KÖNNEN KARRIEREFRAU UND HAUSFRAU DAS KRIEGSBEIL BEGRABEN?

Mit der Veranstaltung “FRAUSEIN IN ECHZEIT” will der Ruhland Verlag ein Zeichen setzen: nur wenn die Frauen kooperieren, werden sie überleben.

Wenn ein Mensch in seiner ureigensten Identität nicht bestätigt wird, stirbt er. Wenn eine Frau also wesentliche Bereiche ihres Frauseins ausklammert, geht sie unter. Um dem vorzubeugen, veranstaltet der Ruhland Verlag am 12.11.2011 in den Räumen der Goethe-Universität auf dem Campus Westend eine Konferenz “FRAUSEIN IN ECHTZEIT”.

Es ist im Interesse aller Frauen, eine zufriedenstellende Antwort auf die Frage nach ihrer Identität zu finden. Karrierefrauen stehen hier neben den Hausfrauen und Müttern. Denn sie alle wollen wissen, wer sie als Frauen wirklich sind. Und: von der Art und Weise, wie wir heute unser Frausein leben, hängt die Zukunft unserer Gesellschaft ab.
Die Veranstaltung steht unter dem Motto “Die Frauen haben heute sicher mehr Rechte. Aber mehr Macht hatten sie früher. ” Am 12. November 2011 erwartet der Ruhland Verlag Referentinnen, die unterschiedlicher nicht sein können und die einen ganzen Tag lang aus verschiedenen Perspektiven beleuchten werden, was Frausein ausmacht. Denn darüber wird heutzutage hitzig debattiert.

Unter den Referentinnen ist die Autorin des Ruhland Verlags, die Finnin Pirjo Alajoki, die darüber sprechen wird, was unsere Denkmuster mit dem Frausein machen.

Birgit Kelle (Publizistin) beleuchtet, wie man heute Feministin sein kann, ohne dass es der Frau schadet. Gabriele Kuby (Publizistin) stellt dar, wie echte sexuelle Befreiung aussehen könnte. Maria Steuer (Kinderärztin und systemische Paar- und Familientherapeutin) beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Rollenwandels auf unsere Kinder und damit die Gesellschaft der Zukunft. Anna Záborská (EU-Abgeordnete) spricht über die Auswirkungen der EU-Frauenpolitik auf das Leben der Frauen im Alltag. Weitere Themen sind unter anderem Rollendenken, Festlegungen und deren Auswirkungen auf unsere Identität, Formen und Folgen der Abwertung des Weiblichen und vieles mehr.
Der 1972 gegründete Ruhland Verlag in Frankfurt am Main ist ein
traditionsreiches Unternehmen, das seit seiner Gründung auf die Herstellung
von Lehrmaterial für Bildungsunternehmen spezialisiert war und
in den letzten Jahren als Versandbuchhandel agierte. Nun entsteht nach
und nach ein neues Segment mit ausgewählten Werken, welche die
verschiedenen Facetten weltanschaulicher Fragen beleuchten.
Ruhland Verlag
Kaarina Horn
Ostparkstraße 45
60385 Frankfurt
horn@ruhland-verlag.de
0173 6682055
http://www.ruhland-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.