Von Güffelos, mutigen Prinzessinnen und bösen Wölfen – 14 Stunden nonstop Puppentheater beim großen Familienwochenende

am 23./24. November 2013 im Rahmen des 17. Puppentheaterfestivals im FEZ-Berlin

Von Güffelos, mutigen Prinzessinnen und bösen Wölfen - 14 Stunden nonstop Puppentheater beim großen Familienwochenende

(NL/4951535861) Schirmherrschaft: Christian Bahrmann von KiKaninchen

Seid Ihr alle da? Unbedingt! denn beim Puppentheaterfest am 23. und 24. November 2013 sollten Kinder, Geschwister und Eltern nicht fehlen. Zum 17. Mal lädt das FEZ-Berlin zu Deutschlands größtem Festival dieser Art ein. Am 23. und 24. 11. sind allein 25 Puppentheater zu Gast. Sie sind in 100 Vorstellungen und auf insgesamt 24 Bühnen zu erleben. Kinder und Familien können sich auf ein anspruchsvolles, interessantes und zugleich abwechslungsreiches Programm freuen. Puppenspielfans jeden Alters bekommen außergewöhnliche Inszenierungen aus ganz Deutschland zu sehen. Faszinierend sind die unterschiedlichen Spielformen und kunstvollen Puppen und Figuren. Handpuppen, Theater mit Papier, Objekttheater, Schattenspiel und weitere Spielformen bieten den kleinen aber auch den großen Puppenspielfans Gelegenheit, in die Welt der Märchen, Fabelwesen und Kinderbücher einzutauchen und dabei, über die vielfältigen Darbietungsformen des Puppenspiels zu staunen.

In diesem Jahr schaut der Grüffelo aus dem Wald vorbei. Das Hans Wurst Nachfahren Theater aus Berlin spielt zwei Geschichten von dem bekannten Monster. Vom Verschenken und Selber-Haben-Wollen und der großen Frage nach der Gerechtigkeit, erzählt das Ambrella Figurentheater aus Hamburg, in Die kleinen Leute von Swabedoo.
Wer ein Märchen mit großen Gefühlen, richtig guten Verstecken und inbrünstigem Gesang erleben will, ist beim Puppentheater Cie.Frieaks und Fremde aus Dresden richtig. Sie überraschen mit Flachfiguren und vergnüglicher Anarchie in Der Wolf und die sieben Geisslein. Dieses Stück wird u.a. auch am Samstagabend 21 Uhr für Erwachsene gegeben.
Wer kennt sie nicht, die Bücher von Hedwig Munck. Das Theatrium Dresden spielt Der Kleine König Weihnachtsgeschichten.

Die Kreativität soll aber nicht nur beim Zuschauen gefördert werden, Mitmachen und selbst aktiv werden wird beim Puppentheaterfest im FEZ großgeschrieben, sagt Projektleiterin Kathrin Völker. Mitspielbühnen, Bau- und Werkareale laden zum Mitmachen ein. Auf verschiedenen Aktionsflächen können Puppen und Requisiten aus verschiedenen Materialien und zu unterschiedlichen Techniken gebaut werden. Auf Probierbühnen wird das Selbstgebaute gleich ausprobiert. In einem Zelt üben sich Kinder mit ihren Eltern im Schattenspiel. Wie Schwarzlichttheater funktioniert, erfahren sie bei der Fachfrau Tanja Weiland.

Das Puppentheaterfest richtet sich von Di 19.- Fr 22.11. mit seinen Vorstellungen, Probierbühnen und Mitspielworkshops an Kita- und Schulgruppen. Reservierung unter 030/53071 333.

14 Stunden Nonstop-Programm auf 24 Bühnen
17. Puppentheaterfest für die ganze Familie
23./24. November, im FEZ-Berlin
Sa 13-19 Uhr, So 10-18 Uhr
Tageskarte: Kinder 8 ,- / Erwachsene 9 ,-
Programm: www.puppentheaterfest-berlin.de

Auszüge dem Programm

ASTRID-LINDGREN-BÜHNE
Fr 15.30
SA 15.15 16.55 Uhr
So 14 15.50 Uhr
Der Grüffelo/Das Grüffelokind
ab 3 Jahre; 45 Minuten
Hans Wurst Nachfahren
Gespielt werden die zwei Geschichten Der Grüffelo und Das Grüffelokind von Julia Donaldson und Axel Scheffler.

KONZERTSAAL 1
Sa 15 16.30 Uhr
So 14 16 Uhr
Der kleine König – Weinhnachtsgeschichten
ab 4 Jahre; 60 Minuten
Theatrium Dresden
Ein Figurentheaterstück nach den bekannten Büchern von Hedwig Munck.

GELBER SAAL (R.202)
Sa 14.35 16.50 Uhr
So 12.30 14.45 17 Uhr
Pippi Langstrumpf
ab 4,5 Jahre; 60 Minuten
Kobalt Figurentheater Berlin
Ein Figurentheaterstück mit Geschichten mit und über Pippi Langstrumpf nach den bekannten Büchern von Astrid Lindgren.

Außerdem
Alice Museum für Kinder
Sag, was war die DDR?
Eine Zeitreise zum Mitmachen für Kinder und Jugendliche und Familien
vom 7.11.2013 bis 22.8.2014
Sa 13 – 19 Uhr | So 12 – 18 Uhr
Originale Tagebücher von Kindern und Jugendlichen geben einen unmittelbaren Einblick in ostdeutschen Alltag beispielhaft, konkret und zum Anfassen.
90 Min., 3,50/LE 2,50 | Familien 11,50/LE 8,-

Schwimmhalle (Ticket: SWH 4,50/2,80)
orbitall Mission ISS (So 16 Uhr)
Indoorspielplatz

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
www.fez-berlin.de

Teilen Sie diesen Presseartikel