten Unternehmen die Möglichkeit geboten, die Asseco Germany AG, Business Unit AP, und insbesondere die neueste APplus-Generation näher kennenzulernen. Durch Vorträge und Präsentationen, aber auch im persönlichen Gespräch, erhalten die Teilnehmer so tiefere Einblicke in die jeweiligen Migrationsprozesse der einladenden Kunden auf ein modernes ERP-System. Eine ideale Möglichkeit, sich umfassend über die dabei gemachten Erfahrungen aus erster Hand zu informieren.

Langjährige Anwender berichten aus der Praxis

Die Investition in eine neue Unternehmenssoftware ist keine Entscheidung, die leichtfertig getroffen wird. Es gilt zunächst, stichhaltige Antworten auf alle relevanten Fragen zu erhalten. Wie ist der Umstieg auf ein modernes ERP-System in anderen Unternehmen gelungen und welcher konkrete Nutzen wurde dabei erzielt? Warum entschied man sich explizit für APplus und wie gestalteten sich Einführungsprozess und Implementierungsdauer? Wo steht das entsprechende Unternehmen heute und welche Ziele sollen in Zukunft, insbesondere durch den Einsatz von APplus, realisiert werden? Im Rahmen der beiden Praxis-Workshops und durch die Möglichkeit, von den Erfahrungswerten anderer Anwender zu profitieren, erhalten die Teilnehmer umfassende Antworten auf diese und viele weitere wichtige Fragen rund um die Einführung bzw. den Umstieg auf eine moderne, technologisch führende ERP-Lösung wie APplus aus erster Hand.

Klare Wettbewerbsvorteile durch moderne ERPII-Technologie

Die Fähigkeit moderner ERP-Systeme, in einer globalen Wirtschaft Unternehmensprozesse durchgängig, transparent und ohne Medienbrüche abzubilden und dadurch noch effizienter zu gestalten, hat sich zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil entwickelt. Mehr Kundennähe und verkürzte Reaktionszeiten auf aktuelle Trends und Marktentwicklungen, eine gesteigerte Effizienz beim Einsatz von Maschinen, IT- und Personalressourcen sowie mehr Flexibilität durch die einfache Anpassung von Prozessen und Organisationsstrukturen sind dabei nur einige der umfangreichen Vorteile. Da Menschen jedoch nicht in Anwendungen, sondern in Prozessen arbeiten, wurde bei der Entwicklung ein besonderes Augenmerk auf eine prozessorientierte Benutzerführung gelegt. Die neueste Version von APplus setzt daher neben einer 100-prozentigen Webbasierung, die ein Höchstmaß an Mobilität und Internationalisierung gewährleistet, in Sachen Ergonomie, Bedienkomfort und Sprachsteuerung neue Maßstäbe. Nicht umsonst erzielte sie im Rahmen der aktuellen Trovarit-Studie den ersten Platz in der Anwenderzufriedenheit bei Unternehmen des gehobenen Mittelstandes.

Im Rahmen der beiden Veranstaltungen haben alle Teilnehmer ausreichend Möglichkeit, sich in persönlichen Gesprächen auszutauschen und qualifiziert über betriebswirtschaftliche Lösungen zu informieren. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Anmeldeformulare und Agenden unter:
Interessierte Unternehmen können sich online anmelden oder faxen das ausgefüllte Anmeldeformular bitte an die angegebene Nummer.

Walther Flender Gruppe

Online-Anmeldung: http://www.ap-ag.com/de/Aktuelles/Ver02.asp?intVerInd=0

Einladung und Fax-Anmeldung (PDF): http://www.ap-ag.com/de/Aktuelles/2011/Asseco-Germany-APplus-ERP-Interessentag-WalterFlender.pdf

Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Online-Anmeldung: http://www.ap-ag.com/de/Aktuelles/Ver03.asp?intVerInd=0

Einladung und Fax-Anmeldung (PDF): http://www.ap-ag.com/de/Aktuelles/2011/Asseco-Germany-APplus-ERP-Interessententag-ZSW.pdf

Diese Pressemitteilung ist unterfbar.

Walther Flender Gruppe (seit 2003 Asseco Germany-Kunde)
Die Walther Flender Gruppe liefert gebündeltes Know-how in den Bereichen Antriebs- und Fördertechnik sowie Automobilersatzteile in OEM-Qualität. Die Unternehmensgruppe bietet Ihren Kunden ein komplettes Produktprogramm von individuell gefertigten Einzelteilen über Antriebsbaugruppen und einbaufertigen Komponenten bis hin zu branchenspezifischen Komplettlösungen. Weitere Informationen unter)

ZSW (seit 2008 Asseco Germany-Kunde)
Das 1988 als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründete Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg in Stuttgart zählt in den Themenfeldern Photovoltaik und Neue Energiespeichertechniken zum Kreis der führenden europäischen Forschungsinstitute. Die Kernkompetenz ist die Forschung und Entwicklung im Bereich der regenerativen Energiequellen. Bei der Steuerung der Geschäftsprozesse setzt das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren auf die ERPII-Lösung APplus der Asseco Germany AG, Business Unit AP. Weitere Informationen unter.

Asseco Germany AG
Die Asseco Germany AG, Business Unit AP (vormals AP Automation + Productivity AG), profiliert sich mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetenter Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware im Mittelstand. Ihre aktuelle ERPII-Generation APplus geht weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow in das klassische ERP. Modernste Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) garantieren eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungs¬verhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für den Maschinen-/Anlagenbau, Fahrzeugbau, Automotive, Großhandel und Dienstleistung stehen für eine konsequente Kunden- und Branchenorientierung.
Die Asseco Germany AG gehört zur europäischen ASSECO-Gruppe mit über 13.500 Mitarbeitern und vertreibt ihre Lösungen über eigene Niederlassungen sowie über ein ausgebautes Geschäftspartnernetz im deutschsprachigen Raum. Aktuell setzen ca. 1.300 Kunden auf die ERPII-Lösung APplus.

Asseco Germany AG – Business Unit AP
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
0721/91432-0

stephanie.hellwig@asseco.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821 444 800
http://www.phronesis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.