HTA – Leidenschaft für heiße Luft

Die „ER-Box“ von HTA macht den Schornstein zum Energielieferanten

HTA - Leidenschaft für heiße Luft

Die „Off-Box“ (Energierückgewinnungsanlage) von HTA ist hochflexibel einsetzbar.

Das alte deutsche Sprichwort „Das kannst du in den Schornstein schreiben“ bekommt in der heutigen Zeit neue Aktualität. Dahinter steht die Aussage, dass etwas verloren geht und man es für immer abschreiben kann. Genau das trifft auf Energie zu, die als Abgas durch den Kamin eines produzierenden Unternehmens „gejagt“ wird. Dass es auch anders geht, beweist die Firma HTA. Mit ihren Energierückgewinnungsanlagen, kurz „ER-Box“, holen die Herforder Spezialisten aus dem vermeintlich nicht mehr nutzbaren Abgas noch jede Menge Energie.

Heiß sind die Abgase, die schlussendlich ihren Weg durch den Schornstein nehmen. Viel zu heiß, um sie ungenutzt einfach in die Luft zu pusten. Hier setzt das „ER-Box“-System von HTA an. Der integrierte Abgas-Bypass ermöglicht je nach Ausführung eine Bypass-Fähigkeit von bis zu 100 %. Das Abgas wird über einen Stutzen in die Box geleitet und dort mittels Wärmetauscher für das Erhitzen von zum Beispiel Wasser oder Wärmeträgeröl verwendet. Anschließend wird das deutlich kältere Abgas über einen weiteren Stutzen wieder in den Schornstein zurückgeführt.

Die „ER-Box“ ist so ausgelegt, dass sie universell für jede Branche einsetzbar ist – von der Druck- über die Lebensmittel- bis hin zur chemischen Industrie. Die Installationsmöglichkeiten sind ebenfalls hochflexibel. Die kompakte Bauweise ermöglicht den unmittelbaren Anschluss an den Kamin. Falls wenig Platz zur Verfügung steht, sind aber auch Rohrleitungen zur Distanzüberbrückung möglich. Eine Montage auf dem Hallendach ist ebenfalls möglich. Und für eine besonders einfache Inbetriebnahme bietet HTA die Lieferung in einem geschlossenen Container an, sozusagen als Plug-and-Play-Lösung, die zudem noch einen Schallschutz-Vorteil bietet.

Mit der „ER-Box“ verwandelt HTA den Schornstein vom passiven Abgasschacht in einen aktiven Energielieferanten. Nach Kundenwunsch werden die nötigen Anschlüsse etwa für die Warmwasserversorgung selbstverständlich komplett vorinstalliert mitgeliefert. Durch den modularen Aufbau der Anlagen kann ein breites Leistungsspektrum mit Standard-Baugrößen abgedeckt werden. Die sicherheitstechnische Ausrüstung sowie Armaturen, Pumpen und Steuerungen vervollständigen den Lieferumfang. Eine Amortisation ergibt sich meist schon nach kurzer Zeit.

HTA WärmeRückgewinnung im Internet:
www.hta.de

Effiziente Prozessbeheizung im Internet:
www.htt.de

Seit 1967 steht der Name HTT energy GmbH mit Sitz im ostwestfälischen Herford für Prozesswärmegewinnung mittels Thermalöl-Technologie. Mit seinen Anlagen liefert HTT immer die gradgenaue Temperatur für jede Art von Produktionsprozess: von -120° C bis + 450° C und von 3 bis 30.000 kW – sicher, konstant, effizient und umweltschonend. Bis heute sind weit mehr als 11.000 Anlagen ausgeliefert: Thermalölkessel, Elektroerhitzer und Temperiergeräte, Heiz-Kühl-Tiefkühlanlagen, Abhitzesysteme, Dampferzeuger – von der kleinen Laboranlage bis zur hochkomplexen Reaktortemperierung. Alle wesentlichen Komponenten des thermischen Apparatebaus gehören zum HTT-Lieferprogramm. HTT-Kunden vertrauen auf die langjährige Erfahrung, die konsequent eigen Herstellung, das vielfältige Dienstleistungsspektrum und die Fachkompetenz der interdisziplinären Entwicklungs-Teams

Kontakt:
HTT Energy GmbH
Thorsten Stahlberg
Füllenbruchstrasse 183
32051 Herford
052213850
sales@htt.de
http://www.htt.de

Teilen Sie diesen Presseartikel