BHS-Sonthofen investiert sieben Millionen Euro am Standort Sonthofen

Modernes Energie-Konzept des neuen Verwaltungsgebäudes schont Ressourcen.

Am 23. Mai 2011 fanden bei BHS-Sonthofen die Grundsteinlegung für das neue Verwaltungsgebäude und die Einweihung einer neuen Lagerhalle statt. Das neue Gebäude bietet 90 Mitarbeitern eine moderne Arbeitsumgebung und verfügt über genügend Platzreserven für die weitere Expansion des Unternehmens. Mit der Investition trägt BHS dem stetig steigenden Auftragseingang Rechnung.

Grund für den Neubau ist das stetige Wachstum des Unternehmens, das Anlagen für die mechanische Verfahrenstechnik in alle Welt liefert: Maschinen für das Mischen, Zerkleinern, Recyceln und Filtrieren in der Bau- und Baustoffindustrie, in Chemie und Pharmazie sowie der Umwelt- und Entsorgungstechnik.

Das neue Verwaltungsgebäude bietet den Mitarbeitern in Vertrieb, Konstruktion, Projektierung, Entwicklung, Marketing und Einkauf sowie der Produktionsleitung und der Geschäftsführung moderne Arbeitsplätze, die flexibel an sich ändernde Bedürfnisse angepasst werden können. Die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für Juni 2012 geplant.

Dr. Angelo Schmandra, der Geschäftsführer des Bereiches Technik bei BHS-Sonthofen, sieht für sein Unternehmen ein großes Potenzial in der Zukunft: “Besonders bei Maschinen und Anlagen für die Umwelt- und Recyclingtechnik sowie im Bereich Filtrationstechnik verzeichnen wir seit geraumer Zeit steigende Auftragseingänge; ein Ende dieses Trends zeichnet sich auch nicht ansatzweise ab. Deshalb brauchen wir mehr Platz.”

Das Verwaltungsgebäude:

Mit rund 3.000 m² Geschossfläche bietet das viergeschossige Gebäude Platz für 90 Mitarbeiter, darüber verfügt es über genügend Raum für weitere 30 Mitarbeiter. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf mehr als fünf Millionen Euro.

Die moderne Glasfassade spiegelt die Technologie-Orientierung von BHS wider.

Ein Innenarchitekt gestaltet die Büro- und Arbeitsflächen nach den aktuellsten Arbeitsgrundsätzen. Die seitlichen Flügel beherbergen eine große und flexible Bürolandschaft. Im sogenannten Kern sind die zentralen Funktionen wie Besprechungsräume, Office-Geräte und Küchen untergebracht, die von allen Mitarbeitern gemeinsam genutzt werden.

Für Dr. Christof Kemmann, dem Geschäftsführenden Gesellschafter, sind ein ansprechendes und zweckgerechtes Arbeitsumfeld und ein schonender Umgang mit Ressourcen sehr wichtig: “Da das Gebäude einen hohen Anteil an Glasflächen hat und im Inneren durch technisches Equipment – zum Beispiel durch Computer – viel Wärme entsteht, haben wir uns für eine besonders effiziente Kombination aus Wärmedämmung, Wärmerückgewinnung und Geothermie entschlossen.”

“Betonkernaktivierung” ist hier ein Stichwort: Wärme oder Kälte werden über die Geschossdecken zugeführt vergleichbar mit dem Funktionsprinzip einer Fußbodenheizung im Boden. Die Zuführung von oben wird in Büroräumen als wesentlich angenehmer empfunden als eine traditionelle Radiatorenheizung und kann zudem auch zur Kühlung genutzt werden. So wird über die Betonkernaktivierung im Gebäude ein angenehmes Raumklima erzielt und dennoch Energie optimal genutzt. Hierzu trägt auch die sehr hohe Wärmedämmung bei, die deutlich über den baulichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) liegt.

Darüber hinaus wird ein großer Teil des Bedarfes an Wärme und Kälte über Brunnen aus dem Grundwasser gedeckt. Außerdem ist die Möglichkeit gegeben, regenerative Energien (Geothermie) einzusetzen. Die moderne, umweltgerechte Heizungsanlage nutzt Grundwasser als Wärmequelle.

Die Lagerhalle:

Das Wachstum von BHS dokumentiert sich auch im Bau einer neuen Lagerhalle für Großteile im neuen Fertigteilzwischenlager, die ebenfalls am 23. Mai eingeweiht wird. Mit der neuen Halle erweitert BHS die Lagerfläche um 1.800 auf insgesamt rund 3.800 m².Bislang wurden große Fertigteile in einer Halle zwischengelagert, die für die Fertigungsabläufe ungünstig entfernt liegt. So schafft BHS zusätzliche, räumliche Kapazität, die dringend benötigt wird, um dem steigenden Auftragsvolumen gerecht zu werden.

Die Investitionskosten für die Halle einschließlich Innenausstattung (Hochregale, Kran, Stapler etc.) liegen bei knapp 2,0 Millionen Euro.

Über BHS-Sonthofen GmbH

BHS-Sonthofen bietet innovative, wirtschaftliche Lösungen für das Mischen, Zerkleinern, Recyceln und Filtern in der mechanischen Verfahrenstechnik. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf Entwicklung und Fertigung von Maschinen und Anlagen, die auch unter herausfordernden Bedingungen lange Zeit effizient arbeiten. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Entwicklung von kundenspezifischen Maschinen und Sonderanlagen, die spezielle Anforderungen in einzelnen Branchen erfüllen.

Seit der Entwicklung des ersten Doppelwellen-Chargenmischers im Jahr 1888 hat das Unternehmen mit einer Vielzahl neuer Produkte immer wieder seine Innovationskraft unter Beweis gestellt. Die DKX Doppelwellen-Chargenmischer gelten weltweit als Branchenmaßstab, wenn es um anspruchsvolle Anwendungen in der Mischtechnik für die Betonindustrie geht. Seit dem Ende der 90er Jahre liefert BHS-Sonthofen Anlagen auch für die Recyclingtechnik, unter anderem für die Aufbereitung von Elektronikschrott. Filtrationsanlagen zur Fest-Flüssig-Trennung werden seit über 50 Jahren hergestellt und gelten weltweit als innovative, technologisch führende Lösungen.

Namhafte Kunden aus der Bau- und Baustoffindustrie, dem Bergbau, der Chemie-, Pharmazie- und Nahrungsmittelindustrie, Umwelt- und Entsorgungstechnik sowie weiterer bedeutender Industriezweige vertrauen seit Jahrzehnten auf Maschinen und Anlagen von BHS-Sonthofen.

Die seit 1996 als konzernunabhängiges Unternehmen bestehende BHS-Sonthofen GmbH hat ihre Ursprünge in einem Eisenschmelzwerk, das bereits vor 400 Jahren am heutigen Firmenstandort gegründet wurde. Heute ist BHS-Sonthofen als mittelständisches Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern weltweit aktiv, über 210 davon alleine in Sonthofen. Neben dem Stammsitz in Sonthofen im Allgäu gehören Tochtergesellschaften in USA, China und Indien zur Firmengruppe.

Weitere Informationen unter www.bhs-sonthofen.de.

BHS Sonthofen GmbH
Roland Schmid
An der Eisenschmelze 47
87527 Sonthofen
+49.8321.6099-0
www.bhs-sonthofen.de
roland.schmid@bhs-sonthofen.de

Pressekontakt:
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
reinhardt@vip-kommunikation.de
+49.241.89468-24
http://www.vip-kommunikation.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.