ERGO Verbraucherinformation “Fit durch Frühjahrsputz”

Heim-Workout mit Staubsauger und Co.

Die Tage werden wieder länger, die Krokusse blühen – der Frühling kommt! Doch die ersten warmen Sonnenstrahlen bringen auch unschöne Streifen an den Fenstern, Staubschichten und Wollmäuse ans Licht. Höchste Zeit also, Wedel und Wischlappen auszupacken und den Wintermuff aus allen Ritzen zu vertreiben. Der Frühjahrsputz bringt aber nicht nur den Haushalt in Schuss: Wer es richtig angeht, macht gleichzeitig Körper und Seele fit für den Frühling. Dr. Wolfgang Reuter, Mediziner und Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, erklärt, wie das Großreinemachen zum Wohlfühl-Workout wird.

Wenn der Frühling beginnt, seine volle Pracht zu entfalten, gibt es keinen Aufschub mehr: Nun muss auch die Wohnung auf Hochglanz gebracht werden. Doch ausgerechnet in diesen Tagen fehlt vielen Menschen der Antrieb. Das ist kein Wunder, denn der Winter war lang; Körper und Seele kamen oftmals zu kurz. “Frühjahrsmüdigkeit ist eine verbreitete Reaktion auf die Umstellung der Jahreszeiten”, weiß der Gesundheitsexperte. “Die gute Nachricht ist, dass man leicht etwas dagegen tun kann.” Körperliche Aktivität etwa kann Wunder wirken – ganz gleich, ob man sich beim Sport verausgabt oder beim Fensterputzen. “Wer bei der Hausarbeit ins Schwitzen gerät, bekämpft gleichzeitig Niedergeschlagenheit und Stress”, erklärt Dr. Wolfgang Reuter. “Doch um den positiven Effekt zu erzielen, muss man sich schon mindestens 20 Minuten lang richtig ins Zeug legen. Ein bisschen geruhsames Staubwischen zählt nicht.”

Frühlings-Workout beim Großreinemachen

Zudem könnte die Gelegenheit, körperlich aktiv zu werden, nicht günstiger kommen: Es wird Zeit, dem Winterspeck zu Leibe zu rücken, denn die Urlaubs- und Badesaison rückt allmählich näher. “Durch die Bewegungen beim Wischen, Entrümpeln und Schrubben werden eine Menge Kalorien verbrannt”, sagt der DKV Experte. “Das Großreinemachen wirkt daher wie ein richtiges Fitnessprogramm.” Wer zum Beispiel eine Viertelstunde lang den Fußboden fegt, verbraucht nach Angaben der Verbraucher Initiative Berlin immerhin 48 Kalorien. Beim Staubsaugen sind es 70, beim Fliesenschrubben 74. Die Spitzenreiter des Frühjahrsputz-Workouts sind Fensterputzen mit 83 und Möbelrücken mit 115 Kalorien. “Wichtig ist, die Hände beim Wischen ab und an zu wechseln, damit beide Körperhälften gleich trainiert werden”, betont Dr. Wolfgang Reuter. “Um den Rücken zu schonen, sollte man darauf achten, sich nicht herunterzubeugen, sondern in die Knie zu gehen.” Grundsätzlich gilt: Je stärker man schrubbt, umso größer die Wirkung. Wer den sportlichen Effekt also noch steigern will, kann zum Beispiel auf intensive Chemiereiniger verzichten. Aber auch für den Frühjahrsputz gilt: Jeder, der eine Herz-Kreislauf-Erkrankung hat, sollte natürlich vor dieser und anderen Sonderbelastungen seinen behandelnden Arzt konsultieren.

Nie auf Büchertürme und Drehstühle klettern!

Bei allem Eifer sollte Eines nie vergessen werden: Alle vier Sekunden geschieht in Deutschland ein Unfall, und mehr als die Hälfte davon im Haushalt. “Die Leute klettern in Schlappen auf den Badewannenrand oder steigen auf Bücherstapel und Drehstühle”, sagt Dr. Wolfgang Reuter: “So sind Stürze natürlich vorprogrammiert.” Dabei sind die meisten Unfälle leicht zu vermeiden: Eine gute Vorbereitung fängt schon mit der richtigen Kleidung an: Hosen und Pullover sollten bequem sein, aber nicht so weit, dass man hängen bleibt. Dazu eignet sich stabiles, rutschfestes Schuhwerk. Zum Fensterputzen empfiehlt der Experte, unbedingt eine standfeste Leiter zu benutzen. Denn die Folgen der Unfälle sind mitunter gravierend: “Stürze und Prellungen sind schon schlimm genug. Hohe Kosten kommen aber oftmals noch hinzu – zum Beispiel, wenn eine Haushaltshilfe oder Fahrdienste nötig werden.” Deswegen, rät der Experte, sollte niemand auf eine Unfallversicherung verzichten: “Es ist wichtig, für den Ernstfall abgesichert zu sein.” Eine Unfallversicherung bietet bei dauernden Beeinträchtigungen eine lebenslange monatliche Rente oder eine Kapitalzahlung. Damit sind Hausfrauen und -männer sogar vor den finanziellen Risiken einer Invalidität gut geschützt.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.123

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die “ERGO Versicherungsgruppe” als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!
Über die DKV Deutsche Krankenversicherung AG

Die DKV ist europäischer Marktführer in der privaten Krankenversicherung und seit über 80 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten Vorreiter der Branche. Das Unternehmen Gesundheit!® bietet Kranken- und Pflegeversicherungsschutz, Gesundheitsservice und medizinische Versorgung aus einer Hand. Über vier Millionen Kunden in Deutschland vertrauen der DKV, die 2009 Beitragseinnahmen in Höhe von 3,8 Mrd. Euro erzielte. International ist die Marke DKV in Belgien, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Spanien und Schweden vertreten.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO Versicherungsgruppe und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.

Mehr unter www.dkv.com

Über die ERGO Versicherungsgruppe AG

Mit 19 Mrd. Euro Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. ERGO ist weltweit in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. In Europa ist ERGO die Nummer 1 in der Kranken- und der Rechtsschutzversicherung; im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den Marktführern. Über 50.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als selbstständige Vermittler hauptberuflich für die Gruppe. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Heute vertrauen über 40 Millionen Kunden der Kompetenz und Sicherheit der ERGO und ihrer Experten in den verschiedenen Geschäftsfeldern; allein in Deutschland sind es 20 Millionen Kunden. Ihnen bietet ERGO integrierte Versicherungs- und Dienstleistungskonzepte für ihre individuellen Bedürfnisse.

Mehr unter www.ergo.com

ERGO Versicherungsgruppe AG
Dr. Monika Stobrawe
Victoriaplatz 2
40198 Düsseldorf
0211/477-5570

www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339
München
ergo@hartzkom.de
089/998 461-0
http://hartzkom.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.